Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 31. Mai 2016, 12:03 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 31. Mai 2016, 12:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Anfang Mai hat die Schauspielerin Angelina Jolie ihre vorsorgliche Brust-Amputation mit anschließender Rekonstruktion öffentlich gemacht. Anfragen für Brustkrebsuntersuchungen in Österreich haben sich verfünfacht.

„Jolie-Effekt“ auch in Österreich groß

Angelina Jolie nach der OP Bild: EPA

Die 37-Jährige hatte aufgrund einer erblichen Veranlagung ein hohes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das hat offenbar auch in Österreich bei vielen Frauen Ängste geschürt. Bei der österreichweiten Hotline der genetischen Beratung bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik für Frauenheilkunde im AKH Wien haben sich die Anfragen verfünffacht, sagte Ambulanzleiter Christian Singer. „Wir spüren den Hype massiv“, sagt er.

Mehr Informationen zu erblichem Brust- und Eierstockkrebs unter www.brustgenberatung.at

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. Juni 2013 - 04:01 Uhr
Weitere Themen

Russell Crowe holte für seine Kids Autogramm von Harrison Ford

HOLLYWOOD. Der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe hat seinen Filmkollegen Harrison Ford (73) schon ...

Johnny Depps Tochter nimmt ihren Vater in Schutz

LOS ANGELES. In dem bitteren Scheidungsstreit zwischen Johnny Depp (52) und seiner Noch-Ehefrau Amber ...

Michael Schumacher erhielt Preis für Lebenswerk

NÜRBURGRING. Sabine Kehm hat den Lebenswerk-Preis des Nürburgrings für Michael Schumacher entgegengenommen.

Noch-Ehefrau wirft Johnny Depp Gewalttätigkeit vor

LOS ANGELES. Die US-Schauspielerin Amber Heard hat laut einem Medienbericht ihrem Noch-Ehemann Johnny Depp ...

Chanel von Kopf bis Fuß

Im Dorotheum Wien steht am 14. Juni das Vermächtnis einer Modesammlerin zur Versteigerung, die ihr Herz an ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!