Nationalratswahl 2017

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von kleinerdrache (6458) · 03.10.2017 18:55 Uhr

Unglaublich, was hier abläuft. Hat das noch irgend etwas mit Politik zu tun?
Der Wahl(krampf) konzentriert sich somit auf einen Skandal und auf nur 2 Parteien.

Parteiprogramme bzw. Konzepte werden völlig belanglos.

Beide Parteien sollten, samt ihren Einflüsterern, Mentoren, Sponsoren, Lobby, altgedienten machtgeilen Politiker in der Versenkung verschwinden - und dies bitte für lange Zeit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Karlchristian (2399) · 03.10.2017 19:49 Uhr

Parteiprogramme bzw. Konzepte ?

Sind doch alles nur schöne Schlagworte und Lügengeschichten zum Machterhalt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (5057) · 03.10.2017 19:02 Uhr
von kleinerdrache (6458) · 03.10.2017 19:23 Uhr

Wer bitte braucht einen Kern?
Wer bitte braucht einen Kurz?

Ich bin mir sicher, dass es in Österreich mind. 1000 Personen gibt, die den Job besser machen und sich zumindest noch an die Grundzüge der österreich. Verfassung erinnern können.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 04.10.2017 20:49 Uhr
von fko (1322) · 04.10.2017 00:18 Uhr

Wer bitte braucht einen Strache?

Wer bitte braucht einen Strolz?

Wer bitte braucht eine Lunacek?

Wer bitte braucht einen Pilz?

Was kann Kurz dafür, dass Kern mit unfairen Mitteln arbeitet?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 18:40 Uhr

Was soll's liebe SPÖ - nehmt es sportlich und tragt es mit Haltung! Eure Aktionen sind doch eh so oft gut gegangen (Brief an Pensionisten über erlogene Grauslichkeiten der ÖVP, Diffamierungen der FPÖ, EU Sanktionen, etc). Jetzt ist euer Stil halt einmal aufgeflogen. Ist doch nicht so schlimm - die nächsten Male geht es wieder gut und eure Klientel weiß doch eh, wem sie die staatlichen Wohltaten, die sich Österreich nicht leisten kann, verdankt. Bei der übernächsten Wahl kommt ihr dann sicher wieder an den Futtertrog...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Peter2012 (944) · 03.10.2017 18:28 Uhr

Wenn man bereits im April / Mai 2017 von den Machenschaften des Herrn Silberstein wusste; -

Warum kommt dann der Tsunami erst jetzt zwei Wochen vor der Nationalratswahl?
Wem nützt das?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gscheidle (2199) · 03.10.2017 18:56 Uhr

Ich sehe keinen Nutzen, nur Schaden!
Schaden vor allem für die politische Kultur!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Peter2012 (944) · 03.10.2017 18:28 Uhr

Wenn man bereits im April / Mai 2017 von den Machenschaften des Herrn Silberstein wusste; -

Warum kommt dann der Tsunami erst jetzt zwei Wochen vor der Nationalratswahl?
Wem nützt das?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 17:39 Uhr

Laut KRONENZEITUNG steckt hinter der ganzen Aktion der linke Wiener Parteiflügel.

Na serwas, wenn das wirklich stimmt, da kann dann der Bundespflanzler gleich abtreten!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 17:57 Uhr

*Unfassbar*, die Krone greift jedes noch so heisse Eisen an. Das ganze wird zum Politkrimi. Gerade jetzt auf

www.krone.at

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NichtBlind (780) · 03.10.2017 17:26 Uhr

Gibt es wahrlich so verblödete Menschen die das glauben das Kern nichts wusste und die SPÖ von aller schuld frei ist? Dann wäre es besser diese Menschen sofort entmündigen zu lassen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 03.10.2017 17:31 Uhr

Sie also bestimmen, WER entmündigt werden soll??
Wir " werden uns noch wundern" was mit einer FPÖ Regierungspartei alles möglich ist!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gscheidle (2199) · 03.10.2017 19:02 Uhr

Ihre "Betriebsblindheit" ist erschütternd. Ich wundere mich gerade zur Genüge über ihre Regierungspartei!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3820) · 03.10.2017 17:57 Uhr

"Wir"haben uns schon gewundert, was mit einer SPÖ alles möglich ist.
Sie nicht ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 17:37 Uhr

Darf ich sie Dörty Vinzenz nennen?

Bei ihnen scheint ja nicht viel möglich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (7001) · 03.10.2017 18:55 Uhr

Wenn dies so gemeint ist, wie Michael Jacksons "Dirty Diana" vs. Lady Di...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldfinger1707 (1239) · 03.10.2017 17:35 Uhr

Vinzerl? Endlich bist wieder da! Wir haben schon geglaubt, dass du abgetaucht bist in den Winterschlaf... oder nach Nordkorea... oder sonst wo hin...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 03.10.2017 17:56 Uhr

War auf Steuerzahlerkosten als Referent über "Hass und Beleidigung im Netz" bei einer Lehrerfortbildung auf den Seychellen!
Danke für die freundliche, völlig unterstellungsfreihe Begrüßung!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldfinger1707 (1239) · 05.10.2017 16:06 Uhr

Genau... da Vinzerl und Lehrer... ungefähr so real wie der Gruselbauer Vizekanzler vom Strache sein wird grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 18:02 Uhr

@Vinzenz sie sind Lehrer?

Dann fragens am Besten einmal in der Löwelstraße oder beim linken SPÖ Parteiflügel nach, vielleicht können ihnen die zum Thema "Hass und Beleidigungen im Netz" mehr sagen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 04.10.2017 20:51 Uhr
von stangl (77) · 03.10.2017 17:23 Uhr

Es ist doch völlig klar, dass das alles ein Plan von Kurz war, den er mit Silberstein 2014 bei dem gemeinsamen Flug ausgeheckt hat! Silberstein sollte sich der SPÖ als Berater andienen und dann das eben jetzt offenkundig gewordene - noch dazu mit dem Geld der SPÖ - produzieren, sodass am Ende Kurz als der alleinig Schuldige dasteht und die SPÖ die Wahlen doch noch gewinnt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von despina15 (5830) · 03.10.2017 17:20 Uhr

wenn man läuse sucht,
sollte man im eigenen
pelz suchen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 16:22 Uhr

Wie bezeichnet man eigentlich einen Spitzenpolitiker, der sich mit "unmoralischen und unglaublich blöden"(Copyright Kern) Beratern umgibt?

Antwort: Einen Vollholler!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (7001) · 03.10.2017 16:32 Uhr

Ein schlechter Witz von jemandem, der Grottenbahndrachen-reitend zur Arbeit pendelt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 17:18 Uhr
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 16:31 Uhr
von tomlet (274) · 03.10.2017 15:56 Uhr

wie man jetzt bei der SPÖ sieht müssen wir unseren BK Kern auf Knien danken, das er mit seinen Managerqualitäten, Mitarbeiterführung und Durchblick nicht mehr nicht mehr für die ÖBB zuständig ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 15:54 Uhr

Um 18 Uhr gibts Neues in der Presse. Neue Enthüllungen. Silberstein kann heim gehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 15:50 Uhr

Gebrauchtwagen günstig. Wenige Kilometer, Sorgsam behandelt, werkstättengepflegt. Anfragen an Herrn Silberstein.

(Wer hat Interesse und Lust zu kaufen?)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ichauchnoch (6622) · 03.10.2017 15:32 Uhr

Schon meine Oma sagte: wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht.
Da haben wir also einen Kanzler, der nicht weiss, dass aus seiner Parteikasse eine halbe Million Euro für Hr. Silberstein abgezweigt wurden??!! Wie kann das sein? Wenn es vielleicht um 5000 Euro geht, dann könnt ich mir vorstellen, dass man nicht immer den Chef fragen muss, aber es gibt Grenzen.Vielleicht stimmt der Betrag auch nicht und die Caritas oder sonst ein gemeinnütziger Verein hat da hineingesponsert, denn wenn ich mir alles vorstellen kann, aber dass der Hr. Silberstein für einen warmen Händedruck arbeitet - das sicher nicht.
Und das Matznetter aufklärt, einen größeren Witz gibt es ja wohl gar nicht. Parteiinterne Aufklärung - das gehört in die Hände der Justiz, aber das dauert so lange, dass man alle Beweismittel beiseite räumen kann, bis sich da einmal wer bequemt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 03.10.2017 16:46 Uhr

Sie bleiben uns den Beleg für Ihre Behauptung schuldig,
dass 500.00,- aus der Parteikasse an Silberstein gezahlt wurde!

Oder sind sie Allwissend?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 17:35 Uhr

Sie stellen unglaubliche Behauptungen auf - das schreibt er ja gar nicht, oder wo lesen sie das?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 16:51 Uhr

- schreibt einer, dessen Posterleben ausschließlich aus unbelegten Anwürfen besteht!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 03.10.2017 16:54 Uhr
von tim29tim (1206) · 03.10.2017 15:25 Uhr

Die Grünen haben offensichtlich die Übersicht verloren und können nicht Täter von Opfer unterscheiden.
Kern engagiert bei seinem Amtsantritt 2016 den Dirty-Campagning Spezialisten Silberstein. Als dieser verhaftet wird gibt es eine behauptete Trennung, die kein Mrnsch glaubt, da das Dirty Campagning sogar noch intensiviert wird.
Als die Sache auffliegt versucht er eine Täter-Opfer Umkehr und beschuldigt den von Silberstein besudelten Mitbewerb. Nun gibt er sich unwissend und sogar erbost über sein Werk.
Für wie blöd hält Kern die Österreichet eigentlich?
Ich pack's nicht!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Meisterleister (3553) · 03.10.2017 15:28 Uhr

Da muss ich widersprechen. Man kann nichts verlieren, was man nie besessen hat.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 15:11 Uhr

Lachanfall! :9 Wir saßen gerade zu Fünft in einer Besprechung, als eine Kollegin uns den Ausdruck mit der Frohbotschaft des Herrn Til Silberstein herein reichte. Das schallende Gelächte von uns Fünfen darob hörte man noch vier Zimmer und einen Stock weiter. grinsen grinsen grinsen
Wie heißt das auf Israelisch: Einfach eine Chuzpe. Aber den Mann werden die Genossen von der Sozen-Baddei schon wieder einmal engagieren. Da bin ioch mich bei deren vernagelter Gesinnungstreue absolut sicher.

He, sagt der Silberstein auch, von welchem Konto er gelöhnt wurde, weil der Aufklär-Wunderwuzzi Matznetter so gar keine Belege dafür in der Sozen-Zentrale finden konnte? grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 03.10.2017 16:49 Uhr

Was sich die blau-Fans an Spekulationen zusammenkonstruieren
ist völlig faktenbefreit und durchsichtig wie ein ein Neglige ....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldfinger1707 (1239) · 03.10.2017 17:40 Uhr

Schade, dass du sooo befreit bist von der Kunst des Lesens... Du würdest unglaubliche Dinge erfahren zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Meisterleister (3553) · 03.10.2017 14:58 Uhr

Ich bin absolut sicher, dass ein Ehrenmann, der ausschließlich für Ehrenmänner arbeitet, nichts, aber auch wirklich nichts als die Wahrheit spricht. Der Leiter der Taskforce, der ebenso sympathische wie blitzgescheite Christoph Matzenetter, wird das in vollem Umfang bestätigen können. Auch Frau Reisinger von den Neos wird Tals Integrität belegen können. Freundschaft und Sieg unser.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 14:27 Uhr

Strachelos,
du schreibst selber: "Das erspart ihnen, sich mit Programmen auseinanderzusetzen" Warum führst uns nicht positives von der SPÖ an? Was hat die SPÖ unter ihren Kanzlern in den letzten Jahren für Österreich gemacht.

Beginnt jetzt endlich ein "Postive Campaigning". Wie schlecht die anderen sind, das ist bei euch jetzt ordentlich in die Hose gegangen. Mehr als eine Woche bleiben noch um die Wähler zu überzeugen. Sicher, einfach ist das jetzt nicht mehr. Zu tief sitzt diese Enttäuschung. Aber weiterschimpfen mit Negative Campaigning, das bringt überhaupt nichts.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (12354) · 03.10.2017 16:52 Uhr

Woher hat Kurz die Info,dass 12 Mitarbeiter mit der negativ-Kampagne beschäftigt sind??
Der weiß wesentlich mehr als er zugibt!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 18:08 Uhr

vinzenz2015,
ja, stimmt schuld sind für euch jetzt die anderen.
Nein, Wie es geheißen hat, hatte die ÖVP bereits schon länger einen Verdacht, dass dieser Facebook auftritt aber von der FPÖ stammen könnten. Man kann also annehmen, dass hier wie auch im Geschäftsleben mit Detektiven und möglichen Informanten versucht wird, die Ursache derartiger Fakes zu suchen.

