Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 26. Mai 2017, 22:48 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 26. Mai 2017, 22:48 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Society & Mode

Erneuerte Tracht: Das Dirndl aus Freistadt

Zu den wohl beliebtesten Dirndln im Mühlviertel zählt das Freistädter Sommerdirndl, eine der vielen erneuerten Trachten in Oberösterreich.

Trachten aus dem Land

Freistädter Dirndl Bild: privat

„Es entspricht in seiner Schlichtheit und in der Auswahl der Materialien dem Charakter des Mühlviertels und der Menschen, die in dieser wunderschönen Gegend leben“, sagt Christine Katzensteiner, Goldhauben-Bezirksobfrau für Freistadt. Die Alltagstracht könne man bequem zum Einkauf, bei Ausflügen, zu Sommerfesten oder auch einmal im Büro tragen.

So muss es aussehen

Leibchen: Das einfärbige Leibchen aus Leinen wird wahlweise in den Farben Grün, Blau oder Schwarz gearbeitet.

Rücken: Besonderes Augenmerk gilt dem Rücken. Die Gestaltung wurde von der Festtracht abgeleitet und im Schnitt vereinfacht. Als wichtiges Detail wurde der „Spitz“ beibehalten.

Rock: Entsprechend der Farbe des Leibchens ist der Rock aus geblümtem oder kariertem Baumwollstoff, dazu eine passende Baumwollschürze.

Bluse: Die Schnittführung der Bluse aus Baumwolle oder Leinen entspricht dem Geschmack der Trägerin.

Kommentare anzeigen »
Artikel 15. Juni 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Mühlviertlerin stahl Klums Topmodel die Show

Die 20-jährige Julia Fux aus Reichenthal wurde beim GNTM-Finale mehrfach geehrt und hielt eine flammende ...

Kaschmir-Königin Laura Biagiotti ist tot

ROM. Laura Biagiotti ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

Macht macht sexy: Kennedy und seine Frauen

John F. Kennedy war einer der charismatischsten US-Präsidenten und ein berüchtigter Frauenheld.

Andreas Gabalier als Türsteher für seine Silvia

Linzer Moderatorin Silvia Schneider präsentierte gestern im Wiener Gartenbaukino ihre ...

Celine (18) ist "Germany's next Topmodel"

OBERHAUSEN. Beim Finale der Prosieben-Castingshow kam auch die Mühlviertler Kandidatin Julia Fux zu Ehren. 
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!