Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:48 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:48 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Gestohlene Kunstwerke in italienischen Urlaubsvillen

ROM. Kriminelle Kunsthändler sollen Luxusvillen für Touristen an der süditalienischen Amalfiküste mit teils jahrhundertealten, gestohlenen Gemälden ausgestattet haben.

Die Kunstabteilung von Italiens Militärpolizei beschlagnahmte insgesamt 37 Kunstwerke, wie die Fahnder am Dienstag mitteilten. Darunter seien ein Bild des Barockmalers Guido Reni aus dem 17. Jahrhundert und fünf Altarbilder aus der Zeit zwischen 1600 und 1800, die aus Kirchen gestohlen worden seien.

Eine kriminelle Bande habe die Kunstwerke über die vergangenen 20 Jahre erbeutet. In den Urlaubsvillen seien sie wieder aufgetaucht. Drei Menschen seien für den illegalen Handel angezeigt, aber nicht verhaftet worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. März 2018 - 19:11 Uhr
Mehr Weltspiegel

Lkw fuhr in Menschenmenge - mehrere Tote

MEXIKO-STADT. Ein Lastwagen ist in Mexiko nach Medienangaben in eine Gruppe Demonstranten gefahren und hat ...

Venedig verbietet Kanus in den Kanälen

VENEDIG. Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnaro hat gestern eine Verordnung angekündigt, mit der Kanus und ...

Vier Tote und 192 Vermisste nach Fährunglück in Indonesien

JAKARTA. Nach dem Fährunglück auf einem See der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Vermissten ...

Frau brachte Kind in S-Bahn zur Welt

PARIS. Eine junge Frau hat in einem Pariser Vorortzug ein Baby zur Welt gebracht. 

"Aquarius" fährt zurück ins Rettungsgebiet im Mittelmeer

VALENCIA/ROM. Nach der tagelangen Odyssee im Mittelmeer kehrt das Rettungsschiff "Aquarius" in die Such- ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!