Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. August 2017, 08:43 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Montag, 21. August 2017, 08:43 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Festgenommener wollte mit BVB-Anschlag Millionen verdienen

DORTMUND. Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund (BVB) hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen - es scheint um Aktienbetrug zu gehen und nicht um Terrorismus.

Bildergalerie nachrichten.at/apa 21. April 2017 - 10:24 Uhr
von barzahler (4574) · 21.04.2017 19:25 Uhr

Ich habe nie verstanden, warum nach fest jedem Attentat sofort dem IS-Bekennerschreiben Glauben geschenkt wurde - stellt jeden Attentäter sofort als IRREN an den Pranger, anders macht man Werbung für den IS, ob die involviert waren oder nicht!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Till-Eulenspiegel (10192) · 21.04.2017 17:52 Uhr

Angesichts dieses Anschlages in Dortmund, nur wegen dem Börsewert einer Firma frage ich mich, wieviel Wert hat für manche ein Menschenleben?

Angesichts dieses Anschlages in Paris, nur wegen der Vorherrschaft eines Gottes, frage ich mich, wieviel Wert hat für manche ein Menschenleben?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (39553) · 21.04.2017 13:13 Uhr

Hätte Trump Abwehrraketen nach NK geworfen , wären die Börsenkurse in Keller gefallen und der " neue " Boom wäre von vorne losgegangen .

Börsenkriesen , Finanzkrisen , Kriege, usw...haben Aufschwung gebracht...egal wann .. 1930...1945...1998..2000..2003...2008..
und es wird so weitergehen ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 


Bitte Javascript aktivieren!