Nationalratswahl 2017

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von Meisterleister (3498) · 03.10.2017 14:45 Uhr

Die WahlhelferInnen der ehemaligen Arbeiterpartei einzustufen fällt schwer. Wenn man jetzt noch von Haus zu Haus geht, Bildchen mit einem "lächelnden" Kern samt Kugelschreiber ubd ähnlichen Plunder verteilt, dann muss man
a) extrem mutig sein
b) die Geschehnisse völlig verdrängen können
oder c) das würde nicht durch die Zensur dieses Qualitätsmediums gehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von allesklar (3074) · 02.10.2017 20:01 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von AlfredENeumann (781) · 02.10.2017 15:38 Uhr

Silberstein bereut in der Zwischenzeit sicher schon, dass er den Auftrag seitens der SPÖ genommen hat und sein Ruf damit möglicherweise geschädigt wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von toleranzi (201) · 02.10.2017 15:11 Uhr

Wer sich am Abend mit einem Hund ins Bett legt wacht am nächsten Tag mit Flöhen auf.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfredENeumann (781) · 02.10.2017 15:39 Uhr

Silberstein bereut es sicher schon, sich mit der SPÖ ins Bett gelegt zu haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3842) · 02.10.2017 14:05 Uhr

hysterische Postings hin oder her. Mit FPÖ/ÖVP geht es mit unserem sozialen und liberalen Österreich bergab.

Die Selbstpersiflage von Kickl und Co, Bsp: "rot-schwarzer Speck muss weg" und gleichzeitig beim ÖVP-Hintereingang um Regierungseinlass betteln, sagt ja alles aus.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7386) · 02.10.2017 17:54 Uhr

Themenwechsel..............
hätten' S gern -
spieln's aber nicht !
Zu groß u. kriminell sind die Sauereien die ans Licht gekommen sind.
Und diesen Klotz am Bein wird die spö nicht los werden,
bevor der Fall restlos aufgeklärt ist .
Parallel dazu soll man durchaus Verfehlungen anderer Parteien kritisieren-
aber eben parallel dazu und nicht anstatt diese Causa zu bagatellisieren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfredENeumann (781) · 02.10.2017 15:13 Uhr

Es geht um die Schweinereien der SPÖ.
Wen man stattdessen wählt, ist eine andere Geschichte.

Die SPÖ blamiert mit ihren Skandalen die gesamte Republik!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 14:27 Uhr

@Strachelos. Gell das tut dir als Insasse der AKOÖ-Bonzokratie an der Volksgartenstraße oder deren Beschütziling weh, wenn die FPÖ fordert, die Zwangsabzüge für die AK-Bürokratie abzuschaffen und es dem Arbeitnehmer in der Privatwirtschat - die Beamten zahlen eh keine AK-Steuer! - freizustellen die Sozen-Propagangaionstitution AKOÖ zu finanzieren. Schließlich ist die große Mehrheit der aus der AK-Steuer Bestraften keine Sozen.-Anhänger (Weiß man aus den Wahlbefragungen!).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3842) · 02.10.2017 14:34 Uhr

Digitalis, mit ihren komischen Vermutungen entfernen sie sich immer mehr von der Realität. Weiter so !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Schuno (520) · 02.10.2017 14:03 Uhr
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 14:02 Uhr

Mafiose Methoden.

Schuld sind dann immer die kleinen Ausführenden, der Pate wäscht die Hände in Unschuld und lässt die Kleinen über die Klinge springen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1823) · 02.10.2017 13:45 Uhr

Da in so einem Zeitungsforum ja nicht gerade Industrielle, Immobilienbesitzer, Reiche..usw posten sondern eher Unselbständige, Mieter, Arbeiter..usw wundert es mich immer wieder dass gerade diese so freudig den Untergang jener Partei im Voraus feiern welche noch die einzige wäre um ihre Interessen zu vertreten. Die Parteispenden der Industrie Unternehme und Immobilienbranche zeigen schon wer bei der ÖVP Wünsche in Sache der Gesetzgebung anmeldet. Das wird aber nicht zum Vorteil der jetzt so jubelnden Posterschar sein. Nur nachher bitte nicht weinen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von blasner (863) · 02.10.2017 14:42 Uhr

interessen der arbeiter..... wach endlich auf!

