Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. Februar 2018, 02:16 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. Februar 2018, 02:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web

WhatsApp-Mitgründer geht

SANTA CLARA. Einer der beiden WhatsApp-Mitgründer, Brian Acton, verlässt den Kurzmitteilungsdienst.

WHATSAPP-OUTAGES/

Bild: Reuters

Er wolle eine Stiftung an der Schnittstelle zwischen Wohltätigkeit, Technologie und Kommunikation ins Leben rufen, erklärte Acton in seinem Facebook-Profil in der Nacht auf Mittwoch. Acton und Firmenchef Jan Koum hatten WhatsApp vor rund acht Jahren gegründet. Acton wurde Technologiechef.

Die Übernahme von WhatsApp im Jahr 2014 für rund 22 Milliarden Dollar machte beide zu Multimilliardären.

Facebook arbeitet inzwischen verstärkt daran, mit WhatsApp Geld zu verdienen. So könnte WhatsApp künftig Geld von Unternehmen verlangen, wenn sie den Dienst für die Kommunikation mit ihren Kunden nutzen. Koum hatte stets bekräftigt, dass Werbung als das übliche Geschäftsmodell für Facebook-Dienste nicht zu WhatsApp passe.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. September 2017 - 06:33 Uhr
Mehr Web

Smartwatch: Totgesagte leben länger

Die großen Erwartungen konnten nie erfüllt werden – doch es gibt Hoffnung.

HP Envy Curved All In One im Test

Das Rundum-Sorglos-Paket von HP überzeugt im Test mit äußeren, aber auch inneren Werten.

Hacker zu langen Haftstrafen verurteilt

NEW YORK. In den USA sind zwei russische Hacker wegen massiven Datendiebstahls und Handels mit gestohlenen ...

Empörung über Tweet nach Amoklauf in Florida

FLORIDA. Der Waffenhersteller Heckler & Koch hat mit einem Werbe-Tweet am Tag des Schulmassakers in ...

Streit um Suchfunktion: Amazon erzielte Erfolg vor Gericht

KARLSRUHE. Der Internet-Handelsriese Amazon hat sich in zwei markenrechtlichen Auseinandersetzungen vor ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!