Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 24. September 2016, 22:54 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Samstag, 24. September 2016, 22:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Genderwahn: Wenn der Hinweis auf männlich/weiblich nicht mehr reicht

Genderwahn: Wenn der Hinweis auf männlich/weiblich nicht mehr reicht

LINZ. 59 oberösterreichische Firmen wurden wegen unkorrekter Stelleninserate angezeigt.

Kommentare (121)

Mineralölkonzern OMV

Gas Connect: Wenn der Staat ein rentables Gasnetz aus der Hand gibt

Mineralölkonzern OMV zieht den umstrittenen Verkauf seiner Pipeline-Tochter durch.

Kommentare (4)

Rübig-Gruppe baut Standorte in Wels und USA aus

Rübig-Gruppe baut Standorte in Wels und USA aus

WELS. Metallunternehmen feiert 70-jähriges Bestehen – Umsatz steigt heuer zweistellig, Expansion auch in Asien.

Türkei Fahne

Moody's senkte Kreditwürdigkeit der Türkei auf Ramschniveau

WASHNGTON. Die US-Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit der Türkei auf Ramschniveau herabgestuft.

Kommentare (9)

Geld macht doch glücklich

Geld macht doch glücklich

Der Schweizer Star-Ökonom Bruno Frey forscht, was Menschen glücklich macht. Im Interview erklärt er, warum Geld der wichtigste Glücksfaktor ist.

Kommentare (1)

125 Jahre Hypo Oberösterreich

125 Jahre Hypo: Fitnesstest bestanden

„Das ist ein gutes Alter für eine Bank“, sagte Generaldirektor Andreas Mitterlehner bei der 125-Jahr-Feier der Hypo Oberösterreich am Donnerstagabend auf dem Maindeck beim Ars Electronica Center.

Alles oder nichts auf den Agrarmärkten

Alles oder nichts auf den Agrarmärkten

SANKT VALENTIN. Case-Steyr-Manager Andreas Klauser über Fluch und Chancen neuer Technik.

Kommentare (2)

Ein Holzbau für Insider

Ein Holzbau für Insider

LINZ. Mitten in Alt-Urfahr ist ein mehrgeschoßiges Wohnhaus errichtet worden. Wer es nicht von innen sieht, kommt kaum auf die Idee, dass es aus Holz ist.

Sommersaison brachte deutlichen Gästezuwachs

Sommersaison brachte deutlichen Gästezuwachs

WIEN. Österreichs Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sind heuer im Sommer (Mai bis August) deutlich besser gebucht gewesen als im Vorjahr.

OÖN-Börsespiel 2016: In fünf Tagen geht es los

OÖN-Börsespiel 2016: In fünf Tagen geht es los

LINZ. Heuer können die Teilnehmer auch auf dem Smartphone handeln – Hauptpreis ist ein Citroën C3.

Mahnende Worte und leichte Drehorgelmusik

Mahnende Worte und leichte Drehorgelmusik

Am wunderbar lauen Donnerstagabend lud die VKB-Bank zum Sommerabschluss-Empfang.

Kommentare (1)

BMD-Jubiläum mit Minister

BMD-Jubiläum mit Minister

Seit 25 Jahren besteht die Aus- und Weiterbildungsakademie des Steyrer Software-Hauses BMD. Grund genug, dieses gebührend zu feiern.

Oh Schreck, eine Gasleitung ist leck!

LINZ. Strenge gesetzliche Bestimmungen für Erdgasanlagen belasten die Haushalte.

Anschober für Tempo beim Klimaschutz

LINZ. Die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens eröffne der Wirtschaft gute Chancen, sagt Landesrat Rudi Anschober (Grüne).

23. September 2016

Siemens-Technikchef scheidet aus dem Amt - Noch kein Nachfolger

MÜNCHEN. Der deutsche Siemens-Konzern muss sich einen neuen Technologievorstand suchen: Der bisherige Amtsinhaber Siegfried Russwurm werde seinen Ende März 2017 auslaufenden Vertrag nicht verlängern

Kommentare (1)

Druckerpresse

Druckereiverband will "Verantwortung für KV nicht mehr übernehmen"

WIEN. Der Verband Druck & Medientechnik verabschiedet sich aus dem Kollektivvertrag.

