Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. April 2018, 21:08 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. April 2018, 21:08 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Polizei verhinderte Selbstjustiz in Asylstelle

BRAUNSCHWEIG. Etwa 25 Polizisten haben in der Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende in Braunschweig einen Bewohner vor Selbstjustiz einer aufgebrachten Menschenmenge geschützt.

Dem 26-jährigen Mann wird vorgeworfen, ein zwölf Jahre altes Mädchen in der Unterkunft sexuell belästigt zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Das Mädchen habe einer Sicherheitsmitarbeiterin berichtet, dass sie der junge Mann aus dem Sudan am Donnerstagabend angegriffen und zu einem Kuss aufgefordert habe. Am Freitagabend versammelten sich dann laut Polizei bis zu 100 Angehörige und Landsleute des Mädchens aus Serbien, um den Beschuldigten zur Rechenschaft zu ziehen. Die Beamten hätten die Menge nur mit Hilfe von Pfefferspray von ihrem Vorhaben abbringen können. Dabei sei ein Polizist leicht verletzt worden.

Gegen den 26-Jährigen wurde Strafanzeige wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung gestellt. Er wurde in eine andere Unterkunft gebracht. Die Polizei ermittelt. Weil die Pressestelle der Polizei am Wochenende nicht besetzt sei, hätten die Beamten den Vorfall vom Freitag erst am Montag öffentlich gemacht, sagte ein Polizeisprecher.

In der Landesaufnahmebehörde sind der Polizei zufolge derzeit rund 500 Flüchtlinge überwiegend aus Südosteuropa untergebracht. Bis zu 750 Menschen können dort aufgenommen werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. Juli 2017 - 13:46 Uhr
Mehr Weltspiegel

Zwei Drachenboote gekentert: Elf Tote und sechs Vermisste

GUILIN. Mindestens elf Menschen sind bei einem Unglück mit zwei Drachenbooten im Touristenort Guilin in ...

Indien stellte Vergewaltigung von Kindern unter Todesstrafe

NEU-DEHLI. Vergewaltigung von Kindern kann in Indien in Zukunft mit dem Tod bestraft werden.

Auschwitz-Komitee sieht neues antisemitisches Bedrohungsszenario

BERLIN. Nach Ansicht des Internationalen Auschwitz Komitees hat sich die Situation des Antisemitismus in ...

Nach Triebwerksexplosion: Zwangspause für Hunderte Flugzeuge

PHILADELPHIA. Nach dem tödlichen Zwischenfall an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Southwest ...

Eine Weltkriegsbombe hielt Berlin stundenlang in Atem

BERLIN. 10.000 Bewohner in Sicherheit gebracht, Zugsverkehr unterbrochen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!