Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 9. Dezember 2016, 02:54 Uhr

Linz: -2°C Ort wählen »
 
Freitag, 9. Dezember 2016, 02:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Boeing will in Südostasien durchstarten

CHICAGO. Boeing schätzt den Bedarf an Flugzeugen in Südostasien auf 3750 Stück in den nächsten 20 Jahren.

Bis 2036 sollen in Südostasien rund 4000 neue Flugzeuge verkauft werden. Davon geht der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing aus. Grund dafür ist eine steigende Nachfrage von Kurz-und Mittelstreckenmaschinen. Hauptabnehmer sind vor allem Billigairlines aus Indonesien, Myanmar und Vietnam. Boeing geht von einem Umsatz von 550 Milliarden US Dollar (rund 488 Milliarden Euro) aus. "Besonders stark wird nach der Boeing 737 sowie dem Airbus A320 gefragt", sagt der Boing Vizepräsident für Indien und den asiatisch-pazofischen Raum, Dinesh Keskar.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. Februar 2016 - 09:38 Uhr
Weitere Themen

Vom Garantiezins ist nicht mehr viel übrig

LINZ / WIEN. Lebensversicherung: Ab 1. Jänner darf den Kunden nur noch eine Verzinsung von höchstens 0,5 ...

Trumps Kommando-Wirtschaft

Donald Trump twittert, und die Boeing-Aktie bricht ein. US-Wirtschaftsbosse verunsichert.

Asamer-Brüder werden wieder Manager

OHLSDORF. Sie kaufen die Kies & Betonwerke GmbH aus Asamer Baustoffe heraus und führen sie selbst weiter.

Ein Glückspiel, das sich als Geldanlage tarnt

LINZ. Binäre Optionen sind riskante Termingeschäfte mit hoher Wahrscheinlichkeit eines Totalverlusts.

Anton Schlecker muss auf die Anklagebank

STUTTGART. Ex-Drogeriemarktkönig soll vor der Pleite seines Konzerns Millionen beiseitegeschafft haben.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!