Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 30. April 2016, 05:24 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Samstag, 30. April 2016, 05:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Sieben Gründe, warum der Handelspakt TTIP scheitern wird

Stop TTIP

BRÜSSEL/WASHINGTON. In den USA fehlt politischer Wille, viele Hürden in Sachfragen, breite Gegnerschaft in EU.

Kommentare (4)

Lebensmittel

VOG Linz: Großhändler, Weinbauer und Ölmüller

LINZ. 100 Jahre Handelshaus: 244 Millionen Umsatz, 479 Beschäftigte.

Weniger Passagiere am Flughafen Linz Turkish rettet Salzburg die Bilanz

Weniger Passagiere am Flughafen Linz

WIEN/LINZ. Minus in Linz wegen weniger Wien-Flügen und politischer Lage in den Urlaubsländern.

Eurozone wächst schneller als die US-Wirtschaft

Eurozone wächst schneller als die US-Wirtschaft

LUXEMBURG. Auch Österreichs Konjunktur hat sich beschleunigt.

Hypo Oberösterreich klagt Kärnten

Hypo Oberösterreich klagt Kärnten

LINZ. Landesbank zieht wegen Heta-Haftungen vor Gericht – Gewinn im Vorjahr verfünffacht.

Länder sind über Maut für Lkw uneins

Länder sind über Maut für Lkw uneins

FRANKENFELS. Oberösterreich klar gegen flächendeckende Abgabe.

Asfinag will heuer knapp eine Milliarde investieren

Asfinag will heuer knapp eine Milliarde investieren

WIEN. Jahresüberschuss stieg 2015 auf 549 Millionen Euro.

Strabag-Auftragspolster deutlich geschrumpft

Strabag-Auftragspolster deutlich geschrumpft

WIEN. Jahresüberschuss des Baukonzerns stieg im Vorjahr um fast ein Viertel auf 156,3 Millionen Euro.

Manner: Gewinn 2015 verdreifacht

Manner: Gewinn 2015 verdreifacht

WIEN. Der börsennotierte Wiener Süßwarenhersteller Manner hat sich 2015 im ersten Geschäftsjahr nach dem teilweisen Einsturz seines Fabriksgebäudes gut erholt.

HAK Braunau gewann FH-Wettbewerb

HAK Braunau gewann FH-Wettbewerb

STEYR. Zum dritten Mal lud die Fachhochschule (FH) Steyr die heimischen Handelsakademien (HAK) zu einem Diplomarbeitswettbewerb rund um die Themen Controlling, Rechnungswesen und Finanzen.

Arbeiterkammer fordert Aus für Konkurrenzklausel

LINZ. Anlässlich eines aktuellen Falls fordert die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) ein weiteres Mal die Abschaffung der Konkurrenzklausel für Arbeitnehmer.

Trends seit 1995: Weniger Zucker, mehr Gemüse

WIEN. Der Konsum von Zucker ist seit 1995 gesunken, während der Gemüseverbrauch zulegte.

Indische Ex-Hypo dementiert Gerücht

KLAGENFURT. Auch bei der Austrian Anadi Bank, die das Inlandsgeschäft der früheren Kärntner Problembank Hypo Alpe Adria übernommen hat, hinterließ der Schuldenschnitt bei der staatlichen Abwicklungsgesellschaft Heta Spuren in der Bilanz 2015.

Auch Verlust bei Porsche SE

STUTTGART. Die schlechten Zahlen des Autoherstellers VW brockten seinem Großaktionär Porsche SE 2015 einen Verlust nach Steuern von 273 Millionen Euro ein.

29. April 2016

Novomatic knackte Umsatzgrenze von zwei Milliarden Euro

WIEN/GUMPOLDSKIRCHEN. Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic hat im Jahr 2015 seinen Umsatz um 5,5 Prozent auf mehr als zwei Milliarden Euro gesteigert.

ÖBB/MAV-Cargo: Ex-Rail-Cargo-Vorstand bekannte sich nicht schuldig

ST. PÖLTEN/WIEN. In St. Pölten hat am Freitag der Untreue-Prozess um den Kauf der ungarischen Güterbahn MAV Cargo durch die ÖBB-Tochter Rail Cargo Austria (RCA) begonnen.

