Nationalratswahl 2017

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von ichauchnoch (6276) · 05.10.2017 20:35 Uhr

Die schwarz.blaue Koalition wird's nicht geben! So billig wie jetzt wird die SPÖ nie mehr zu haben ein - der Kurz diktiert und die SPÖ nickt. Das schwarz-blaue Herbeigeschreibe ist doch reiner Nonsens. Die Roten werden alles tun um an der Futterkrippe zu bleiben und die Schwarzen werden die Situation für sich nützen, so einfach ist die Sache. Schwarz-Rot wird zusammen die 50 % erreichen und damit sind die Blauen draussen. Wenn die Roten natürlich noch weiter herunterraseln, dann nimmt man halt noch einen Kleinen dazu.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35103) · 05.10.2017 21:05 Uhr

das hot wos - ähnlich wie 1999, nur farblich anders
Wozu gehen die Wähler hin, wenn sie eh nicht gefragt werden?

Meine Hoffnung ist die Pilzliste.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gerd63 (253) · 05.10.2017 19:25 Uhr

Sehr interessant - die Wahl ist noch nicht geschlagen und die Posten werden schon aufgeteilt.
Die SPÖ noch niedermachen, damit der Plan auch so durchgezogen werden kann.
Hoffentlich irren nicht wieder die Umfragen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von BellaSwan (1656) · 05.10.2017 19:29 Uhr

Niemand braucht die SPÖ niedermachen. Die Jungs haben das perfekt und ganz alleine zustande gebracht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gerd63 (253) · 05.10.2017 19:39 Uhr

Wenn ich Kommentare hier lese, zweifle ich daran.
Bitte Megaphon Kommentare studieren !!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Discostew (782) · 05.10.2017 19:00 Uhr

Hofer Aussenminister (ich hab den Putin so gern!)
Strache Innenminister
dann noch ein blauer Finanzminister Typ jung und geldgeil ala Grasser

mir graut.

Ich kann nur hoffen das hier einigen die Augen aufspringen was Sie mit einer Wahl der beiden RechtsPOPOlistischen Partein wirklich verbrechen,

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hunkyDory (101) · 05.10.2017 18:51 Uhr
von oneo (15243) · 05.10.2017 18:44 Uhr

Was macht der Strugl in Wien? Genauso orientierungslos herumgeistern wie in OÖ?
Und Köstinger als Außenministerin? Da könnens ja auch gleich den Vzbgm.Baier nominieren, lächerlicher kann man sich da auch nicht mehr machen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von beppogrillo (1650) · 05.10.2017 15:33 Uhr

business as usual.
Ist doch völlig wurscht, wer als Marionette mitbaumeln darf. Außer der individuellen Bereicherung für die Darsteller-Figuren aus dem Steuerzahlertopf, ändert sich nix fürs Hacklervolk, denn die EU-(Nato)-Fädenzieher bleiben die gleichen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 14:53 Uhr

Jetzt kommt Bewegung rein! Die FPÖ rührt ordentlich im Schmutzkübel um

22 Fragen der FPÖ an SPÖ und ÖVP

in Causa Silberstein

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Bewegung1 (87) · 05.10.2017 14:50 Uhr

Steinkellner in der Regierung..... unglaublich. Das tut weh.... 😟

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von teja (1051) · 05.10.2017 14:47 Uhr

Das nenne ich zukunftsorientiert die minister bereits vor der wahl festlegen.
Das fell des bären schon vorher verteilen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 13:56 Uhr

Wenn Köstinger dann öfter im Fernsehen zu sehen sein wird, dann wird das eine schlimme Zeit werden. Ihr Auftritt mit dem Hitlerbild war schon eine starke Zumutung. Aber sie will ja nicht den politischen Gegner direkt heruntermachen! Vielleicht findet sie wenigstens einen Frisör, der es schafft, dass ihr nicht immer die Haare über die Augen hängen. Noch schöner wäre es, wenn sie weiterhin in Brüssel bleiben würde, um die Anfragen, die schon vor Monaten an sie gerichtet wurden, zu beantworten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 14:48 Uhr

rmach,
ich will es auch nicht, was du da hier über Köstinger und dem Hitlerbild schwafelst.
Ich will eher dass du dich vertschüsst mit derartigen Beleidigungen, die haben sicher mit dem Thema nichts zu tun.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 15:07 Uhr

Ist das Forum dein Reich, in dem du Befehle erteilst? Beleidigt bin eigentlich ich, da ich bis heute keine Antwort auf meine Fragen erhielt. So sieht jeder den Berg anders. Es kommt nur darauf an, wo man steht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 18:33 Uhr

Der Till steht nicht, der kniet vor seinem Messias. Da ist das schwarze Bauernmensch auch tabu.
Für diese Dame ist die Realpolitik und arbeiten leider auch nicht relevant, derzeit zählt nicht Leistung, sondern Wahlkampf.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gragru (132) · 05.10.2017 14:21 Uhr

so ein dummes Positing können sie sich sparen. Sie kennen Frau Köstinger doch gar nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 14:28 Uhr

Leider habe ich die Worte von Frau Köstinger damals sehr ernst genommen und habe sehr viel Zeit mit diesem Aufruf zur Mitarbeit, der durch sie verbreitet wurde verbracht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5210) · 05.10.2017 14:08 Uhr

Dieses Posting ist genauso primitiv wie viele von pucchini, wo Frau Köstinger immer als Bauernmensch verunglimpft wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 19:05 Uhr

Dir als Bauernbua muss doch bei einem Bauernmensch das Herz im Leibe lachen.
Das ist Heimat, oder etwa nicht?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von BellaSwan (1656) · 05.10.2017 19:12 Uhr

... spöttelt der Mühlviertler, der seine Herkunft verleugnet, weil er gerne als großkopferter Linzer durchgehen möchte. Das Großkopferte ist glaubhaft. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 19:20 Uhr

Ich verleugne nichts, aber das sind Jugenderinnerungen, die immer mehr verblassen.
Das MV ist mir inzwischen vollkommen wurscht, viel wichtiger ist Salzburg.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von BellaSwan (1656) · 05.10.2017 19:33 Uhr

"Du bist, was Du bist."
Ich finde es sehr schade und traurig, wenn man seine Herkunft verleugnet und seine Wurzeln in den Schmutz zieht.
Eine neue Heimat mit seiner Familie ist ein schöner und wertvoller Zugewinn.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 19:49 Uhr

Dirty C hast du inzw. also auch gelernt.
Wer zieht etwas in den Schmutz? Ich nicht, das ist Verleumdung. Das schwarze MV ist leider leicht zu vergessen, so langweilig ist es. Über meine guten Erfahrungen mit Bauern früher kann ich dir leider nicht berichten, die gibt es nicht! Die sind alle schwarz oder braun und dementsprechend falsch und gierig.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 14:22 Uhr

Ich will es eben nicht, wenn ich zur Mitarbeit aufgerufen werde und dann keine Antworten auf meine Fragen bekomme.
Ich will es nicht, wenn mich jemand anspricht und dabei dauernd an seinen Haaren herumzupft.
Schon gar nicht will ich es, wenn jemand andere unrechtmäßiger Methoden beschuldigt und genau die angeprangerten verwendet.
Noch weniger will ich es, wenn mich jemand primitiver Methoden beschuldigt, scheinbar ohne den Inhalt meiner Aussagen verstanden zu haben.
Mir ist egal, ob Köstinger ein Bauernmensch sein soll, oder nicht. Wichtig ist mir, dass sie die Regeln des Anstandes einhält.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5210) · 05.10.2017 14:33 Uhr

Bevor ich überhaupt näher drauf eingehe erklär bitte das mit dem Hitlerbild. Oder ist das eh nur eine Verunglimpfung, mir ist jedenfalls nichts bekannt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 14:58 Uhr

Auf ORF III wurde plötzlich von Köstinger ein Bild mit Kurz und Hitler gezeigt, in dem Kurz angeblich mit Hitler verglichen wurde. Wer, oder was, wie dahinter stecken soll wurde eben nicht aufgeklärt. Es wurde auch zu viel durcheinander geredet, um überhaupt der Sache folgen zu können. Die Sache kam eben so dumm rüber, wie das ganze Thema.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5210) · 05.10.2017 15:14 Uhr

“Ihr Auftritt mit dem Hitlerbild war schon eine starke Zumutung.“

Aha, das wurde im ORF III gezeigt, egal vom ORF “komponiert“ oder ob ein Auszug aus einer Fake-Seite gezeigt wurde.

