Bälle

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Bezirk Kirchdorf rüstet sich für den Ball des Jahres

Sie sind Stammgäste beim Ball der Oberösterreicher: Die Goldhaubenfrauen des jeweiligen Bezirks. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Bezirk Kirchdorf rüstet sich für den Ball des Jahres

KIRCHDORF, KREMSMÜNSTER, WIEN. Die "Lange Tafel" der Landesgartenschau Kremsmünster wird in Wien erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Von Gerald Winterleitner, 05. Dezember 2016 - 01:43 Uhr

Der Stiftsort Kremsmünster ist im kommenden Jahr Gastgeber der Landesgartenschau "Dreiklang der Gärten". Für den Bezirk Kirchdorf bedeutet dies, dafür den 116. Ball der Oberösterreicher unter dem Motto "traditionell.modern" veranstalten zu dürfen. Die OÖNachrichten sind Medienpartner.

Die Vorbereitungen für Österreichs größten Trachtenball am 21. Jänner 2017 im Wiener Austria Center laufen bereits auf Hochtouren. Insgesamt 4000 Gäste werden bei diesem Großereignis erwartet, rund 2500 davon sollen aus der Region Kirchdorf kommen. Alleine 750 davon – Musikkapellen, Chöre, Goldhaubengruppen, Faschingsgilden, die Nationalparkranger und viele mehr – werden aktiv ins Ballgeschehen eingreifen, verrät Ball-Koordinator Dieter Goppold, der Kirchdorfer Bezirkshauptmann: "Getreu dem Ballmotto werden wir traditionelles Brauchtum und Handwerk wie Brunnenbohren, Maultrommeln, Sensenschmieden oder Skilauf aufgreifen und die moderne Weiterentwicklung zeigen. Zu viel will ich aber nicht verraten, vieles soll bis zum Ball eine Überraschung bleiben."

28 kunstvolle Stühle

"Es wurden 50 Busse reserviert, um einen reibungslosen Transport nach Wien zu gewährleisten", sagt Gerhard Obernberger, Bürgermeister der "Verursacher-Gemeinde" Kremsmünster. Der begeisterte Tänzer freut sich nicht nur darauf, von seiner Frau Christine wieder einmal aufs glatte Parkett geführt zu werden, sondern auch auf die erste Präsentation der "Langen Tafel" der Gartenschau: Alle 23 Gemeinden des Bezirks und die angrenzenden Gemeinden haben dafür je einen kunstvollen Stuhl gestaltet, der die Besonderheiten des Ortes symbolisieren soll. Die Tafel wird insgesamt 28 Sessel umfassen, der dazugehörige Tisch wird von der landwirtschaftlichen Fachschule Schlierbach gestaltet.

Auch mit einer Neuerung wartet der 116. Ball der Oberöstereicher auf: Elisabeth Eder, Bezirksobfrau des Blasmusikverbandes, hat gemeinsam mit Kremsmünsters Amtsleiter Reinhard Haider erstmals eine Bühne für junge Rockmusiker aus der Region reserviert: Drei Bands aus Kirchdorf, Molln und Kremsmünster haben ihren Auftritt schon fix zugesagt.

Karten für den Ball gibt es in allen Gemeindeämtern des Bezirkes Kirchdorf. Für OÖNcard-Inhaber gibt es 3 Euro Rabatt beim Kauf der Karten in der Region.

»zurück zu Bälle«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 
Bitte Javascript aktivieren!