Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Jänner 2017, 01:00 Uhr

Linz: -6°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Jänner 2017, 01:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Deutsche Bank machte fast sieben Milliarden Euro Verlust

FRANKFURT. Die erste Jahresbilanz des neuen Deutsche-Bank-Chefs John Cryan fällt tiefrot aus.

Deutsche Bank streicht 1000 Stellen

Bild: EPA

Vor Steuern steht für 2015 ein Verlust von 6,1 Milliarden Euro zu Buche, wie Deutschlands größtes Geldhaus am Mittwochabend mitteilte. Unter dem Strich beläuft sich das Minus auf 6,7 Milliarden.

Grund sind nach wie vor schwelende Rechtsstreitigkeiten. Zudem hat Cryan der Deutschen Bank einen weiteren großen Umbau verordnet. Allein der Abbau von rund 4000 Jobs in Deutschland, der Großteil im Privatkundengeschäft, kostet rund eine Milliarde Euro. Diese Belastungen wurden bereits in das Schlussquartal gebucht, das deshalb ebenfalls mit einem Verlust abgeschlossen wurde. Details zum abgelaufenen Geschäftsjahr sollen am 28. Jänner präsentiert werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 20. Januar 2016 - 21:02 Uhr
Weitere Themen

Wem gehört die Linzer Mozartkreuzung?

LINZ. Frequenzstark: Eine alte Kaufmannsfamilie, ein Kloster, drei Tschechinnen und ein Linzer Investor ...

Fahren unsere Autos bald alle elektrisch?

LINZ. Elektro-Autos sind noch Exoten auf unseren Straßen.

Seit 2010 sperrten die Banken in Oberösterreich 75 Filialen zu

LINZ. Wegen Kostendruck und Online-Banking - Es gibt aber immer noch rund 800 Bankstellen.

Die Frauen dominierten das Börsespiel

LINZ. Bei der Abschlussgala erzählten die besten Teilnehmer über ihren Weg zum Erfolg und was dieser für ...

Vom Fußballstadion bis zum Weltkulturerbe

LEONDING. Leondinger Rohrhersteller Poloplast baut Kanal- und Abflusssysteme für unterschiedlichste Bauwerke.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!