Die Aussage “Ihr Auftritt ...“ lässt aber Vorstellungen zu, sie hätte sich neben einem Hitlerbild porträtieren lassen oder sogar ein Hilerbild in die Kamera gehalten.

Mit dieser Aussage hast du die Aufnahmeprüfung ins Dirty-Campaigning-Team der SPÖ bestanden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 19:16 Uhr

Unwissend wie immer.
Das Bauernmensch war sich nicht zu blöd, Taferln wie einst der Haider, im TV hochzuhalten. Es wurden nicht Kurz mit Hitler, sondern Bilder der Beiden verglichen. Das ist legitim.
Ein Plakatbild vom Bubi, auf dem er geistesabwesend nach rechts oben ins Nichts starrt und ein ähnliches von Hitler mit gleicher Blickrichtung.
Darüber wurde intern diskutiert, aber beim Bauernmensch liegen auch schon die Nerven blank. Wer weis, was sie zu verbergen hat.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von BellaSwan (1656) · 05.10.2017 19:39 Uhr

Wie viele Bilder von den roten Granden mit gleicher Blickrichtung wie einst Hitler willst haben? Dein Posting ist so was von lächerlich, dass es ganz aus ist!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 19:53 Uhr

Der vergleich ist nicht von mir.
Frag das Bauernmensch, warum sie es ins TV schleppt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 15:22 Uhr
von weinberg93 (5210) · 05.10.2017 15:53 Uhr
von rmach (1095) · 05.10.2017 18:42 Uhr

Nicht der Rede wert! Das habe ich doch gerne getan. Stolz hingegen bin ich wirklich darauf, dass ich in der Zwischenzeit noch schnell den fertigen Pferdemist gewendet und abgedeckt habe. Der Humus wird den Pflanzen wieder gut tun. Diese bäuerliche Nebenbeschäftigung gibt mir seit Jahren die notwendige Kraft, um mich mit den Beschlüssen der Abgeordneten des EU-Parlaments und dem unseren auseinanderzusetzen. Also, nochmals herzlichen Dank für das Lob.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 15:09 Uhr

Hier ist die Story mit dem Hitlerbild

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/spoe/SPOe-nahe-Facebook-Seite-vergleicht-Kurz-mit-Hitler/302456191

Kurz wurde von einer SPÖ Organisation nicht angeblich sondern tatsächlich mit Hitler verglichen. So wie der Kern-Bus Niko Kern den Außenminister Kurz mit Idi Amin verglichen hat!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 15:08 Uhr

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/spoe/SPOe-nahe-Facebook-Seite-vergleicht-Kurz-mit-Hitler/302456191

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von aloisia73 (23) · 05.10.2017 13:44 Uhr

weiß der Basti überhaupt, daß wir in einer Demokratie leben und am 15.Oktober der Nationalrat gewählt wird und KEIN Kaiser, König oder Diktator! In einer Demokratie müssen Kompromisse geschlossen werden; denn nur gemeinsame Arbeit bringt etwas.
Irgendwie erinnert das jetzt an einen anderen Wunderwu...
ZU JUNG ZU SCHÖN ZU K...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35103) · 05.10.2017 13:48 Uhr

Vom Parlament (vom Hohen Haus) in die Regierung ist kein Aufstieg.
Der Titel ist falsch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35103) · 05.10.2017 13:54 Uhr

Alles eine Nebelschlacht grinsen
Weil die Parteivorsitzenden in der Regierung sitzen, deswegen haben die Redakteure die ver(w)irrte Meinung, dass die Regierung ranghöher wäre als das Parlament. Und diese ver(w)irrte Meinung verbreiten sie ins Volk.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herst (9060) · 05.10.2017 13:39 Uhr

Wer in einer schwarz-blauen Koalition die besten Aufstiegschancen hat.

Der am weitesten de Pappn aufreisst, der verlogenste, der die Wähler am meisten verarscht, der am besten Hackl ins Kreuz werfen kann usw...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herst (9060) · 05.10.2017 13:50 Uhr

Ah, alle andern Parteien san ja net in da schwarzblaun Koalition
De Frag war ja, wer in da schwarzblaun Kollision...ah i laass es...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35103) · 05.10.2017 13:55 Uhr
von jago (35103) · 05.10.2017 13:28 Uhr

Was halt so in den Redaktionen herumgeistert: REGIERUNG
Immer das gleiche, immer das gleiche, immer das gleiche.
Wozu soll ich denn wählen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von decordoba (633) · 05.10.2017 12:53 Uhr

Der Master-Anspruch - OT

Ich will mich eigentlich nicht beteiligen, die künftigen Minister zu erraten.

Gestern hat der Schelling im Parlament die Parteien ermahnt, nicht großzügig Wahlgeschenke zu verteilen, welche später der Steuerzahler blechen muss.

Das brachte den Schieder in Rage! Warum?

Weil der Schelling den Master-Anspruch gestellt hat - immerhin ist er Mastermind im Finanzministerium.

Wer immer in der nächsten Regierung Finanzminister wird, er möge das Format und den Durchblick wie der Schelling haben!

Ich bin da pessimistisch, wenn ich mir die Ansagen aus den 3 größeren Parteien anhöre. Mir ist schon klar, dass es dazu dient, möglichst viele Stimmen und Mandate einzufangen. Wenn die Sprecher wirklich glauben, was sie da sagen, dann hätten sie keinen blassen Schimmer von Ökomomie und Finanzwirtschaft!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1203) · 05.10.2017 16:03 Uhr

Der Schelling? Ist das nicht der Weinbauer der über 100 Millionen Vermögen besitzt und der sich weigert, dass eine Erbschaftssteuer ab 1 Million eingeführt wird?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rmach (1095) · 05.10.2017 13:43 Uhr

Es hat für mich aber den Anschein, als würde er den Durchblick nicht zum Wohle der Österreicher gebrauchen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von aloisia73 (23) · 05.10.2017 12:51 Uhr

das Fell des Bären wird also schon zerlegt und aufgeteilt - bevor er erlegt ist!
SCHWARZ(türkis) - BLAU !!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7079) · 05.10.2017 13:00 Uhr

@Aloisia ... Bei gewissen Journalisten hat es den Anschein. Es scheint schwer, jeden Tag so ein Großformat zu füllen.

grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von crimsonking (50) · 05.10.2017 12:45 Uhr

Sobotka: Hut auf und zurück auf den Traktor, passt besser zum Gesicht als das des Innenministers,
Hofer als Außenminister: Reisen nach Russland, Nordkorea etc. möglich,
Strache im Innenresort: Radikalisierende Sprache zu seinen Polizeibeamten,
FP - Finanzminister: Kann sich gleich auf die Altlasten in Kärnten stürzen,
Kickl: Ich hätte noch einen neuwertigen Rasierer zuhause.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von decordoba (633) · 05.10.2017 13:08 Uhr

Die Altlasten in Kärnten hat der Schelling bestmöglich abgearbeitet und auf viele Jahre verteilt. Jetzt gilt für Kärnten - Ohne Sorgen! So schnell bekommen sie keinen neuen Kredit trotz Staatsgarantie aus Kärnten! An den Altlasten tragen sie noch länger, das ist gerecht, schließlich haben sie den Hunderter vom Jörgl auch genommen, ohne Rot zu werden.

Die Kanzler der Sozen sollten dem Schelling dankbar sein, dass er dieses Problem so gut als möglich "bearbeitet" hat.

Der größtmöglichen Dank gebührt dem Draghi, weil der das Füllhorn über die Euro-Staaten ausgeleert hat. Das hat dem Schäuble eine Einsparung von vielen Milliarden an Zinsen gebracht. Eine Unterstellung meinerseits: Damit hat er das Versprechen des Trichet eingelöst, die Sache schon zu regeln, als er vom Pröll die Verstaatlichung der HAA eingefordert hat. Der letzte Satz ist eine Satire und ist nicht ernst zu nehmen zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 12:43 Uhr

BREAKING NEWS

Neueste Attraktion in der Grottenbahn am Pöstlingberg:

Imitation der SPÖ Hexenküche in der Löwelstrasse bestehen aus der "Prinzessin" Schmähwittchen und die 7 Giftzwerge.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Floko1982 (2316) · 05.10.2017 15:07 Uhr

du solltest dich in Schmutzkübel umbenennen Megaphon, .. wäre passender

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 14:46 Uhr

Habens jetz scho Halluszinationen, wenn´s mit der Grottenbahn in´d Oarbeit foahrn?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von FranziGut (27) · 05.10.2017 12:39 Uhr

Sobotka als Fixstarter weil er viele Unterstützer hat (Ist das seine Qualifikation?), Schelling nicht mehr als Finanzminister (Ist Kompetenz ein K.O.-Kriterium?), Männer und Frauen nach Quote (Was ist mit der Quote für Kurzsichtige und Menschen mit Weitblick?). Der Glaube an einen positiven Neuanfang schwindet und macht einer zunehmenden Desillusionierung Platz.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von senfdazugeber (362) · 05.10.2017 12:38 Uhr

Also schön langsam nähert sich die OÖN dem Niveau von Boulevardzeitungen à la Heute, Österreich, Bild etc - nur soviel Bilder hat man halt noch nicht.