Es ist wirklich sehr einfach denkend, darin eine Begründung zu sehen, dass dieser Betrug am Wähler, von der ÖVP ausgeht. Ich kann aber verstehen, dass euch jetzt, zwei Wochen vor der Wahl, der Boden unter den Füßen weggezogen wurde und euch die Decke auf den Kopf gefallen ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3820) · 03.10.2017 18:03 Uhr
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 15:15 Uhr

Lieber Fortunatus, warum verheimlicht uns dann der von dir bevorzugte Kurz, was die ÖVP bisher so gut gemacht hat in der Koalition? Hat er nicht eher einen ganz gehörigen Wirbel reingebracht, weil das alles nicht so sein sollte, wie es war?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 14:41 Uhr

750 Mio. Euro für Ausbau der Ganztagsschulen

ein wesentlicher Beitrag für die Zukunft unserer Kinder !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (5057) · 03.10.2017 15:44 Uhr
von tomlet (274) · 03.10.2017 14:36 Uhr

Den Wahlkampf mit einer dirty bzw. negative Campaigning aufzuziehen, ist für eine Regierungs und Kanzlerpartei sowieso ein absolutes No-Go. Wenn man nichts positives aus der abgelaufenen Periode vorzuweisen hat, ist man auf der Oppositionsbank besser aufgehoben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldfinger1707 (1239) · 03.10.2017 17:43 Uhr

Wenn's überhaupt für eine Bank reicht... Wenn die Roten weiter so "tapfer wahlkämpfen" wird's noch eng mit der 4% Hürde...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 14:31 Uhr
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 17:44 Uhr

Um die Inflation, "Flüchtlingsaufwand und um die Schuldeneffekte" bereinigt, bleibt da aber nicht viel über.

Entschuldigen sie, wenn ich sie überfordert habe.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 14:39 Uhr

Strachelos,
bravo, es geht ja. Umdenken - weg vom Dirty Campaignin. Positive Campaigning. Ich sags doch schon die ganze Zeit.
Bitte das Beraterhonorar für diese Beratung auf mein Konto in der Schweiz überweisen. Und niemand weiß etwas davon! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 14:42 Uhr
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 15:14 Uhr

Strachelos,
das ist aber wenig, was die in den letzten 10 Jahren zusammengebracht haben. Und ist das vom Kern gekommen, oder von der EU-Wirtschaft, dieser "Riesen" Zuwachs. Fällt dir nichts weiteres mehr ein. Der Ansatz war schon einmal ein anderer als die SPÖ sich von Silberstein hat beraten lassen. Keine negativen Beiträge mehr.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 15:18 Uhr
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 15:52 Uhr

Strachelos,
wie ich sehen muss, hast es noch immer nicht begriffen.
Ja, das wird ein langwieriger Prozess für die Partei. Das sehe ich, weil die Alten immer noch zu viel mitreden und die arbeiten halt mit der Holzhammermethode.

Aber machts keinen so großen Fehler mehr, wie diesen, bis ihr es begriffen habt, wie die Sozialdemokraten sich reorganiesieren sollen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 16:22 Uhr

der Niedergang der ÖVP ist auch daran zu erkennen, dass sie außer einem 31jährigen keinerlei Hoffnung mehr haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tomlet (274) · 03.10.2017 14:05 Uhr

Die SPÖ ist ja besser als jedes Kabarett: zuerst einen Silberstein engagieren, seine bekanntlich miesen Strategien gutheißen und ausführen, als das floppt und fast aufliegt im stillen Kämmerlein weitermachen, und als es wieder floppt und richtig auffliegt den Aufdeckern die Schuld geben weil sie ja so gemein sind.... :-,D

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 15:20 Uhr

@tomlet. Ausgerechnet von dem einschlägig ob seiner Architektur von Dreckschleuder.Kampagnen (das ist die richtige Übersetzung des verniedlichende englischen Ausdrucks!) berüchtigten israelischen Beraters Til Silberstein einen Persilschein einfordern - das kann auch nur mehr der total derangierten obersten Sozen-Baddei in der Wiener Löwelstraße einfallen.
Ach ja, der bestättigt (gegen Honorar?) sogar dass der Sozen-Chef Kern von seinen Kreativitäten so gar nix gewusst haben soll.

Geht's noch verlogener? Ja, einfach eine Chuzpe. .-(

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 13:59 Uhr

Die wehleidige Geiferei diverser meist FPÖ-lastiger Poster amüsiert mich. Das erspart ihnen, sich mit Programmen auseinanderzusetzen.

Da sowohl die FPÖ als auch die ÖVP gegen die Grundfesten eines sozial-liberalen Staates arbeiten werden sind diese 2 für die Mehrheit unwählbar.

Zudem werden sich viele an das letzte kostspielige Regierungstheater Schüssel/Haider erinnern. Die Milliarden (HAA etc.) haben die Staatsverschuldung ja weiter erhöht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hauno (501) · 03.10.2017 16:20 Uhr

Schreiben Sie jetzt schon gratis (umsonst war es schon immer), weil Geld hat die SPÖ angeblich keins mehr für Dirty Campaigning?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Schuno (826) · 03.10.2017 14:46 Uhr

Die FPÖ lastigen Poster müssen sich auch mit ihren Kommentaren auseinandersetzen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 14:10 Uhr

Sie wollen´s einfach nicht kapieren: Die SPÖ ist sowas von tot, Ihre Wiederbelebungsversuche nützen da auch nichts mehr!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 14:33 Uhr

meierswivel,
Die SPÖ ist nicht tot. Sie ist schwer krank und muss gesunden. Innerlich gesunden. Österreich braucht eine sozildemokratische Partei, aber eben mit anderen Strukturen. Nicht mehr wie früher mit Parteibonzen, welche ihre Pfründe verteidigen und jeder für sich nur anschafft. Die Partei braucht auch endlich eine ordentliche Führung nicht einen gelernten Publizisten. Einen, welcher die festgefressenen, veralteten Parteistrukturen entmachten und frischen Wind hinein bringen kann. Der SPÖ wird das viele Schmerzen bereiten.

Ein Kurz hat auch begonnen, innerhalb der Partei alte Strukturen aufzureissen und vieles neu zu regeln, wer mitredet und wer nicht. Der Partei tut das weh. Aber der Wähler honoriert das.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5432) · 03.10.2017 15:13 Uhr

"Die Partei braucht auch endlich eine ordentliche Führung nicht einen gelernten Publizisten. Einen, welcher die festgefressenen, veralteten Parteistrukturen entmachten und frischen Wind hinein bringen kann."

Eher findest du die eierlegende Wollmilchsau!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 14:46 Uhr

Was die Sozialdemokraten anrichten können, sieht man ja in Deutschland! Also ich glaube nicht, dass Österreich so eine Partei, weder in dieser Form noch in geänderter (wobei ich nicht glaube, dass denen das jemals gelingen wird-siehe die letzten drei Kanzler die wir hatten-schlimmer geht´s fast nimmer) nötig hat geschweige braucht!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 15:11 Uhr
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 15:27 Uhr

@Strachelos. Ja, bei unter 20 Prozent für die Sozen-Baddei lebt sich's für die Oberbonzen noch weiter komfortabel. Nur für die Tusendschaft des bisher wohlig aus Steuergeldern reichlichst "versorgte" Mitläufervolk in den diversen Polit-Posterl und windigen Vereinerl wird's halt dann recht haarig wenn die Steuergelder dafür austrocknen. .Für die gilt, wie den Strachelos, dann halt: : Mitgefangen - mitgehangen. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 15:31 Uhr

ihr Vorstellungsvermögen erinnert an das Schwarz-Weiß-Fernsehen, mit dem Farbfernsehen und Zwischentönen können sie offensichtlich nichts anfangen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 14:19 Uhr

Um Gotteswillen! Meinen Sie die SPÖ wird uns als Zombiepartei heimsuchen? Hilfe!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 14:32 Uhr

was ist dann Kurz und Strache, um beim Thema Zombies zu bleiben? und erst die zweite Reihe dieser Frankenstein Figuren...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 14:21 Uhr
von Karlchristian (2399) · 03.10.2017 13:54 Uhr

Warum wollen die Leute nicht glauben,
dass der Kanzler Kern nichts weiß
und dass Kurz laut Häupl Erklärungsbedarf hat?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1968) · 03.10.2017 13:39 Uhr

Egal was die SPÖ auch jetzt unternimmt, der Silberstein-Geruch wird ihr noch über Jahrzehnte anhängen !
Denn, eine Person zu engagieren, welcher ein einschlägiger Ruf vorauseilt, welche sogar per Haftbefehl gesucht wurde, zeigt doch, welche Absicht da verfolgt wurde ! Sich aber dann auszureden, von nichts gewußt zu haben und auch das allseits bekannte Vorgehen des Silberstein in Abrede zu stellen, ist wohl der Gipfel !
Für wie dumm hält die SPÖ uns Bürger von Österreich ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 15:10 Uhr

sollten die Blauen mit den Schwarzen ans Ruder kommen, dann werden sich wesentlich stärkere Gerüche innerhalb kürzester Zeit ausbreiten, die allerdings von vielen Anhängern und Verehrern dieser Partei und vielen ihrer Denkfaulen auf die Konkurrenz zurückgeführt werden....... wenn man schaut, wie lange es gebraucht hat, die sprichwörtliche Korruption der schwarz blauen ins rechte Licht zur rücken......was sicher auch den Grünen anzurechnen ist. Ich will gar nicht mehr so zurückdenken, auch an spätere, wie Schotter M. etc., die da meinte man sollte Akten schwärzen die im Untersuchungsausschuss vorbebracht werden.

Weg mit dem Amtsgeheimnis, dann können Rechte auch nicht so stark profitieren, wenn dass Kontrolle durch Transparenz überhaupt erst möglich wird.
Die Ansage von Kurz, wenn wir nur wollen dann machen wir es jetzt ganz anders

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 14:00 Uhr

auflosgehtslos
mein Lieber,
das Wissen und die Absicht
kann ihnen niemand abstreiten;
und dass Kern nichts gewußt hat,
das traut sich nicht einmal das Wiener Traumbüchlein (Perlenreihe)
zu schreiben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von observer (12106) · 03.10.2017 13:36 Uhr

Ich bin sehr überzeugt davon, dass ähnliche Dinge auch bei anderen Parteien passieren (können). Angepatzt wird doch praktisch ein jeder vom politischen Gegner - speziell in Wahlzeiten. Manchmal ist auch was dran, manchmal nicht. Ich bin fürwahr kein Kern Fan und auch nicht einer der jetzigen SPÖ - schon lange nicht. Aber wie sich manche pharisäerhaft aufführen, das ist geradezu lächerlich. Im Falle Kurz gibt es übrigens genug sachliche Kritikpunkte, so z.B. dass er ausser seiner politischen Tätigkeit auf keine andere hinweisen kann, dass er seine Ausbildung nicht abgeschlossen hat, dass er in einer Regierung und bei einer Partei tätig war und ist, die in der Vergangenheit eine ganz andere Migrationspolitik betrieben hat, als er jetzt anpreist - mit seiner Zustimmung. Dass er ein Proponent des Wirtschaftsflügels ist und so manches andere. Gegen den Kern lässt sich übrigens auch einiges vorbringen und gegen andere auch. Unschuldslamperl fallen mir nur wenige ein.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 15:05 Uhr

Endlich ein Beitrag, der die Sache aus objektiver Sichtweise darzustellen versucht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3615) · 03.10.2017 13:35 Uhr

na endlich hat der silberstein licht ins dunkel gebracht. der Kanzler von seiner schuld befreit. was hat das wieder gekostet?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2801) · 03.10.2017 13:19 Uhr
von tomlet (274) · 03.10.2017 14:08 Uhr

der Kern hat ihm sicher einen Ministerposten versprochen :-,D
Justizminister oder ein neues Ministerium für Öffentlichkeitsarbeit

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1322) · 03.10.2017 13:16 Uhr

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/spoe/Das-Silberstein-Netzwerk-rund-um-Kern/302252109

Wahnsinn, wie schonungslos die Zeitung "Österreich" das aufdeckt. Und in den Foren tummeln sich die Genossen, lügen herum und versuchen Kurz anzupatzen. Den Einzigen, der einen sauberen Wahlkampf geführt hat. Traurig!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (7001) · 03.10.2017 13:43 Uhr

Kurz kann sich leicht eine weiße Weste anziehen, solange er zB. Lopatka und Sobotka die Schmutzarbeit erledigen lässt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1718) · 03.10.2017 13:22 Uhr

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171001_OTS0041/fpoe-kickl-silberstein-interview-wirft-auch-fragen-an-oevp-auf?asbox=box1&asboxpos=1

Diese Seite sagt alles aus!!!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5432) · 03.10.2017 13:39 Uhr

europa04:
Diesen Link postest du nun schon zum siebten Mal. Deswegen muss der Wahrheitsgehalt auch nicht zunehmen, es berichtet ja der Kickl.

