Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Oktober 2017, 03:41 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Oktober 2017, 03:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Papst-Aufruf zu Initiativen für verfolgte Christen

VATIKAN. Papst Franziskus hat beim Gebet mit den Pilgern auf dem Petersplatz am Ostermontag für Initiativen zugunsten der christlichen Gemeinschaften aufgerufen, die in mehreren Weltteilen verfolgt werden.

Der Pontifex plädierte für konkrete Gesten des Friedens und der Versöhnung. Wer in Schwierigkeiten sei und leide, dürfe nicht Opfer von Pessimismus und Resignation werden. "Wer leidet, soll in uns Brüder und Schwestern finden, die Trost und Unterstützung verleihen", sagte der Heilige Vater beim "Regina Coeli" ("Königin des Himmels"), einem Gebet, das er mit den Gläubigen vom Fenster seines Arbeitszimmers aus betete.

Der Ostermontag ist in Italien auch als "Montag des Engels" bekannt. Zum "Regina Coeli", das in der Osterzeit das Angelus-Gebet ersetzt, waren mehrere Zehntausend Gläubige gekommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 18. April 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Unicef: Täglich sterben 15.000 Kleinkinder

GENF. Diese Zahl ist erschreckend: Jeden Tag sterben nach Angaben der Vereinten Nationen rund 15.000 ...

Drei Tote in Tiefgarage gefunden

EISLINGEN. In einer Tiefgarage in Eislingen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sind drei Leichen in ...

Erste Masern-Epidemie seit 20 Jahren

PRISHTINA. Der Kosovo ist zum ersten Mal seit 20 Jahren mit einer Masern-Epidemie konfrontiert.

Indianerstamm verklagt Amazon und Microsoft wegen Patent

NEW YORK/SEATTLE/REDMOND. Ein Indianerstamm in den USA hat Klage gegen Amazon und Microsoft eingereicht ...

Trump versprach Vater von totem Soldaten Geld

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump soll dem Vater eines getöteten Soldaten einem Bericht zufolge 25.000 ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!