Mit Mutmaßungen welche aus irgendeiner Redakteursfeder stammen einen reißerischen Artikel zu schreiben wo es scheint, dass sowieso schon alles ausgemacht ist?
Da könnte man dann auch schreiben: bei einer möglichen SPÖ-Regierungsbeteiligung wird der u. der Minister u. die Grünen würden den und den Minister stellen?!
Qualitätsjournalismus geht anders!!!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von il-capone (2680) · 05.10.2017 15:55 Uhr

Der Mob ist die Masse,
u. die OÖN überlebt nur der letzteren wegen.

Der Markt in OÖ ist für ein Premium-Medium zu klein,
also brauchts den Mob...
... wie die FP auch.
Ansonsten es keine Existenzberechtigung für die Quantität gäbe ... 😑

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Blitzer60 (435) · 05.10.2017 12:33 Uhr

Ich möchte auch weiterhin mein Urlaubs und Weihnachtsgeld. Das Pensionsalter gehört auch nicht mehr angehoben. Deshalb wähle ich sicher nicht Schwarz oder Blau. Ich schaufle mir doch nicht mein eigens Grab.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von senfdazugeber (362) · 05.10.2017 13:30 Uhr

Sie wissen aber schon, dass die SPÖ sämtliche Versuche von ÖVP abgewehrt hat wenn sie die kalte Progression abschaffen wollten bzw. Urlaubs- u. Weihnachtsgeld per Gesetz und nicht per Kollektivvertrag (was eigentlich gar nichts mit der Regierungszusammensetzung zu tun hat) absichern wollten?!

Nicht nur die Headlines aus der Parteizentrale nachplappern, sondern schon auch hinterfragen würde ich raten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 05.10.2017 12:57 Uhr

Lauter Simulanten des Klassenkampfes, aber in Wirklichkeit waren sie Schläfer des Kapitals:
Franz Vranitzky (Magna Konzern)
Hannes Androsch (Salinen Austria AG)
Brigitte Ederer (Siemens)
Viktor Klima (VW Südamerika)
Alfred Gusenbauer (Hypo Alpe Adria)
Werner Faymann (Immobilien)
Christian Kern (simuliert noch)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gerd63 (253) · 05.10.2017 21:43 Uhr

Bitte die ÖVP Liste noch nachliefern.
Sonst wird das ganze ziemlich einseitig.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 13:36 Uhr
von NedDeppat (7079) · 05.10.2017 12:35 Uhr

Das ist alles als erster weg, wenn die Roten nicht in der Regierung bleiben?

Sind sie da sicher? Haben sie eine Quelle dafür?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 13:21 Uhr
von Biobauer (916) · 05.10.2017 12:32 Uhr

Puccini, Mitdabei, ej1959, primavera13, und einige mehr,anscheinend ist das Kampagnen Büro wieder geöffnet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (916) · 05.10.2017 12:34 Uhr

Fällt euch wirklich nicht auf das ihr nur gegen etwas schreibt und nicht für Werte und Ziele?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 12:39 Uhr

Du hast Werte und Ziele? Welche denn?
Bisher warst du nur mit Haxelbeissen präsent.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (916) · 05.10.2017 12:45 Uhr

Wissen sie mein lieber Puccini warum es in Österreich seit dem Krieg ständig Bergauf gegangen sind und wir eines der Wohlhabendsten Länder der Welt sind?
Weil wir irgendwann auf diesen doofen Klassenkampf verzichtet haben und alle an einem Strang gezogen haben!

Wenn jetzt ausländische Berater kommen und aus welchen Gründen auch immer dieses Erfolgsmodell zerstören wollen, bringt das Österreich nicht weiter.

Sie lassen sich mit ihrer Kampagne zum Werkzeug für Interessen machen die uns nachhaltig Schaden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 12:52 Uhr

Du sagst es. Statt Lassenkampf kam die Sozialpartnerschaft die der Burli leider nur mehr selten mitreden lassen will.
Also wieder Klassenkampf, diesesmal aber richtig, wenn die Schwarzen es so wollen.
Beobachten wir genau die Metaller-Lohnverhandlungen, wie die Schwarzen agieren. Da geht's ja nicht um ihre Bauern, sondern um gewöhnliche Arbeiter.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35103) · 05.10.2017 14:03 Uhr

Genau das verstehen die Polarisierer nicht, wollen sie einfach nicht verstehen grinsen
Dass die Gegenseite nicht ihre Seite vertriitt sondern die Gegenseite.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 05.10.2017 13:33 Uhr

Lauter Simulanten des Klassenkampfes, aber in Wirklichkeit waren sie Schläfer des Kapitals:
Franz Vranitzky (Magna Konzern)
Hannes Androsch (Salinen Austria AG)
Brigitte Ederer (Siemens)
Viktor Klima (VW Südamerika)
Alfred Gusenbauer (Hypo Alpe Adria)
Werner Faymann (Immobilien)
Christian Kern (simuliert noch)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (916) · 05.10.2017 13:30 Uhr

Mein lieber Puccini, ich habe viele Arbeiter in meinem Freundeskreis. Die meisten gehts gut, haben Haus gebaut, können ihre Kinder studieren lassen und verstehen ihre ehemalige spö so gar nicht mehr.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 12:37 Uhr

Die Sozialdemokratie hat keine Werte und Ziele mehr
Darum pöbeln, anpatzen und FB-Seiten betreiben in der Hoffnung nicht unter 20% zu fallen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitdabei (1000) · 05.10.2017 12:37 Uhr
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 16:03 Uhr

Meist werden es nicht 5 Jahre, wenn die jetzt-türkisen immer "Es reicht!" o.ä. plärren und Neuwahlen provozieren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitdabei (1000) · 05.10.2017 12:24 Uhr

>>>In der ÖVP dürfte kaum ein Stein auf dem anderen bleiben. Der Einzige, der realistische Chancen hat, neben Sebastian Kurz in der Regierung zu bleiben, ist Innenminister Wolfgang Sobotka. Von seiner Landespartei hat Sobotka jede Unterstützung, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist froh, ihren ehemaligen Kontrahenten in Wien zu wissen.<<<

Somit weiß ich, dass ich diese "Liste" nicht wählen werde!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitdabei (1000) · 05.10.2017 12:31 Uhr

Übrigens darf man annehmen, das wäre das DANKESCHÖN für die Zusammenarbeit, um Mitterlehner aus dem Stall zu boxen. FREUNDERLWIRTSCHAFT!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ej1959 (571) · 05.10.2017 12:04 Uhr

ich weiss nicht mehr wo ich gestern das interview mit kurz gelesen habe.
da ging es um die sozialpartner die anscheinend nicht mehr überall eingeladen werden. er wurde gefragt ob er da nicht probleme erwarte wenn leitl uns kaske nicht mehr mit an einem tisch sitzen würden. laut antwort von kurz in diesem interview: die werden sich wundern wo sie nicht überall dabei sein werden.
und das von einem 30-jährigen.
an alle bewunderer von kurz: euch werden die augen auch noch aufgehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7079) · 05.10.2017 12:34 Uhr
von primavera13 (654) · 05.10.2017 11:54 Uhr

Und gestern bei Irgrid Thurnherr auf ÖRF 3 kamen Fernsehausschnitte von den Wahlkampfaktivitäten der Parteichefs. Kurz extrem peinlich im Kontakt mit den Wählern. Hölzern, distanziert, unnatürlich, schmähstad und kein Zeichen von volksnah. Redet die Wähler an wie wenn die dümmlich wären. Während Kern, Strache, Lunacek und Strolz bis spät abends wahlkämpften war Kurz um 14 Uhr schon wieder fertig und will laut ORF auch kaum mehr Wahlauftritte machen. Ist ja auch klar warum wenn man derart untalentiert im direkten Umgang mit den Wählern ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 05.10.2017 12:24 Uhr

Gut wenn die Wahl vorbei ist. Dann könnt ihr euch eure Schmutzkübelmärchen sonst wo hinschieben.

