Bälle

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Alles Walzer! Was Sie für die Ballsaison 2018 unbedingt wissen sollten

Wenn sich auf dem Tanzparkett dicht gedrängt viele Paare im Takt drehen, ist umsichtiges Verhalten gefragt. Bild: Weihbold

Alles Walzer! Was Sie für die Ballsaison 2018 unbedingt wissen sollten

Dieser Fasching ist kurz und intensiv – der Ballkalender ist dicht gefüllt.

Von Barbara Rohrhofer und Claudia Riedler, 13. Januar 2018 - 00:05 Uhr

Ob routinierter Balltiger oder Neuling auf dem Tanzparkett – zu Beginn der Ballsaison kann es nicht schaden, sein Wissen über Etikette und Trends aufzufrischen. Die OÖNachrichten haben bei vier Experten nachgefragt: Michael Horn, Chef der danceschool Horn in Linz, Christoph Hippmann von der gleichnamigen Tanzschule in Wels, Elisabeth Andexlinger von TopTanz in Linz und "Dancing Star" Maria Santner aus Wels.

Küssen verboten: Auch wer schwer verliebt ist, muss sich auf einem Ball zurückhalten. Küssen oder gar schmusen ist auf der Tanzfläche und auch sonst gar nicht gern gesehen. Nur ein Begrüßungsbussi oder ein galanter Handkuss ist erlaubt.

Nicht ausziehen: Auf Bällen herrscht Gleichberechtigung. Frauen müssen bis zum Schluss die hohen Schuhe ertragen, Männer dürfen Sakko und Krawatte nicht ablegen, selbst wenn es heiß hergeht.

Handy abschalten: Telefonieren im Ballsaal gilt als Stilbruch. Wenn unbedingt nötig, darf man im Foyer ein kurzes Telefongespräch führen. Erinnerungsfotos mit dem Handy sind erlaubt, dann gehört es schnell zurück in die Tasche.

Rücksicht nehmen: Auf einem gut besuchten Tanzparkett ist Umsicht gefragt. Es geht nicht darum, allen zu zeigen, wie toll man tanzen kann und welche Figuren man schon gelernt hat. Vielmehr sollte man sich an der Umgebung orientieren. Für Männer gilt: Passen Sie Ihr Tempo den Damen an. In hohen Schuhen und engen Kleidern kann man höchstens schreiten, aber sicher nicht laufen.

Gentlemen gefragt: Neben Pünktlichkeit steht bei Bällen vor allem die Höflichkeit im Vordergrund: Türe aufhalten, der Begleiterin aus dem Mantel helfen, ihr den Stuhl zurechtrücken, den Arm anbieten.

Dresscode einhalten: Wenn die große Ballrobe oder ein Frack erwünscht ist, sollte man diese auch tragen. In den vergangenen Jahren wurde es zur Unsitte, dass Sneakers oder Ballerinas die Tanzschuhe ersetzen. Ein Ball ist aber ein Ereignis, das sich vom Alltag abheben soll. Das muss man auch sehen.

Pflichttänzchen: Zumindest einmal sollte man mit seiner Partnerin tanzen. Dabei ist es egal, ob man mit Fantasie- oder erlernten Schritten übers Parkett fegtstartet.

Neues ausprobieren: Trotz aller Tradition kann man auf Bällen Tanztrends beobachten. Heuer besonders angesagt sind Swing-Tänze wie Charleston, LindyHop oder Westcoast-Swing. Der Discofox macht Spaß und ist zu vielen Rhythmen tanzbar. Ebenfalls ein Tänzchen wert sind sexy Salsa und romantischer Rumba.

Gute Laune: Ein Ball ist ein echtes Erlebnis, das man zelebrieren sollte. Die schlechte Stimmung lassen Sie am besten daheim.

Knigge-Quiz: Das richtige Verhalten beim Ball

Knigge-Quiz: Das richtige Verhalten beim Ball

Frage 1 von 15:

1. Was trägt der Mann, wenn die Einladung den Dresscode „Black Tie“ verlangt?


Tipps der Experten

„Eine Empfehlung an alle Männer: Das Sakko darf auf einem Ball auf keinen Fall abgelegt werden, auch wenn es noch so heiß hergeht. Denn ein durchgeschwitztes Hemd ist ganz einfach nicht festlich. “
Michael Horn, danceschool Horn

„Höflichkeit sollte auf Bällen ganz, ganz groß geschrieben werden. Der Mann hilft der Dame aus dem Mantel und rückt ihr galant den Sessel zurecht. Das gehört sich so.“
Maria Santner, Tanzschule Santner in Wels

„Sich auf der Tanzfläche zu küssen, ist verpönt. Ein Begrüßungsküsschen ist aber in Ordnung. Beim Begrüßen ist es auch wichtig, die Etikette zu beachten: Jüngere strecken Älteren nicht die Hand entgegen.“
Elisabeth Andexlinger, TopTanz in Linz

„Guter Stil ist wichtig. Wir beobachten sehr oft Sneakers oder Ballerinas zum feinen Anzug oder Ballkleid. Beides sind absolute No-Gos auf einem Ball.“
Christoph Hippmann, Tanzschule Hippmann Wels

 

Balltipps

Rauschende Nächte. Der Fasching ist kurz und intensiv. Heute startet die Ballsaison mit dem CV-Ball und dem Stadtball in Ried:

Uniball - „Traum einer Nacht“: Das ist das traumhafte Motto des Balls der Johannes Kepler Universität Linz, der am 19. Jänner über die Bühne des Brucknerhauses geht. Das Orchester der Kepler-Universität wird aufspielen.

Jägerball - Fröhliche Pirsch: Oberösterreichs Jägerschaft veranstaltet alle zwei Jahre einen Ball. 2018 ist es wieder so weit. Am 20. Jänner tanzen Waidfrauen und Waidmänner im Palais Kaufmännischer Verein in Linz auf. Dresscode: Tracht.

KV-Ball: „Kaiserliche Zeitreise“ lautet das Motto des traditionsreichen KV-Balls am 27. Jänner im Palais Kaufmännischer Verein in Linz. Der Verein blickt auf bewegte 150 Jahre zurück. Am Jubiläumsball spielt das Orchester Axel Rot.

Opernball - Alles Walzer: Einmal im Jahr verwandelt sich die Wiener Staatsoper in den schönsten Ballsaal der Welt: Am 8. Februar 2018 ist es wieder so weit. Stars aus Oper und Ballett werden für 5500 Besucher tanzen und singen.

Galanacht des Sports: Der Klassiker wird seit 40 Jahren veranstaltet. Heuer findet er am 9. Februar im Linzer Brucknerhaus statt. Mehr über den Ball, die Stargäste und wo Sie Tickets bekommen, lesen Sie hier.

Piratenball - Alles Fasching: Bei der 61. Auflage des Piratenballs des Rudervereins Ister im Posthof Linz sind originelle Kostüme gefragt. Termin für das launige Faschingsfest ist Samstag, 10. Februar. Ab 20 Uhr geht’s los.

 

»zurück zu Bälle«

Kommentare

„Ich gehe nur auf einen Ball, zum Wiener Akademikerball, um dort gegen die rechtsextremen ...“ Laubfrosch11 Ich gehe nur auf einen Ball, zum Wiener ...
„So a putziges Bürscherl! Auf der Straße rumplärren, oder Schlimmeres, hat mit "auf einen Ball ...“ kleinEmil So a putziges Bürscherl! Auf der Straße ...
„Mein Ballkleid passt nicht mehr - was ist zu tun?“ Biene1 Mein Ballkleid passt nicht mehr - was is...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 
Bitte Javascript aktivieren!