Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 19. August 2017, 11:25 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Samstag, 19. August 2017, 11:25 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Zwei Soldaten beim Einsatz getötet

BAGDAD. Zwei US-Soldaten sind bei einem Einsatz im Nordirak getötet worden. Zudem wurden dabei am Sonntag fünf weitere Armeeangehörige verwundetet, wie die internationale Koalition zur Bekämpfung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mitteilte.

Erste Berichte wiesen darauf hin, dass der Vorfall nicht in Zusammenhang mit einem Feindkontakt stehe, er werde nun untersucht.

Der US-Kommandant des Anti-IS-Bündnisses, General Stephen Townsend, drückte den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. Die Soldaten seien bei der Bekämpfung eines "bösartigen Feindes" gestorben.

Die USA führen das internationale Anti-IS-Bündnis an. Mit US-Luftunterstützung und Militärberatern am Boden eroberte die irakische Armee im Juli die IS-Hochburg Mossul. Im Norden des Bürgerkriegslandes kontrollieren die Jihadisten immer noch einige Gebiete.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. August 2017 - 17:10 Uhr
Weitere Themen

Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter getötet

MOSKAU. In der russischen Ölstadt Surgut in Sibirien hat ein unbekannter Mann am Samstag acht Menschen mit ...

Finnland-Attacke - Polizei vermutet terroristischen Hintergrund

TURKU. Die Polizei in Finnland vermutet bei der Messerattacke in Turku einen terroristischen Hintergrund, ...

Vater von zwei Spanien-Attentätern "unter Schock"

BARCELONA/RABAT. Der Vater von zwei der mutmaßlichen Attentäter in Spanien hat schockiert auf die ...

Polizei: Angreifer von Barcelona könnte noch am Leben sein

BARCELONA. Nach Angaben der katalanischen Polizei könnte der Attentäter von Barcelona noch am Leben sein.

Terror in Katalonien: Polizei geht von Islamisten-Zelle aus

BARCELONA. Die seit längerem geplanten Attacken in Barcelona und Cambrils waren nicht das Werk von ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!