Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 30. Jänner 2015, 08:50 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Freitag, 30. Jänner 2015, 08:50 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Anfang Mai hat die Schauspielerin Angelina Jolie ihre vorsorgliche Brust-Amputation mit anschließender Rekonstruktion öffentlich gemacht. Anfragen für Brustkrebsuntersuchungen in Österreich haben sich verfünfacht.

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Angelina Jolie nach der OP Bild: EPA

Die 37-Jährige hatte aufgrund einer erblichen Veranlagung ein hohes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das hat offenbar auch in Österreich bei vielen Frauen Ängste geschürt. Bei der österreichweiten Hotline der genetischen Beratung bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik für Frauenheilkunde im AKH Wien haben sich die Anfragen verfünffacht, sagte Ambulanzleiter Christian Singer. „Wir spüren den Hype massiv“, sagt er.

Mehr Informationen zu erblichem Brust- und Eierstockkrebs unter www.brustgenberatung.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Juni 2013 - 04:01 Uhr
Weitere Themen

Juliette Greco verlässt ihre Heimat, die Bühne

PARIS. Die französische Chanson-Sängerin Juliette Greco verlässt die Bühne.

"Fifty Shades of Grey" am Laufsteg

In Paris trugen die Models Grau: Karl Lagerfeld und Jean Paul Gaultier bewiesen, dass Grau sehr edel wirkt.

Hollywoods berühmtester Schnurrbart: Tom Selleck ist 70

LOS ANGELES. Groß, kräftig, volles Haar und ein markanter Schnurrbart: Tom Selleck - Fernsehzuschauern als ...

Überraschung im Dschungelcamp: Walter ist raus

Da waren's nur noch fünf: Möchtegern-Dschungelkönig Walter Freiwald ("Der Preis ist heiß") musste ...

Glänzender Auftritt in Grün bei der Gala-Nacht

Moderatorin Sabine Lindorfer trägt auf der Gala im Linzer Brucknerhaus ein Moondress-Kleid
Meistgelesene Artikel   mehr »