Kommentare (4)

Taxi

Attacke auf Taxifahrer: Schenker-Chef geht ins Gefängnis

ESSEN/SINGAPUR. Folgenschwerer Blackout eines Spitzenmanagers im Vollrausch: Jochen Thewes, Chef von rund 67.000 Beschäftigten der größten Deutsche-Bahn-Tochter Schenker, muss nach einer nächtlichen Gewaltattacke auf einen Taxifahrer in Singapur für 14 Tage ins Gefängnis.

Kommentare (13)

Sommer Österreich Urlaub See

Urlaubsland Österreich war heuer im Sommer bestens gebucht

WIEN. In den heimischen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen haben sich heuer im Sommer (Mai bis August) deutlich mehr Urlauber eingebucht als im Vorjahreszeitraum.

"Streit hat Unternehmen geschadet"

"Streit hat Unternehmen geschadet"

LINZ. Energie AG: Leo Windtner geht mit 28. Februar 2017 – Nachfolger soll bis Mitte Dezember gefunden werden – Ob Windtner Aufsichtsratschef wird, ist umstritten.

Video Kommentare (11)

Telekom Austria im Kreuzfeuer zwischen Politik und Betriebsrat

Telekom Austria im Kreuzfeuer zwischen Politik und Betriebsrat

WIEN. Aufsichtsratschef warnt vor Zerschlagung und ist mit Rücktrittsforderungen konfrontiert.

Kommentare (1)

FAB verpackt Gummibärli-Sackerl

FAB verpackt Gummibärli-Sackerl

LINZ. Künftig mehr Arbeit direkt bei den Kunden statt in den geschützten Werkstätten

Kommentare (4)

Innviertler Biso macht als Entwickler weiter

ORT IM INNKREIS. Bei der im Vorjahr in die Zahlungsunfähigkeit geschlitterten Firma Biso Schrattenecker geht nun nicht nur das Handelsgeschäft mit Landtechnik weiter.

Kommentare (1)

Drei Soziallandesräte feiern Geschützte Arbeit

Drei Soziallandesräte feiern Geschützte Arbeit

Geballte politische Prominenz besuchte gestern den Festakt anlässlich "50 Jahre Geschützte Arbeit – FAB" im Ursulinensaal in Linz.

Kommentare (1)

Prominente Referenten beim Controllertreff

Prominente Referenten beim Controllertreff

STEYR. Traditionell ist das Controllerforum (CIS) in Steyr mit 350 Teilnehmern restlos ausverkauft.

IWS: Reformstau wegen Bürokratie und Streit

LINZ. Zuviel Bürokratie, die Interessenskonflikte der Parteien, zu viele Behörden und die Verantwortungsscheue der Verantwortlichen seien für den Reformstau in Österreich verantwortlich.

22. September 2016

Bombardier Bestbieter für neue ÖBB-Nahverkehrszüge

WIEN. Die Firma Bombardier Transportation ist der Bestbieter für die Erneuerung des Nahverkehr-Fuhrparks der ÖBB.

Konsortium kauft 49 % der OMV-Tochter Gas Connect

WIEN. Ein Konsortium aus dem italienischen Gasnetz-Betreiber SNAM und den deutschen Allianz Capital Partners übernimmt 49 Prozent der Anteile an der Gas Connect Austria (GCA), dem Gaspipeline-Betreiber der OMV.

Kommentare (1)

EU-Flagge

Verfahren gegen Österreich wegen Arbeitnehmerfreizügigkeit

BRÜSSEL. Die EU-Kommission ist am Donnerstag gegen zahlreiche Mitgliedsstaaten wegen Nichteinhaltung der Umsetzung der Arbeitnehmerfreizügigkeit und der Entsenderichtlinie vorgegangen.

Kommentare (5)

Bitte Javascript aktivieren!