Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 1. April 2015, 10:00 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 1. April 2015, 10:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Anfang Mai hat die Schauspielerin Angelina Jolie ihre vorsorgliche Brust-Amputation mit anschließender Rekonstruktion öffentlich gemacht. Anfragen für Brustkrebsuntersuchungen in Österreich haben sich verfünfacht.

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Angelina Jolie nach der OP Bild: EPA

Die 37-Jährige hatte aufgrund einer erblichen Veranlagung ein hohes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das hat offenbar auch in Österreich bei vielen Frauen Ängste geschürt. Bei der österreichweiten Hotline der genetischen Beratung bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik für Frauenheilkunde im AKH Wien haben sich die Anfragen verfünffacht, sagte Ambulanzleiter Christian Singer. „Wir spüren den Hype massiv“, sagt er.

Mehr Informationen zu erblichem Brust- und Eierstockkrebs unter www.brustgenberatung.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Juni 2013 - 04:01 Uhr
Weitere Themen

Kanadische Sängerin Joni Mitchell in Krankenhaus gebracht

LOS ANGELES. Die kanadische Sängerin Joni Mitchell (71, "Big Yellow Taxi") ist am Dienstag in Los Angeles ...

Ärzte raten Papst zu Diät: Weniger Pasta und mehr Bewegung

VATIKANSTADT. Diät und mehr Bewegung: Die Ärzte im Vatikan raten dem Papst zu einem gesünderen Lebensstil.

Gaultier-Ausstellung: Von Madonna bis Conchita Wurst

PARIS. Nach New York, London und Rotterdam macht Jean Paul Gaultier mit seiner Mode-Ausstellung nun in ...

Bundeshymne: Marcel Hirscher ist auf Gabaliers Seite

WIEN. "Weil er sie so gelernt hat", singt Ski-Star Marcel Hirscher wie Volksrock'n'Roller Andreas Gabalier ...

Beckham und Corden begeisterten im Internet mit Unterwäsche-Sketch

LONDON. Der ehemalige Fußballspieler David Beckham und der britische Komiker James Corden erobern derzeit ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!