Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 04:08 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 04:08 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Toter nach Schüssen an Schule in Rockford

ROCKFORD. An einer Schule im US-Bundesstaat Washington ist Berichten zufolge ein Schüler durch Schüsse getötet worden.

Symbolbild Bild: Wodicka

Mindestens fünf weitere Menschen seien bei dem Vorfall am Mittwoch in Rockford verletzt worden, berichtete die Zeitung "The Spokesman Review" unter Berufung auf die Polizei. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden.

Drei der Verletzten seien sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Es bestehe keine Bedrohung mehr, sagte ein Sprecher der Feuerwehr dem Sender KREM 2. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Rockford gehört zu dem Bezirk Spokane, der im Osten des Staates Washington liegt. Der Ort hat rund 460 Einwohner.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. September 2017 - 21:26 Uhr
Weitere Themen

Transsexueller ist rechtliche Mutter seines Kindes

KARLSRUHE. Ein Transsexueller ist rechtlich gesehen die Mutter eines von ihm geborenen Kindes.

Flugpassagier mit einem Kilo Gold im Hintern gefasst

COLOMBO. Beim Versuch, knapp ein Kilo Gold in seinem Hintern ins Ausland zu schmuggeln, ist ein Mann den ...

Österreicher in Jesolo von Drogendealer angegriffen

JESOLO. Ein österreichischer Tourist ist in Jesolo von mehreren Drogendealern angegriffen worden, weil er ...

Selfies mit Leichenteilen: Verdacht auf Kannibalismus

KRASNODAR. Nach einem brutalen Frauenmord in Russland gehen die Behörden einem Kannibalismusverdacht nach.

Gericht verurteilt möglichen Präsidentschaftskandidaten

KAIRO. Ein Gericht in Ägypten hat den als möglichen Präsidentschaftskandidaten gehandelten ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!