Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 14:21 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 12°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 14:21 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web  > OÖN Test

OÖN-Test: Internet für sparsame Surfer

Wer für wenig Geld im Internet surfen will, freut sich über die neuen Wertkarten-Angebote. Das „mobile Breitband“ hat allerdings noch einige Tücken.

Wenigsurfer brauchen nicht länger teure Vertragsgebühren in Kauf zu nehmen. Alle Mobilfunkanbieter haben heute mobiles Internet als Wertkartentarif im Programm. Im OÖN-Test zeigt sich, dass das Preis-Leistungsverhältnis und die Zuverlässigkeit sehr unterschiedlich ausfallen.

 

Am günstigsten: Drei, gefolgt von Telering

Seit 23. Oktober bietet Drei sein Wertkartenpaket um 79,90 an. Das nunmehr günstigste Paket bietet eine besonders stabile Leitung und exzellente Mac-Unterstützung. 2 Gigabyte Datenvolumen sollten eine Weile reichen. Vor der ersten Nutzung muss die SIM-Karte telefonisch aktiviert werden. Ein beiliegendes Vertragsformular (Tarifoption) verwirrt den Kunden, die eingeblendete Werbung stört.

 

Platz 2 geht an Telering

Telerings Wertkarten-Internet ist mit 89 Euro für Modem und zwei Gigabyte Datenvolumen die zweitgünstigste Lösung am Markt. Im Test reißt die Verbindung nie ab, die Geschwindigkeit schwankt aber deutlich: Einmal muss der Anwender auf jede Webseite zehn Sekunden lang warten. Dann wiederum steigt die Download-Geschwindigkeit auf das höchste Niveau aller Lösungen im Test an (240 KB/s). Mac-User greifen besser zu Yesss oder Drei.

 

Gute Kostenkontrolle: Yesss

Yesss wird über Hofer vertrieben, gehört aber zu Orange. Modem und SIM-Karte mit einem Gigabyte Volumen kosten zusammen 90 Euro. Die Yesss-Webseite ermöglicht eine sehr genaue unkomplizierte Kostenkontrolle: Der Datenverbrauch jeder Verbindung wird einzeln angeführt. Die Software läuft auch auf dem Mac.

 

Teuer: T-Mobile, B-Free

 T-Mobiles Paket gleicht derjenigen von Telering rein technisch bis ins Detail, kostet aber mehr (99 Euro). Nur ein Gigabyte Datenvolumen ist inkludiert.

Bei B-Free (99,90 Euro) kaufen Surfer die Katze im Sack: Bei Aktivierung vor Jahresende bleibt das Datenvolumen wie bei den anderen Anbietern ein Jahr gültig. Wie es danach weiter gehen soll, gibt A1 nicht an. (tw)

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. November 2008 - 09:37 Uhr
OÖN-TV
DigitalesLeben_Breitband

Mobiles Breitband-Internet im OÖN-Test

Weitere Themen

Civilization: Beyond Earth im OÖN-Test

LINZ. Die Civilization-Reihe gehört zu den Fixpunkten im Strategie-Genre.

OÖN-Test: Systemkamera Nikon 1 S1

Durchdachte Einsteiger-Systemkamera mit hoher Bildqualität und kleinen Macken.

1RBT: Tolles Headset zum stolzen Preis

Sony beweist, dass sich kabelloses Headset und hochwertiger Klang nicht ausschließen.

OÖN-Test: Huawei startet mit MediaPad durch

Bisher kannte man die Marke Huawei in Österreich kaum, der chinesische Technologie-Konzern produzierte ...

OÖN Handytest: Galaxy Note - das Handy in Extra-Large

Zu groß für ein Handy, zu klein für ein Tablet. Das Samsung Galaxy Note hinterlässt auf den ersten Blick ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!