Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. Jänner 2018, 01:03 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. Jänner 2018, 01:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

AUA landet nicht beim Billigableger Eurowings

WIEN. Die österreichische Lufthansa-Tochter AUA (Austrian Airlines) hat kolportierte Befürchtungen zurückgewiesen, sie könnte innerhalb des Lufthansa-Konzerns beim Billigableger Eurowings landen.

Bild: (Werk)

Das Gerücht sei falsch, sagte AUA-Sprecher Peter Thier gestern, Dienstag. Vielmehr investiere der Konzern mehr als 100 Millionen Euro in die "Premiummarke" Austrian Airlines. Eurowings sei keine Konkurrenz für die AUA, sondern eine "komplementäre Ergänzung".

Die "Presse" hatte in ihrer gestrigen Ausgabe von Sorgen innerhalb der AUA berichtet, die Airline könnte dank ihrer günstigen Kostenstruktur bei Eurowings eingegliedert werden. Zumal nur Lufthansa und Swiss den Premium-Status sicher hätten. Thier sagte, die AUA sei ebenfalls ein "etablierter Premium-Carrier". Zu den Investitionen der AUA zählen laut Thier: zwei zusätzliche Airbus A320 für den Nachbarschaftsverkehr mit Deutschland, ein neuer Langstreckenflieger ab 2018, die Übernahme von fünf Airbus-Flugzeugen von Air Berlin ab März/April und eine neue "Premium Eco"-Klasse auf allen Langstreckenflügen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Januar 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Tausende Anleger könnten nach Pleite bei Wienwert Millionen verlieren

LINZ / WIEN. Umstrittener Immobilienentwickler kann Anleihen nicht mehr zurückzahlen.

Quartett aus Hagenberg entwickelt künstlichen Butler

LINZ / WIEN. Zahl der Gründungen erreichte 2017 ein Zehn-Jahres-Hoch.

Wie Oberösterreichs Möbelhersteller dem schwierigen Markt trotzen

Team 7 investiert 20 Millionen Euro, Generationswechsel bei Joka in Schwanenstadt.

Mehr Technik-Studenten an der Linzer Universität

LINZ. Ein Plus von 13 Prozent in den MINT-Fächern.

Die Lebensmittel-Exporte haben deutlich angezogen

BERLIN / WIEN. Österreichs Betriebe verkauften im Vorjahr vor allem Getränke, Fleisch und Milchprodukte ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!