Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 04:50 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 04:50 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Sturzflut überraschte badende Familie - Mehrere Tote

PHOENIX.Eine Sturzflut hat im US-Staat Arizona eine Familie beim Baden überrascht und mindestens neun ihrer Mitglieder in den Tod gerissen.

Zu den Opfern zählen fünf Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren, wie Medien unter Berufung auf örtliche Behörden berichteten. Demnach wurde ein 13-jähriger Bub am Sonntag, einen Tag nach dem Unglück, noch vermisst.

Den Berichten zufolge ereignete sich das Unglück nach sintflutartigen Regenfällen in einem Schlucht nahe Payson. Ein Bach sei binnen kurzer Zeit massiv angeschwollen, und Wassermassen mit Geröll seien in einen Teich gestürzt, in dem sich die insgesamt 14-köpfige erweiterte Familie getummelt habe. Vier Menschen seien gerettet, neun ihrer Angehörigen am Samstag und Sonntag tot geborgen worden.

ORF-Bericht:

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. Juli 2017 - 06:59 Uhr
Mehr Weltspiegel

Venedig verbietet Kanus in den Kanälen

VENEDIG. Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnaro hat gestern eine Verordnung angekündigt, mit der Kanus und ...

Vier Tote und 192 Vermisste nach Fährunglück in Indonesien

JAKARTA. Nach dem Fährunglück auf einem See der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Vermissten ...

Frau brachte Kind in S-Bahn zur Welt

PARIS. Eine junge Frau hat in einem Pariser Vorortzug ein Baby zur Welt gebracht. 

"Aquarius" fährt zurück ins Rettungsgebiet im Mittelmeer

VALENCIA/ROM. Nach der tagelangen Odyssee im Mittelmeer kehrt das Rettungsschiff "Aquarius" in die Such- ...

Schwangere posiert für Foto und stürzt 300 Meter in den Tod

Für ein Foto kletterte die 32-Jährige in der Türkei auf einen Felsvorsprung.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!