Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 29. April 2017, 15:18 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Samstag, 29. April 2017, 15:18 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Papst warnt vor Einsamkeit in unserer Gesellschaft

VATIKANSTADT. Papst Franziskus hat zu Beginn des neuen Jahres bei einer Messe im römischen Petersdom vor einer "fragmentierten und gespaltenen Kultur" gewarnt, die von "Leere und Einsamkeit" dominiert sei.

Neujahrsmesse im Petersdom Bild: (AFP)

Diese Gesellschaft habe den Wert des Lachens, des Spielens und des Ruhens verloren, bemängelte der Heilige Vater. "Wir sind keine Konsumgüter, sondern wir werden aufgerufen, uns um den anderen zu kümmern", so der Papst. Er hob die Bedeutung der Familie und insbesondere die Rolle der Mütter hervor. Mütter seien das stärkste Mittel gegen "individualistische und egoistische Tendenzen".

"Eine Gesellschaft ohne Mütter wäre nicht nur eine gnadenlose Gesellschaft, sondern eine kalte Gesellschaft, die das Herz und den Sinn der Familie verloren hat", so der Papst. Mütter würden auch in den ärgsten Momenten nie aufgeben und ihre bedingungslose Hingabe und die Kraft der Hoffnung bezeugen, so der Heilige Vater.

Franziskus hob insbesondere die Bedeutung der Demut hervor, eine Tugend der Starken. "Man muss andere nicht misshandeln, um sich stark zu fühlen", so Franziskus in seiner Predigt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 01. Januar 2017 - 11:59 Uhr
Weitere Themen

Muss man für den Markusplatz in Venedig bald Eintritt zahlen?

VENEDIG/ROM. Im Rahmen geplanter Maßnahmen zur Regelung des Besucherstroms zu beliebten Orten der Stadt, ...

Bote baute Unfall: Polizei lieferte Pizza aus

GAGGENAU. Polizisten in Baden-Württemberg haben mehrere bestellte Pizzen ausgeliefert, nachdem der Bote in ...

Hai tötete Surfer bei La Reunion

SAINT DENIS. Ein Surfer ist im Indischen Ozean vor der Insel La Reunion von einem Hai getötet worden.

14 Mitglieder einer Familie starben Bootsunglück

NEU-DELHI. Bei einem Bootsausflug auf einem Teich im Süden Indiens sind 14 Mitglieder einer Familie ertrunken.

Schweres Erdbeben erschüttert die Philippinen

MANILA. Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,2 hat in der Nacht zum Samstag (Ortszeit) die südlichen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!