Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 8. Dezember 2016, 21:18 Uhr

Linz: -2°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 8. Dezember 2016, 21:18 Uhr mehr Wetter »
Startseite

MTV Video Music Awards: Die große Show von Eminem

LOS ANGELES. Eminem wird am Sonntag die 27. MTV Music Awards im Nokia-Theatre in Los Angeles eröffnen. Daneben könnte der Rapper auch bei den Preisen wieder kräftig abstauben.

... Rapper Eminem, der mit dem Grammy für das beste Rap-Album ausgezeichnet wurde. Bild: reuters

„Wir glauben, dass es keine bessere Eröffnung für die Show gibt, als einen Auftritt von Eminem“, sagte MTV-Chef Stephen Friedman am Mittwoch. Der 37-Jährige tritt damit die Nachfolge von Janet Jackson an, die im vergangenen Jahr die wichtigste Preisverleihung des amerikanischen Musiksenders mit einem Tribute an ihren verstorbenen Bruder Michael Jackson eröffnet hatte. Neben dem Begrüßungsact könnte Eminem auch bei den Preisen abräumen. Das Video zu seinem Song "Not afraid" ist zum "Video of the year" nominiert. Bereits zwei Mal staubte der Rapper den begehrten Moonman ab - 2000 mit "The Real Slim Shady" und zwei Jahre später mit "Without me". 2009 gewann er der Dauerpreisträger mit "We Made You" die Kategorie "Best Hip Hop Video".

Popkultur der 50er-Jahre als Vorbild

Die vom Deutschen Florian Wieder gestaltete Bühne ist heuer im Stil der kalifornischen Architektur der 1950er-Jahre ganz in weiß gehalten und vom futuristischen Hauptgebäude des Flughafens von Los Angeles inspiriert. Vor der Bühne windet sich ein geschwungener Laufsteg, eine kreisrunde Tanzfläche bietet den Künstlern Platz für ihre Auftritte. Eine riesige Plakatwand und zwei große Videowände, die auch als Vorhänge dienen, sind ebenfalls Teil der Bühne. "Jedes Jahr versuchen wir, ein Design zu finden, das mehr ist als nur eine Plattform, um die Preise zu verteilen“, erklärte Jesse Ignjatovic, der Produzent der Show.

Skandale beim MTV Video Music Award

Immer wieder gab es bei der Veranstaltungen handfeste Skandale. 2003 küssten sich Madonna und Britney Spears auf der Bühne, was weltweit für Sensationsmeldungen sorgte. Weit heftiger war allerdings der Auftritt der legendären Grunge-Band Nirvana im Jahr 1992. Die Band wollte "Rape Me" spielen, MTV forderte allerdings den Gassenhauer "Smells Like Teen Spirit", am Ende einigte man sich auf "Lithium". Als Nirvana auf die Bühne kamen, spielten sie die ersten Takte von "Rape Me", bevor sie zu "Lithium" übergingen. Während des Auftritts fiel der Verstärker von Krist Novoselic aus, woraufhin der Bassist sein Instrument in die Luft warf und es direkt ins Gesicht bekam. Bei ihrem Abgang leistete sich die Kultband noch eine absolute Geschmacklosigkeit. Frontmann Kurt Cobain spuckte auf das Klavier von Elton John, weil er dachte, Axl Rose (Guns 'n Roses) würde darauf spielen. Die beiden Sänger hatten im Vorfeld gestritten. Nirvana erhielt später für "Smells Like Teen Spirit" den Award für das "Best Alternative Video". MTV hatte allerdings fälschlicherweise "Smells Like Team Spirit" auf die Trophäe graviert.

In Österreich strahlt MTV am Montagabend ab 20 Uhr eine Aufzeichnung der Gala, die am Sonntag um 17 Uhr Ortszeit (3 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit) über die Bühne geht, aus.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 09. September 2010 - 15:35 Uhr
OÖN-TV
Video Eminem - Not Afraid

Eminem - Not Afraid

Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!