das war mal, ist schon lange geschichte.
heutzutage wird nurmehr marketing betrieben, um die parteistrukturen aufrecht zu erhalten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 14:03 Uhr
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 13:59 Uhr

@ersterkarli. Das Einzige, das die Sozenbaddei vertritt außer den Schuhsolen ihrer oberen Bonzokraten und Mandatträger ist die Anhäufung immer höherer Staatsschulden für die "Abhängigen" ihrer so genannten "sozialen Einrichtungen". Dafür hatr schon der Hackler und Schöpfer mehr als ein Drittel seines Lohnes als Steuer und Beiträge (auch) für die Arbeiterkämmerer, den ÖGB und den Betriebsrat (in den größeren Betrieben) abgezogen bekommen.

Ach so, die FPÖ will angeblich die Arbeiterkammer "zerschlagen" - weil sie fordert, dass die Zwangsabzüge für die AK vom Lohn abzuschaffen wären. Weil warum soll die Mehrehit der Sozen-fernen Schöpfer die rote Propaganda etwa der AKOÖ der Genossen Kalliauer und Konsorten zwangsweise finanzieren?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1823) · 02.10.2017 14:06 Uhr
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 14:17 Uhr

@ersterkarli. Ach so, den Voestlern, die von den roten Betriebsrräten 2003 gegen die Schüssel-Regierung auf die Straße getrieben wurden, um die Privatisierung der einstigen Staatskolchose VOESt zu verhindern - denen geht's jetzt wohl schlechter als unter der roten Betriebsherrschaft? Ach so, die bekommen jetzt für ihre Leistung ganz satte Prämien (und schweigen sich darüber nur aus!) und das Unternehmen verdient jetzt ordentlich Geld. Und bezahlt natürlich, im Gegensatz zu den Unterstellungen der Sozen wie dem Kern als "großer Konzern" mit den Gewinnen selbstverständlich Steuern. (Na ja, die rote Verstaatlichte brauchte, weil sie Jahrzehnte lang nur Verluste produzierte auch keine Steuern bezahlen, damit das nicht vergessen wird traurig)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1823) · 02.10.2017 14:27 Uhr

Es ging dabei um die Pensionseintrittsanhebung auch für Schwerarbeiter! Nicht um eine Privatisierung, die gar Jahrzehnte zuvor. Aber eh Wurscht Hauptsache was geschrieben in der Wut.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 14:35 Uhr

@ersterkarli. Da liegst du falsch. Lies einmal in den OÖN nach, was die roten Betriebsbonzokraten wie Sulzbacher und Konsorten damals gegen die Privatisierung des Rests der voestalpine-Aktien abgezogen haben! 1995 war nur ein Minderheitsanteil privatisiert worden. 2003 unter der Schüssel-Regierung wurde Gott sei dank, auch der Rest privatisiert.. Die Arbeiter und Angestellten, die damals voestalpine-Aktien gekauft hatten machten einen ordentlichen Gewinn bis heute. Nur das müssen die AK-Bonzokraten, die bei der Amag das dann bei einem Eigentümerwechsel die Auszahlung der Mitarbeiterbezteioligung hintertreiben wollten, vertuschen.
(Dass in OÖ damals sogar der schwarze Pühringer fast "umgefallen" wäre, nur so nebenbei vermerkt).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1823) · 02.10.2017 14:49 Uhr

2003 gings um die letzten 15%, der andere Teil wurde längst privatisiert. Die roten Betriebsräte marschierten in Wien wegen der harten Pensionsregelung für Schwerstarbeiter auf (haben sich also für diese eingesetzt).
Nur so eine Frage, wenn die VOEST nun wirtschaftlich ins Schwanken kommt kostete es das dem Steuerzahler nichts mehr?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 15:05 Uhr

@ersterkarl. Na ja, ob die voestalpine einmal "ins Schwanken" kommen kann, kann niemand voraussagen. (Siehe die verrückten "Klimasteuern" auf Energie und "Wertschöpfung" der Rotzgrünen"). Nur: Seit die Sozen bei der Bestellung der Führungskräfte innerhalb und vor allem außerhalb des Konhzern nichts mehr mit zu bestimmen haben, besteht da wenig Gefahr. (Der Versuch, vor 6 Jahren da einen SP-Bezirkssekretär durch die Hintertüre ins Management einzuschleusen ist Dank OÖN gescheitert grinsen)
Wenn ich da lese, welche zukunftsweisenden Investitionen die voeastalpine unter dem parteilosen Wolfgang Eder gerade jetzt wieder in Donawitz und Kapfenberg macht - da habe ich in das Management mehr Vertrauen als in die (einstigen 6500 Baddeimitglieder der Sozen in der ehemaligen VOest in Linz und deren Betriebsbonzokraten wie Sulzbacher, Koppler und Ruhaltinger *)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 13:27 Uhr

Wie lange geht das schon so? Jahre, Jahrzehnte?

