Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 1. Juli 2016, 11:57 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Freitag, 1. Juli 2016, 11:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

GM-Tochter Opel schrieb 2015 immer noch Verlust

BERLIN. Die deutsche Tochter Opel des US-Autobauers General Motors (GM) hat im vergangenen Jahr immer noch rote Zahlen geschrieben.

Opel

GM will in Rüsselsheim investieren. Bild: Reuters

"Der Turnaround ist eine schwierige Sache. Aber wir wollen 2016 trotzdem die Gewinnschwelle erreichen", sagte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann der Zeitschrift "Auto Bild". Das letzte Mal, das GM einen Gewinn in Europa verbucht hatte, war 1999.

Auf die Frage, wie das vergangene Jahr für Opel gelaufen sei, sagte Neumann: "Wir hatten schon ein Quartal, wo wir fast eine schwarze Null geschafft haben. Insgesamt haben wir die Verluste in den ersten drei Quartalen 2015 deutlich reduziert". Opel sei nach wie vor auf einem Sparkurs. "Aber wir können uns nicht zum Erfolg sparen", ergänzte er.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 10. Januar 2016 - 09:47 Uhr
Weitere Themen

AUA streicht 300 Osteuropa-Flüge

WIEN. Die AUA streicht im Juli und August 300 Flüge - von insgesamt 23.000.

386.772 Österreicher im Juni ohne Job

WIEN. Ende Juni waren in Österreich 319.969 Menschen auf Jobsuche, das ist ein Rückgang um 0,1 Prozent ...

Maschinenbau aus Gurten für die ganze Welt

GURTEN. Wie aus einem Schlossereibetrieb in 50 Jahren ein Konzern mit 90 Prozent Exportquote und 700 ...

Forschungsmillionen fließen nach Oberösterreich

LINZ. K1-Zentren: An drei von sieben neuen Kompetenzzentren sind das Land und heimische Betriebe ...

Amstettner Umdasch-Gruppe steigerte Umsatz und Gewinn

AMSTETTEN. Das Familienunternehmen profitiert vom Wachstum in der Schalungstechnik – ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!