Bälle

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Maultrommeln, Charleston und Schützen beim "Ball der Oberösterreicher" in Wien

Lederhose und Dirndl, dabei aber nicht alt aussehen: Bezirk Kirchdorf will sich „traditionell modern“ präsentieren. Bild: vowe

Bezirk Kirchdorf gestaltet heuer den "Ball der Oberösterreicher" in Wien

KIRCHDORF. Wer am Samstag den "Ball der Oberösterreicher in Wien" im Austria Center besuchen will, kann sich noch an den Gemeindeämtern oder der Bezirkshauptmannschaft Karten bestellen.

Von Hannes Fehringer, 18. Januar 2017 - 00:04 Uhr

Vier Tage noch. Die Bezirkshauptmannschaft in Kirchdorf glich gestern mehr einem Reisebüro als einer Behörde. 35 Busse werden sich am Samstagnachmittag in Bewegung setzen, Blasmusikanten, Maultrommler, Trachten- und Dirndlträger an Bord. "Wir werden eine Abordnung von 2000 Leuten aus dem Bezirk nach Wien schicken", sagt Bezirkshauptmann Dieter Goppold.

Wer am Samstag den von den OÖNachrichten präsentierten "Ball der Oberösterreicher in Wien" im Austria Center besuchen will, kann sich noch an den Gemeindeämtern oder der Bezirkshauptmannschaft Karten bestellen. Insgesamt werden 5000 Besucher bei der Traditionsveranstaltung erwartet.

Der Konvoi aus Kirchdorf wird auch eine Heerschar an Volksmusikanten und Schuhplattlern zum Ball befördern, wo sie auf mehreren Bühnen in der Ballnacht auftreten werden. Zehn Mädchen der Garde des Windischgarstner Carneval Clubs schlüpfen in die Gewänder der Zwanziger und tanzen Charleston. "Für uns ist dieser Auftritt ein Traum", schwärmt Verena Gösweiner, die die Choreografie einstudiert hat.

Die Mollner Prangerschützen werden darauf verzichten, dem Landeshauptmann Salut zu schießen. Die Waffen in der Nähe der Hochsicherheitszone der UNO-City werden nicht geladen. "Wir wollen keinen Polizeieinsatz heraufbeschwören", sagt Goppold.

Scherereien sind das Letzte, das der Bezirk Kirchdorf anstrebt, der heuer den "Ball der Oberösterreicher" gestaltet. "Das ist eine Gelegenheit, die ein jeder gerne ergreift. Wir zeigen unser UNESCO-Weltkulturerbe", freut sich Goppold.

Eines davon, die Maultrommel, setzt Manfred Rußmann in der Ballnacht an den Mund. Lampenfieber haben er und seine "Mollner Maultrommler" keines: "Wir haben unseren Mix aus Volks- und Weltmusik auch im Wiener Konzerthaus schon gespielt."

Das Ballmotto "traditionell modern" spiegeln 600 Tombolapreise, die im Keller der Bezirkshauptmannschaft lagern.

Leberkäse und Schlierbacher

Zur Dekoration werden Kulissen des Nationalpark Kalkalpen und Werbeflaggen der Kunststoffindustrie verladen. Auch kulinarisch schickt der Bezirk seine Botschafter. An Verkaufsständen gibt es Staudinger-Leberkäse aus Nußbach und Käse aus der Stiftskäserei Schlierbach.

Trommelmusik auf Plastiktonnen um Mitternacht

Die Mitternachtseinlage ist eine Hommage an das Herz der österreichischen Kunststoffindustrie im Bezirk Kirchdorf. Der Percussionist Max Murauer bringt mit seinem Ensemble „Crazy Drums“ zwei Auftragswerke zu Gehör, bei denen auf Mülltonnen und Plastikbehälter getrommelt wird.

Der Ball der Oberösterreicher findet am Samstag, 21. Jänner, im Austria Center in Wien statt. Saaleinlass ist um 19 Uhr, die Parketteröffnung um 20 Uhr. 

Informationen:

 

 

»zurück zu Bälle«

Kommentare

„👍“ leapingfox 👍

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 1? 
Bitte Javascript aktivieren!