Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 30. Mai 2015, 18:23 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Samstag, 30. Mai 2015, 18:23 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Commerzbank bittet um Geduld

FRANKFURT. Die Commerzbank macht Investoren und Mitarbeitern wenig Hoffnung auf schnelle Erfolge ihres Konzernumbaus.

„Eine umfassende strategische Neuausrichtung kostet Kraft, Zeit und Geld“, sagte Vorstandschef Martin Blessing gestern bei der Bilanzpresskonferenz in Frankfurt.

Im Zuge dieses Konzernumbaus wird die Bank bis zu 6000 Arbeitsplätze streichen, davon nach Gewerkschaftsangaben allein 3400 in den Filialen. Blessing verteidigte gestern diesen Personalabbau als „leider notwendig“.

Im Konzern blieben zu Jahresende nur sechs Millionen Euro Gewinn übrig, unter anderem weil die Commerzbank wegen der getrübten Gewinnaussichten der nächsten Jahre ihre steuerlichen Verlustvorträge nicht voll nutzen kann. Ohne Sondereffekte hätte der Jahresüberschuss bei fast einer Milliarde Euro gelegen, so Blessing.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Februar 2013 - 02:24 Uhr
Weitere Themen

Frankenschock holt die Banken ein: Kreditnehmer klagen Schäden ein

LINZ/WIEN. Der plötzliche Kursanstieg des Schweizer Franken im Jänner hat ein juristisches Nachspiel.

Brauriesen schmücken sich mit Handwerksbier

LINZ. Viele Konsumenten wollen Bierspezialitäten – Kleinstbrauer stacheln Massenerzeuger an, bleiben aber ...

Schuhhandel in Bewegung: CCC fasst Fuß, Humanic-Mutter strauchelt

LINZ/GRAZ. Leder & Schuh AG will Teile des Konzerns abstoßen – CCC eröffnet seine 24. Filiale in Österreich.

Vom Bauernhof über Heuballen zum Schmierstoff

SIGHARTING. Obereder: Ein Sighartinger Familienbetrieb wächst kontinuierlich in nur scheinbar ...

Kinderbetreuung nur in jeder 20. Firma

LINZ. Familienbund will den Anteil in Oberösterreich mit Hilfsmaßnahmen steigern.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!