Wie tief seid ihr Roten schon gesunken und wie tief muss die Verzweiflung sein, wenn ihr euch an Aussagen von Kickl wie an einem Strohhalm klammern müsst.
Jener Kickl, der von euch immer nur aufs Gröste geschmäht wird?

Ich bin übrigegens kein Kickl-Fan.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alf_38 (7493) · 03.10.2017 13:07 Uhr

Da meldet sich jemand aus dem Häfn ... wie lustig 🤣 und vor allem so glaubwürdig.😇

Rücktritt Kanzler Kern !!!!!! 😡

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ferdinand1937 (136) · 03.10.2017 13:05 Uhr

Es ist einfach gut, dass Silberstein aussagt, Damit sind doch jetzt alle Unklarheiten beseitigt. Er ist einfach überzeugend, für wie mündig wir da gehalten werden. Hoffentlich verkauft er BK Kern nicht für ...!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von chrisu42 (13) · 03.10.2017 12:34 Uhr

Sehr geehrter Hr. Kern,
falls Sie solche Unmengen an Geld unnötig verprassen können wäre es mir
lieber wenn Sie für Kinder mit Beeinträchtigung die Kürzung des Pflegegeldes
abschaffen würden ( 12 x 60,-- = € 720,-- jährlich)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Freischuetz (668) · 03.10.2017 12:33 Uhr

Wozu der Lärm? Im Vergleich zum Wahlkampf um den US- Präsidenten ist das doch Pippifax. Bei uns haben die Politker_innen immer noch ein Glaskinn.
Dieses ganze "campaigning" mit dubiosen Beratern führt dazu, dass nur Schmutzwäsche gewaschen wird und gegenseitige Vorwürfe gemacht werden anstatt mit Inhalten zu werben. Die SPÖ hat einen schönen Folder mit folgenden inhaltlichen Punkten produziert:
> Steuersenkung auf Arbeit
> Gerechte Steuern auf Millionenerbschaften und Millionengewinnen int. Großkonzerne
> Die ersten 1.500 € steuerfrei
> Rechtsanspruch auf Ganztagesschulen
> 5.000 mehr Lehrer_innen
> 2.500 Polizist_innen mehr auf den Strassen
> Sichere Pensionen für Alle
Also, wenn ihr keine Millionenerb_innen oder Großaktionäre bei Multis seid, aber soziale Gerechtigkeit und Vollbeschäftigung wollt, dann wisst Ihr jetzt, welche Partei Ihr wählen solltet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (1063) · 03.10.2017 14:43 Uhr

Mein lieber Freischütz, wo war ihr geschätzter Herr Bundeskanzler Kern und seine SPÖ die letzten Jahre?
Wenn sie das wirklich wollen und es irgendwie auch realistisch Machbar und Finanzierbar wäre, das hätten sie das ja längst Umsetzen können.

Wenn es nur mit Diebstahl Antenne geht die sich was für sich und die Familie zur Seite gelegt haben, Nein Danke.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:59 Uhr

Diebstahl kann man höchstens nennen, was sich manchen für wenig Leistung zu nehmen getrauen.
Ihrer Meinung zufolge, sind in anderen Ländern nur Diebe am Regieren. Dort gibt es fast überall die Vermögenssteuer.
Für sich zur Seite gelegt: Ja, wenn sie es ausgeben, fällt es nicht unter die Erbschaftssteuer.
Für die Familie: Dann ist es für diejenigen ein schöner Zugewinn und das über einer Million zu versteuern, ist nicht Diebstahl.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1322) · 03.10.2017 12:30 Uhr

Macht er das umsonst, oder lässt er sich das ordentlich verSilbern, der Stein?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Proking (35) · 03.10.2017 13:58 Uhr

Christian Kern und Tal Silberstein verschmelzen zu einer Person
die da heißt: ChrisTal Silber Kern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (36778) · 03.10.2017 12:38 Uhr

Der macht gar nix, der Silberstein. Für den sagt wer was stellvertretend in einer Pressekonferenz.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (5057) · 03.10.2017 12:29 Uhr

Als studierter Publizist und Medienwissenschafter, zudem als ehemaliger Assistent des Staatssekretärs sowie Büroleiter und Pressesprecher des Klubobmannes des SPÖ-Parlamentsklubs im Nationalrat, weiß Kern bestimmt aus Theorie und Praxis, dass es sich beim Auftrag an Silberstein um klassisches Dirty Campaigning handelte und die angeblichen Datenerhebungen nur eine übliche Tarnung für den schmutzigen Auftrag ist.

Kern hat Silberstein ganz bewusst beauftragt und hat die volle Verantwortung zu übernehmen. Stattdessen werden peinliche Verschwörungstheorien gestrickt.

Und dass die angepatzten politischen Gegner nun die unerfreuliche und hoch peinliche Situation für sich nutzen wollen und werden, liegt auf der Hand!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 12:32 Uhr
von Observer100 (116) · 03.10.2017 12:27 Uhr

Und das von einem professionellen Tatsachenverdreher!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vonWolkenstein (1451) · 03.10.2017 12:26 Uhr

Hat Herr Silberstein diese wunderschöne Nachricht aus dem Gefängnis heraus verlauten lassen oder befindet er sich mit Fußfessel schon an einem anderen sicheren Ort. Wenn die Aussagen von Herrn Silberstein tatsächlich der Wahrheit entsprechen, dann ist Herr Kern ein ganz schwacher Parteivorsitzender, der nicht weiß, was seine Genossen alles hinter seinem Rücken anstellen. Ob so oder so, kein Ruhmesblatt für einen BK, der sich gerne als Manager präsentieren möchte. Im Steyrtal nennen wir solche Leute ein „Armutschgerl“.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:52 Uhr

Im Steyrtal gibt es auch keine Großbetriebe, die vorstellbar machen, was Chefs alles unter Kontrolle haben müssten, damit derartiges nicht passieren kann.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von cfrit (1131) · 03.10.2017 12:24 Uhr

darum möchte die SPÖ auch die Schulbücher digitalisieren- denn dann kann man beliebig die Inhalte ändern, ohne dass jemand die Vorgängerversion gegenlesen kann

Volksverdummung 4.0

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:49 Uhr

Das proben die OÖN gerade anhand dieses Artikels, der sich auch im Laufe der Zeit verändert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von cfrit (1131) · 03.10.2017 12:22 Uhr

wie sagte doch der Kern:

"Ihr bekommt, was euch zusteht!"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (36778) · 03.10.2017 12:35 Uhr

Der Kern ist für die SPÖ-Plakate angestellt worden, nicht für die tätgliche Arbeit.
Der Kurz hat eine ähnliche Funktion in der ÖVP: predigen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7929) · 03.10.2017 12:19 Uhr

Wie sollen Leute ein Land ordentlich regieren können,
die nicht einmal über gravierende Vorgänge
in der eigenen Partei informiert sind ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:47 Uhr

Gravierende Vorgänge nennen sie es, wenn einer im Hinterhof Unfug treibt?
Gravierend für mich in Vorwahlzeiten ist, dass man Inhalte auf den Tisch legen kann, Zahlen, Fakten, Absichten, Lösungsvorschläge. Hier steht Kern ziemlich einsam da, denn Kurz und Strache haben ihm wenig entgegenzuhalten.
Daher konzentriert man sich auf anderes, ihrer Meinung nach gravierendere Ereignisse.
Unser aller Zukunft ist denen ja egal! Die eigenen Eitelkeiten zählen mehr.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7929) · 03.10.2017 16:14 Uhr

die Parteizentrale ein Hinterhof ?!!..........
so abqualifizierend hätte ich das nicht formuliert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (5057) · 03.10.2017 12:17 Uhr

Für dumm verkauft!

Es ist doch klar, dass man Aufträge für kritische oder illegale Tätigkeiten immer so vergibt, dass die Geschäftsleitung offiziell nichts davon weiß.

Die Kosten der "Zielgruppenerhebung" durch Silberstein, die Kern mehrfach als solche zugegeben und betont hatte, ist im gesamten Honarar und im Auftrag der SPÖ inkludiert. Dass es sich dabei um klassisches Dirty Campaigning handelt und die ermittelten Daten nur Nebensache und Tarnung sind, dürfte sich von selbst verstehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von reibungslos (6988) · 03.10.2017 12:22 Uhr

Allerdings ist wirklich dumm, wenn man kein plausibles Auswegszenario hat, wenn die Sache auffliegt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (5057) · 03.10.2017 12:30 Uhr
von Puccini (7264) · 03.10.2017 13:11 Uhr
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 12:12 Uhr

Verdeckte Aktion, Maulwurf,...

... ah, ja klar alles PippiFax - an wesen Methoden erinnert mich das bloß?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18972) · 03.10.2017 12:10 Uhr

keiner hat niemals nie nichts gewusst - ehrlich - niemals nie....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 12:05 Uhr

Wie hart mussten die Verhandlungen mit Silberstein gewesen sein, damit er das jetzt erst aussagt. Was wird das erst wieder kosten und in den Bücher scheint auch nichts auf. Silberstein muss durch diese Mitteilung auch nur 100.000 versteuern. Eine Win-Win situation.

Ehrlich gesagt, ich glaube denen nichts mehr. So leid es mir auch tut. Zuerst wurde Silberstein engagiert, dann wurde er angeblich entlassen, dann wurde doch weiter gearbeitet und jetzt hat er wieder nichts getan und gewusst hat auch niemand was davon. Aber es ist die ganze Zeit Derty Campaigning von der SPÖ betrieben worden.

Ich lass mich von euch nicht für Dumm verkaufen, sucht euch dazu jemand anderen aus!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:41 Uhr

Fortunatus, geben sie lieber acht, dass sie von der ÖVP nicht für dumm verkauft werden? Oder haben sie sich dort schon eingekauft? Gehören sie zu den Nutznießern und ist es da ganz egal, wie sehr intern intregiert, Parteistatuten verraten und ein Ein-Mann-Betrieb forciert wird?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 12:02 Uhr

Wenn die Leute wirklich glauben, sie müssten einen Kurz zum BK machen mit einem Strache dazu als Innenminister, dann müssen halt die Leute ein bisserl beitragen, die etwaigen Unerfahrenen oder Abwegigen Fehlerhäufigkeiten mit etwas mehr Anstrengung mitzutragen und vor Allem den rascheren REichtumswachstum von Millionären zu finanzieren.

Aber REchte oder Dumme lernen ja immer erst aus eigener Erfahrung was der GEsellschaft als GAnzes eher schadet als nützt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1322) · 03.10.2017 12:43 Uhr

Ahhh, du bist ein erfahrener, intelligenter Linker und Klassenkämpfer. Du willst die Methoden der SPÖ (die Grünen muss man auch dazu nehmen) verharmlosen?

Die SPÖ und Co haben immer mit unfairen Methoden gearbeitet:

- Waldheim Affäre ging von Österreich aus

- EU Sanktionen bestellt

- Schüssel Pflegeskandal erfunden

- Bezahlte Donnerstags-Demos

- Strasser in eine Falle gelockt - ist seit Broda strafbar!

- Unwahre Briefe an die Pensionisten

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Und NIE hat wer von was gewusst, nicht einmal die, die selber den Auftrag gaben oder Unterschriften geleistet haben. Kern hat es jetzt erwischt. Aber nicht einmal das ist sicher, wenn man weiß welche Meister die Linken im Abstreiten Lügen und Opfer - Täter umkehren sind.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 11:58 Uhr

auch interessant zu lesen https://www.news.at/a/dirty-campaigning-affaere-tal-silberstein-kanzler-8345803?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=news-NL&utm_source=%20Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Kopie+von+20171003_1100_FINAL+MotherCampaign_News_AT_RSS_Kampagne-2017100311&utm_content=--

der Kurzi und sein Team - alle haben weiße Westen - und interessant wer noch andere antisemitische Gruppen installiert hab auf facebook...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 11:56 Uhr

Echt vorbildhaft! Wie loyal doch manche Menschen ihren früheren Arbeitgebern verpflichtet sind! Zuerst werden sie gefeuert und dann nehmen sie auch noch jede Schuld auf sich um dem früheren Arbeitgeber ja Gutes zu tun! Und das alles völlig uneigennützig und unentgeltlich! Man sollte sich echt ein Beispiel nehmen...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 12:09 Uhr

was glauben Sie wie das bei Platzhirschen in GEmeindstuben zugeht, wenn man jemand zeigen will, wo der Partl den Most holt. Unter dem SChutz des Amtsgeheimnisses gedeihen da die sonderbarsten giftigen SChwammerln.

