Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 23. November 2017, 15:55 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 23. November 2017, 15:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

BMW-Mitarbeiter betrunken und bekifft - Stillstand am Band

MÜNCHEN. Weil sie völlig betrunken und bekifft waren, haben zwei Mitarbeiter des BMW-Werks in München für einen Stillstand der Produktion gesorgt.

Die beiden Männer hatten zusätzlich zu reichlich Alkohol einen Joint mit einer synthetischen Kräutermischung geraucht. Noch vor Ende ihrer Spätschicht kollabierten die beiden, ihre Kollegen riefen den Notarzt. Das Fließband musste für 40 Minuten gestoppt werden.

Ein BMW-Sprecher bestätigte den Vorfall von Anfang März. Es sei das erste Mal gewesen, dass die Produktion aufgrund von Alkohol oder Drogen gestoppt werden musste. "Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag", sagte der Sprecher.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 20. März 2017 - 14:23 Uhr
Weitere Themen

Wird der Berliner Flughafen im August 2018 fertig?

BERLIN. Der neue deutsche Hauptstadtflughafen soll trotz weiter bestehender Mängel wie zuletzt geplant ...

Baby auf Flüchtlingsschlauchboot geboren

ROM. Ein Baby ist bei einer Rettungsaktion auf einem Flüchtlingsschlauchboot auf dem Mittelmeer geboren ...

Indonesier tötete Schlange in voll besetztem Zug mit bloßen Händen

JAKARTA. Mit bloßen Händen hat ein Indonesier einer Schlange den Garaus gemacht, die in einem voll ...

Gravierende Mängel bei Berliner Flughafen - Eröffnung wohl nicht vor 2021

BERLIN. Die Lage auf der Baustelle des deutschen Hauptstadtflughafens BER ist einem Zeitungsbericht ...

Heuer schon 21.000 Morde in Mexiko

MEXIKO-STADT. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres sind in Mexiko bereits mehr Tötungsdelikte ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!