Nationalratswahl 2017

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Sebastian Kurz   Bild: (APA/ROLAND SCHLAGER)

Kurz: "Massive Aktionen, um uns anzupatzen"

GRAZ. ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz nutzte am Samstag den steirischen ÖVP-Landesparteitag in Graz für eine Attacke auf die SPÖ.

Von nachrichten.at/apa, 07. Oktober 2017 - 11:55 Uhr
Österreich wählt
Die Oberösterreichischen Nachrichten und nachrichten.at berichten in Ihrem Schwerpunkt zur Nationalratswahl 2017. Hier finden Sie alle Fakten, Hintergrundberichte, Fotos und Videos.

"Es gibt seit einiger Zeit massive Aktionen, um uns anzupatzen und uns schlechtzumachen." Dahinter steckten die SPÖ und Tal Silberstein und das werde man sich nicht länger gefallen lassen, sagte Kurz.

Man habe noch eine Woche bis zur Wahl und er habe trotz der Fragen vieler Menschen an ihn nie ein Wort über den Mitbewerber verloren, sondern nur über "unser Programm", sagte Kurz: "Aber heute sage ich ein paar Worte, was die SPÖ mit Tal Silberstein nach Österreich gebracht hat." Man habe schon seit einiger Zeit geahnt, "was sich zusammenbraut und dass SPÖ und Tal Silberstein dahinter stecken, und er ist der Weltmeister des Dirty Campaigning". Seitens der SPÖ sei abgewiegelt worden. "Aber nun wissen wir, es hat massive Aktionen gegeben, um uns anzupatzen und schlechtzumachen. Es ist bekannt, dass die SPÖ Silberstein beauftragt und bezahlt hat. Das Maß ist endgültig voll, wir werden und zur Wehr setzen, wird werden uns das nicht gefallen lassen."

Video: Nach der "Causa Silberstein" und der Äußerung des PR-Beraters Peter Puller, die ÖVP habe ihm 100.000 Euro für Informationen geboten, planen die SPÖ und die ÖVP Klagen gegen einander.

Kurz sagte weiters, es werde mit allen Mitteln versucht zu verhindern, dass "wir als neue Kraft die Führung im Lande übernehmen. Sie können uns bekämpfen, sie können uns beschmutzen, aber sie können uns nicht aufhalten, das verspreche ich euch", so Kurz. Am 15. Oktober sei nicht nur die Nationalratswahl, sondern auch eine Volksabstimmung darüber, ob "wir die Silbersteins in Österreich wollen". Der 15. Oktober sei die Chance auf Veränderung im Land, so Kurz.

Kurz musste am Samstag mehrmals um Ruhe bitten, so heftig war der Applaus und der Jubel bei seiner Ankunft in einer Halle der Grazer Messe. "Ich bin euch dankbar für all den Rückenwind und die Stärke, die ich hier bei euch erlebt habe." Hermann Schützenhöfer habe ihm zu seiner Obmannschaft eine kleine steirische Eiche geschenkt mit den Worten: "Du wirst einiges aushalten müssen." Kurz weiter: "Und ich glaube nicht, dass man mit so einem Ausmaß an Dirty Campaigning gerechnet hat. Da brauche ich tausend steirische Eichen - und euch alle."

»zurück zu Nationalratswahl 2017«

Kommentare

„anefangen mit den lästereien,hat damals der rote schon,wie er die pitätlose aussage machte er ...“ nala2 anefangen mit den lästereien,hat damals ...
„Der Kern wird am 15.10. nicht irgendwie weggehext...Wir wählen einen Nationalrat.(Gell ...“ passivlesender_EX-Poster Der Kern wird am 15.10. nicht irgendwie ...
„Wie kann man nur ernsthaft an dieser ÖVP zweifeln, die hat die Wahrheit doch gepachtet."wenn wir ...“ Puccini Wie kann man nur ernsthaft an dieser ÖVP...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!