Und natürlich spielen auch in GEmeinden alle mit, die da noch nicht pragmatisiert sind und geschickt vielleicht auch als AmtsleiterInnen ihre Karriere vorantreiben wollen.
Zudem spüren sich manche leider nur, wenn sie Macht zeigen können, wobei dann die Wahrheit nicht mehr so wichtig ist, denn danach wären ja alle Gleich zu behandeln.

Mutmaßliche Behördenwillkür funktioniert vielfach nach dem Prinzip, die Hand die dich füttert......

Und für Leute die nicht wissen, das viele Platzhirschen aus der ÖVP kommen, heute noch von Vize der FPÖ unterstützt nur eine kleine ERinnerung.

Natürlich gilt für Alle die Unschuldsvermutung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 11:50 Uhr

Ich lach mich schief.

Aufgrund dieser Beichte vom Silberstein wird jetzt der Niedermühlbichler rehabilitiert!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 12:19 Uhr
von fko (1322) · 03.10.2017 12:50 Uhr

Interessante These. Dem haben sie scheinbar vergessen zu sagen, dass er im Falle des Falles von nichts was weiß zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 11:49 Uhr

Wieviel Prozent nochmal sind laut Kern in der Politik Inszenierung ???

#einfachbeschämend

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5432) · 03.10.2017 11:42 Uhr

Kriegt jetzt der Silberstein den Verdienstorden der SPÖ in Gold weil er die Schuld auf sich nimmt und dem Kern Unwissenheit bescheinigt?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldfinger1707 (1239) · 03.10.2017 12:00 Uhr

Oder einen Versorgungsposten, wie damals der Pröll Sepp...
Aber wo, außer bei ein paar Wiener Versorgungsbetriebe, soll man derartige Kapazunder unterbringen?
Im Gegensatz zum schwarzen Raiffeisen-Geflecht wurde im roten Gegenstück sehr dynamisch negatives Eigenkapital produziert... = abgewirtschaftet...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 11:53 Uhr
von weinberg93 (5432) · 03.10.2017 12:09 Uhr
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 11:51 Uhr

Mich würde vielmehr interessieren, wieviele Silberlinge der Silberstein von der SPÖ für dieses "Schuldaufsichnehmen" kassiert.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 11:43 Uhr
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 11:38 Uhr

Einer der über andere Leute nur Lügen verbreitet wie Silberstein, der lügt wohl selber wie gedruckt und hat keinen Genierer, was die Wahrheit anbelangt. Wer weiß, wieviel er für diese Aussagen wieder eingesackt hat!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Proking (35) · 03.10.2017 14:16 Uhr

vielleicht hat der Pelinka die Worte von Silberstein unvollständig drucken lassen.
Ich vermute, daß er noch gesagt hat: "Glaubt mir das, ich lüge nicht wenig!"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 11:42 Uhr

Der gibt dir nicht einmal ein Papertaschentuch,
wenns es dringend brauchst.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von linzerleser (2358) · 03.10.2017 11:35 Uhr

Jetzt hamma den Beweis. K. wusste von nichts!
Jetzt können wir wieder beruhigt rot wählen oder?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 11:46 Uhr
von goldfinger1707 (1239) · 03.10.2017 11:56 Uhr
von netmitmir (4133) · 03.10.2017 11:34 Uhr

Passt eh voll, Alle kreischen hysterisch wegen der Facebookaffäre. Kurz muß nicht zu Themen Stellung beziehen von denen er kein Ahnung hat.
Puller hat seinen Auftrag erfüllt. was im US-Wahlkampf die Russen machten, macht bei uns in K&Knien ein einziger VPler.
Keiner merkt , dass wir dabei sind ein völlige Niet zum BK zu wählen ( siehe US )

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 11:38 Uhr

Und der Kern Christian bezahlts, oder wie?
Um das Geld der Anderen ist ihm nichts zu teuer, das war bei den oebebe so
und als BK
und als Baddeischef.
Und das Schönste (Verlogenste),
er hat nichts gewußt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (7264) · 03.10.2017 11:58 Uhr

Das Bubi wußte zumindest von 12 Mitarbeiter, der Kern nicht einmal das.
Erstaunlich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mynachrichten1 (10729) · 03.10.2017 11:56 Uhr

vielleicht gehst Du zu sehr von ÖVP Standard´s - die da manchmal sogar mutmaßliche Behördenwillkür finanzieren. Oder wer an die FPÖ Ex Verkehrsministerin denkt, die da sagt, aber der ÖVP Bürgermeister hat ihr freie Sicht auf den See zugesagt als sie ihr Haus kaufte. Von den vielen Umwidmungen da und dort und Ortskaisern spricht natürlich sowieso nur jeder hinter vorgehaltenen Mund......

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4932) · 03.10.2017 10:56 Uhr

Jetzt nimmt Tal Silberstein zu den Vorwürfen Stellung
Der umstrittene Ex-SPÖ-Berater nimmt erstmals Stellung zu den Dirty Campaigning Vorwürfen und verteidigt Bundeskanzler Christian Kern.

http://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5296021/Dirty-Campaigning_Tal-Silberstein-spricht_Kanzler-wusste-nichts-davon

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 11:04 Uhr

Kern. Er stand genausowiewie Silberstrin als Referent auf dem Programm einer einschlägigen Tagung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4932) · 03.10.2017 10:59 Uhr

Er macht doch etwas für sein erhaltenes Geld, er versucht den Kern zu entlasten!

Tal Silberstein:
"Kanzler wusste von nichts"

https://www.news.at/a/dirty-campaigning-affaere-tal-silberstein-kanzler-8345803

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 11:06 Uhr

500.000 sind kein Pappenstiel. Ein erheblicher Teil des offiziellen Wahlkampfbudgets.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gegenstrom (14413) · 03.10.2017 10:40 Uhr

ich wundere mich immer mehr, dass jetzt eine Videobotschaft die von max. 20.000 Usern gesehen wurde, wie gestern auf ZIB erklärt - als Parteientscheid gesehen wird und nicht welches Programm die einzelnen Parteien für die Zukunft Österreichs haben.

Eines sollte doch bis zu allen durchgedrungen sein, dass die VP die meisten Parteispenden lukriert mit dem Programm die Reichen weiter ungeschoren zu lassen und diese nichts zu den Staatsaufgaben beitragen müssen.
Eigentlich ein Grund wenn wenn nur die 5 % Reichen die VP wählen und die 95 % Normalsterblichen andere Parteien beteilen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 10:55 Uhr

Alles hat seine Zeit (Kohelet 3)
und einmal ists vorbei
mit der Baddei!

Jetzt gilt Plan D: de-install.
Für üble Nachrede genügen nicht 20000,
sondern 20-30.
Und ins Netz kam das Zeugs nicht,
weil sie vorher erwischt wurden.
So schauts aus.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von martl13 (55) · 03.10.2017 10:28 Uhr

1. Wenn der Kern nichts gewusst hat, dann ist er nur die Puppe die vorne tanzt, die alten Granden im Hintergrund aber immer noch so werken wie vorher und jetzt auch alles vertuschen werden bzw. sicher erst nach dem 15.10. etwas aufgeklärt wird.
2. Wenn der Kern etwas davon gewusst hat, dann lügt er uns jetzt alle schön an und nach dem 15.10. interessiert es die Leute eh nicht mehr.
3. Aussage von Kern: wenn sie nicht erster werden, gehen sie in die Opposition. Da bin ich mal gespannt ob sie das wirklich tun, den erster werden sie wohl nicht mehr werden.
Unterm Strich: wir werden belogen und betrogen von unseren Politikern und allen Parteien, sie schmeißen mit Geld um sich da es ja nicht das eigene ist..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:26 Uhr

Jetzt wird so getan, als hätte Kern vor diesem Wochenende die Chance gehabt, erster zu werden. Wurden wir in den Wahlumfragen belogen? Wusste man intern mehr? War es nötig, diese Geschichte (mit allen Ungereimtheiten) in die Öffentlichkeit zu bringen, rechtzeitig zum Wochenende und in einem günstigen Abstand zum Wahltermin, sodass nicht mehr allzuviel Klarheit geschaffen werden kann? Diese Fragen stell ich mir, wenn ich ihre und andere Posts lese.

Doch Kern erscheint mir wirklich nicht wie eine Puppe, die vorne tanzt, sondern tatsächlich als einer, der Sachpolitik machen will, Verantwortung übernehmen will und gemachte Fehler (neue und alte) ausbessern will.
Er ist nicht so lange mit dabei, dass die Leute hinter ihm alle loyales Verhalten an den Tag legen. Aber geschah/geschieht das bei der ÖVP? Auch über Strache/Hofer wird gemunkelt. Was ist also dort besser?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von derkommentator (628) · 03.10.2017 12:13 Uhr
von europa04 (1718) · 03.10.2017 10:17 Uhr

So viel zur TÜRKISBLAUEN-SCHWARZEN ÖVP!
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171001_OTS0041/fpoe-kickl-silberstein-interview-wirft-auch-fragen-an-oevp-auf?asbox=box1&asboxpos=1

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 10:57 Uhr

Durch Wiederholung wirds nicht besser.
Muss ein Schwachkopf sein oder vollkommen uninformiert, wer dem Kickl etwas glaubt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von KlausBrandhuber (1020) · 03.10.2017 10:56 Uhr
von auflosgehtslos (1968) · 03.10.2017 10:10 Uhr

Wir haben es hier mit einer Partei in Panik zu tun, mit einer Partei, die angesichts der bedrohlichen Umfragewerte in Endzeitstimmung verfallen ist, um eine Partei, die sich um keinen Preis von der Macht trennen will - und der alle Mittel recht sind, diesen Machtverlust zu verhindern.

Zu diesen Mitteln gehören schmutzige Vi deos über den Hauptkonkurrenten Sebastian Kurz ebenso wie Fake-News-Seiten, und die SPÖ schreckte nicht einmal davor zurück, zur Zementierung ihres Machtanspruchs antisemitische und weltverschwörerische Vorurteile zu schüren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hepusepp (3529) · 03.10.2017 10:58 Uhr

das war seinerzeit auch beim Waldheim das gleiche, da hat es Fred Sinowatz geschafft, mit ungerechten Anschuldigungen und mit Hilfe der Jüdischen Einsager einen sehr schmutzigen Bundespräsidenten Wahlkampf zu inszenieren. So ist halt die SPÖ,sie legt sich gerne mit unredlichen Beratern ins bett. Freundschaft!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gscheidle (2199) · 03.10.2017 10:09 Uhr

Das ist nun echt ein Fall für die Justiz und nicht nur parteiintern zu regeln!
Soll herauskommen was will, aber damit weitere Anschuldigungen aufgeklärt werden bzw. ihr Ende finden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 10:24 Uhr

@gscheidle. Was soll da die Justiz? Die ist nicht dazu da, (moralische) Urteile zu fällen sondern Strafbares zu ahnden. Dass die obersten Sozen in der gegenständlichen causa lügen, dass sich die Balken biegen ist ja nicht verboten. Drum machen die das ja.

Das wirkliche Urteil über diese verrottete linke Bonzokratie fällt ausschließlich das Wahlvolk; hier im konkreten Fall am 15. Okttober 2017.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gscheidle (2199) · 03.10.2017 15:24 Uhr

Da geht's nicht nur um Lügen sondern um unterstellten Rassismus und so etwas ist allemal strafbar.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:13 Uhr

Lustig, wenn da einer wie sie behauptet, lügen ist nicht verboten. Für mich ist es verboten!
Was mit Sicherheit verboten ist, ist, zu behaupten, dass jemand lügt. Das ist Rufschädigung.

Verrottete linke Bonzokratie, fällt das nicht auch unter Dirty-C.....
So viele haben sich das Recht schon verwirkt, sich über ein allenfalls stattgefundenes Dirty-C.... mit Beteiligung von SPÖ-Leuten zu echauffieren.
Zu sehr ist es ihre eigene Art, sich auf solche Weise im Netz zu bewegen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 10:08 Uhr

Was ist von einer SP Untersuchung zu erwarten.

Kern wußte von den 500.000,
das ist kein Klacks
und ein gehöriger Brocken
im offiziellen Wahlkampfbudget.

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1968) · 03.10.2017 10:07 Uhr

Alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen spielen sich bekanntlich zwei Mal ab: das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce.

Die SPÖ schafft es, die beiden Zustandsbeschreibungen in ein einziges Vorwahl-Wochenende zu bündeln.

