Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 02:58 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 02:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Toter nach Schüssen an Schule in Rockford

ROCKFORD. An einer Schule im US-Bundesstaat Washington ist Berichten zufolge ein Schüler durch Schüsse getötet worden.

Symbolbild Bild: Wodicka

Mindestens fünf weitere Menschen seien bei dem Vorfall am Mittwoch in Rockford verletzt worden, berichtete die Zeitung "The Spokesman Review" unter Berufung auf die Polizei. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden.

Drei der Verletzten seien sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Es bestehe keine Bedrohung mehr, sagte ein Sprecher der Feuerwehr dem Sender KREM 2. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Rockford gehört zu dem Bezirk Spokane, der im Osten des Staates Washington liegt. Der Ort hat rund 460 Einwohner.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. September 2017 - 21:26 Uhr
Mehr Weltspiegel

Iranisches Flugzeug bei Schneetreiben und Sturm an Berg zerschellt: 66 Tote

TEHERAN. Aseman Airlines steht in Europa auf schwarzer Liste unsicherer Fluggesellschaften.

Tibetisches Heiligtum bei Brand beschädigt

LHASA. Der Jokhang-Tempel in Lhasa ist 1300 Jahre alt.

Rios Karneval ging mit Satire und Sozialkritik zu Ende

RIO DE JANEIRO. Mit einer Parade der besten sechs Sambaschulen ist der Karneval von Rio de Janeiro zu Ende ...

Gericht lässt 475 mutmaßliche Boko-Haram-Anhänger frei

ABUJA. In Nigeria hat ein Gericht 475 mutmaßliche Anhänger der radikalislamischen Boko Haram freigelassen ...

Sechs Neugeborene nach Stromausfall in Klinik gestorben

CARACAS. Sechs Neugeborene sind wegen eines Stromausfalls in einem venezolanischen Krankenhaus gestorben.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!