Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 24. Februar 2017, 14:10 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Freitag, 24. Februar 2017, 14:10 Uhr mehr Wetter »
Startseite

Leiche von Larissa Biber aus dem Inn geborgen

INNSBRUCK. Taucher der Tiroler Wasserrettung haben die Leiche der ermordeten 21-jährigen Larissa Biber im Inn gefunden und geborgen.

Fall Larissa: Anklage auch ohne Fund der Leiche möglich

Larissa musste eines gewaltsamen Todes sterben. Bild: privat

Die junge Frau war laut Polizei vor drei Wochen von ihrem Freund erwürgt und in den Fluss geworfen worden. "Die groß angelegte Suchaktion hat sich bezahlt gemacht. Wir haben die Leiche kurz vor 18.00 Uhr geborgen", sagte ein Sprecher der Wasserrettung. Laut Polizei soll die genaue Abklärung der Identität am Montag erfolgen.

Bei der groß angelegten Suchaktion waren rund 80 Mann der Wasserrettung mit rund 15 Wasserfahrzeugen im Einsatz und suchten den Inn von Thaur bis Kirchbichl ab. Dabei kamen auch Sonarboote und Tauchroboter zum Einsatz. "Wir haben mit großem Einsatz seit Sonntag früh gesucht und sind froh, dass wie erfolgreich waren", sagte der Sprecher der Wasserrettung.  Mehrere Suchaktionen waren bis dato ohne Erfolg geblieben. Beim vorerst letzten Einsatz am vergangenen Mittwoch hatten die Suchmannschaften jene Stellen unter die Lupe genommen, an denen ein hochauflösendes Sonargerät Sonntag und Montag verdächtige Bilder gezeigt hatte. Die Bereiche wurden unter anderem vergeblich mit speziell ausgebildeten Suchhunden auf Booten abgesucht.

Der 24-jährige Freund Larissas war am 26. September wegen Mordverdachts festgenommen worden. Laut vorläufigem Ermittlungsstand soll er die 21-Jährige in der Nacht auf den 14. September in seiner Wohnung erwürgt, sie in der Tiefgarage in den Kofferraum seines Wagens gelegt und zum Inn gebracht haben. Das Motiv für die Tat war vorerst unklar. Laut den Ermittlern gibt es verschiedene Zeugenaussagen, wonach es am Abend vor dem Verschwinden der jungen Frau zwischen den beiden einen Streit gegeben haben soll.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 06. Oktober 2013 - 18:25 Uhr
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!