Als erstes wünsche ich mir dann die Abschaffung der ORF Zwangsgebühren. Dann ist der extrem peinliche Lügenkanzler schon wieder Geschichte, trotz seines Silberstein Talents.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Tscheteri (187) · 05.10.2017 12:48 Uhr

na, wenn das dass größte Problem in Österreich ist, dann sollten wir eine Veränderung genau überdenken!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 11:58 Uhr

Wo hätte er es auch lernen sollen?
Bei seinem Studium der ÖVP von den ÖVP-Granden?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Floko1982 (2316) · 05.10.2017 11:46 Uhr

das liest sich wie ein Gruselroman, ... quo vadis Österreich, ..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von primavera13 (654) · 05.10.2017 11:42 Uhr

Seids mir nicht bös. Aber weder Kurz noch Strache haben nur annähernd das persönliche Format für einen Bundeskanzler. Auch inhaltlich ist bei den beiden nichts zu holen. Kurz ist ein unzuverlässlicher Drückeberger, der immer weg ist wenn es irgendwo schwierig wird. Strache wiederum hat nie und nimmer die nötige Fitness für den Kanzlerjob. Und beide haben ein sehr autoritäres Staatsverständnis. Da gehts ab nach Orbans Ungarn oder Kacinkskys Polen. Österreich als funktionierende Demokratie mit klaren Gewaltentrennung und Freiheitsrechten für den Einzelnen wird dann bald Geschichte sein. Die 2. Republik entsorgt durch Kurz und Strache! Es geht wieder Richtung Zwischenkriegszeit und Austrofaschismus.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (916) · 05.10.2017 12:05 Uhr

Meine liebe rote Primavera, mit Verleumden und Angstmache ist wie man sieht auch keine Politik zu machen.
Oder gehören sie zu Team und üben ihr Hetzgeschreibsel als ehrenwerten Beruf aus?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 12:22 Uhr

Schade, dass du keinen Durchblick hast, du kennst dich wahrscheinlich mehr auf Döringers Misthaufen aus. Darum dauernd die Gummistiefel.
Der primavera kennt halt die Geschichte und Dollfuß`s Kanonen auf Arbeitersiedlungen.
Interessant was die Schwarzen in Österreich schon alles schafften.
Das ist Erneuerung!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Yanis (986) · 05.10.2017 11:30 Uhr

Der beste Artikel gegen Schwarz-Blau den ich in der letzten Zeit gelesen habe.
Sobotka ein Fixstarter, Strache Innenminister, Hofer Außenminister.

Ein derartiges Horrorkabinett ist sogar zu gruselig für die Geisterbahn im Wiener Prater.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 12:39 Uhr

Wer Gusenbauer und Heinrich-Hosek überlebt hat wird Sobotka, Strache und Hofer noch sehr schätzen, es sei denn man hängt am sozialen Gängelband

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3895) · 05.10.2017 11:34 Uhr
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 11:16 Uhr

MitDenk,
du fragst mich, wo mich die SPÖ zum Narren gehalten hat?
Willst jetzt du mich zum Narren halten, oder hast du die Narretei mit Silberstein und Facebook bereits verdrängt. Ja, diese "kleinigkeit", wie du sie gerne herabspielen möchtest, ist leider für einen grossen Teil der Österreicher und leider auch vieler treue SPÖ Anhänger ein Zunami und kein übergegangenes Heferl.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 12:01 Uhr

Du hältst dich selbst zum Narren, wenn du den Burli überhaupt in Betracht ziehst.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Motzi (2188) · 05.10.2017 11:03 Uhr

Sobotka alleine ist schon Grund genug den Kurz nicht zu wählen.

Was der Typ in NÖ Schaden als Finanzlandesrat angerichtet hat spottet jeder Beschreibung.

Kein Wunder das Mikl-Leitner den in Wien gut aufgehoben sieht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10293) · 05.10.2017 11:58 Uhr

viel ärger ist noch seine plumpe autoritäre Art, die aber gut zur ÖVP und FPÖ passt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 10:46 Uhr

Ich kann an eine Schwarz/Blaue Koalition einfach nicht glauben.
Zu schlecht sind die Erfahrungen aus der Vergangenheit, an denen wir heute noch immer aufarbeiten. Es müsste sich eine Schwarz/Rote Koalition rechnerisch ausgehen.
Ebenso brauchen wir keinen Wettbewerb zweier Parteien gegen die Asylpolitik. Hier gehört ein gewisser Bremser, welcher das Mass und Ziel dieser Politik auch immer wieder im Auge hat.

Ebenso ist die Angst der zu grossen Macht, Schlagender Burschensaften in der FPÖ nicht zu unterschätzen. Hier würde sich eine starke 3.Kraft in der Regierung als Schatten ergeben. Das weiß ein Kurz.

Ganz so schlecht sind die Prognosen für eine grosse Koalition mit Schwarzem Kanzler nicht, vielleicht auch noch mit einem weiteren Partner: Bitte anklicken

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 15:19 Uhr

Bitte keine Regierung mit dieser schmutzigen SPÖ!

Diese sollte für längere Zeit auf der Oppositionsbank ein Selbstfindungsprogramm absolvieren!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6642) · 05.10.2017 12:08 Uhr
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 12:19 Uhr

Ach liebe Madama Butterfly, du verstehst vieles nicht aber versuchst dich immer im beflegeln anderer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3895) · 05.10.2017 11:28 Uhr

1. Eine schwarz/rote Regierung könnte ich mir vorstellen. Sinnvoll wäre eine 3-er Koalition, damit die Ideen bunter werden. Ein Ziel MUSS eine Bundesstaatsreform sein, die den Namen auch verdient: Abbau von Doppelgleisigkeiten, Gesetzgebung Bund, Vollzug Länder usw.

2. Schlagende B: Ihre Macht ist jetzt schon überbordend, die FPÖ ist de facto eine Vorfeldorganisation. OÖ ist ja ein Musterbeispiel der Machtaufteilung: Arminia Czernowitz hat Linz im Griff,Corps Alemannia Wien zu Linz das Land OÖ + 1 MEP

3. Conditio sine qua non: eindeutige Pro-EU Linie.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 11:35 Uhr

strachelos,
welche Reformen geschehen in Oberösterreich? -Stillstand-
welche Reformen geschehen in Wels? -Stillstand-
welche Reformen geschehen in Burgenland? -Stillstand-
Warum? Weil keine fähigen Leute genommen werden, sondern als Kriterium bringen sich die Burschenschaftler gegenseitig im Staat unter. Ein Burschenschafter Podgorschek kommt in die Lendesregierung, weil Haimbuchner es dem grossen Wahlerfolg im Innviertel schuldet.

Das nenne ich Kriterien für politische Machenschaften, aber nicht für politische Arbeit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3895) · 05.10.2017 11:43 Uhr

voll d'accord, die Mitgliedschaft zu einer Schlagenden B. ist wichtiger als Kompetenz.

Der LR Podgorschek scheint ja der FPÖ selber peinlich zu sein, weil er dauernd versteckt wird. Ist er in Altersteilzeit ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7079) · 05.10.2017 11:20 Uhr

Sie sind in der Vergangenheit hängengeblieben oder ein verdeckter Dirty Comaigner", was ihre häufig wechselndenNcks erklären würde und irre Onlinezeiten

Niemand der aktuellen FPÖ Politiker war in einer Schwarz-Blauen Regierung. Die Programme und Konzepte haben sich ofensichtlich weiterentwickelt.

Sie wollen sich aber im Fall der ÖVP schon nicht mehr erinnern was 2015 und an Streitereien in jüngster Vergangenheit war.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 11:56 Uhr

NedDeppat,
der Mitterlehner ist auch schon geschichte, wenn du das meinst. Aber schau dir die Gruselgeschichten an:
Bitte anklicken
Die Einzelfälle anklicken

Und du glaubst, dass sich da etwas zum positiven verändert hat seit Haider? Sicher nicht. Die schlagenden haben immer mehr das Szepta in die Hand genommen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 11:32 Uhr

Die Programme und Konzepte sind aber "ofensichtlich" für den "Ofen" wie sie "offensichtlich" richtig bemerken.

