Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 3. August 2015, 12:38 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Montag, 3. August 2015, 12:38 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Anfang Mai hat die Schauspielerin Angelina Jolie ihre vorsorgliche Brust-Amputation mit anschließender Rekonstruktion öffentlich gemacht. Anfragen für Brustkrebsuntersuchungen in Österreich haben sich verfünfacht.

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Angelina Jolie nach der OP Bild: EPA

Die 37-Jährige hatte aufgrund einer erblichen Veranlagung ein hohes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das hat offenbar auch in Österreich bei vielen Frauen Ängste geschürt. Bei der österreichweiten Hotline der genetischen Beratung bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik für Frauenheilkunde im AKH Wien haben sich die Anfragen verfünffacht, sagte Ambulanzleiter Christian Singer. „Wir spüren den Hype massiv“, sagt er.

Mehr Informationen zu erblichem Brust- und Eierstockkrebs unter www.brustgenberatung.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Juni 2013 - 04:01 Uhr
Weitere Themen

Ex-AC/DC-Schlagzeuger steht vor Gericht

TAURANGA. Der frühere AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd hat vor Gericht einen Verstoß gegen die Auflagen seines ...

Charlize Theron adoptierte zweites Kind

LOS ANGELES. Hollywood-Star Charlize Theron hat US-Medienberichten zufolge ein zweites Kind adoptiert.

Abschied von Bobbi Kristina Brown

ATLANTA. Knapp eine Woche nach dem Tod von Bobbi Kristina Brown haben die Familien Abschied von der ...

Beckenbauer-Sohn Stephan (46) gestorben

MÜNCHEN. Der Fußball-Club FC Bayern trauert um Stephan Beckenbauer.

US-Sängerin Ashlee Simpson ist Mutter geworden

US-Sängerin und Schauspielerin Ashlee Simpson (30) und Ehemann und Schauspieler Evan Ross haben Nachwuchs ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!