Die Enthüllungen über eine gegen den ÖVP-Spitzenkandidaten gerichtete Schmutzkübelkampagne, die Tatsache, dass niemand in der SPÖ davon gewusst und niemand dafür bezahlt haben will, das Abhandenkommen des Parteigeschäftsführers und Wahlkampfleiters zwei Wochen vor der Nationalratswahl sind Tragödie und Farce zugleich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7929) · 03.10.2017 09:49 Uhr

Wie frustriert muß eine Partei
über intern erhobene Wahlprognosen sein,
um zu solchen Wahl- KAMPF- Methoden zu greifen
und sich in panischen Angst zu ertrinken
sogar an ein Krokodil anklammert,
ohne zu wissen, daß diese Viecher ihre Opfer
zuerst zerstückeln um sie dann zu fressen.
Aber bei diesem Stück Dreck
ist sogar dem Krokodil zum Kotzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5432) · 03.10.2017 10:00 Uhr

“und sich in panischen Angst zu ertrinken
sogar an ein Krokodil anklammert“

Es ist sogar so, dass dich das Krokodil zuerst unter Wasser zieht, damit man ersäuft. Hernach tut es sich verspeisen noch leichter.

Um bei den Gleichnissen zu bleiben: An welches Krokodil klammert sich die SPÖ grinsen ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7929) · 03.10.2017 11:05 Uhr

ich stelle mir Ersaufen als eine der schlimmsten Todesursachen vor.
Das Krokodil ist das dirty Compaining -
eines der grauslichsten Ungeheuer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von boris (973) · 03.10.2017 09:48 Uhr

Wenn ich die Aussage des Herrn Matznetter so nehme, wie es kolportiert wird, haben seine Parteifreunde (und auch er) bisher geschlafen und sind allenfalls traumgewandelt. Diesen Eindruck vermittelten auch andere gleichgesinnte Parteien in Europa wie auch Gewerkschaften und (Arbeiter)Kammer die noch immer, denn deren "Gegner" sind nicht so sehr die Unternehmen, sondern in Wahrheit die Fernost-Konkurrenz. Gegen die hilft kein Streik in einem europäischen Land - da lachen sich z.B. die Chinesen nur den Bauch voll.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 10:11 Uhr

@boris. Die Wortspenden des Genossen Matznetter sind nur zum Lachen. Der will der Öffentlichkeit einreden, in der Sozen-Zemntrale fänden sich keine Hinweise auf Zahlungen an den Til Silberstein. Das glaube ich ihm auf's Wort, vor allem, weil seit dem Februar der Kern doch zugegeben hatte, dass dieser israelische Dreckkübel-Experte (wohl kostenlos? für die Genossen tätig war. Hmmm.
Also werden die Rechnungen des Israelis über die halbe Hundertschaft von diesen "Spendenkonten" in ausgelagerten Vereinerl und sonstigen SP-Tarnorganisationen gelaufen sein. (Gerade zeigt sich etwa in Wels, dass die Sozen-Kinderfreunde die höchsten "Verwaltungskosten" bei ihren Kindergärten an die Stadt verrechnen.) Nun, von der Volkshilfe, den Arbö, Askö um nur die bekanntesten en Sozen-Gehilfenvereine zu erwähnen verzahnt und verästelt sich das Netzwerk bis zum Freien Wirtschaftsverband - und gerade bei dem gibt's wiederum Zweck-Unterorganisationen usw. usf.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:57 Uhr

Wenn sie all diese Vereine in den Dreck ziehen wollen, möchte ich einfach das Pendant auf schwarzer Seite nennen, jedoch ganz ohne Abwertung, versteht sich.
Caritas, ÖAMTC, Union, Wirtschaftsbund und alle möglichen anderen.
Bei den freiheitlichen kenn ich mich nicht ganz so aus, aber da sind schon die Burschenschaften schöne Vorfeldorganisationen mit viel Macht und Geld.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 09:46 Uhr

MitDenk,
Bei FACC hat der Direktor gehen müssen, weil er nicht erklären konnte, wo 50.000 Euro hingekommen sind.

Es wird doch niemand erwarten, dass soetwas über die offiziellen Bücher der SPÖ gelaufen ist. Die Parteien haben doch sehr viele eigenständige Vereine. Von der AK über den ÖGB, bis hin zu ARBÖ und Kinderfreunde.

Wenn hier in Scheinheiligkeit vor der Wahl noch erklärt wird, dass die SPÖ-Bücher sauber sind und die Finanzierung nicht von der SPÖ erfolgt ist, ist das die nächste Dummheit, welche dem Wähler aufgedrückt wird. So nach dem Motto, wenn's die SPÖ nicht bezahlt hat, dann wird es eine andere Partei gewesen sein.

Hört endlich auf, den Wähler für dumm zu verkaufen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:50 Uhr

Was läuft dann bei der ÖVP über die Bücher der WK, der IV, des ÖAMTC, der Union Sportvereine, der Jugendorganisationen, womöglich auch noch den Senorionenbund und was es noch so alles gibt? Für mich eher uninteressant.
Was aber über die Spendenkassa des Kurz läuft, das wäre höchst interessant für uns Wähler, auch mit einer genauen Auflistung der Spender, damit ich meine Konsequenzen ziehen kann. Weiters wäre höchst interessant mit welchen Worten das junge Unterstützerteam Kurz beim Vorglühen unterstützt, bzw. Kern verunglimpft. Dafür müsste dann doch der Chef, nämlich Kern selbst verantwortlich gemacht werden können. Oder doch nicht ganz so einfach?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:44 Uhr

Kern hat jedenfalls nichts gewusst davon, das behauptet auch Silberstein und ich behaupte, dass diese Anfügung von den OÖN erst im nachhinein gemacht wurde und im ursprünglichen Artikel noch fehlte.
Sie wissen, Fortunatus, dass es in jeder Firma mal schwarze Schafe gibt, die eigenmächtig und nicht zum Wohl der Firma arbeiten. Diese schwarzen Schafe werden entlassen, sobald sie gefunden und man ihnen etwas nachweisen kann.
Sie wollen aber nun, das der Chef entlassen wird, der der Leidtragende ist und den Schaden davonträgt. Wie das? Aus Eigeninteresse?
Und was ist mit der 3. Seite, die Kern verunglimpft? Wer ist da Urheber? Auch Kern, wo er doch an allem schuld ist?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 14:17 Uhr

Gutgläubig naiv, oder bewusste Lügnerin? Zu behaupten, Kern habe "jedenfalls" nichts gewusst ist eine infame Frechheit, bloß weil ein dahergelaufener Israeli dies angeblich behauptet!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (7264) · 03.10.2017 14:48 Uhr

Ist "dahergelaufener Israeli" jetzt antisemitisch, oder nur rassistisch zu verstehen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (7264) · 03.10.2017 14:13 Uhr

Also wirklich, wie kannst du einem ehemaligen Unternehmer so etwas unterstellen.
Der ist blütensauber wie der KHG, sein großes Vorbild.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MajaSirdi (3178) · 03.10.2017 10:08 Uhr

>>"Hört endlich auf, den Wähler für dumm zu verkaufen."<<

Das wird nie aufhören solange der Wähler nicht kapiert die sie dumm verkauft wurden!

Das schon seit Jahrzehnten in der Österreichischen und EU Politik, jetzt kommen wir bald dorthin wo uns die Politiker haben wollen - eine Neuordnung mit Zentralregierung in Brüssel und der unter 2500 € Brutto Einkommen darf alles bezahlen...
Und so werden alle "unbequemen" Parteien wegrationalisiert!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 10:02 Uhr

Oje oje, schon wieder schlecht recherchiert vom Obergscheiten. Es waren 50 Milli, Tilli.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 09:53 Uhr

Hab nie gedacht ihnen einmal ein Pluserl geben zu müssen.

Gut getroffen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4621) · 03.10.2017 09:45 Uhr

Inhaltlich steht die SPÖ für einen sozialen und liberalen Staat. Die europafeindliche FPÖ kann außer "Ausländer raus" nichts, die Kurz-ÖVP kopiert diesen Schwachsinn auch noch....

Diverse Internetseiten, egal welche Richtung, interessieren mich nicht, schade um die Zeit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hauno (501) · 03.10.2017 10:10 Uhr

Aha, ist noch was da vom € 500.000,— Budget, sonst würden Sie nicht so einen Unsinn posten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 09:58 Uhr
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 10:03 Uhr

Den Kasperl les i gar nimmer, der hat noch nie was sinnvolles abgesondert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 09:54 Uhr

Strachelos,
dein weiteres Negativ Campaigning mit schimpfen auf andere Parteien interessiert auch niemanden mehr. Schade um die Zeit.

Fällt euch bei allem Bemühen nichts positives vom Kern und der SPÖ ein, welches lohnenswert wäre, es zu erwähnen? Oder könnts nur mehr andere schlecht reden. Es genügt eh schon, wenn euer fritzicat wie Sancho Panza den armen Kern blind verteidigt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:33 Uhr

Ich glaub, das Problem liegt eher dort, dass sie nur noch das hören wollen, was an Negativem über die SPÖ zu finden ist und darauf soll man festgenagelt werden, ganz verzweifelt.
Auch gestern wieder auf Puls 4 (oder Ö1, auch wenn vor Bekanntwerden): Kern ist ein sich wunderbar klar und verständlich ausdrückender Kanzler, der Inhalte vorweisen kann, Zusammenhänge erklärt und der fähig ist, diese Verantwortung als Kanzler zu übernehmer, fähiger als andere Mitkandidaten, die eine Chance haben, diesen Posten zu übernehmen.
Kurz wollte ja schon nicht Vizekanzler werden. Kurz ist leicht aus dem Konzept zu bringen, wenn es nicht um seine Selbstdarstellung geht, Kurz ist von seiner Unfehlbarkeit enorm überzeugt, aber einfach viel zu jung, um so viel wichtiges schon begriffen zu haben. Alleine, wie er an die Spitze der ÖVP gekommen ist und seine Forderungen zeigen, dass äußerste Vorsicht geboten ist, diesem Menschen zu viel zu vertrauen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kritzelei (1144) · 03.10.2017 09:32 Uhr

Das ist tragischkomisch, da hätte der Shakespeare einen Welthit draus gemacht. Herr Maznetter, kommen Sie jetzt doch nicht damit, daß das Geld nicht von der SPÖ kommt! Klarerweise hat man die Partei im Geldfluß ausgelassen, aber gewußt MUSS es jemand haben ! Wenn nicht der Chef, wer dann ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 10:01 Uhr

@kritzelei. Na, das mit dem Shakespeare ist doch wirklich viel zu hoch gegriffen. Was da an der Spitze der Sozen-Baddei abgeht ist allenfalls eine Mischung aus Ganghofer und Nestroy-Komödie. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (3370) · 03.10.2017 09:21 Uhr

Warum ist der Kalliauer bei seinem negativ AK-Werbespott
gegen die Unternehmer nicht wie mitten in einem Zunami aufgewacht. Im Gegenteil das wurde damals sogar verteidigt. Heute ist es ein Zunami, weil jetzt s'Heferl übergegangen ist.

Dann sollens wenigstens nicht so tun als "Das ist nicht unsere Art!"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (41564) · 03.10.2017 09:52 Uhr

Fortunatus

des wos da Kalliauer und seine OÖ SPÖ gmocht hom is genau de söbe sauerei wia derzeit de Bundes SPÖ mocht ...ois den söben sauhaufen .

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kritzelei (1144) · 03.10.2017 09:41 Uhr

Es hat nix genützt, als sich vor einigen Monaten der Kanzlerdarsteller in Wels das Büßerhemd über den Slimfit gezogen hat, um seine Reueschwüre und PlanA- Vorstellung zu untermauern. Ein schlechter Schauspieler, der sich aber fest an der Bühnenrampe festkrallt. Der Vorhang ist gefallen, Herr Kern, ab in die Maske zum Abschminken !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 10:18 Uhr

Der Kern ist wirklich - nicht einmal ein sehr schlechter - Schauspieler, allenfalls ein Schausteller wie auf einer Zirlkuswiese. Keine wirkliche Substanz aber einen Genieverdacht gegen sich selbst - und "die Anderen draußen" für deppert halten. . traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (41564) · 03.10.2017 09:12 Uhr

Wer privat solche Sauereien auf einer Homepage gegen Geschäftsleute veröffentlicht ,wird angezeigt und landet vor Gericht .

wie sieht es bei Politiker aus ...
achso hab vergessen , die sind IMMUN ! ( haben eine Spritze ins Hirn bekommen )

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weinberg93 (5432) · 03.10.2017 09:03 Uhr

Auch bei MitDenk merkt man an ihrem Geschreibsel die Verzweiflung!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 14:06 Uhr

Ich bin nicht verzweifelt, kann nicht mal sagen enttäuscht darüber, dass dieser Wahlkampf so schmutzig von allen Seiten geführt wird. Es ist offensichtlich der Zeitgeist, der solches zulässt. Traurig ist es trotzdem!
In den OÖN wird natürlich drauf geschaut, dass möglichst viel Schaden für die SPÖ bleibt und möglichst viel Nutzen für die ÖVP daraus zu erzielen ist. Das zeigt die einseitige Berichterstattung, die pro SPÖ immer erst sehr spät kundtut und sehr am Ausschlachten dieser Geschichte mitwirkt. Pfui, möchte ich sagen!
Dabei ist das, was sie in ihren Kommentarspalten zulässt und nicht einstellt, auch Dirty-C.... Wird dafür keine Verantwortungsübernahme eingefordert? Hoffentlich kommt das auch mal!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 09:19 Uhr

Ich bewundere so KampfposterInnen wie MitDenk, die jetzt noch immer versuchen Flagge zu zeigen um damit die SPÖ vor dem überfälligen Untergang zu retten.

