Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Jänner 2017, 23:05 Uhr

Linz: -6°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Jänner 2017, 23:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Boeing will in Südostasien durchstarten

CHICAGO. Boeing schätzt den Bedarf an Flugzeugen in Südostasien auf 3750 Stück in den nächsten 20 Jahren.

Bis 2036 sollen in Südostasien rund 4000 neue Flugzeuge verkauft werden. Davon geht der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing aus. Grund dafür ist eine steigende Nachfrage von Kurz-und Mittelstreckenmaschinen. Hauptabnehmer sind vor allem Billigairlines aus Indonesien, Myanmar und Vietnam. Boeing geht von einem Umsatz von 550 Milliarden US Dollar (rund 488 Milliarden Euro) aus. "Besonders stark wird nach der Boeing 737 sowie dem Airbus A320 gefragt", sagt der Boing Vizepräsident für Indien und den asiatisch-pazofischen Raum, Dinesh Keskar.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. Februar 2016 - 09:38 Uhr
Weitere Themen

Niki-Betriebsrat fürchtet Arbeitsplatzverlagerung

WIEN. Der Betriebsrat der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki Luftfahrt ("flyniki") fürchtet eine ...

Uber zahlt Millionensumme

SAN FRANCISCO. Mit einer Millionenzahlung räumt der umstrittene US-Fahrdienstanbieter Uber Vorwürfe der ...

Die besten Börsespieler des Landes

LINZ. "Jetzt bin ich auf den Geschmack gekommen", sagte Maria Wanner aus Innerschwand bei der ...

Samsung will am Montag über Gründe des Note-7-Debakels berichten

SEOUL. Samsung will nach monatelangen Untersuchungen den Grund für die Brände bei seinem Smartphone Galaxy ...

Wie geht die voestalpine mit Trumps Drohungen um?

LINZ. Linzer Konzern hält an geplanter Investition in Mexiko fest.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!