Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. November 2017, 01:41 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. November 2017, 01:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

Thomas Brezina spricht über seinen Mann

WIEN. Bei "Frühstück bei mir" auf Ö3 sprach der beliebte Kinderbuchautor Thomas Brezina erstmals über seine Hochzeit.

Der Ober-Knickerbocker Von Julia Evers

50 Millionen Bücher hat Brezina verkauft, und er schreibt noch immer. Bild: Tom Storytelling GmbH

Sonntagvormittag war der Schöpfer der "Knickerbockerbande" bei Claudia Stöckl in "Frühstück bei mir" zu Gast und gab dabei viel Persönliches preis. Sein neues Buch "Knickerbocker4immer - Alte Geister ruhen unsanft" hat der 54-jährige Erfolgsautor seinem Mann Ivo gewidmet - mit dem gebürtigen Holländer ist Thomas Brezina seit eineinhalb Jahren verheiratet. "Der Hochzeitstag war einer der schönsten Tage meines Lebens. Ich bin sehr glücklich und wir sind sehr glücklich miteinander, vor allem auch glücklich, dass wir einander gefunden haben", so Brezina. Sein Ehemann habe früher als Koch gearbeitet und sei heute Maler, verriet der Autor im Gespräch mit Stöckl: "Wir unterstützen einander und stellen uns täglich die Frage: ‚Was kann ich für dich tun, damit dein Tag heute noch schöner wird?‘"

Im Ö3-Talk erzählte Brezina, für viele der ewige "Mister-Gute-Laune", auch von dunklen Phasen. Sein Mann zeige großes Verständnis, wenn den 54-Jährigen wieder einmal Zweifel plagen: "Aber Ivo ist auch ein sehr pragmatischer Mensch, und wenn ich ihm das Drama meiner Zweifel schildere, dann ist das Wunderbare an ihm, dass er immer zu mir sagt ‚Just do it and believe‘." Daher lautet auch die Widmung im neuen "Knickerbockerbande"-Roman: ‚Für Ivo: Sein großartiges Motto: Just do it and believe.‘"

Thomas Brezina und Claudia Stöckl

Thomas Brezina zu Gast bei Claudia Stöckl (Foto: Ö3)

Seine neue Offenheit über seine Beziehung mit einem Mann will Brezina nicht als Outing verstanden wissen: "Ich finde dieses Wort schrecklich. Ich will auch nicht, dass das etwas Besonderes ist. Weil es ist nichts Besonderes." Ob ein Wandel der Gesellschaft zu mehr Liberalität in Sachen gleichgeschlechtlicher Partnerschaft ihn ermutigt hat, ebenfalls offener damit umzugehen? "Ja, Gott sei Dank hat sich da etwas verändert. Das ist heute anders, zum Glück ist das so. Ich habe es auch sehr schön gefunden, dass wir in London eine echte Ehe schließen konnten." Die privaten Schilderungen sieht der Autor auch als Ausnahme: "Alles andere gehört uns, ist unser Leben. In der Öffentlichkeit stehe ich mit dem, was ich tue."

 

Video: Thomas Brezina erzählt im "Mittag in Oberösterreich"-Studio über sein neues Buch und über den Grund der Faszination seiner Werke.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. November 2017 - 08:09 Uhr
Weitere Themen

Zieh an, was du willst! Mode für beide Geschlechter

OÖNachrichten präsentieren dieses Wochenende die elfte Auflage der Modezone im Lentos Kunstmuseum in Linz.

Victoria‘s Secret-Show ohne Model Hadid

SHANGHAI. Das US-Topmodel Gigi Hadid hat seine Teilnahme an der jährlichen Unterwäsche-Modenschau von ...

Helene Fischer versteigert sich

BADEN-BADEN. Helene Fischer (33) bietet sich zum Kauf an.

Serena Williams hat geheiratet

NEW ORLEANS. Tennisweltstar Serena Williams (36) und Internetunternehmer Alexis Ohanian (34) haben gestern ...

Lokal in Hamburg darf nicht "Yoko Mono" heißen

HAMBURG. Die Künstlerin und John-Lennon-Witwe Yoko Ono (84) hat einen Namensstreit mit dem Hamburger ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!