Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. Jänner 2018, 23:32 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 22. Jänner 2018, 23:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Fünfjähriger unterkühlt in Güterzug am Brenner gefunden

BOZEN/BRENNER. In Südtirol wird nach den Eltern eines fünfjährigen Buben gesucht, der zusammengekauert unter dem Flachwagen eines Güterzugs am Grenzbahnhof Brenner gefunden wurde. Der Zug war in Richtung Österreich unterwegs gewesen.

Bild: ORF

Bemühungen der Polizei in Bozen, die Eltern zu finden, ergaben bisher keine Resultate. Nicht ausgeschlossen wird, dass die Mutter das Kind verlassen haben könnte, um Kontrollen entlang der Bahnlinie zu vermeiden. Eine Möglichkeit sei auch, dass die Mutter während der Reise das Leben verloren habe.

Das stark unterkühlte Kind sei außer Lebensgefahr und befindet sich im Krankenhaus von Brixen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Das Kind, das im Rahmen einer Kontrolle im Güterzug entdeckt wurde, habe den Tod riskiert. "Eine Stunde lang hat das Kind nur gezittert, obwohl es sich im Warmen befand. Wenn man es 15 Minuten später gefunden hätte, wäre es zu spät gewesen", sagte der Chef der Bahnpolizei am Brenner, Stefano Linossi, der am Montagvormittag bei einer Kontrolle das Kind gefunden hatte. Das Personal der Bahnpolizei hatte Hilferufe von einem Kind aus dem Güterzug gehört. Den Ärzten erzählte der Bub, dass er aus Sierra Leone stamme und Anthony heiße. Das Kind hatte eine rotblaue Tasche mit Frauenkleidern bei sich.

Südtirol heute:

Dokumente, die Informationen über die Familie liefern könnten, wurden keine gefunden, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" am Dienstag. Nicht ausgeschlossen wird, dass die Mutter das Kind verlassen haben könnte, um Kontrollen entlang der Bahnlinie zu vermeiden. Eine Möglichkeit sei auch, dass die Mutter während der Reise das Leben verloren habe.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. November 2017 - 19:47 Uhr
Mehr Weltspiegel

Vermisstes Ehepaar getötet: Sohn und Frau festgenommen

NÜRNBERG. Ein als vermisst geltendes Ehepaar aus Schnaittach nahe Nürnberg ist vermutlich vom eigenen Sohn ...

Heimlich nackte Mädchen gefilmt: Bewährungsstrafe für Trainer

MÜNCHEN. Ein früherer Jugendtrainer eines Sportvereins aus dem Münchner Umland hat gestanden, immer wieder ...

Vater warf Baby in den Müll

PEKING. Ein Vater hat in China seine neugeborene Tochter in einem Papiersackerl in den Müllgeworfen.

Mühlviertler in Zermatt: "So einen Winter gab's seit 1999 nicht"

ZERMATT/GRAMASTETTEN. Eigentlich ist Andrea Schürz aus Gramastetten zum Arbeiten in den Schweizer ...

Armee soll Giftgas in Rebellenenklave eingesetzt haben

DAMASKUS. Rettungskräfte in einer von syrischen Regierungstruppen belagerten Rebellenenklave werfen der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!