Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 30. September 2016, 17:12 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Freitag, 30. September 2016, 17:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite

ÖEHV-Team gewann gegen Japan

LJUBLJANA. Das österreichische Eishockey-Nationalteam hat auch sein zweites Match bei der Euro Challenge in Ljubljana gewonnen.

Österreich besiegte Japan Bild: (GEPA pictures)

Die junge Auswahl von Teamchef Daniel Ratushny drehte gegen Japan das Spiel und setzte sich mit 5:1 (0:1,2:0,3:0) durch. Brian Lebler (35./PP2), Nikolas Petrik mit einem Doppelpack (36./PP, 48.), Raphael Herburger (56.) und Clemens Unterweger (58./PP) erzielten die Treffer.

Einen Tag nach dem 3:2 gegen den WM-Siebenten Weißrussland bezwang Österreich auch Japan. Die Asiaten waren bei der WM der Division 1A die schärfsten Konkurrenten des ÖEHV-Teams um den Aufstieg in die A-WM gewesen. Nach dem 4:1 bei der heurigen WM kam auch das ohne zahlreiche Stammspieler angetretene Aufgebot in Slowenien am Freitag zu einem verdienten Erfolg.

Der Linzer Lebler glich mit einem wuchtigen Schuss bei 5:3-Überlegenheit die Führung der Japaner aus - Yamada hatte im ersten Abschnitt den diesmal anstelle von Mathias Lange eingesetzten Keeper David Madlener bezwungen -, und nur 56 Sekunden später gelang Petrik das 2:1. In der Folge agierten die Österreicher klar überlegen. Neuerlich Petrik, der schon am Vortag erfolgreich gewesene Schweiz-Legionär Herburger sowie Unterweger sorgten für einen resultatsmäßig klaren Erfolg.

Letzter Gegner Österreichs bei dem Vier-Länder-Turnier ist am Samstag (18.30 Uhr/live ORF Sport +) Gastgeber Slowenien.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. November 2014 - 19:01 Uhr
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!