Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 24. August 2016, 03:30 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 24. August 2016, 03:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Boeing will in Südostasien durchstarten

CHICAGO. Boeing schätzt den Bedarf an Flugzeugen in Südostasien auf 3750 Stück in den nächsten 20 Jahren.

Bis 2036 sollen in Südostasien rund 4000 neue Flugzeuge verkauft werden. Davon geht der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing aus. Grund dafür ist eine steigende Nachfrage von Kurz-und Mittelstreckenmaschinen. Hauptabnehmer sind vor allem Billigairlines aus Indonesien, Myanmar und Vietnam. Boeing geht von einem Umsatz von 550 Milliarden US Dollar (rund 488 Milliarden Euro) aus. "Besonders stark wird nach der Boeing 737 sowie dem Airbus A320 gefragt", sagt der Boing Vizepräsident für Indien und den asiatisch-pazofischen Raum, Dinesh Keskar.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. Februar 2016 - 09:38 Uhr
Weitere Themen

Terminal Tower: Leere Büros kosteten Staat zehn Millionen Euro

LINZ/WIEN. Die Affäre um die Einmietung der Linzer Finanzämter im Terminal Tower lässt auch die ...

"Insolvenzrecht für Länder und Gemeinden geboten"

WIEN. Der Berichtsentwurf zum Hypo-Untersuchungsausschuss, erstellt von Verfahrensrichter Walter ...

Oberbank-Chef will "keinen Zentimeter vom Expansionskurs abrücken"

LINZ. Während viele Banken Filialen schließen und Mitarbeiter abbauen, will Oberbank-Generaldirektor Franz ...

Volkswagen kommt Prevent weit entgegen, um Lieferboykott zu stoppen

WOLFSBURG. Ein 19-stündiger Verhandlungsmarathon war nötig.

Moody’s schätzt Lage der Banken besser ein

WIEN. Die US-Ratingagentur hat den Ausblick für die Kreditwürdigkeit der österreichischen Banken in den ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!