Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 12:27 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 12°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 12:27 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Bandenchef muss 932 Jahre hinter Gitter

SAN SALVADOR. In El Salvador ist ein Bandenchef zu einer Gefängnisstrafe von 932 Jahren verurteilt worden.

Jose Timoteo Mendoza soll von einem Gefängnis aus unter anderem die Ermordung von 29 Menschen beauftragt haben. Insgesamt wurden 149 Angeklagten von einem Gericht in der Region San Miguel verurteilt, darunter auch Ex-Richter, Polizisten und Anwälte, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte.

Der etwa 30-jährige Mendoza ist Chef der Bande Surenos del Barrio 18. Er sitzt derzeit im Hochsicherheitsgefängnis von Zacatecoluca im Zentrum des mittelamerikanischen Landes in Haft. Er war bereits zuvor wegen zahlreicher Delikte zu einer Haftstrafe von 117 Jahren verurteilt worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Oktober 2017 - 07:45 Uhr
Weitere Themen

Kinderchirurg operierte während Erdbeben an offenem Herzen

MEXIKO-STADT. Bei dem schweren Erdbeben in Mexiko vor einem Monat gerieten viele Menschen in Panik - nicht ...

Vier Verletzte bei Messerattacke in München

MÜNCHEN. Ein Unbekannter hat am Samstagfrüh in München mehrere Personen mit einem Messer angegriffen und ...

Vier Kinder und Vater starben bei Wohnungsbrand

COMO. Bei einem Brand im letzten Stock eines Wohngebäudes in der norditalienischen Stadt Como sind am ...

Zahlreiche Tote bei schweren Gefechten mit Islamisten in Ägypten

KAIRO. Bei schweren Gefechten mit islamistischen Kämpfern sind in Ägypten nach Angaben aus ...

Experten: Pablo Neruda starb nicht an Krebs

SANTIAGO DE CHILE. Der chilenische Schriftsteller Pablo Neruda ist nach Einschätzung internationaler ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!