Die haben alle noch immer nicht geschnallt: Es ist gelaufen, die SPÖ ist weg vom Fenster, in elf Tagen kommt die Erlösung,

Halleluja!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 09:20 Uhr

Bewunderung verspüre ich da nicht. Schwanke zwischen Mitleid und Verachtung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:21 Uhr

Lieber Emil, danke. Hast mich zum herzhaften Lachen gebracht, als ich da lesen musste, dass du gar zu Verachtung meiner Person tendierst.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4932) · 03.10.2017 09:46 Uhr

Mitleid empfinde ich keines mit dieser spö, aber seit Jahren habe ich eine sehr große Verachtung für diese ROTEN BONZEN!

Meine Abneigung gegen diese spö beweist eindrucksvoll der Deal mit Silberstein, welcher noch vor Monaten meinte:

"Wir müssen mit der Schmutzkübelkampagne beginnen. Wir müssen den Gegenkandidaten von einem sauberen zu einem schmutzigen Kandidaten machen. Das ist unsere Aufgabe."

Dass dieses System der ROTEN bei Wahlen immer klaglos funktionierte, beweisen die "Lichtgestalten" Gusenbauer und Häupl.

Möglicherweise hat der Silberstein auch den BP Wahlkrampf beeinflusst, das "Krüppellied" würde das beweisen, auch wenn es der spö-ler Paul Pöchhacker eingestellt hat!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (7001) · 03.10.2017 09:32 Uhr

Na, dann kleiner Emil und Megafon,
sult Euch weiter in Selbstgefälligkeit!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 09:34 Uhr

Jö, passivlesender_EX-Poster meldet sich auch wieder einmal zu Worte. Vor einigen Tagen hat er im Forum behauptet, wir würden jetzt den Bundesrat wählen und bis heute hat er sich nicht korrigiert.

Von Staatsbürgerkunde keine Ahnung aber hier Kommentare abgeben......

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (7001) · 03.10.2017 10:27 Uhr

... sagt derjenige, der mit der GROTTENBAHN in die Arbeit pendelt...
(Da wiederhole auch ich mich mal gerne!)

Tut mir leid, wenn ich mich mal verschrieben habe, natürlich wird der NATIONALrat gewählt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 09:40 Uhr
von pepone (41564) · 03.10.2017 08:49 Uhr

im Artikel :

"Wir werden unser Rechnungswesen lückenlos kontrollieren", versprach Matznetter, für den aber bereits klar ist, dass von der SPÖ keinerlei Geld für diese Internet-Kampagne geflossen sei.

was für ein paradox :
wir werden kontrollieren ...
aber VOR der Kontrolle behauptet er schon das SPÖ KEIN Geld geflossen ist ..
WARUM DANN EINE KONTROLLE WENN ER ES DOCH EH SCHON WEISS ???

Der Weihnachtsmann ist auch ECHT , versprachen unseren Eltern ! zwinkern zwinkern
donn samma drauf kumma doss es eh ned woa is ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 09:14 Uhr
von NedDeppat (7341) · 03.10.2017 08:42 Uhr

Wär ich Rot würd ich mich schämen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (41564) · 03.10.2017 08:46 Uhr
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 08:42 Uhr

„Hat der Silberstein sein 500.000 Euro Honorar versteuert? Warum sagt die SPÖ dazu nichts?“---
Das ist wurscht. Würschtlstandl und Sportbuffets müssen gehunzt werden von der Steuer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2801) · 03.10.2017 08:25 Uhr

Ist das eine Selbstanzeige ?

Kern wußte nichts !!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfredENeumann (821) · 03.10.2017 08:41 Uhr

Genau genommen hat er nicht einmal behauptet, dass er nichts damit zu tun hätte oder nichts wusste. Er formulierte, dass "wir nichts damit zu tun haben wollen". Kindesweglegung?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (5057) · 03.10.2017 08:20 Uhr

"Wir sind mitten in einem Tsunami aufgewacht"

100% selbst verursacht!
Also bitte nicht auf Mitleid spielen.

Noch im Sommer 2017 haben die SPÖ-Kampfposter bundesweit die Facebook-Fakeseiten geteilt und sind mit den Bildern, welche die politischen Gegner lächerlich machen sollen, hausieren gegangen.

In der zentrale hat man sich gefreut und darüber geschmunzelt.

WIESO GAB ES NICHT DAMALS SCHON EINE ANZEIGE GEGEN UNBEKANNT?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von c.sainz (641) · 03.10.2017 08:10 Uhr

Dieses negativ campaigning ist typisch für die SPÖ, und ist immer vor Wahlen bis in die Gemeinde Ebene hinein zu beobachten. Jetzt so zu tun man wüsste von nichts ist einfach nur feig!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:15 Uhr

Für mich wurde diese Art Wahlwerbung zu machen erst bei der letzten Wahl bemerkbar. Und da kam es in erster Linie von einer anderen Seite. Leider war es nicht zu stoppen und so sprangen auch andere auf diesen Zug in die falsche Richtung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von felixh (3434) · 03.10.2017 07:55 Uhr

In Zukunft wird es dem Dienstnehmer noch schlechter gehen!
12 Stunden Arbeitstag,
Kürzung von soziallen Leistungen usw.
ABER
wir hatten jahrelang einen roten Kanzler und Hilfe gab es nur immer vor der Wahl.
Ansonsten hat man sich um den Wähler nicht gekümmert.
(Staatsschulden, Erhöhung der Parteiförderung, KEINE Kürzung des Luxuspensinen auf ASVG Niveau, usw)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:10 Uhr

Und von wem erwartest du hier am ehesten eine Änderung?
Glaubst du, ein Kanzler allein könnte das alles richten? Ich hörte immer nur von großen Forderungen, vornehmlich auch von Seiten der Wirtschaft, wo es galt, ein ausgewogenes Maß ins Budget zu nehmen. Meiner Meinung nach, war immer die Wirtschaft stärker im Durchbringen ihrer Forderungen. Soll das jetzt noch einmal mit neuer Qualität verschärft werden?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Welser12345 (48) · 03.10.2017 07:05 Uhr

Wer hat den diese Art von Wahlkampf in Österreich erfunden - war es nicht die SPÖ mt der Affaire Waldheim! Die Vorgehensweise passt ja wieder mal ideal zusammen...

Zur Rolle KERN - es gibt zwei Möglichkeitgen:

Wenn er nichts musste muß man seine Rolle als Parteivorsitzender hinterfragen, dann hat er die Partei nicht im Griff....

ER weiß alles und tut jetzt auf unschuldig - eher unglaubwürdig!

Ich finde es nur schade auf welchem Niveau unsere Politik angekommen ist und dass es Wahlwerbung immer damit verbunden ist, den Gegner zu "beschmutzen"! Damit zeigt sich, dass viele Parteien, die diese Wege gehen ihre eigenen Aussagen nicht glauben, denn sonst wären solche Wege nicht notwendig...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 07:51 Uhr

Eine Wiener Zeitung (kein Gratisblatt) veröffentlicht Tagungsprogrammes zu Silberstein-Wahlkampfthemen, in denen Kern Auftritt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Werkvertrag (22) · 03.10.2017 07:07 Uhr

Mein Name ist Hase und ich weiß von nichts!
Matznetter prüft und ist sich vor der Prüfung schon sicher, dass von der SPÖ nichts bezahlt wurde - ziemlich eigenartig !!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 09:54 Uhr

Nun ja, dass "die SPÖ" nicht für den Silverstein bezahlt hat - kann schon stimmen. zwinkern

Die Sozen-Baddei hat eine handverlesene Heerschar von "Spenderinnen" über drei Ecken um solche Dreckkübel-Aktionen zu finanzieren. Wer das anzweifelt soll sich doch einmal fragen, was es mit den angeblich "in der Karibik" verspekulierten Bawag-Milliarden wirklich auf sich haben konnte. Ziemlich genau zu der Zeit wurde damals auch die Sozen-Partei "schuldenfrei". Die eine Million, die damals der Vranitzky durch einen Anruf beim Wolfgang Flöttl "drüben" locker machte ist ja bekannt - waren aber nur die sprichwörtlichen Peanuts.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:38 Uhr

Ich denke, alle die mit Betrieben zu tun haben, wissen, dass nicht jeder alles wissen kann, dass sich manches eigenständig und ungewollt in eine falsche Richtung entwickelt und dass Berater auch großen Schaden anrichten können.
Kern und Matznetter als Götter darzustellen, allwissend und hellsehend, so weit gehe nicht mal ich.
Kern lässt gewissenhaft prüfen, weil er womöglich auch nicht alles weiß.
Matznetter hat geprüft und läßt Fremde noch einmal alles prüfen, weil vielleicht auch er nicht alles gesehen hat.
Mit Steinen wird aber schon fleißig geworfen! Von wem? Den Unfehlbaren?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (7001) · 03.10.2017 10:29 Uhr
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 06:58 Uhr

Kurz verlangt eine Entschuldigung und die ÖVP spricht von Täter-Opfer-Umkehr.
Das erscheint mir genauso kurzsichtig, wie die SPÖ gemeint hat, in diese Sache nicht verwickelt zu sein. Als Entschuldigung würde mir reichen, dass sich Kern ganz klar von den Inhalten dieser Seiten distanziert hat. Die Täter stehen noch nicht fest. Erst nach Klärung kann sich wer entschuldigen oder eben die Verantwortung dafür übernehmen. Ich finde es lächerlich, wenn sich einer entschuldigen sollte, der unschuldig scheint und selber den Schaden hat. Das ist hämisch! Wäre er schuldig, würde eine Entschuldigung nicht reichen!
Woher kam übrigens die 3. Seite? Kann Kurz ausschließen, dass "seine Fraktion" in Derartiges verstrickt ist? Kann Kurz ausschließen, dass über diverse Foren in Zeitungen von Anhängern Dirty-C.... gemacht wird? Mit Sicherheit nicht!
Also soll er nicht weinerlich und kleinlich sein, sondern es so tragen, wie auch Kern all diese Angriffe ertragen muss und auch trägt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von meierswivel (1072) · 03.10.2017 07:13 Uhr

Du meine Güte! Nachdem Sie sich die Finger wundschreiben mit elendslangen Kommentaren, für eine Partei mit mehr als fragwürdigen Ruf und das schon so bald am Morgen, fragt man sich ob es für Sie noch einen anderen Lebensinhalt gibt als solche Foren!.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:27 Uhr

Doch, es gibt einen anderen Lebensinhalt!

Hat Kurz oder wer dahinter steht, einen besseren Ruf?
Haben Strache und seine Mitstreiter einen besseren Ruf?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 08:27 Uhr

Was soll der Hetzsatz "oder wer dahinter steht"??? - Bevor die Prinzessin auf die Idee mit dem Gegenangriff hatte, gestand man bereits ein, dass eigene Flaschen die Sauerei verbrochen haben. Nach Kerns Geistesblitz tut man nun plötzlich so, als wäre man selbst die betrogene Partei. mies - mieser - SPÖ

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 13:01 Uhr

Und auf die Idee, dass es neben der eigenen Flasche noch andere Flaschen gegeben hat, kommst du gar nicht.
Inzwischen wurde ja der Artikel offensichtlich verändert und auch Silberstein meint, dass Kern nichts gewusst hat.
Die SPÖ steht eben dazu, wenn sich rausstellt, dass einer aus den eigenen Reihen hier involviert war, wenn auch noch nicht geklärt ist, wie. Andere müssen diese Erkenntnis vielleicht erst gewinnen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1688) · 03.10.2017 08:25 Uhr

In einem gebe ich ihnen Recht, Dreck am Stecken haben alle Parteien, ob grün rot, blau schwarz/türkis oder pink usw., doch jeder wird für sich selber entscheiden was das kleinere Übel ist, und da sehen sich die meisten von rot oder grün oder pink vollkommen im Stich gelassen. siehe Asylpolitik , Pensionen , Öffentliche Sicherheit usw. und darum wird am 15. Oktober ein Ergebnis herauskommen das den Linken so gar nicht schmecken wird, da ist der Skandal um Silberstein/ Kern nur noch das i Tüpfelchen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von danube (726) · 03.10.2017 09:24 Uhr

das kleinere Übel:
https://www.facebook.com/esgilt/videos/vb.152444028593168/275048712999365/?type=2&theater

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Myview (341) · 03.10.2017 07:08 Uhr

Ich glaube sehr wohl dass sich Herr Kern im Namen der Sozialdemokraten entschuldigen sollte, aber nicht nur bei Hr.Kurz, sondern bei allen denen mit dieser Aktion geschadet wurde, bei seinen eigenen Mitarbeitern, bei seinen Wählern, und bei allen Österreichern.

