Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 17. Jänner 2018, 14:05 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 17. Jänner 2018, 14:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Geldpolitik: Uneinigkeit in der EZB

FRANKFURT/LINZ. Die Zinsen bei Geschäftsbanken verharren auf historisch niedrigem Niveau.

Am 26. Oktober hält die Europäische Zentralbank (EZB) ihre nächste Ratssitzung ab. Finanzmärkte und Anleger warten auf die Ankündigung, ob und wann die ultralockere Geldpolitik gestrafft wird. Zwar rechnen viele mit einer Leitzinserhöhung erst 2019, jedoch sollte das umstrittene Anleihenkauf-Programm 2018 zurückgefahren werden.

In der EZB herrscht aber Uneinigkeit. Der aus Belgien stammende EZB-Chefvolkswirt Peter Praet präsentierte gestern, Donnerstag, Argumente für eine zeitliche Ausdehnung der Anleihenkäufe. Die deutsche EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger sagte am Montag: "Wir müssen zu Beginn des kommenden Jahres damit beginnen, unsere Anleihenkäufe zurückzufahren."

Das Zinsniveau ist historisch niedrig, wie der aktuelle OÖN-Konditionenvergleich zeigt. Im Vergleich zum September haben zwei von 18 Banken die Sparzinsen noch einmal gesenkt, ein Institut ging bei den Kreditzinsen nach unten. Eine weitere Bank erhöhte hingegen sogar die Kreditzinsen. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (az) 13. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Inflationsrate stieg auf 2,1 Prozent

WIEN. Getrieben auch von höheren Treibstoffpreisen ist die Inflationsrate in Österreich 2017 im Gesamtjahr ...

Wer folgt auf Voest-Chef Eder? Eder.

LINZ. Der Konzernchef hat im kleinen Kreis angekündigt, über 2019 hinaus an der Spitze zu bleiben.

Müssen wir uns im Hotel an Roboter-Rezeptionisten gewöhnen?

LINZ/WIEN. Die menschliche Dienstleistung bleibt, doch im Tourismus wird vieles automatisiert.

Europa will gegen den Plastikmüll vorgehen

BRÜSSEL. Produkte aus Plastik sollen ab 2030 entweder wiederverwendbar oder leicht zu recyceln sein, ...

Oberösterreichische Baufirma mit Millionenpleite

VÖCKLABRUCK. Nach einem massiven Wasserschaden auf einer Baustelle musste das Bauträgerunternehmen LIV ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!