Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. April 2018, 20:50 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. April 2018, 20:50 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Commerzbank bittet um Geduld

FRANKFURT. Die Commerzbank macht Investoren und Mitarbeitern wenig Hoffnung auf schnelle Erfolge ihres Konzernumbaus.

„Eine umfassende strategische Neuausrichtung kostet Kraft, Zeit und Geld“, sagte Vorstandschef Martin Blessing gestern bei der Bilanzpresskonferenz in Frankfurt.

Im Zuge dieses Konzernumbaus wird die Bank bis zu 6000 Arbeitsplätze streichen, davon nach Gewerkschaftsangaben allein 3400 in den Filialen. Blessing verteidigte gestern diesen Personalabbau als „leider notwendig“.

Im Konzern blieben zu Jahresende nur sechs Millionen Euro Gewinn übrig, unter anderem weil die Commerzbank wegen der getrübten Gewinnaussichten der nächsten Jahre ihre steuerlichen Verlustvorträge nicht voll nutzen kann. Ohne Sondereffekte hätte der Jahresüberschuss bei fast einer Milliarde Euro gelegen, so Blessing.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Februar 2013 - 02:24 Uhr
Mehr Wirtschaft

Hochprozentige Renditen

Spitz: Die Eigentümerfamilie Scherb beweist seit 1945, dass sie ein Gespür fürs Geschäft hat.

Saatbau Linz: "Wir fürchten uns nicht vor Baysanto"

LINZ. Übernahme von Monsanto durch Bayer kurz vor dem Abschluss.

Käufer für Toys'R'Us-Märkte in Österreich gefunden

WIEN/KÖLN. Für die 93 Einkaufsmärkte des zusammengebrochenen US-Spielwarenhändlers Toys'R'Us in ...

Strengere EU-Vorgaben freuen den heimischen Maschinenbauer Erema

ANSFELDEN. Höhere Verwertungs-Quoten für Kunststoff steigern Nachfrage nach Recycling-Anlagen.

Die Donau als Wirtschafts-Ader

LINZ. Die Donau ist Energiequelle, Tourismusmagnet und Transportweg.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!