Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:54 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web  > App der Woche  > Android, iOS

DORIS mobile

LINZ. Mit DORIS mobile kann das Kartenmaterial des Landes Oberösterreich nun auch unterwegs bequem abgerufen werden.

Handy

App fürs Smartphone Bild: Colourbox

Seit 2000 stehen unter dem Namen DORIS oberösterreichische Karten aller Art im Internet zur Verfügung. Das Digitale Oberösterreichische Raum-Informations-System – daher leitet sich der Name DORIS ab – soll den Bürgern einen einfachen Zugang zum digitalen Planarchiv des Landes gewähren, aber auch auf die Verfahrensabläufe in den Ämtern verbilligen und beschleunigen.

Zusätzlich zum Angebot im Internet hat das Land Oberösterreich nun eine App vorgestellt, mit der alle Karrten einfach und unkompliziert am Smartphone und Tablet angesehen werden können. „DORIS mobile“ bietet unter anderem Karten aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Raumplanung, Umwelt- und Naturschutz, Verkehr, Wasser, Kunst und Kultur. Interessant ist die Möglichkeit, diese Karten mit anderen Landkarten zu kombinieren, etwa historischen Plänen, Orthofotos und Ortsplänen.
Ebenfalls integriert ist eine Suchfunktion, mit der Hausnummern, Grundstücke, Orte, Flüssen und Berge in Oberösterreich gefunden werden können.

Die App ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. November 2012 - 14:17 Uhr
Mehr Android, iOS

Traboo jetzt mit gemeinsamen Fotoalben

LINZ. Die Foto-App Traboo lässt den Nutzer virtuelle Fotoalben und Reisetagebücher erstellen.

VLC: Video-Player für TV, Film und Musik auf dem Handy

VLC ist vielen PC-Nutzern ein Begriff. Am Computer zählt der VideoLAN Client (VLC) nämlich zu den ...

Einfach kostenlose Apps finden

Für Schnäppchenjäger gibt es Apps, die den Nutzer informieren, welche Apps gerade verbilligt oder gar ...

IAA Cars

Die IFA ist nicht die einzige wichtige Messe im September.

Dots

Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Punkte mit gleicher Farbe müssen mit dem Finger verbunden werden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!