Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 22. Juli 2017, 16:51 Uhr

Linz: 26°C Ort wählen »
 
Samstag, 22. Juli 2017, 16:51 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Commerzbank bittet um Geduld

FRANKFURT. Die Commerzbank macht Investoren und Mitarbeitern wenig Hoffnung auf schnelle Erfolge ihres Konzernumbaus.

„Eine umfassende strategische Neuausrichtung kostet Kraft, Zeit und Geld“, sagte Vorstandschef Martin Blessing gestern bei der Bilanzpresskonferenz in Frankfurt.

Im Zuge dieses Konzernumbaus wird die Bank bis zu 6000 Arbeitsplätze streichen, davon nach Gewerkschaftsangaben allein 3400 in den Filialen. Blessing verteidigte gestern diesen Personalabbau als „leider notwendig“.

Im Konzern blieben zu Jahresende nur sechs Millionen Euro Gewinn übrig, unter anderem weil die Commerzbank wegen der getrübten Gewinnaussichten der nächsten Jahre ihre steuerlichen Verlustvorträge nicht voll nutzen kann. Ohne Sondereffekte hätte der Jahresüberschuss bei fast einer Milliarde Euro gelegen, so Blessing.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Februar 2013 - 02:24 Uhr
Weitere Themen

Der Ritterschlag des Facebook-Chefs für ein Start-up aus Oberösterreich

LINZ. Entscheidungs-App swell ist Partner von Facebook – Gründer sind drei Oberösterreicher

Oberösterreichs Baukonzerne sind in Familienhand

Hinteregger hat Dywidag nun vollständig übernommen, die großen Firmen Swietelsky und Habau gehören jeweils ...

Kleinaktionäre decken Linz Textil mit Klagen ein

Drittes Verfahren gestartet: Nach umstrittenem Villenkauf werden Informationspolitik und Veranlagung vor ...

Vor 65 Jahren wuchs Europa zusammen

Frankreich, Deutschland, Italien und die Benelux-Staaten gründeten 1952 die EGKS.

Diesel-Affäre: Haben sich Autobauer abgesprochen?

BERLIN. Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler unter Kartellverdacht – Hersteller wollten sich ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!