Wann gibt es die ersten Anzeigen? Oder ist das eh schon alles normal?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2314) · 02.10.2017 13:00 Uhr

Taumeln ist zu wenig: die SPÖ muss fallen !!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von potatschnik (86) · 02.10.2017 12:44 Uhr

Täuschen und Tarnen.
BK Kern hebt hervor, dass auch er ein Opfer des dirty campaigning sei.
Ist das eine Entlastung? Wohl nicht; denn um die SPÖ- Urheberschaft zu verschleiern musste man auch den vagen Anschein erwecken, auch sie sei eine Betroffene.
Die Frage ist, wie weit ist Maznetter inzwischen mit seiner Vertuschungskommission voran gekommen ist. An eine ehrliche Aufklärung denkt da wohl niemand.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4601) · 02.10.2017 13:02 Uhr

Er würde sehr weit kommen, wenn da nicht die Wahl wäre!

Matznetter ist rein zufällig seit Jahrzehnten mit Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, wurde von diesem 2001 zum SPÖ-Parteikassierer bestellt und ist immerhin der Chef eines SPÖ-Firmengeflechts, das in der Vergangenheit auch bereits nachhaltigen Diskussionsbedarf aufgeworfen hat.
Unter anderen ist der rote Vizepräsident in der Wirtschaftskammer und Nationalratsabgeordnete Christoph Matznetter auch als Geschäftsführer sehr aktiv!

So leitet er die Merkur“ Unternehmensbeteiligung, Vermögensverwaltung und Finanzierungsvermittlung Gesellschaft m.b.H. – Gartenhotel Altmannsdorf.

Diese Gruppe befindet sich laut Firmenbuch zu etwa 99 Prozent im Eigentum der SPÖ – der Rest des Anteils fällt auf das Renner Institut, wo Dr. Alfred Gusenbauer Präsident ist, die Parteiakademie der SPÖ.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 14:10 Uhr

@penunce. Danke, sehr saubere Recherchearbeit.- grinsen
Gusenbauer? Da weiß man, was man hat traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 13:11 Uhr

@penunce. Danke, sehr saubere Recherchearbeit.- grinsen
Gusenbauer? Da weiß man, was man hat traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7386) · 02.10.2017 12:29 Uhr

Egal, wer die Initiatoren und Hintermänner
des für mich größten politischen Skandals der 2. Republik sind,
sie verdienen nur eine Bezeichnung: GESINDEL !!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 12:27 Uhr

Kern spricht von Aufklärung, meint aber Verzögern und Vertuschen.

Schon im Jänner 2017 wurde er durch die Presse und ebenso im Parlamant aufgefordert, in der Angelegenheit Silberstein einen Kommentar abzugeben. Arroganterweise antwortete er falsch oder ausweichend.

http://www.youtube.com/watch?v=BvZWNxPlpgY

Ab ca. 42:50 lehnt er eine Stellungnahme/Antwort auf die Silberstein-Vorwürfe in Richtung Werner Amin ab.

Kern:"Mit Verlaub, ich denke nicht daran."

Unmittelbar dnach:

Frage: "Auch wenn Ihnen das Thema offensichtlich unangenehm ist, arbeitet Herr Solberstein für Sie oder die SPÖ?"

Kern: "Ja, er macht Umfragen für die SPÖ."