Lustig wird es wenn ihr draufkommmt, dass diese Gestz zur "Eindämmung der Islamiserung" auch für österrecher gelten.
Noch lustiger wird es wenn ihr draufkommt, dass die Wahlprogramme alle nicht umsetzbar sind und ihr wieder einmal belogen worden seid.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7079) · 05.10.2017 12:39 Uhr

Bitteee die Tipp- und Schreibfehler sind für den Super Roten Verbesserer ... aber bitte.

Sie meinen, dass dann die nächsten 10 Jahre so bleiben wie bisher? Einen Versuch diesmal anders zu wählen, ist es wert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 14:44 Uhr

Merk nicht jeder der Kurz für unfähig hält ist automatsch ein Roter . Dass der Wortwitz ofenscihtlich / offensichtlich ein aufgelegter war ist aber auch dem humorlosesten Fanatiker zu verstehen

aber eins ist schon klatr beider von Ihnen gbeovrzugten Regierungsform wird es bihtviel zu lachen geben . Aber üben schon mal Lachen im Keller, Sie werden es brauchen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 05.10.2017 11:04 Uhr

Wenn die SPÖ in eine Regierung mit der ÖVP geht, noch dazu als Juniorpartner, dann ist fen Genossen nicht mehr zu helfen.
Sollen sich die Rechten zusammenpacken. Praktisch gibt es keinen Unterschied mehr zwischen ihrer Politk. Sie überholen sich gegenseitig rechts.

Die SPD machts richtig vor.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Topsi (25) · 05.10.2017 10:06 Uhr

Find ich ja nett, dass Kurz 50 Prozent Frauenquote in seiner Regierung haben möchte, lieber wärs mir aber wenn er sich für alle Frauen in Österreich einsetzen würde und der Unterhaltsreform zustimmen würde oder ein Wahlprogramm hätte, dass den von Armut betroffenen Menschen in Österreich (von denen viele auch Frauen sind, alleinerziehende Mütter zum Beispiel) hilft. Statdessen hilft er lieber seinen Partei und Wirtschafts Spezis: https://kontrast.at/kurz-ueber-sein-wahlprogramm-die-friseurin-und-der-kellner-bekommen-nichts-selbstredend/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3895) · 05.10.2017 09:43 Uhr

Altes in neuer Verpackung. Anders kann man es nicht verstehen, dass Sobotka einen Fixplatz hat. Die NÖVP dominiert weiter die Schwarzen. Da soll was G'scheits 'rauskommen ?

Frauenquote: grundsätzlich eine gute Idee. Aber NUR dann, wenn Kurz das vom Koalitionspartner, wer immer es ist, auch einfordert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4485) · 05.10.2017 09:31 Uhr

Angst- und Panikmache, Häupl hat das mit seinem Interview eingeläutet und der ORF spielt ordentlich bei der Wahlkampfunterstützung für die angeschlagene SPÖ mit.

Im Prinzip das selbe Muster wie bei der Bundespräsidentenwahl.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 09:41 Uhr

Jetzt wird die SPÖ erst richtig schmutzig!

Jetzt wird Kurz auch noch mit Hitler verglichen!

Statt sich mit "Dirty Campaigning" etwas zurückzuhalten und abzuwarten, schießen manche Sozialdemokraten weiter aus allen Rohren.

http://www.krone.at/591868

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 09:35 Uhr
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 09:47 Uhr

Die linksextreme Wochenzeitung Falter hat im Falle, dass Hofer Bundespräsident wird, den 3. Weltkrieg vorausgesagt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Yanis (986) · 05.10.2017 11:32 Uhr

Na sehen Sie. Hofer wurde nicht gewählt und der dritte Weltkrieg ist nicht ausgebrochen. Der Falter hat also recht behalten grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 10:11 Uhr

Mist, da hätten wir doch den Hofer wählen sollen, um diese These belegen zu können...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3895) · 05.10.2017 09:59 Uhr
von Orlando2312 (4097) · 05.10.2017 09:30 Uhr

Bei einem Aussenminister Hofer könnte es spannend werden. grinsen

Bei den Unions-Treffen der AM werden die einen kleinen Tisch irgendwo ins Eck stellen, wo die Minister aus Ungarn, Polen und Österreich ein abseits von den Anderen a bisserl blödeln dürfen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 10:41 Uhr

Mit Karrikaturen auf dieser Seite zu spielen, ist derzeit ziemlich gefährlich.
Das dürfen nur die OÖN, wenn die Seiten stimmen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von schutzengel75 (137) · 05.10.2017 09:28 Uhr

Wow, hab ich was verpasst? Ist die Wahl schon gelaufen? Ups?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von teja (1051) · 05.10.2017 09:17 Uhr

jetzt wird die ministerliste auch schon vor der wahl erstellt und veröffentlicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von senfdazugeber (362) · 05.10.2017 12:33 Uhr

Diese angeführten Minister hat aber nicht die ÖVP veröffentlicht, sondern es ist Kaffeesudleserei von den Medien.
Man könnte auch auflisten welche Minister kommen könnten wenn die Grünen oder Neos bei einer Regierung dabei wären?!

Also jetzt so zu tun, dass sowieso alles ausgemacht ist, ist mit Sicherheit ein absoluter Blödsinn. Aber der SPÖ ist es recht, dann können sie von ihrem angerichteten Schmutzhaufen ablenken.

Normalerweise müsste für die Zukunft jede Partei dazu verpflichtet werden sich aktiv einzubringen u. nicht nur die jeweils anderen schlecht zu machen!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3895) · 05.10.2017 09:45 Uhr
von herst (9060) · 05.10.2017 09:08 Uhr

Am gerechtesten und billigsten wäre, am Wahlsonntag um 20 Uhr eine sogenannte Lottoziehung zu machen. Zehn Parteien dürfen antreten, die erste gezogene darf die nächsten 4 Jahre schalten und walten wie sie will. Dann wird noch eine Zusatzpartei gewählt, die die nächsten 4 Jahre mit der erstgezogenen Partei entweder mitpacklt oder opponiert.
Gegen diese Art Wahl gibt es keine Einspruchsmöglichkeit, denn sie wird von einem sachkundigen Notar und Rechtsanwalt überwacht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Motzi (2188) · 05.10.2017 11:08 Uhr

Es sind eh schon 5 Jahre weil 4 Jahre abkassieren nicht ausreichend waren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 10:08 Uhr
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 08:49 Uhr

Es muss jetzt unbedingt ein anderes Thema her,
die SPÖ kann doch nicht die Themenführerschaft bis zur Wahl besitzen, also beginnen die Zeitungsschreiber an der Wahrsagerkugel zu reiben um einen Bericht schreiben zu können. Mehr ist diese Schreibarbeit sicher nicht.
Spekuliererei!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herst (9060) · 05.10.2017 10:38 Uhr

Es muss jetzt ein anderes Thema her

Trump und Kim san ja a scho so abgelutscht

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 09:26 Uhr

Was meinen Sie mit Themenführerschaft der SPÖ?
Wohl nicht, dass sie bei den OÖN ausgeschlachtet wurde, bis es selbst dem Letzten auffallen musste, dass es hier nur noch um Wählerstimmenfang geht.
Die ÖVP hätte auch mehr präsent sein können, z. B. mit den Spendern für die Wahl, mit Inhalten bei Kurz anstatt mit Inszenierungsbeschreibung, usw.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2285) · 05.10.2017 09:38 Uhr

MitDenk,
müssen wir bis zum Wahltag ohne jeglicher vernünftiger Information auskommen? Nur weil die SPÖ schon seit Gusenbauer mit dem roten Schmutzkoffer herumläuft?

Da sind mir die Prophezeigungen der Wahlkugel schon lieber, da muss ich mich nicht darüber ärgern, dass ich Jahrelang von der SPÖ zum Narren gehalten wurde.