Jetzt zu sagen er hätte sich vom Inhalt dieser Seiten distanziert ist nicht mal annähernd genug, noch dazu wo man Hr.Kern nur bedingt Glauben schenken darf. Er hat sich ja auch von dieser Israel-Connection distanziert, all die Berichte darüber als erstunken und erlogen bezeichnet, und nun liegen für seine Firmenverflechtungen ofensichtlich Beweise vor! (http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Kanzler-in-Israel-Firma-mit-angeklagtem-Millionaer/302172578).

Hr.Kern ist rücktrittsreif, entweder schon in den nächsten Tagen, wegen diesen unhaltbaren Umstände, oder gleich nach dem 15.10., wegen einer schon jetzt absehbaren schweren Wahlschlappe.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldfinger1707 (1239) · 03.10.2017 07:51 Uhr

Glaubst du eigentlich selber den Schrott, den du hier verbreitest? Oder wirst einfach aus dem Wahlkampfbudget der Roten dafür fürstlich entlohnt?
Dein Nick sollte dir zu denken geben... das könnte die gleiche Erfindung sein wie die Kerns Märchen...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:56 Uhr

Erklär mir lieber, was du als Schrott empfindest.
Ich empfinde deine Post als ziemlichen Schrott. Immer irgendwelche Unterstellungen und Beleidigungen. Was bringt es dir?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:32 Uhr

Was gefällt ihnen nicht am Kerns sachlichem Wahlkampf?
Möchten auch sie eine Vermögenssteuer verhindern. Diese fehlt bei uns im Land! Anderswo nicht.
Sind sie an einer Zerschlagung der Interessensvertretung für Arbeiter und Angestellte interessiert?
Sind sie am Sozialabbau interessiert und lassen sich von primitiven Zuschreibungen von Leistungsträgern und Nichtleistern beeinflussen? Stellen sie ihr persönliches Interesse vor Interessen, die der Gesellschaft nützen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Flachmann (1520) · 03.10.2017 12:39 Uhr

Recht haben sie das es in den meisten Ländern Vermögenssteuern gibt.
Was sie aber nicht dazusagen,in diesen Ländern liegt der Gesamtsteuersatz 10% unter unserer Abgabenquote!
Sage`s das ihren Kern!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:52 Uhr

Der Kern kennt sich schon selber aus. Es stehen ja zukünftige Vermögenssteuern auch im Zusammenhang mit der Senkung der Abgabenquote.
Andere versprechen diese zu senken, wollen aber trotzdem keine Vermögenssteuern. Und das ginge nur auf Kosten der Schwachen und ist unsozial.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:28 Uhr

Anstatt auf meine Argumente einzugehen, lenken sie natürlich wieder ab und möchten die Gerüchteküche weiterkochen lassen.
Wo sind Fakten? Fakes gibt es viele!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von senfdazugeber (391) · 03.10.2017 11:53 Uhr

Jede Form einer Substanzsteuer ist abzulehnen. Worüber nachgedacht werden muss: warum jemand überproportional an Substanz aufbauen kann. Hier gehört der Hebel angesetzt.
Aber bei einer Vermögenssteuer ab einer Million, da trifft es sogar schon Kleinunternehmer, Kleinlandwirte, sogar Hausbesitzer welche in einem Gebiet wohnen wo die Grundstückspreise explodiert sind!
Also vielleicht "Mitdenken" bevor alle Überschriften aus der Parteizentrale nachgeplappert werden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:47 Uhr

Mein Ansatz war ursprünglich genau dort, wo sie jetzt meinen, dass er zu sein hätte.
Ich konnte jahrelang live miterleben, wie manche sehr überproportional an Substanz aufbauen können. Anstatt hier den Hebel anzusetzen, geschah das Gegenteil!
Dort wo sich das Vermögen automatisch vermehren musste, da nicht mehr alles investiert werden konnte, dort wurden auch noch Steuererleichterungen verschiedenster Art gewährt.
Ich denke, für Kleinunternehmer und Kleinlandwirte, d.h. für Betriebsvermögen kann man andere Regelungen finden. Privatbesitz ab einer Million zu versteuern ist vollkommen gerechtfertigt. Es wird kaum einen treffen, der ein Haus erbt, außer es ist Luxus. Und wenn ich ein Haus erbe, das so günstig liegt, sodass der Grund sehr viel wert ist, bin ich nicht böse und zahle gerne für den Teil, der die Million übersteigt.

Es gibt die Vermögenssteuer in fast allen Ländern und bei uns fehlt sie nahezu zur Gänze. Womit soll das gerechtfertigt sein?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rand (524) · 03.10.2017 07:33 Uhr
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 06:48 Uhr

Ich habe nicht vernommen, dass es für Matznetter bereits klar ist dass keinerlei Geld geflossen ist. Soll schlampige Berichterstattung wieder zu irgendwelchen Fakes führen?
Ich hörte lediglich, dass er (Wirtschaftsprüfer!) die Akten durchgesehen hat und nichts gefunden hat. Aber, verantwortungsvoll, wie er ist, lässt er zusätzlich von außen prüfen. Abgesehen davon, dass ein Tag ein wenig kurz ist, um eine ganz sichere Aussage machen zu können, scheint auch möglich, dass irgendjemand Spielchen getrieben hat und anderswo verdeckt Geldflüsse stattgefunden haben.
Dem Kanzler könnte man dies nicht zum Vorwurf machen, sondern höchstens denjenigen, die diese Spielchen spielten.
Das soll aber keinesfalls heißen, dass es so war.
Kanzler Kern die Schuld zuweisen zu wollen, könnte Teil der Taktik sein.
Wer übrigens steht hinter luc/bock? Warum stehen bei diesem Artikel nicht die vollen Namen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 06:39 Uhr

Hat möglicherweise Paul Pöchhacker "übereifrig" über das Ziel hinausgeschossen und konnte nach dem Unfall diese Sache nicht beenden? P.Puller mit dem Naheverhältnis zur ÖVP könnte diese Chance wahrgenommen haben. All zu viele scheinen ja Spaß an solchen Spielchen zu haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gegenstrom (14413) · 03.10.2017 06:30 Uhr

Abseits dieser ganzen Causa: Warum um Gotzwüln brauchen Parteien solche externen Berater..?
Selbst für die offiziellen Verträge mit Tal Silberstein beliefen sich die Kosten laut Matznetter auf eine halbe Million Euro.
Was zum Teufel impfen die den Funktionären ein, was diese im Wahlkampf machen sollen..?
Eine g'scheite Werbeagentur mit richtig guten "Sprücheklopfern" würde es auch tun.
Dieter Nuhr, Volker Pispers oder Werner Schneyder bringen Dinge tausendmal besser auf den Punkt als solche fiesen Vertreter, die mal diese und mal jene Partei in die Pfanne hauen.

Noch was geht bei der Debatte völlig unter - dass der Kurz von den Millionären Millionen kassiert, alleine mit dem Versprechen ihr Vermögen unangetastet zu lassen.
Allein diese Tatsache müsste alle NichtMillionäre zu denken geben und das Kreuzerl nicht bei der Kapitalistenvertreterpartei machen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gegenstrom (14413) · 03.10.2017 06:55 Uhr

die Aktivitäten vom Kurz nicht ganz vergessen_

http://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/manipulierte-studie-kurz-101.html

wurden die Manipulationen beseitigt??

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1900) · 03.10.2017 06:50 Uhr

Danke! ähnlich schrieb ich auch öfter bezüglich der Spenden an die ÖVP. Da wird doch für eine wohlwollende Gesetzesgebung bezahlt und niemand beachtet das. Das ist eigentlich der Skandal, die facebookseiten sind "nur" blöde.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:23 Uhr

Und genau von diesem Skandal wird von den Medien, insbesondere auch in der derzeitigen Berichterstattung der OÖN, tunlichst abgelenkt.
Nur: Der Wähler ist nicht so blöd, wie manche meinen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (1063) · 03.10.2017 06:49 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von haspe1 (19482) · 03.10.2017 08:03 Uhr

@Biobauer: Wenn man stirbt und etwas weitervererbt, braucht man sein versteuertes Vermögen gar nicht nochmals zu versteuern. Versteuern muss es nämlich der Erbe. Der hat es zuvor noch gar nicht versteuert. Eine Erbschafts-Steuer ist also gar keine "Mehrfachbesteuerung" für den Erben. Sondern eine Einfach-Besteuerung dessen, was er erbt, genau so, wie sein Einkommen besteuert wird. Der "Mehrfach-Besteuerungs-Schmäh" zieht also gar nicht.

Mehrfach-Besteuerungen kommen natürlich vor. Z.B. bei der Umsatzsteuer, da muss man dafür, dass man etwas mit dem versteuerten Einkommen kauft, nochmals Steuer zahlen. Keiner regt sich darüber auf. Oder beim Treibstoff. Da wird zuerst Mineralölsteuer auf den Benzinpreis geschlagen und dann wird der Grundpreis plus der Steuer nochmals mit Mehrwertsteuer belegt. Da wird sogar die Steuer besteuert. Keiner will das abschaffen, auch die ÖVP nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfredENeumann (821) · 03.10.2017 08:36 Uhr

Zitat: "Erbschafts-Steuer ist also gar keine "Mehrfachbesteuerung" für den Erben.

Nein, das stimmt so nicht!

Es geht um eine Substanzsteuer und nicht um ein Einkommen, und die Substanz wird bei den meisten Vermögensformen ohnehin kontinuierlich versteuert oder wertgemindert.

Das bedeutet, dass man als Erbe ohnehin für die laufende Versteuerung der jeweiligen Vermögensform zu sorgen hat, da ist eine Vorab-Teilenteignung komplett unangebracht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:37 Uhr

Erklären sie, welche Steuer kontinuierlich von der Substanz der meisten Vermögensformen erhoben wird.
Wertminderung kann ich nicht als Steuer anerkennen. Das trifft alle ständig und überall.
Eine Grundsteuer zahlen alle. Sie ist relativ gering und gerechtfertigt, wenn Private Anspruch auf Grund und Boden stellen, was ja nicht unbedingt ein Naturgesetz darstellt.
Bitte weiter Denkanstösse.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (1063) · 03.10.2017 08:26 Uhr

Mein lieber Haspe1, vielleicht gehöre ich noch einer verlorenen Generation die auch dafür arbeiten und Sparen das es ihren Kindern einmal besser geht und sie eine guten Start ins Leben haben.

Mit ihren Denkansätzen macht Leistung und sich für schlechte Zeiten was zur Seite legen keinen Sinn mehr.
Was macht das mit unserer Gesellschaft, wenn alle in den Tag hineinleben und sich auf den Staat verlassen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:26 Uhr

Lieber Biobauer,
ich hätte auch gerne dafür gearbeitet, dass es meinen Kindern einmal gut geht.
Da wir nicht auf so viele Förderungen zurückgreifen konnten, sondern privaten Dienstgebern "ausgeliefert" waren, schafften wir das nur bis incl. Studium der Kinder.
Meine Töchter leben mit Sicherheit nicht in den Tag hinein und verlassen sich auf sich selbst und nicht den Staat. Sie werden es trotzdem kaum zu Wohneigentum schaffen, weil das, was übrig bleibt es nicht ermöglicht die notwendigen Eigenmittel für den Erwerb anzuschaffen. Die Mieten, die sie an Privatvermieter für absolut weit unter dem Luxus liegenden Wohnstandard zu zahlen haben, sind enorm hoch. Die niedrigen Zinsen und die Inflation führen dazu, dass das Angesparte immer weniger wert wird und einem die Chance, das notwendige Sümmchen zusammen zu bekommen wegläuft......