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 12:36 Uhr

@Vollhorst. Geh, mit solchen Zitaten aus den Kern-Fanatasien verärgerst nur solche rotzrote Baddeigläubige wie den "Freischütz". Der mag das so ganz und gar nicht, wenn das ganzen Lügengespinst der Ertappten hier immer und immer wieder aufgerollt wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Freischuetz (609) · 02.10.2017 13:12 Uhr

Digitalis, freut mich, wenn dir meine Postings gefallen.
Es gibt 2 seriöse Positionen, wie man diese Affäre betrachten kann:
1) Ein Mega Skandal, der die demokratische Republik in ihren Grundfesten erschüttert
2) Eine depperte G'schicht, die riesig aufgebauscht wird
und 3) eine Verschwörungstheorie: Der interne SPÖ ist ein Maulwurf, der die SPÖ untergräbt.
Such' dir eine Variante aus.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Freischuetz (609) · 02.10.2017 12:23 Uhr

Wow, das Ganze liest sich wie ein Verschwörungsthriller a' la "House of Cards" an.
Der Organisator der inkriminierenden Facebook Seiten soll früher für die steirische VP und dann für die ??? gearbeitet haben, es bestehen Querverbindungen zu einem Mann innerhalb des SPÖ leading teams, die Spinne im Netz aber ist Tal Silberstein, der über 7 Ecken € 500.000.- kassiert und weiter verteilt, die Spur führt laut ÖSTERRREICH und Kollegen penunce weiter nach Israel, wo Kanzler Kern Beteiligungen an Unternehmen hält, die einem dubiosen Milliardär aus dem wilden Georgien gehören, der wie ein James Bond Bösewicht die Weltherrschschaft erobern will . Jetzt fehlt nur mehr die Nachfolgeorganisation der Odessa, die unterirdisch ihre Fäden zieht und aus der EU eine rein arische Organisation zu machen beabsichtigt. Doch nun kommen zum Glück die "Kingsmen" Sebi K., H.C. Stachel und Peter Giftpilz und retten Österreich und die Welt vor Not und Dunkelheit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 12:33 Uhr

@Freischütz. Da kannst du noch so viel hzusammen fantasieren: Es ist und bleibt ein exklusiv ausschließlicjh der Megaskandal der Sozen-Baddei vom Kern top-down. Der Niedermühlbacher allein wird's ja auch nicht gewesen sein bei einer solchen heiklen "Mission". (K.: "Macht's es aber i' waas von nix, wenn's auffliegt") . Die ganze Silverstein-Kalamität kann gerade in der Sozen-Baddei nur von ganz oben abgesegnet gewesen sein. Nicht von irgend einem siebenten Zwerg von llinks im Keller der Wiener Löwinger, Löwelstraße oder der Sektion X in Favotiten..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fritzicat (2881) · 02.10.2017 12:07 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von mape (3660) · 02.10.2017 12:25 Uhr
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 12:16 Uhr

"um mit Silberstein Kern zu schaden"

Die SPÖ hat Silberstein seit langem ständig unter Vertrag, und die Schmutzkübelkampagne wurde bewusst und teuer in Auftrag gegeben. Ganz auf den Fußstapfen der Erfolge von Häupl und Co., die echten Sozialdemokraten haben sich aus der Partei schon längst zurückgezogen.

Franz Voves beispielsweise, ehrliche Sozialdemokraten hat die heutige SPÖ verjagt. Mit Leuten wie Faymann, Häupl oder Ackerl muss man sich kaum wundern, dass die Jugend auf die Politik pfeift!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 12:45 Uhr

@Vollhorst. Da muss ich dich berichtigen: Nicht die SPÖ hat den Franz Voves "verjagt", sondern der hat sich selbst mit seinem Anti-FPÖ Dschihad aus dem LH weg geschossen.

Denn die ÖVP hätte ansonsten mit der FPÖ in St.Eiermark die Landesregierung und auch für sich den LH erhandeln können. (Die haben keinen Proporz mehr in der LReg.)
Das war ein Selbstfaller des Voves, im Übrigen der Sohn eines kommunistischen Betriebsrates bei Puch in Graz.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ZgKdt (235) · 02.10.2017 12:00 Uhr
von benni_börger (756) · 02.10.2017 11:41 Uhr

das ist doch von langer hand von der VP vorbereitet und durchgezogen worden - zum schaden der SP. die FP hätte es sicher auch gemacht, denen fehlt aber das wissen,wie das geht, hahaha

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Flachmann (1359) · 02.10.2017 12:23 Uhr
von reibungslos (6832) · 02.10.2017 11:51 Uhr

Und die SPÖ hat monatelang nichts gemerkt? Wenn es so war, gehört so viel Dummheit sowieso bestraft.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 11:43 Uhr

Benni der Aufdecker der Nation. Jetzt sagst uns noch, wie die da draufkommen bist.
zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von wahre (16) · 02.10.2017 11:41 Uhr

Warum muss ich immer an den Song von Boney M denken: " he was sentenced to die for something that somebody else did and blamed on El Lute ..."

