Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:13 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Papst empfängt katholische Parlamentarier aus der ganzen Welt

VATIKANSTADT. Nach dem Angelus-Gebet am morgigen Sonntag empfängt der Papst Parlamentarier aus der ganzen Welt, die auf ihren katholischen Glauben Wert legen und sich informell untereinander vernetzen wollen.

Papst Franziskus. Bild: Reuters

Zum Papst werden sie von Kardinal Christoph Schönborn geführt. Die Parlamentarier, die vom Franziskus empfangen werden, stammen aus allen Kontinenten.

Einmal im Jahr trifft sich das "International Catholic Legislators Network" südlich von Rom. "Die katholischen Parlamentarier wollen ganz bewusst als Gläubige in der Politik sein, als Gläubige ihren Weg im Parlament gehen", sagte Schönborn laut Radio Vatikan. Treffen. "Gemeinsam haben sie, dass sie in vielen Teilen der Welt in ihren Parlamenten in der Minderheit sind. Aber sie haben auch gemeinsam, dass sie Themen haben, die ihnen wichtig sind, für die sie einstehen und für die sie auch Ermutigung brauchen".

Die Idee zur Gründung des Netzwerks kam von Lord David Alton, einem katholischen Oberhausmitglied aus London im Jahr 2010. Das Netzwerk ist kein Verein, es gibt keine feste Mitgliedschaft. Laut Schönborn handle es sich um einen "Freundeskreis".

Die Parlamentarier beschäftigten sich bei ihrer Tagung mit dem Thema Christenverfolgung. "Viele Länder, aus denen die Parlamentarier kommen, sind entweder davon betroffen oder engagieren sich in der Hilfe für Christen in anderen Ländern", so Schönborn. Auch Religionsfreiheit und Migration, Abtreibung und Biotechnologie sind Themen, die angesprochen werden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 27. August 2017 - 04:17 Uhr
Mehr Weltspiegel

Politiker nach Belästigungsvorwürfen tot aufgefunden

WASHINGTON. Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung einer Jugendlichen ist ein Abgeordneter des ...

Wieder kein Weltuntergang: Wahrsager lagen auch 2017 daneben

MAINZ. Ob aus Bibelversen errechnet oder mit dem plötzlichen Auftauchen eines ominösen Planeten namens ...

Feuerwehrmann löst aus Versehen Buschfeuer aus

MELBOURNE. Aus Versehen hat ein australischer Feuerwehrmann bei einer Schulung ein schweres Buschfeuer ...

Eine Stadt erstickt

Der Leidensweg der Menschen in Neu-Delhi, das laut Ärzten "nicht mehr als Wohnstätte geeignet" ist.

Obdachloser fand 300.000 Euro auf Flughafen

PARIS. Ein Obdachloser ist in Paris unverhofft zu einem Haufen Geld gekommen: Hinter der nicht ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!