Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. September 2017, 07:38 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. September 2017, 07:38 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

BMW-Mitarbeiter betrunken und bekifft - Stillstand am Band

MÜNCHEN. Weil sie völlig betrunken und bekifft waren, haben zwei Mitarbeiter des BMW-Werks in München für einen Stillstand der Produktion gesorgt.

Die beiden Männer hatten zusätzlich zu reichlich Alkohol einen Joint mit einer synthetischen Kräutermischung geraucht. Noch vor Ende ihrer Spätschicht kollabierten die beiden, ihre Kollegen riefen den Notarzt. Das Fließband musste für 40 Minuten gestoppt werden.

Ein BMW-Sprecher bestätigte den Vorfall von Anfang März. Es sei das erste Mal gewesen, dass die Produktion aufgrund von Alkohol oder Drogen gestoppt werden musste. "Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag", sagte der Sprecher.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 20. März 2017 - 14:23 Uhr
Weitere Themen

Fast 150 Tote bei schwerem Erdbeben in Mexiko

MEXIKO-CITY. Bei einem heftigen Erdbeben der Stärke 7,1 sind in Mexiko mindestens 149 Menschen ums Leben ...

Lkw kollidierte mit Zug: 20 Verletzte

SCHONGAU. Bei einer Kollision eines Zugs mit dem Anhänger eines Lkw sind im bayerischen Schongau am ...

Knuts Vater ist tot - Eisbär Lars eingeschläfert

ROSTOCK. Der in München geborene und zuletzt im Rostocker Zoo lebende Eisbär Lars ist tot.

Alptraum und Facebook-Hit: Sechsmal das gleiche Kleid bei Hochzeit

SYDNEY. Auf einer Hochzeit in Sydney haben sechs Freundinnen der Gastgeberin das gleiche Kleid getragen.

U-Boot aus Erstem Weltkrieg vor Belgien entdeckt

OSTENDE. Das Wrack eines deutschen U-Boots aus dem Ersten Weltkrieg ist vor der belgischen Küste entdeckt ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!