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von danube (674) · 02.10.2017 11:39 Uhr

Noch mehr dörtie Campaigning:
https://www.facebook.com/pg/esgilt/videos/?ref=page_internal

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sauwaldler (305) · 02.10.2017 11:32 Uhr

Denke dass die SPÖ trotzedem die 20 Prozent schaffen wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 12:57 Uhr

@sauwaldler. Klar! Schließlich haben einen solchen Sieg auch die Genossen in Deutschland bei der Bunfdestagswahl vor einer Woche auch errungen. grinsen grinsen grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 11:20 Uhr

Die S weiß alles.
Sonst ginge nicht der Bundesgeschäftsführer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4601) · 02.10.2017 11:08 Uhr

Österreich braucht eine sozialdemokratische Partei, aber diese verlogene und gewissenlose spö ganz sicher nicht!

Der Kern'sche Gegenangriff ist voll in die Hose gegangen, Kern hat zu den externen Prüfer welcher von Pilz angeboten wurde nur verlegen geschluckt und das Thema zu wechseln versucht, indem er eine "Löwelstraßen-Taskforce" den Auftrag erteilen will um den Sachverhalt zu prüfen, das wäre Vertuschung pur!

Das ist rundweg abzulehnen, nur ein Staatsanwalt unter den Augen der Öffentlichkeit ist in der Lage diese schäbigen und Beleidigung und Verleumdungen des Kandidaten Kurz aufzuklären und den Verursacher mit aller Macht zu bestrafen!

Der dreckige Wahlkampf wir erst am 15-18.10. ein Ende haben, vorher wird vertuscht und gelogen von der spö, dass sich die Balken biegen!

Wenn die Wahl entschieden ist und die spö abgewählt wird, dann wird man den wahren Charakter der spö-Bonzen sehen!

Ich hoffe, dass bei der Wahl diese schmutzige spö unter 20 Prozent zusammengestaucht wird!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4601) · 02.10.2017 11:27 Uhr

Die in Österreich verdiente "Marie" wird vorsorglich in Israel angelegt:

"Aufregung um Anteile von Kanzler Kern an israelischer Firma
ÖSTERREICH berichtet: Kanzler hält Anteile an Firma seiner Frau in Israel - Finanzier der Firma ist der wegen Bestechung des Energieministers angeklagte Multimillionär Nanikashvili
Wien (OTS) - In die Aufregung um die Wahlkampf-Aktivitäten von Tal Silberstein für Kanzler Kern platzt jetzt die nächste Enthüllung der Tageszeitung ÖSTERREICH:

Danach hält Bundeskanzler Christian Kern an der Energietransformations-Firma "Foresight" seiner Frau in Israel direkte Anteile und scheint auch im Firmenbuch in Tel Aviv als Teilhaber auf.
Laut ÖSTERREICH ist die Firma "Foresight" in Israel heftig in Diskussion geraten, weil an ihr auch die Firma "Triple M" des israelisch-georgischen Multimillionärs Avraham Nanikashvili als Finanzier beteiligt ist."

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170930_OTS0034/aufregung-um-anteile-von-kanzler-kern-an-israelischer-firma

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4601) · 02.10.2017 13:17 Uhr

Wie man den Zeitungen entnehmen kann besitzt die Frau Kern über 70 % der Anteile an der Firma "Blue Minds" und letztendlich ist die Firma "Triple M" von Avraham Nanikashvili laut israelischen Journalisten und Firmenbuch nach wie vor mit 11 % an "Foresight" beteiligt!

Und weiters:

Nanikashvili steht derzeit in Israel vor Gericht, weil er den israelischen Energieminister Binyamin Ben-Eliezer mit 400.000 Dollar bestochen haben soll. Die Anklage liegt vor, ein Urteil wird demnächst erwartet.

Faktum ist, dass die "Prinzessin mit Glaskinn" im Ausland ihr Geld investiert, welches ihr im Inland durch die spö einfach "zugeflogen" ist!

