Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 30. Juni 2016, 21:32 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 30. Juni 2016, 21:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Allianz Österreich erzielte im Vorjahr mehr Gewinn

WIEN. Die Allianz Österreich konnte im Vorjahr bei stabilen Prämieneinnahmen von 1,38 Milliarden Euro (minus 0,1 Prozent) den Jahresgewinn um 16,6 Prozent auf 93,3 Millionen Euro steigern, gab der Vorstandsvorsitzende Wolfram Littich gestern bei der Bilanzpressekonferenz bekannt.

Zum derzeitigen Niedrigzins-Umfeld sagte Littich, es sei wichtig, dass Vertrag und Veranlagung die gleich langen Fristen haben. Das sei bei der Allianz der Fall. Der durchschnittliche Garantiezins bei der Lebensversicherung liege bei 2,74 Prozent, der Veranlagungsertrag bei 3,3 Prozent. Die Allianz könne ihren Verpflichtungen also leicht nachkommen.

Die Zahl der Beschäftigten ist im Vorjahr um 108 auf 3791 Mitarbeiter gestiegen. Die Allianz suche aber weiter Mitarbeiter, sagte Littich.

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. März 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Geld verdienen mit dem Brexit

LONDON. Das Brexit-Votum hat Schockwellen durch die Wirtschaft gesandt und Unternehmen und Investoren ...

Um 15 Euro durch Europa: Markt für Fernbusse nimmt enorm Fahrt auf

LINZ/WIEN. Pünktlich zum Start der Hauptreisezeit kommt erneut Bewegung in den heimischen Fernbusmarkt.

FACC-Hauptaktionär AVIC entsendet He Shengqiang in den Aufsichtsrat

RIED IM INNKREIS. Der chinesische Haupteigentümer des oberösterreichischen Luftfahrtzulieferers FACC, AVIC ...

HTI hat Finanzierungsprobleme - Bilanz 2015 wieder verschoben

ST. MARIEN/WIEN. Der Auto- und Luftfahrtzulieferer HTI mit Sitz in St.

Österreich hat schlechte Karten im Streit um Handelsabkommen CETA

BRÜSSEL/WIEN. Der Vertrag zwischen der EU und Kanada könnte auf EU-Ebene fixiert werden
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!