Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 1. Juli 2016, 19:11 Uhr

Linz: 28°C Ort wählen »
 
Freitag, 1. Juli 2016, 19:11 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web

Zwei Millionen Likes zum Geburtstag

RICHLAND. Erst hatte er keine Freunde, jetzt hat er knapp zwei Millionen: Der kleine Colin (10) aus Michigan leidet an einer Krankheit ähnlich dem Asperger-Syndrom, einer besonderen Form von Autismus.

Bald feiert Colin seinen 11.Geburtstag. Bild: facebook

Soziale Kontakte fallen dem Jungen schwer, von seinen Mitschülern wird er gemieden, verbringt die Pausen oftmals allein. Als Colins Mutter zum 11.Geburtstag ihres Sohnes eine Geburtstagsparty geben wollte, schockte sie ihr Sohn mit der Aussage, dass er lieber nicht feiern wolle, da er keine Freunde habe und sowieso niemand kommen werde.

Traurig und ergriffen vom Schicksal ihres kranken Sohnes hatte sie eine Idee: Eine Facebook-Seite für seinen Geburtstag sollte Colin zeigen, dass sich nicht alle über ihn lustig machen – sondern ihm im Gegenteil Glückwünsche zum Geburtstag schicken. So erstellte sie die Seite "Happy Birthday Colin".

„Ich bin Colins Mutter, ich habe diese Seite für meinen unglaublichen, wunderbaren und herausfordernden Sohn gemacht, der am 9. März elf Jahre alt wird. Wegen seiner Behinderungen ist es nicht leicht für ihn, sich mit anderen Menschen zu unterhalten. Er hat oft Anfälle in der Schule, die anderen Kinder mögen ihn nicht. Er isst in der Mittagspause immer alleine, weil keiner neben ihm sitzen will“, schreibt seine Mutter auf der Seite.

„Deshalb dachte ich, es wäre schon eine Seite zu erstellen, auf der Leute ihm schöne Gedanken und aufbauende Worte schicken können. Das wäre besser als jede Geburtstagsparty. Bitte helft mir dabei, meinem besonderen Sohn diesen besonderen Tag unvergesslich zu machen“, wünscht sie sich auf Facebook.

Mit dem Ansturm hat Colins Mutter wohl nicht gerechnet. Seit 2.Februar ist die Seite online, mittlerweile (Stand 17.Februar) haben mehr als 1,9 Millionen Menschen die Seite geliked. Alle schreiben Colin Glückwünsche und gratulieren dem kleinen Mann. Sogar Videobotschaften trudelten ein.

Mittlerweile hat Colins Mutter ein Postfach eingerichtet, denn täglich werden hunderte Briefe für Colin abgeschickt. Geburtstag hat der kleine Mann erst am 9.März. Bis dahin möchte seine Mutter die Briefe verstecken, damit ihr Sohn nichts von der Aktion mitbekommt und die Überraschung noch größer ist. Dann bekommt Colin das Geburtstagsgeschenk seines Lebens!

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 17. Februar 2014 - 08:53 Uhr
Weitere Themen

PayLife-Kartenzahlung im Internet offenbar nur mehr mit SMS

WIEN. Die Kartenfirma PayLife führt schärfere Regeln für Bezahlen im Internet ein.

Google will mit Steuerermittlern kooperieren

MADRID. Wegen eines Verdachts auf Steuerhinterziehung haben die spanischen Finanzbehörden zwei ...

Nächste Android-Version heißt "Nougat"

MOUNTAIN VIEW. Google bliebt der Tradition treu, Versionen seines weltweit dominierenden ...

Wollen USA bald Facebook-Daten von Einreisenden?

WASHINGTON. In Zukunft könnten Personen, die in die USA einreisen wollen, auch nach ihrem Online-Auftritt ...

Neue App der OÖGKK begleitet junge Eltern mit Tipps

Wichtige Informationen rund um die Schwangerschaft und die ersten drei Lebensjahre des Kindes, können ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!