Drücken's ruhig s'Meldeknopferl, es wird dennoch an der Wahrheit nichts ändern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 10:39 Uhr

Warum sollte ich das Meldeknopferl drücken?
Ich frag mich auch, warum uns die OÖN soviel vernünftige Information vorenthalten.
So wurde in der letzten Woche nicht auf die stattgefundenen Diskussionen eingegangen, sondern immer sofort auf das andere (eher nebensächliche) Thema umgeschwenkt. Dabei wurde bei den Diskussionen dieses nebensächliche Thema auch so behandelt und mit sachlichen Inhalten die Diskussion geführt. Das war den OÖN keine bis kaum eine Berichterstattung wert.
Frage noch: Wo hat sie die SPÖ zum Narren gehalten?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 08:38 Uhr

Was jetzt für die ÖVP als Juniorpartner recht sei, muss auch für die FPÖ möglich sein. Das hat was!
Es war einer der schwersten Fehler der SPÖ genau diese Schlüsselpositionen der ÖVP zu überlassen! Ich mein ja immer, dass die ÖVP sich mehr durchgesetzt hat, als es ihrer Wahlstimmenstärke entsprach.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Expert22 (77) · 05.10.2017 17:47 Uhr

Gottseidank, sonst wäre es noch viel schlechter!
Den Roten kann man nichts verantwortungsvolles überlassen, dazu fehlt das Verständnis für die Grundrechnungsarten!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 10:49 Uhr

Mitdenk
Das waren allein die Sozis: zuerst bei jedem Vorhaben aufschreien und dagegenwettern und dann bei Eintreffen der Vernunft langsames Umschwenken.

Dass die Vaupen auch vorauseilend kein gutes Haar an S-Vorschlägen ließen, ist traurige Tatsache.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 09:04 Uhr

Mitdenk
Das waren allein die Sozis: zuerst bei jedem Vorhaben aufschreien und dagegenwettern und dann bei Eintreffen der Vernunft langsames Umschwenken.

Dass die Vaupen auch vorauseilend kein gutes Haar an S-Vorschlägen ließen, ist traurige Tatsache.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 09:21 Uhr

Und haben die Vaupen jemals eingeschwenkt? Oder war es deshalb so schwierig, weil denen Neuwahlen lieber waren, als einmal vernünftig nachgeben?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 09:27 Uhr

So hats im letzten Jahr unbedingt in den Medien ausgeschaut. Dabei war ich allerdings auch nicht. Mir gings allerdings mehr ums Allgemeine.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 11:04 Uhr

Hmmm, wie war das gestern:
- VP-Finanzminister Schelling droht dem Parlament wegen "Wahlzuckerl".
- Kurz hat mit Taferlabstimmung Zustimmung zur Alimenteabsicherung im TV gegeben, seine "Liste" - und auch die FP - blockieren mit jeweils eigenen, ungesetzlichen Gegenvorschlägen ("nur für Inländer" geht ned!).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 08:33 Uhr

Da verweist Kurz, angesprochen auf Dinge, die nach der Wahl entschieden werden, immer auf den Wahltermin.
Ist die Einheit doch nicht so groß, sodass andere sich sehr wohl schon um die Postenvergabe kümmern?
Oder ein billiger Wahlschmäh? Sobotka für die, die sie wegen "Ausländer raus" wählen, der ÖAAB-Obmann für die Arbeiter und Angestellten, usw. Lasst euch bloß nicht so billig kaufen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 05.10.2017 08:46 Uhr

Joschi, du schon wieder?

Zuerst entscheidet der Wähler! Sonst brauchen wir ja ohnehin nicht wählen gehen. Es zeugt von Anstand, das zu respektieren. Deine müden Versuche alle gegeneinander auszuspielen, kannst dir gerne sparen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 10:34 Uhr
von herst (9060) · 05.10.2017 08:28 Uhr

Am gscheitesten wär, alle Parteien von der Wahl ausschliessen und nur EINE Partei zur Wahl zuzulassen. Könnte sich dann nennen z.B. EPvÖ -Einzige Partei von Österreich-
Es besteht halt dann leider die Gefahr, dass sich die EPvÖ später in viele Einzelparteien spaltet. Dann samma wieder dort woma iatzt san...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herberts (43) · 05.10.2017 08:26 Uhr

Ich dachte es wird erst gewählt?
Ist zwischen ÖVP??? oder Liste Kurz oder wie sie dann heißt mit der FPÖ so wie 2000 schon alles ausgemacht???

GUTE NACHT ÖSTERREICH

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1203) · 05.10.2017 08:34 Uhr

Schwarz-Blau: Regiert, geschmiert, kassiert.

https://www.profil.at/home/schwarz-blau-regiert-291263

Auf das Gleiche können wir uns wieder gefasst machen!!!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 09:58 Uhr

Wer hat uns

AKH
Konsum

BAWAG
KH Nord

Noricum

Intertrading

Franz Verzetnitsch

Franz Olah

Alois Rechberger

Lucona- Udo Proksch

Club 45

Sekaninas Griff in die Gewerkschaftskasse

Skylink
Bauring

Androsch-Consultatio-Steuerhinterziehung

SWAP SPÖ Linz

Salzburger SPÖ Bürgermeister Schaden

SPÖ Kern - Silberstein

eingebrockt?

Kleiner Tipp: Die Schwarz/Blauen waren's nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 11:59 Uhr

Die schwarz/blauen waren dass nicht, die hatten keine Zeit dazu , die waren mit den eigenen Skandalen uind Schiebereien zu beschäftigt. Die VP/FP schaffte in 6 Jahren Regierung mehr und teurere Skandale als alle von Ihnen aufgezählten SP- Skandale der letzten 50 Jahre.

Was glaubensie ersr was los ist wenn sich ein 30 Jähriger Arbeitsloser Maturant und ein 4 Jähriger Marktschreier an der Kassa des staates bedienen dürfen. Der Pilz kann gar nicht so alt werden um alle Untersuchungsausschüsse zu abzuarbeiten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 10:55 Uhr

Dauerwiederholung mit 78 rpm.

Also tu ich mich auch wiederholen: In Summe a Lercherlschas im Vergleich zur Hypo.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberoesi (382) · 05.10.2017 08:24 Uhr

Naja, es hat den Anschein, dass die kommende Liberal-Regierung schon steht. Das Faustrecht erhält einen neuen türkis-blauen Anstrich.
Ich hoffe, die beiden Parteien berufen sich keinesfalls mehr auf christliche oder soziale Werte, denn diese Begriffe erfahren durch die missbräuchliche Verwendung eine grobe Inflation.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herst (9060) · 05.10.2017 08:15 Uhr

In der ÖVP dürfte nach der Wahl kein Stein auf dem andern bleiben

Das dürfte dann ein Steinhaufen, oder auch Sauhaufen genannt, werden...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von beisser (5850) · 05.10.2017 07:33 Uhr

Erst WÄHLEN,dann VERHANDELN !
Alles andere ist reine Spekulation und bringt rein gar nichts ausser vielleicht böses Blut. Es sei denn, es ist genauso beabsichtigt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 05.10.2017 08:56 Uhr

Richtig!

Genau das dachte ich mir auch. Ist zwar reine Spekulation der OÖN, aber das färbt schnell negativ ab. Speziell jene, die die Artikel nicht lesen, bekommen sofort einen schlechten Eindruck, wenn man nicht einmal die Wahl abwarten kann.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 08:04 Uhr

Wer Kurz denkt und wählt bekommt gnadenlose Wirtschaftspolitik als Antwort.
Wir werden viel länger arbeiten müssen ohne dass es Jobs für Alte geben wird,
ein Abbau von Sozialleistungen in allen Bereichen und gravierende unverschuldete Armut.

Neben den Kollateralschäden an Mensch und Umwelt , die ungehemmtes Wirtschaften produziert. Kurz, die FPÖ und ÖVP wollen uns die Zukunft rauben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 05.10.2017 08:56 Uhr

Falsch , Suderanten und Anpatzer wie du werden überhaupt erst einmal arbeiten müssen und darum regt Ihr euch so auf, die große Mehrheit arbeitet ohnehin schon 10 bis 12 Stunden am Tag nur einige Sozialschmarotzer nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 09:18 Uhr

Dann gehörst auch du zu den Sozialschmarozern.
Denn mit 10 bis 12 Stunden Arbeit geht sich so viel posten nicht mehr aus.
Oder machst du das nicht unbezahlt und nennst es Arbeit?
Das wäre dann ein schönes Beispiel dafür, dass die einen für ein und dasselbe bezahlt werden und die anderen nicht (und diese sind dann gleichzeitig die Sozialschmarotzer).
Damit gehörst du auch zu den Anpatzern!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 09:15 Uhr

Warum greifst du mich grundlos persönlich an statt auf den fatalen neoliberalen Wirtschaftskurs einzugehen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 09:19 Uhr

Weil ich diesen Kurs befürworte
Und weil endlich ein Richtungswechsel in der Asylpolitik erfolgen muss.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 09:28 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 10:13 Uhr

Die gelebte Demokratie der SOZN zwinkern
Wählst und stehst für eine andere Partei wirst beleidigt und wird sofort an die NS-Zeit erinnert.
Bist ein lieber kleiner Troll

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 10:00 Uhr

Wieso beschimpfst du einen Poster als Trottel!

