Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:15 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:15 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Politikerin beim Sex im Dienstauto erwischt

HECHINGEN. Sex-Skandal in Bad Hechingen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist die parteilose Bürgermeisterin der deutschen Stadt (Baden-Württemberg), Dorothea Bachmann, beim Liebesspiel in ihrem Dienstwagen fotografiert worden.

Politikerin beim Sex im Dienstauto erwischt

Dorothea Bachmann Bild: privat

Dorothea Bachmann soll sich vor etwa zwei Wochen freigenommen haben, um mit ihrem Dienstwagen – einem schwarzen Audi A6 – an den Bodensee zu fahren.

Schließlich hielt die 51-Jährige dort auf einem Parkplatz an, der bereits als berüchtigter Sex-Treffpunkt bekannt ist. Dort soll sie sich mit einem unbekannten Mann getroffen haben, mit dem sie sich auf der Rückbank hinter getönten Scheiben lautstark vergnügte.

Das Kuriose: Bachmann soll dabei von ihrem Ehemann überrascht worden sein. Er machte Bilder und der Streit eskalierte, sodass die Polizei anrücken musste. Die Ermittler haben nun eine Untersuchung des Dienstwagens angeordnet. Es wird vermutet, dass der Ehemann einen Peilsender eingebaut hat.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 16. Mai 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Weltspiegel

Temposünder entging mit legalem Trick seiner Strafe

STUTTGART. Mit einem Trick hat ein Verkehrssünder in Deutschland ein Fahrverbot und eine Geldstrafe wegen ...

Gaddafis Milliarden sind eingefroren, aber die Zinsen fließen - an unbekannt

BRüSSEL. Brüssel: Von gesperrten Konten gehen regelmäßig Zahlungen nach Luxemburg und Bahrain.

In Pakistan stirbt eins von 22 Babys im ersten Monat

NEW YORK. Babys in Pakistan, der Zentralafrikanischen Republik und Afghanistan haben nach Angaben des ...

Wütende Menge prügelt zwei mutmaßliche Kindsmörder in Indien zu Tode

NEU-DELHI. Ein wütende Menschenmenge hat in Indien zwei mutmaßliche Mörder eines kleinen Mädchens aus ...

Etiketten im Supermarkt vertauscht - Mann muss 200.000 Euro Strafe zahlen

MÜNCHEN. Der 58-Jährige hatte an einer Selbstbedienungskasse mehrmals falsch abgerechnet.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!