Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 22. Februar 2018, 07:56 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 22. Februar 2018, 07:56 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Frau hatte 14 Würmer im Auge

PORTLAND. Einer 26-jährigen Frau aus dem US-Bundesstaat Oregon sind gleich 14 Würmer aus dem linken Auge geholt worden.

(Symbolbild) Bild: Colourbox

Sie dürfte sich beim Reiten mit den Parasiten infiziert haben, hieß es einem Fallbericht der US-Fachzeitschrift "American Journal of Tropical Medicine and Hygiene".

Die Frau hatte ein Fremdkörpergefühl im linken Auge verspürt und sich zunächst selbst einen durchsichtigen Wurm entfernt. In der Folge ging sie zum Arzt, nach und nach wurden 14 Exemplare von Thelazia gulosa-Würmern entfernt. Erst nach 20 Tagen war Schluss.

Der Fall ereignete sich laut BBC bereits 2016 - Wissenschaftler berichteten über den Fall von Thelazia Gulosa aber nun zu Wochenbeginn.

Die Parasiten sind in Nordamerika bei Rindern verbreitet, Überträger sind Fliegen. Bisher wurde aber noch keine Infektion durch diese Parasitenart beim Menschen registriert. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. Februar 2018 - 11:34 Uhr
Mehr Weltspiegel

Trump offen für Waffen in Schulen

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump sieht in einer Bewaffnung von Lehrern ein wirksames Mittel im Kampf ...

Vor 75 Jahren: Die Nazis töteten die Geschwister Scholl

MÜNCHEN. "Es lebe die Freiheit", rief Widerstands-kämpfer Hans Scholl kurz vor der Hinrichtung.

Billy Graham: Das "Maschinengewehr Gottes" ist tot

WASHINGTON. Er war einer der einflussreichsten christlichen Prediger der Welt: Der evangelikale US-Pastor ...

Rekordwärme im Februar: 24 Grad in New York

NEW YORK. Sommerliche Temperaturen mitten im Winter: Die Bewohner von New York haben sich am Mittwoch über ...

Schüleraufstand gegen US-Waffenrecht

WASHINGTON. Floridas Parlament dennoch gegen Verschärfung, hält dafür Pornos für gefährlich.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!