Hast du die Contenance verloren?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 09:29 Uhr
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 09:15 Uhr

100% Zustimmung
Er sieht halt seine Sozialleistungen schwinden wenn Schwarz/Blau regiert...deshalb setzt er sich so vehement für seine Sozialdemokratie ein

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 09:17 Uhr

Du kleiner Möchtegern wirfst auch noch ein Schäuferl Sand, an Pippis Kittelfalte....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 05.10.2017 08:49 Uhr
von Karlchristian (2277) · 05.10.2017 07:24 Uhr

Nahtloses Dirty-Campaigning der linken Poster hier im Forum.
Sie haben noch nicht erkannt, dass sie damit nur Kurz helfen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 08:06 Uhr

Schwurbeln und argumentloses Drohen. DC hat doch nie eine Naht. Unsäglich deins...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 07:32 Uhr

Zuerst gehòren einmal die Methoden abgestellt,
denn die schaden anderen,
die schaden den ehrlichen,
die schaden der Allgemeinheit,
die schaden der Demokratie.

Dann gehören die Proponenten,
sprich die Sozis, weit weit weg von jeder Macht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 08:10 Uhr

Mit der Ehrlichkeit könnten Schwarze und Blaue einmal anfangen.
Nicht eine Partei, eine Ideologie an sich sind falsch, sondern der Mensch der etwas Falsches daraus macht.

Das Bonzentum der SPÖ wird angeprangert, die gut honorierten Aufsichtsratposten und die entbehrlichen Vizes der FPÖ und ÖVP werden akzeptiert? Warum?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 09:33 Uhr

Vor zwei Wochen haben wir noch Hetze, Lüge, Hintertriebenheit bei den Effen angeprangert.
Jetzt gilt das alles nicht mehr.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 13:35 Uhr

Harbachoed-Karl, doch, wie watergate schreibt, es gilt noch.

Kann man schon mit Sicherheit sagen, was genau passiert ist, wer schuldig geworden ist?
Ich finde es nicht gerecht, wenn Politik so extrem schmutzig wird, mir fehlen die Fakten.
Ich wählte übrigens mein ganzes langes Leben immer Grün und bleibe dabei.

Für einen besseren Umgang mit der Natur und unter Menschen, für alles muss Platz sein.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 05.10.2017 10:18 Uhr

Nein nichts ist anderes. Die hetzten, lügen und betrügen weiter.
Einziger Unterschied ist, dass nun auch bewiesen ist, dass es nocht nur Schwarz/Blau machen, sondern auch die Roten.

Ich verstehe den Zorn auf die SPÖ. Was ich nicht versteh ist, dass dieser Zorn nicht auch ÖVP unf FPÖ entgegen gebracht wird

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 05.10.2017 07:08 Uhr

Na schön, wenn das schon alles unter Dach und Fach zu seien scheint.

Der einzige Trost den ich leider haben werde ist, dass ich euch bald sagen kann: "Ich habs euch doch gesagt!"

Wer wirklich glaubt dem Kleinen Mann gehts mit einer Schwarz/Blauen Regierung besser, dem kann man nicht helfen, er muss es selber sehen, und auch dann ist es nicht sicher, dass er es glaubt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Laubfrosch11 (542) · 05.10.2017 08:47 Uhr

Und wenn es dem kleinen Mann/ der kleinen Frau dann schlechter geht, dann haben halt andere Schuld: Flüchtlinge, Obdachlose, Homosexuelle, Radfahrer, Eckigköpfe, Rundköpfe usw.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Tscheteri (187) · 05.10.2017 06:47 Uhr

Die von vielen gewünschten "Veränderungen" werden wohl bald Realität sein. Ob damit auch Verbesserungen verbunden sind.... Na ja, das wird sich dann bald zeigen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von futzi (110) · 05.10.2017 05:54 Uhr

All so alles schon Oki
Wir brauchen am 15.10. NICHT zur Wahl

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 05:34 Uhr

Dieser Beitrag ist deshalb angenehm zu lesen weil er kernlos ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 11:06 Uhr

Maaaah, Sie tun mir ja so leid.
Sie werden gezwungen, Artikel über Personen, die sie nicht mögen zu lesen.
Dabei wird ihnen jedes mal übel, dass...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von csac1001 (921) · 05.10.2017 05:40 Uhr

Meinst Du wirklich, dass nur die SPÖ beteiligt ist?

Die sind doch einfach zu blöd gewesen, sich erwischen zu lassen. Betrieben haben diese Spiele doch alle 3 großen Parteien. Seit Jahren sieht man es, wenn man genau hinschaut mit welchen unlauteren Mitteln Rot, Schwarz (Türkis) und auch Blau arbeiten.

Die Blauen machen es ganz offen, so dass sich heute kaum mehr wer daran stößt. Die VP verdeckter aber auch offensichtlich. Das abscheuliche ist nur, dass die SP den Moralapostel dazu spielen wollte (wie jetzt Blau und Schwarz) und selber mit drinnen steckt.

Letztlich sind alle 3 großen Parteien unwählbar geworden. Das scheinheilige Getue von Schwarz und Blau ist zum vergessen, räumt auf mit unzuensuriert.at, und den Bündeaussendungen gegen andere ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 07:52 Uhr

Das Allerdreckigste ist, dass die SPÖ sogar mit antisemitischer Hetze operiert hat.

Und das ist in der Tat unverzeihlich und damit gehört sie abgewählt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (5832) · 05.10.2017 08:14 Uhr

Das darf nur die ÖVP und die FPÖ und die werden dafür gewählt. Ordnung muss sein.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 07:29 Uhr

Die SPÖ und ihre Kampfposter verhalten sich momentan wie ein Ertrinkender und schlagen nur mehr um sich. Wie das immer so ist, je mehr man um sich schlägt, um so schneller und tiefer versinkt man.

Die einzige Frage, die sich mir nun stellt ist: Geht es eigentlich überhaupt noch tiefer?

Wie man laufend den Aussagen diverser SPÖ-Sympathisanten entnehmen kann, ist scheinbar der Tiefpunkt der Grauslichkeiten aber noch immer nicht erreicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 07:57 Uhr

Es ist bereits tiefer gegangen: Eine SPÖ Ortsgruppe vergleicht Außenminister Kurz mit Adolf Hitler!

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/spoe/SPOe-nahe-Facebook-Seite-vergleicht-Kurz-mit-Hitler/302456191

DIESE SPÖ IST UNWÄHLBAR !!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 08:27 Uhr

Natürlich ist die SPÖ für das Megaphon unwählbar. Das wissen wir jetzt eh schon.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (3538) · 05.10.2017 08:43 Uhr

So wie die ÖVP für das MitDenk unwählbar ist. Das wissen wir übrigens auch schon. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 09:30 Uhr

Mitdenk erklärt aber logisch, warum es geeignetere Alternativen gibt und wirft nicht nur Schmutzbatzerl auf den politischen Mitbewerb.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von naalso (1546) · 05.10.2017 05:28 Uhr

@ VP/FP:

Erlegt erst mal den Bären und verteilt dann sein Fell.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von csac1001 (921) · 05.10.2017 05:33 Uhr

Ist ja schon alles ausgemacht, war es ja wahrscheinlich schon vor der Übernahme durch Kurz.

Die Frage stellt sich jetzt nur, ob Schwarz-Blau mit einer 2/3-Mehrheit ausgestattet wird, oder man noch eine Opposition für die entscheidenden Gesetze braucht.

Mit dem Schwarz-Blauen Schrecken habe ich mich schon abgefunden, die Günstlinge stellen sich schon an.

Der Marionettenspieler Schüssel hat es geschafft, rechtzeitig Kurz zu platzieren, bevor der U-Ausschuß zu den Eurofightern, etc. im zu nahe gekommen wäre.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 05:37 Uhr

Fein dass ein linker Poster schon resigniert und den Bauchfleck in zehn Tagen zur Kenntnis nimmt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 11:07 Uhr
von csac1001 (921) · 05.10.2017 05:43 Uhr

auch wenn ich noch nie meine Stimme für Links - Links-Links oder was auch immer hergegeben habe, und mit Sicherheit NIE einer Politischen Partei eine Träne nachweine.