Flächendeckende Länder-Lkw-Maut geplatzt

WIEN. Die Verkehrsreferenten der Bundesländer haben am Freitag bei einem Treffen keinen Beschluss für eine flächendeckende Landes-Lkw-Maut gefasst.

Kommentare (4)

Begas-Affäre: Simandl laut Gutachten nicht verhandlungsfähig

EISENSTADT. Die gerichtliche Aufarbeitung der Begas-Affäre findet zumindest vorerst ohne den früheren Begas-Chef Rudolf Simandl statt.

VW-Aufsichtsratsvorsitzender Hans Dieter Pötsch

Großaktionär Porsche SE: Milliardenverlust bei VW bleibt Ausnahme

STUTTGART/WOLFSBURG. Der Milliardenverlust von Volkswagen im vergangenen Jahr wird nach Erwartung des VW-Großaktionärs Porsche SE eine Ausnahme bleiben.

Flughafen Linz

Weniger Passagiere am Flughafen Linz

WIEN/LINZ. Der Linzer Flughafen hat 2015 als einziger Airport Österreichs weniger Passagiere verzeichnet.

Kommentare (5)

Andreas Mitterlehner, Generaldirektor der Hypo Oberösterreich

Hypo Oberösterreich verfünffachte Gewinn

LINZ. Die Hypo Landesbank hat im Vorjahr ihren Nettogewinn auf rund 31 Millionen Euro gesteigert, obwohl die Bilanz wieder von der Heta belastet wurde.

Kommentare (1)

Telefonieren

Telefonieren und Surfen im Ausland wird billiger

BRÜSSEL. Ab diesem Samstag werden die Roaming-Gebühren für Telefonieren und Internet im EU-Ausland drastisch gesenkt, bevor sie im Juni 2017 endgültig entfallen.

Kommentare (1)

Musik aus der Wolke

Amazon erzielte Rekordgewinn dank Cloud-Geschäfts

SEATTLE. Amazon profitiert von seinem boomenden Geschäft mit Cloud-Diensten mit einem Rekordgewinn. Der weltgrößte Online-Händler verdiente im ersten Quartal 513 Mio. Dollar (451,7 Mio. Euro).

Kommentare (2)

Wirtschaftswachstum: Heiteres Prognoseraten?

Wifo: Österreichs Wachstum beschleunigte sich

WIEN. Gestützt durch die inländische Nachfrage hat sich das Wirtschaftswachstum in Österreich zu Jahresbeginn weiter beschleunigt. Gegenüber dem Vorquartal legte das Bruttoinlandsprodukt real um 0,4 Prozent zu, nach 0,3 Prozent im 4. und 0,2 Prozent im 3. Quartal.

Kommentare (13)

Panama-Papers

Panama Papers: Panama will mit deutschen Steuerbehörden kooperieren

PANAMA STADT/BERLIN. Panama will nach den Enthüllungen der "Panama Papers" über abertausende Briefkastenfirmen mit den deutschen Steuerbehörden zusammenarbeiten.

Kommentare (6)

Zwischen den Bau-Sozialpartnern kracht es heftig

Heftiger Krach zwischen den Bau-Sozialpartnern

LINZ/WIEN. Oberösterreichs Bauinnung und die Gewerkschaft streiten über längere und flexible Arbeitszeiten auf Baustellen. Auch die Bundesebene wurde schon eingeschaltet. Von "Beschimpfung" und "Erpressung" ist die Rede.

Wissen aus Oberösterreich für Putins Luxuskarossen

Wissen aus Oberösterreich für Putins Luxuskarossen

LINZ. Delegation aus Moskau in Linz zu Gast – heimische Zulieferer präsentierten ihre Technologien.

Kommentare (3)

Volkswagen-Konzern: Zwischen Reue und Flucht nach vorne

Volkswagen-Konzern: Zwischen Reue und Flucht nach vorne

WOLFSBURG. VW-Chef Matthias Müller: "Wir sind ein starkes, quicklebendiges Unternehmen".

Bitte Javascript aktivieren!