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1718) · 03.10.2017 10:29 Uhr

Der BIOBAUER sollte sich zuerst einmal die Datenbank ansehen, da ist nachzulesen wer sich auf den Staat oder die EU verlässt und abkassiert.
https://www.transparenzdatenbank.at/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfredENeumann (821) · 03.10.2017 08:40 Uhr

Marktwirtschaft vs. Kommunismus

Österreich zählt zu den Ländern, wo die Bevölkerung sehr stark auf den Staat vertraut und sich gerne von diesem versorgen lässt und sich in (falscher) Sicherheit wiegt.

Die enorm wachsenden Staatsschulden erinnern an den Zusammenbruch des Kommunismus oder Sozialismus in Osteuropa. Anders gesagt: so ein System ist nett, aber nicht lange überlebensfähig.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:32 Uhr

Wäre ganz nett, wenn jemand auch mal errechnet, was die Steuererleichterungen, die den Marktwirtschaftlern gewährt wurden, in Summe den Staat bisher gekostet haben und wie diese teilweise als Geschenke zu bezeichnenden Erleichterungen mit den Staatsschulden zusammenhängen.
Wenn sich die Marktwirtschaft nicht auch in eine Richtung entwickeln würde, wo es nur noch um Verdrängung des Finanzschwächeren, Dumpingpreise und null Qualität, dafür aber Quantität geht, wäre ich auch ihrer Meinung, dass die Marktwirtschaft die bessere Form ist. So, wie sich derzeit darstellt, betreibt sie Selbstmord.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 08:30 Uhr

So ist es, lieber Biobauer! Leistung ist sinnlos, machen wir aus denen Leiten einen Bikepark. zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1900) · 03.10.2017 07:26 Uhr

Klar hast du auch ein Interesse daran, dass 70% deines Einkommens der Steuerzahler zahlt und das auch so bleibt. Pervers ist aber, dass deine Spende nicht von dir erwirtschaftet ist sondern von uns allen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:21 Uhr

Biobauer, zähmen sie ihren Egoismus!
Wie gesagt, Betriebsvermögen und Privatvermögen sollen unterschiedlich behandelt werden. Aber: Ein Freibetrag von 1 Mio sollte genügen, wenn es um Privatvermögen geht. Mehr kann man sich mit anständiger Arbeit und Kindern nicht erarbeiten.
So fahrlässig, wie sie den Begriff Minderleister benutzen, fällt dies schon wieder unter Dirty-C.... , für das sie sich entschuldigen sollten!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biobauer (1063) · 03.10.2017 07:49 Uhr

Min lieber MitDenk, und ich dachte nur ihr Parteivorsitzender hat ein Glaskinn.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:15 Uhr
von gegenstrom (14413) · 03.10.2017 07:08 Uhr

ja ich kenne solche Biobauern die von den Eltern Höfe und Grund geerbt haben, dann die Gründe als Bauplatz gewinnbringend parzelliert haben - in dem Haus Wohnungen ausgebaut haben und weiter vermietet, so nebenbei die Bewirtschaftung eingestellt haben - da ist ja wirklich Dankbarkeit an die Kapitalistenpartei angebracht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von adaschauher (1612) · 03.10.2017 06:23 Uhr

Das pikante an der Sache ist das der Antisemitismus von einem Herrn Silberstein stammt Das hätte nicht einmal der Kickl erfinden können!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von KlausBrandhuber (1020) · 03.10.2017 11:24 Uhr

Sein Vorbild war Kreisky. Originalzitat Golda Meir: "Kreisky ist ein antisemitischer Jude:"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3615) · 03.10.2017 06:26 Uhr

villeicht wars eine Retourkutsche, weils ihn im gelobten land einkastlt ham.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von athena (1999) · 03.10.2017 06:10 Uhr

die sind bis jetzt nicht aufgewacht und sich nur dumm und unwissen zu stellen ist zu
wenig! nicht jeder (ex) rotwähler will sich so veräppeln lassen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:17 Uhr

Aber ihr dürft euch blind und taub stellen und dieses Dirty-C.... in den Foren weiterbetreiben.
Ich hoffe, auch die dafür Verantwortlichen werden mal dazu stehen müssen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3615) · 03.10.2017 05:42 Uhr

es ist ja immer das selbe bei den rothäuten. war bei der bawag, beim Konsum, beim AKH, in Linz der swap und jüngst die aktenaffäre genau so. zuerst drahns an bolzen, setzens Milliarden in den sand, spielen die 3 bekannten affen und im Endeffekt haben alle anderen schuld, nur sie selber nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gerd63 (395) · 03.10.2017 05:52 Uhr

Es ist hier eine vollständige Auflistung der Verfehlungen in der SPÖ zu finden.
Was ich hier vermisse ist dasselbe von der ÖVP-Seite
Z.B. Eurofighter (die wurden von der FPÖ/ÖVP gekauft und dann der SPÖ umgehängt)
Oder kommt das hier nicht so gut an?
😉😉😉😉😉😉😉😉

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:15 Uhr

Dirty-C.... beschränkt sich eben nur darauf, dass eine Seite in den Schmutz gezogen wird und alles Negative x-Mal aufgewärmt wird. Ziel ist, andere besser erscheinen zu lassen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Laubfrosch11 (713) · 03.10.2017 01:28 Uhr

Eine Türkis-Blaue Regierung würde die durchschnittlichen Pensionen auf etwa 40 Prozent des Letztbezugs zurückfahren. Das ist eine realistische Einschätzung und entspricht etwa dem Niveau Deutschlands. Das wäre der tatsächliche Tsunami, den die einfachen Leute da herbeiwählen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 08:34 Uhr

Dafür hast vermutlich Belege. Um deren Verlinkung ersuche ich höflich. Könnte natürlich auch sein, dass du diese Topinfos direkt von Kurz/Strache hast - oder schlicht bezahlter Lügenposter der SPÖ bist. Wieviele Silbertaler bringt so ein Posting eigentlich?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Laubfrosch11 (713) · 03.10.2017 10:47 Uhr

http://www.fondsprofessionell.at/versicherungen/news/headline/top-oekonom-ruerup-oesterreichs-pensionssystem-ist-nicht-nachhaltig-137165/

Bert Rürup meint dass in Österreich die Pensionen viel zu hoch wären und den Menschen "der Vorsorgegedanke näher gebracht werden müsste." Die kapitalveranlagten Pensionskassen und Börsen werden sich freuen. Die Versicherten tragen das Kapitalrisiko, abgesehen davon, dass sich viele vor allem teilzeitbeschäftigte und alleinerziehende Frauen sich die Prämen nicht leisten können. Altersarmut ist vorprogrammiert,

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3615) · 03.10.2017 05:37 Uhr

@froscherl, wer hat den tsunamie in Deutschland zu verantworten? Agenda 2010 und hartzIV das war rotgrün.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von naalso (1640) · 03.10.2017 05:15 Uhr

"Das ist eine realistische Einschätzung...".

Jawohl. Absolut. Und der Tretroller meines Enkels hat 50-Zoll-Reifen und fährt mit einem 40 m2 großem Segel.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:12 Uhr

Haben sie noch nie was gehört davon, wie es mit Pensionen in Deutschland ausschaut? Die schauen neidvoll auf uns!
Und Kurz hat doch die Angleichung an solche Staaten, wo alles viel billiger geht, angesprochen (angekündigt).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Analphabet (9283) · 03.10.2017 02:56 Uhr
von kleinEmil (4414) · 03.10.2017 08:35 Uhr

So ist es. MitDenkern verzeiht man das allerdings nicht; die machen sich der Hetze schuldig.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 12:09 Uhr
von Laubfrosch11 (713) · 03.10.2017 06:43 Uhr

Aufwachen Analphabet!
Diese Weisheit stammt von keinem Laubfrosch, sondern von Bernd Rürup, von Kurz und Strache hochgelobter Pensionsexperte.

Niedrigverdiener werden sich noch wundern, wie sie sich ihre private Zusatzversicherung finanzieren sollen. Eigentum schaffen klingt da wie ein Hohn.

Leider sind viele Türkis-Blau Jünger Analphabeten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 01:01 Uhr

Hat der Silberstein sein 500.000 Euro Honorar versteuert? Warum sagt die SPÖ dazu nichts?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1718) · 03.10.2017 13:24 Uhr

Frag doch am Finanzamt nach, du Obergscheiter. Weißt du ob Firmen alles versteuern???

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:09 Uhr

Kannst du sagen, ob die Firma xy dies oder das versteuert?
So viel Blödsinn, wie du posten darfst, schreit zum Himmel.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 08:38 Uhr

Jedenfalls war er kein allzu kleiner Auftragnehmer der SP, von der sonst nicht bekannt ist, dass sie etwas Geld bei anderen gerne sieht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 00:59 Uhr

Unerträglich, dreckig und auch noch dilettantisch dumm. So nennt Robert Misik, dem Bundeskanzler nahestehender Autor des Buches "Christian Kern: Ein politisches Porträt", das Mitwissen und die Beteiligung der SPÖ an Seiten auf Facebook mit rassistischer und antisemitischer Hetze.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:07 Uhr

Ich glaube nicht, dass er von Mitwissen und der Beteiligung der SPÖ gesprochen hat. Er wird sich auf Inhalte bezogen haben. Das andere dürfte Megaphon dazu erfunden haben, außer Misik stützt sich nicht auf Fakten, sondern auf Fakes.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 01:25 Uhr
von krokofant (709) · 03.10.2017 00:47 Uhr

Würde sagen, wir schauen uns mal die nächsten Tage an, was sich noch alles herausstellen wird. Und wenn sie nichts finden, waren es eben die Russen, so wie immer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 00:36 Uhr

„"Informationslage" in der Partei sei, dass man nicht wisse, wer, nachdem sich die SPÖ von Tal Silberstein getrennt hatte, die Facebook-Seiten weiter bedient habe, beteuert Oberösterreichs SP-Chefin Birgit Gerstorfer.“---

Sowas aber auch; wie schaut denn das aus für die SP, wenn Silberstein heute gekündigt wird (Mitte August) und die morgen sind die grauslichen Sachen weg? Das erweckt ja Kombinationen.

Also: weiterführen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kritzelei (1144) · 03.10.2017 09:50 Uhr

OÖ-SP Chefin Gerstorfer, die rote Quotenfrau ist in vorauseilendem Gehorsam zu jeder dummen Aussage fähig ! Man erinnere sich an ihre qualitativ hochwertigen und sehr kultivierten Sujets ,, wir pfeifen auf Scheissjobs! ''. Da ist Kalliauers ungustiöser Spot auch nicht schlimmer. Aber dümmer geht immer !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:01 Uhr
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 07:55 Uhr

Jetzt ist auch einer im Krankenstand und deswegen wurden die Seiten innerhalb von Stunden geschlossen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kritzelei (1144) · 03.10.2017 09:52 Uhr

In der 2. Oktoberhälfte werden sich einige mehr im Krankenstand wiederfinden !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Kater (1149) · 03.10.2017 12:49 Uhr
von Analphabet (9283) · 03.10.2017 02:53 Uhr

Gibt es eine Erklärung, weshalb immer noch ROTSCHWARZ von einer Mehrheit gewählt wird? Es erinnert an die Kühe, Die sich selbst den Schlächter wählen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 07:58 Uhr

Wie Mirdenk schreibt: je breiter das politische Spektrum, um so besser. Leute, die sagen, in Syrien wäre kein Krieg mehr, empfehle ich nicht als politische Vertretung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:04 Uhr

Ja, die Erklärung gibt es.
Es hat sich noch keine bessere Alternative gefunden!
Soll man den wählen, der immer schon viel von Dirty-C... gehalten hat?
Irgendwer wird doch diese Bierzeltreden aufgezeichnet haben. Mal reflektieren wäre gut.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1964) · 03.10.2017 15:30 Uhr

@MitDenkIN. An deiner Stelle würde ich mich jetzt angesichts der absehbaren Sozen-Pleite bei den Wahlen schon um ein g'scheiteres G'schafterl umschauen; wenn die diversen Politvereine und Versorgungsposten der Sozen das Steuergeld von einer auf Sparsamkeit ausgereichteten schawrz-blauen Koalition ausgetrocknet wird grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2196) · 03.10.2017 01:04 Uhr

Das alles ist ein hilfloses Gestammel der Gerstorfer, die will irgendwie ihre Haut retten!

WIDERLICH DIESE SPÖ!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (9856) · 03.10.2017 07:00 Uhr
von Harbachoed-Karl (10782) · 03.10.2017 01:26 Uhr

meine Ausführungen gehen auf Profil zurück, oder diepresse. ansonsten hast du auch recht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren