Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. November 2017, 20:12 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. November 2017, 20:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Fahrwerk klemmte: Flugzeug landete auf der Nase

Ein Flugzeug der britischen Billigairline Flybe ist am Freitag auf dem internationalen Flughafen von Belfast auf der Nase gelandet.

Notlandung in Belfast.  Bild: (Reuters)

Die Propellermaschine setzte ohne das vordere Fahrwerk auf dem Rollfeld in der nordirischen Hauptstadt auf, teilte die Fluggesellschaft via Twitter mit. An Bord befanden sich demnach 52 Menschen, ein Passagier wurde leicht verletzt.

Belfast. Die Person soll leichte Verletzungen an der Hand erlitten haben und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Feuerwehrfahrzeuge nahmen die Maschine am Flughafen in Empfang. Wie der internationale Flughafen in Belfast mitteilte, hatten die Piloten bereits kurz nach dem Start des Flugzeugs von einem anderen Belfaster Flughafen am Vormittag technische Probleme festgestellt und einen Notfall erklärt. Die Maschine, die ins schottische Inverness fliegen sollte, habe dann den internationalen Flughafen angesteuert.

Das Flugzeug sei mehrere Stunden in der Luft geblieben, um durch den Treibstoffverbrauch an Gewicht zu verlieren, berichtete der "Guardian". "Wir werden alles tun, um zu verstehen, was diesen Vorfall verursacht hat", hieß es in einer Mitteilung von Flybe. Auch die britische Behörde für Flugunfalluntersuchungen (Air Accidents Investigation Branch) kündigte eine Untersuchung an.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. November 2017 - 01:52 Uhr
Weitere Themen

Zahl der Flutopfer in Griechenland weiter gestiegen

ATHEN. Die Zahl der Opfer der starken Regenfälle mit Überschwemmungen, die Griechenland seit Mittwoch ...

Erdbeben der Stärke 6,9 erschütterte Tibet

LHASA. Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Samstag Tibet erschüttert.

Helikopter und Flugzeug kollidierten: Vier Tote

AYLESBURY. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Hubschrauber und einem Kleinflugzeug in Südengland sind ...

"Toto" Riina: Der "Boss der Bosse" der Cosa Nostra ist tot

PARMA. Der Mafioso war 1993 zu 13 Mal lebenslanger Haft verurteilt worden.

Traumhafte Kreuzfahrten auf schmutzigen Ozeanriesen

Erst in einem Jahr wird mit der "AidaNova" das erste Öko-Traumschiff, angetrieben mit umweltfreundlichem ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!