Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:57 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Amazon meldet Patent für fliegende Warenhäuser an

SEATTLE. Der Onlinehändler Amazon hat ein Patent für fliegende Warenhäuser angemeldet. Dabei geht es um Luftschiffe, von denen Drohnen für ihre Lieferungen aus dem Himmel herabschweben.

"Prime Air" wird der Drohnen-Dienst von Amazon heißen. Bild: (APA/EPA/AMAZON / HANDOUT)

Amazons Idee ist zwar schon zwei Jahre alt, die Patentanmeldung wurde aber erst jetzt von einem Technologieanalysten entdeckt. Darin bezeichnet der US-Konzern seine Lagerplätze in der Luft als "fliegende Erfüllungszentren".

Die Luftschiffe sollen knapp 14 Kilometer über der entsprechenden Lieferregion schweben. Die bestellten Waren sollen dann mittels Drohnen zum Kunden gebracht werden. Das schwebende Warenhaus soll selbst wiederum durch kleinere Luftschiffe aufgefüllt werden.

Amazon setzt seit jeher auf massive Investitionen, um damit das Wachstum anzukurbeln und Marktanteile auszubauen. Dabei geht es immer mehr um schnellere Auslieferungen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 29. Dezember 2016 - 21:59 Uhr
Weitere Themen

A1-Chefin Schramböck muss gehen

WIEN. Die oberste Managerin des größten österreichischen Telekomanbieters A1 Telekom, Margarete ...

Preistreiber Sprit: Inflationsrate auf 2,4 Prozent gestiegen

WIEN. Die Inflationsrate ist im September auf 2,4 Prozent gestiegen, nach 2,1 Prozent im August.

Wenige Kartenzahlungen: Warum das Bargeld den Österreichern heilig ist

WIEN / LINZ. 155 bargeldlose Transaktionen pro Kopf im Vorjahr – In Norwegen waren es 494.

Hoffnungsschimmer für Reifen Bruckmüller

Nach Insolvenzantrag ist außergerichtliche Einigung möglich.

Dow Jones auf Rekordkurs, Börsespiel nimmt Fahrt auf

NEW YORK / LINZ. Wer jetzt beim Börsespiel einsteigt, hat noch gute Siegchancen
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!