Dass ich mit der Politik von Schwarz-Blau nichts anfangen kann bleibt trotzdem ... und Blaue an der Macht ... das weiß man wohin das führt (Kärnten, Eurofighter, Bordelle - siehe anderer Artikel, ...)

für Links-Wähler gäbe es immer noch die KPÖ (*kopfschüttel*)!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 08:33 Uhr

Wer hat uns

AKH
Konsum

BAWAG
KH Nord

Noricum

Intertrading

Franz Verzetnitsch

Franz Olah

Alois Rechberger

Lucona- Udo Proksch

Club 45

Sekaninas Griff in die Gewerkschaftskasse

Skylink
Bauring

Androsch-Consultatio-Steuerhinterziehung

SWAP SPÖ Linz

Salzburger SPÖ Bürgermeister Schaden

SPÖ Kern - Silberstein

eingebrockt?

Kleiner Tipp: Die Schwarz/Blauen waren's nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 10:12 Uhr
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 05.10.2017 13:27 Uhr

Es wäre sinnvoll wenn du endlich einmal rechen lernen würdest, und nur so nebenbei die Hypo ist nciht alleine auf Schwarz blau gewachsen so richtig blöd wurde es erst als sich die roten eingemischt haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sandkistenkanzler (137) · 05.10.2017 09:20 Uhr
von Analphabet (9100) · 05.10.2017 01:35 Uhr

Bei der sogenannten Kurz ÖVP haben Die die größte Chance, Die bis zur Wahl kuschen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NichtBlind (625) · 05.10.2017 05:17 Uhr

Bei der sogenannten SchmutzigstenParteiÖsterreichs unter Kern haben die eine Chance, die am meisten Lügen bzw die sich am wenigsten auskennen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1203) · 05.10.2017 10:38 Uhr

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171001_OTS0041/fpoe-kickl-silberstein-interview-wirft-auch-fragen-an-oevp-auf?asbox=box1&asboxpos=1

Diese Seite sagt einiges über die ÖVP von KURZ

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 08:25 Uhr
von max1 (3179) · 05.10.2017 04:20 Uhr

....und nach der Wahl Maulkorb.
5t
Das gute ÖVP Motto:

"Hände falten Goschn halten!"

gilt für immer und jeden ÖVPler sonst ab in die Hölle.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 05.10.2017 05:33 Uhr

Und das Motto "In Zeiten wie diesen keine dummen Fragen stellen" hat die SPÖ schon in den 70er Jahren großflächig plakatiert!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitdabei (1000) · 05.10.2017 00:54 Uhr

Wichtig ist für mich nur, dass Herr Sobotka nicht mehr Verantwortung hat!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 07:59 Uhr

Die Nennung des Namens Sobotka ist nur einer der vielen skurrilen SPÖ-Spins, mit denen die Kern-Partei derzeit in ihrer Verzweiflung Österreich überzieht und glaubt, durch solche Fakes noch irgendwie punkten zu können.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von csac1001 (921) · 05.10.2017 05:13 Uhr

Als Drahtzieher hinter der Wahl zum Messias wird er wohl reich belohnt werden. Sobotka und Lopatka haben für Kurz die Drecksarbeit gemacht, Mitterlehner desavouiert Regierung gesprengt etc. etc.

Die Kosten, die das Land / die Bevölkerung dadurch zu tragen hat, die müssen belohnt werden ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 05.10.2017 09:00 Uhr

die Kosten sind sicher nicht höher als das was die roten durch ihre Unsägliche Integrationspolitik verbrochen haben. Denn nur darum wird es zum massiven Sozialabbau kommen müssen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 11:49 Uhr

Den Sozialabbau hätten wir sowieso, bei Schwarzblau ( siehe Schüssel I und II ). Es ist halt günstig die Asylanten als Ursache vorzuschieben, wenn man die Wünsche der Sponsoren und Schmiergeldgeber erfüllt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 11:45 Uhr

Der Integrationsminister hieß aber Kurz und war der Meinung, dass der Islam zu Österreich gehört und Millionen für die misslungene Integration verplemperte !

Der zuständige EU Minister hieß Kurz, war aber nicht in der Lage mit der EU eine gemeinsame Vorgehensweise zustande zu bringen hat die sogar offen sabotoiert.

Der für Rückführungsvereinbarung zuständige Aussenmimister hieß Kurz hat aber mit keine einzigen Herkunftsland eine Vereinbaruing zustandegebracht.

Was machen wir jetzt ? wir wählen jemanden der 6 Jahre lang nichts zustande brachte ?
Wir sind doch die Deppen Europas , oder ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 09:12 Uhr

Sie verlangen einen massiven Sozialabbau, weil man von den Reichen keine Solidarität einfordern will/kann? Das ist infam! Etwas von dort zu holen, wo ohnehin zuviel gelandet ist, ist einfach nur gerecht und im Sinne eines Staates, der auf sich was hält. Diese großen Unterschiede zwischen arm und reich gibt es vor allem in sehr schmutzigen Staaten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1580) · 05.10.2017 13:30 Uhr

Ich verlange ihn nicht, aber er wird kommen müssen Dank dir und deines Gleichen. die sämtliche Asylschmarotzer ins Land gelassen haben sodass unsere Sozialtöpfe leer sind.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7818) · 05.10.2017 15:15 Uhr

Auch du hast sie ins Land gelassen, genauso wie ich!
Was hätte man tun sollen, als Massen vor den Grenzen standen. Zuschauen, wie sie jenseits der Grenze verrecken?
Man könnte viel, viel mehr in geordnete Bahnen lenken, wenn nicht seither dieses unnötige Geschrei und Geplärr von eurer Seite viele notwendige Maßnahmen verhindern würde.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9452) · 05.10.2017 07:37 Uhr

Allein dass ein einziger Sozi nicht mehr in der Regierung ist,
hebt schon alle Kosten auf.
Da kannst du Namen nennen welchen immer du willst.

Durch diese Aktion des Kern und die Reaktionen jetzt zB vom Häupl beginnt mir vor den Sozis regelrecht zu grausen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von max1 (3179) · 05.10.2017 04:17 Uhr

Der Herr Sobotka ist der einzige echte Könner. Hohes Durchsetzungsvermögen und konsequenter Europäer.
Freue mich schon wenn er weiterhin in der Regierung bleibt. Seine Vita spricht für ihn. Die Riesenerfolge seit er in der Politik ist sind unzählbar.
Eine Buberl/Mäderlregierung hatten wir schon allerdings mit einem sehr erfahrenen BK. Königscobras und Co taten das Unwichtige.
Der Herr Kurz spielt im Sandkasten und wartet auf die Zurufe von Außen.Es wird eine schöne Zeit werden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von joe216 (880) · 05.10.2017 07:55 Uhr

Wo bitte liegen denn die "Riesenerfolge" des Herrn Sobotka???

Das Versenken von Millionen an Wohnbaugeldern in NÖ ist wohl kaum als "Riesenerfolg" zu werten.

Wenn nicht der "Onkel Erwin" seine schützende Hand über den "Herrn Sobotka" gehalten hätte, würde dieser jetzt im Häf'n sitzen u. nicht im Innenministerium...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1847) · 05.10.2017 08:04 Uhr
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 11:35 Uhr

wozu brauchen´s den Falter ? Reden´s einmal mit Amstettner Unternehmern . Sie werden staunen was der S. alles "konnte".

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1203) · 05.10.2017 10:35 Uhr

Den Sobotka haben ja die NÖ-Schwarzen nach Wien entsorgt. Vielleicht wäre in NÖ zu viel ans Tageslicht gekommen. Stichwort: WOHNBAUGELDER?????

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3867) · 05.10.2017 14:45 Uhr
von Qwertz1 (1003) · 05.10.2017 00:39 Uhr

Beim lesen div. Minsterposten gespieben, da muss man echt was können um das zu verdauen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6314) · 05.10.2017 01:49 Uhr
von milli34 (2730) · 05.10.2017 09:50 Uhr

..........laut Umfragen wissen aber die meisten schon was sie Wählen werden, der Auftrag sicher wählen zu gehen bleibt uns nicht erspart. Nur der Wähler hat bis zum Schluss den Einfluss darauf, jetzt schon verteilte Poster'l zu stoppen!
Wir Wähler müssen es schaffen die aller größten Dampfplauderer loszuwerden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 8 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!