Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 6. Mai 2015, 14:32 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 6. Mai 2015, 14:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Commerzbank bittet um Geduld

FRANKFURT. Die Commerzbank macht Investoren und Mitarbeitern wenig Hoffnung auf schnelle Erfolge ihres Konzernumbaus.

„Eine umfassende strategische Neuausrichtung kostet Kraft, Zeit und Geld“, sagte Vorstandschef Martin Blessing gestern bei der Bilanzpresskonferenz in Frankfurt.

Im Zuge dieses Konzernumbaus wird die Bank bis zu 6000 Arbeitsplätze streichen, davon nach Gewerkschaftsangaben allein 3400 in den Filialen. Blessing verteidigte gestern diesen Personalabbau als „leider notwendig“.

Im Konzern blieben zu Jahresende nur sechs Millionen Euro Gewinn übrig, unter anderem weil die Commerzbank wegen der getrübten Gewinnaussichten der nächsten Jahre ihre steuerlichen Verlustvorträge nicht voll nutzen kann. Ohne Sondereffekte hätte der Jahresüberschuss bei fast einer Milliarde Euro gelegen, so Blessing.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Februar 2013 - 02:24 Uhr
Weitere Themen

Miba steigert Ergebnis auf 669 Millionen Euro

LAAKIRCHEN. Die oberösterreichische Miba, Zulieferer für die Auto- und Investitionsgüterindustrie, hat ...

Verbund im ersten Quartal mit mehr Gewinn und Umsatz

WIEN. Der börsennotierte Stromkonzern Verbund hat im ersten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert.

Wechsel des Energieanbieters kann bis zu 559 Euro pro Jahr bringen

WIEN. Der Wechsel des Strom- und Gaslieferanten kann in Österreich derzeit - je nach Region - bis zu 559 ...

Ölpreis schnellt nach oben

LONDON. Nach seinem Absturz in der zweiten Jahreshälfte 2014 erholt sich der Ölpreis rascher als erwartet.

Glücksspiel wuchs 2014: Sportwetten profitierten von Automatenverbot

WIEN. Das sinkende Angebot von Glücksspielautomaten tat dem Zockverhalten der Österreicher 2014 keinen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!