Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 16. August 2017, 15:26 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 16. August 2017, 15:26 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Papst-Aufruf zu Initiativen für verfolgte Christen

VATIKAN. Papst Franziskus hat beim Gebet mit den Pilgern auf dem Petersplatz am Ostermontag für Initiativen zugunsten der christlichen Gemeinschaften aufgerufen, die in mehreren Weltteilen verfolgt werden.

Der Pontifex plädierte für konkrete Gesten des Friedens und der Versöhnung. Wer in Schwierigkeiten sei und leide, dürfe nicht Opfer von Pessimismus und Resignation werden. "Wer leidet, soll in uns Brüder und Schwestern finden, die Trost und Unterstützung verleihen", sagte der Heilige Vater beim "Regina Coeli" ("Königin des Himmels"), einem Gebet, das er mit den Gläubigen vom Fenster seines Arbeitszimmers aus betete.

Der Ostermontag ist in Italien auch als "Montag des Engels" bekannt. Zum "Regina Coeli", das in der Osterzeit das Angelus-Gebet ersetzt, waren mehrere Zehntausend Gläubige gekommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 18. April 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Beine in Müllcontainer in Rom entdeckt - Verdächtiger verhört

ROM. Nachdem eine Frau in einem Müllcontainer in Rom die Beine einer Leiche gefunden hat, ist am Mittwoch ...

In Spanien droht ab September Flughafenchaos

MADRID. Auf spanischen Flughäfen drohen im kommenden Monat erhebliche Probleme: Die Mitarbeiter der ...

In zwei Wochen 140 Meter weit geflohen

TOKIO. Zwei Wochen lang wurde in Japan nach einer entflohenen Riesenschildkröte gesucht, nun wurde sie nur ...

Deutsche Justiz erhebt Anklage gegen mutmaßlichen Schweizer Spion

KARLSRUHE/BERN. Die deutsche Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen 54-jährigen Schweizer wegen der ...

Hanf-Zigaretten stark nachgefragt

ZÜRICH. Eine kleine Schweizer Zigarettenfabrik sorgt mit Hanf-Zigaretten für Furore.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!