Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 24. Februar 2017, 00:30 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Freitag, 24. Februar 2017, 00:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web

Falsche Facebook-Freunde erhöhen Telefonrechnung

OBERWART. Im Burgenland ist es binnen weniger Tage zum fünften Betrugsfall mit einem falschen Social-Media-Account gekommen.

Die Täter legten laut Polizei auf Facebook ein "Fake-Konto" mit demselben Namen und Foto einer Person aus der Freundschaftsliste des Opfers aus dem Bezirk Oberwart an und kontaktierten es dann. Danach wurde das Konto beim Telefonbetreiber mit 99,99 Euro belastet.

Nachdem die Frau aus dem Südburgenland am Sonntag ihre "Freundin" angenommen hatte, wurde sie von ihr aufgefordert, ihr ihre Telefonnummer zu schicken, da ihr Konto gehackt worden sei. Danach erhielt die Frau eine SMS von der "Freundin", auf die sie mit "Ja" antworten sollte. Kurz darauf stieg ihre Telefonrechnung um 99,99 Euro.

Die Exekutive rät nun neuerlich, im Internet keine persönlichen Daten, eine Telefonnummer oder Codes bekannt zu geben, hieß es am Montag in einer Aussendung. Laut einem Polizeisprecher sei davon auszugehen, dass die Zahl der Betrugsfälle in den nächsten Tagen bzw. Wochen mit dem Erhalt der Telefonrechnung ansteigen werde.

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Januar 2016 - 06:56 Uhr
Weitere Themen

Singlebörsen: AK warnt vor automatischer Vertragsverlängerung

LINZ. Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich haben die Single-Börsen Parship, eDarling ...

Nokia 3310 – Die Rückkehr der Legende

Die Neuauflage des beliebten Handys soll die angeschlagene Marke Nokia wiederbeleben.

Neue Herausforderungen für Pokémon-Go-Spieler

TOKIO. Angekündigtes Update soll noch diese Woche 80 neue Monster der Editionen Gold und Silber bringen.

Online-Dating für gläubige Muslime

LONDON. Der erste Eindruck zählt. Name, Alter und Foto, vielleicht noch Beruf und Musikgeschmack - für ...

Trash Doves - Vom Meme zum vermeintlichen Nazi-Symbol

Eine violette Taube hat das Internet erobert. Nun heißt es, sie sei ein Symbol für Rassismus und ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!