Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 24. Februar 2018, 19:03 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Samstag, 24. Februar 2018, 19:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Kuba überlegt ein Comeback für die "Liebeshotels"

HAVANNA. Die Regierung in Kuba will ein Netzwerk staatlich betriebener Stundenhotels in der Hauptstadt Havanna wiederbeleben.

Kuba überlegt ein Comeback für die "Liebeshotels"

Die "Liebeshotels" sollen in Kuba wieder Einzug halten. Bild: Reuters

Diese Einrichtungen, in denen Paare stundenweise Zimmer mieten können, sollen laut der kommunistischen Regierung "mehr Optionen für die Liebe eröffnen", berichtete jetzt die offizielle Wochenzeitschrift der Gewerkschaft "Trabajadores".

Der Vorstoß hat einen durchaus ernsten Hintergrund: Privatsphäre für Liebespaare ist in Havanna rar. Aufgrund fehlenden Wohnraums sind viele Familien gezwungen, auf engem Raum in einer Wohnung zusammenzuleben. Paare leben oft lange nach ihrer Scheidung oder Trennung weiter zusammen, weil sie keine eigene Wohnung finden oder sich eine solche nicht leisten können.

Private Stundenhotels zu teuer

Private Stundenhotels haben laut "Trabajadores" diese Lücke zwar gefüllt – viele Kubaner könnten sich diese jedoch nicht leisten. Umgerechnet fast 4,5 Euro kostet ein Zimmer für drei Stunden – bei einem monatlichen Durchschnittslohn von 27 Euro ist dieser Preis für viele unerschwinglich.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 05. Juli 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Weltspiegel

Autofahrer raste in Schülergruppe - Neun Kinder tot

NEU-DELHI. Ein Autofahrer in Indien hat am Samstag sein Fahrzeug in eine Gruppe von Schulkindern gesteuert ...

Als die Revolution wiederkam

Die Februarrevolution in Frankreich hängt eng mit der Märzrevolution in Österreich zusammen.

Die Problem-Bären

Der Klimawandel macht den Schwarz-, Braun- und Eisbären in Alaska zu schaffen.

Doppelanschlag forderte mindestens 22 Tote

MOGADISCHU. Bei einem Doppelanschlag mit zwei Autobomben in der somalischen Hauptstadt Mogadischusind am ...

Wanderer stürzte auf Teneriffa in den Tod

SANTA CRUZ DE TENERIFE. Ein 77-jähriger Deutscher ist bei einer Wanderung auf der Kanareninsel Teneriffa ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!