Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 27. Mai 2017, 11:59 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Samstag, 27. Mai 2017, 11:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

BMW-Mitarbeiter betrunken und bekifft - Stillstand am Band

MÜNCHEN. Weil sie völlig betrunken und bekifft waren, haben zwei Mitarbeiter des BMW-Werks in München für einen Stillstand der Produktion gesorgt.

Die beiden Männer hatten zusätzlich zu reichlich Alkohol einen Joint mit einer synthetischen Kräutermischung geraucht. Noch vor Ende ihrer Spätschicht kollabierten die beiden, ihre Kollegen riefen den Notarzt. Das Fließband musste für 40 Minuten gestoppt werden.

Ein BMW-Sprecher bestätigte den Vorfall von Anfang März. Es sei das erste Mal gewesen, dass die Produktion aufgrund von Alkohol oder Drogen gestoppt werden musste. "Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag", sagte der Sprecher.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 20. März 2017 - 14:23 Uhr
Weitere Themen

Mohnfeld im Millionenwert entdeckt

WASHINGTON. Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein riesiges ...

Zwei Tote bei Messerstecherei in Straßenbahn

PORTLAND. Zwei Menschen sind bei einer Messerstecherei in einer Straßenbahn in Portland im US-Bundesstaat ...

Plante der Attentäter von Manchester seine Tat bereits seit einem Jahr?

MANCHESTER. Salman Abedi (22) soll seine heimtückische Tat in Manchester seit einem Jahr geplant haben.

Wie ein Teenager vor 30 Jahren eine Supermacht blamierte

MOSKAU/WEDEL. Am 28. Mai 1987 landete der 18-jährige Deutsche Mathias Rust mit seiner Cessna in der damals ...

Schwangere von Zeugnisvergabe ausgeschlossen

ANNAPOLIS. Eine christliche Schule im US-Staat Maryland hat eine schwangere Schülerin von der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!