Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Oktober 2017, 07:28 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Oktober 2017, 07:28 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Anfang Mai hat die Schauspielerin Angelina Jolie ihre vorsorgliche Brust-Amputation mit anschließender Rekonstruktion öffentlich gemacht. Anfragen für Brustkrebsuntersuchungen in Österreich haben sich verfünfacht.

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Angelina Jolie nach der OP Bild: EPA

Die 37-Jährige hatte aufgrund einer erblichen Veranlagung ein hohes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das hat offenbar auch in Österreich bei vielen Frauen Ängste geschürt. Bei der österreichweiten Hotline der genetischen Beratung bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik für Frauenheilkunde im AKH Wien haben sich die Anfragen verfünffacht, sagte Ambulanzleiter Christian Singer. „Wir spüren den Hype massiv“, sagt er.

Mehr Informationen zu erblichem Brust- und Eierstockkrebs unter www.brustgenberatung.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Juni 2013 - 04:01 Uhr
Weitere Themen

US-Polizei ermittelt gegen Weinstein wegen Vergewaltigung

LOS ANGELES. Die Polizei in Los Angeles ermittelt wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Filmproduzenten ...

Shia LaBeouf kam mit Bewährungsstrafe davon

SAVANNAH. Shia LaBeouf ("Transformers") ist nach einer Festnahme wegen öffentlicher Trunkenheit und ...

Linzer Designerin Claudia Brandmair ist tot

Die in Linz geborene und international erfolgreiche Modedesignerin Claudia Brandmair erlag ihrem Krebsleiden.

Auch deutsche Schauspielerinnen sexuell belästigt

Stichwort "Metoo" Jetzt sprechen auch deutsche Schauspielerinnen über das Tabuthema

Schwarzenegger: Preis für sein Lebenswerk

Der 70-Jährige wird als "Legend of the Century" ausgezeichnet
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!