Obwohl Kern erst kürzlich meinte, dass die Wirtschaft in Österreich anzieht und weiters auch, "noch nie war der Beschäftigtenstand so hoch wie derzeit"!

Er muss was wissen oder ahnen, sonst würde er sein Geld nicht außerhalb der EU anlegen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Flachmann (1359) · 02.10.2017 12:25 Uhr
von penunce (4601) · 02.10.2017 11:30 Uhr

..und dann noch:

Tag X: Vielfältiger Protest gegen etwaige FPÖ-Regierungsbeteiligung angekündigt
Gegen die Normalisierung des Rechtsextremismus in Österreich
Wien (OTS) - Als Gruppen und Zusammenhänge der antifaschistischen radikalen Linken rufen wir für den mehr als möglichen Fall einer Regierungsbeteiligung der rechtsextremen FPÖ zu Protesten auf. Gemeinsam mit allen Akteur_innen der Zivilgesellschaft wollen wir am Tag X der Regierungsangelobung einen breiten und vielfältigen Protest auf Wiens Straßen tragen. „Natürlich geht es uns dabei um mehr als nur die FPÖ. Es geht um einen gesellschaftlichen Rechtsruck, der das allgemeine Klima durch einen rassistischen und menschenfeindlichen Konsens immer rauer werden lässt“, erklärt Carla Sedlak, Pressesprecherin der Plattform Radikale Linke, welche die Proteste mitorganisiert.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171002_OTS0074/tag-x-vielfaeltiger-protest-gegen-etwaige-fpoe-regierungsbeteiligung-angekuendigt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4601) · 02.10.2017 11:40 Uhr

...und noch etwas:

"Task Farce" der SPÖ
02.10.2017 07:53
Auch Bawag-Krimi wurde nicht von Elsner aufgerollt

Jetzt ganz ehrlich:

Hätten Sie vorgeschlagen, dass Helmut Elsner den Bawag-Skandal aufarbeiten und die Schuldigen ausforschen soll, als dieser Banker am 14. September 2006 in seinem Haus in Mougins in Südfrankreich wegen Fluchtgefahr verhaftet und in das berüchtigte Les-Baumettes-Gefängnis in Marseille gebracht worden ist?

Wäre Ihnen tatsächlich die Idee gekommen, dass im Hypo-Milliardenkrimi die klügsten Köpfe der Kärntner FPÖ mit Unterstützung von Tilo Berlin ermitteln sollen? Wohl kaum.

http://www.krone.at/591447

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herst (9053) · 02.10.2017 11:18 Uhr

Diese verlogene und gewissenlose Spö braucht Österreich nicht

Genausowenig braucht Österreich die ebenso verlogene und gewissenlose Fpö und Övp

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 11:27 Uhr
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 11:25 Uhr

herst bist deppat? Ich hoffe sie wissen, was sie da im Schutze der Anonymität behaupten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3855) · 02.10.2017 11:05 Uhr

Wer steckt da wohl dahinter :

http://www.dietiwag.org/blog/index.php?datum=2017-10-02

Die Handschrift des größten Intriganten ist deutlich erkennbar

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (3523) · 02.10.2017 11:14 Uhr

Wen meinst damit, etwa Markus Wilhelm als Verantwortlichen der Seite www.dietiwag.org? Der ist zwar ein verbissener Kämpfer gegen Schwarz, doch als größten Intriganten würde ich ihn nicht bezeichnen, da gibt es Talentiertere.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 11:12 Uhr

netmitmir,
ich will ja nichts sagen, aber man wird ja noch weiterhin mit Schmutz herumwerfen können,
nochdazu wenn einem wie der SPÖ ohnedies schon der Dreck bis zum Hals steht. Kümmert euch lieber vor eurer Tür. Schaufelt dort den Dreck weg und versucht nicht auf andere abzulenken. Man glaubt es euch nicht mehr.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Myview (328) · 02.10.2017 11:00 Uhr

An alle Poster die "ihren" BK Kern hier so vehement verteidigen, bzw wie er selbst Schmutz in alle Richtungen schmeißen:
Lest den Artikel auf oe24.at >> wenn das stimmt womit oe24.tv heute aufmacht, dann ist der Kanzler kein Fall mehr für Forumsdiskussionen, sondern jemand für den ab sofort die Unschuldsvermutung gilt!

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wahl2017/spoe/SPOe-Chaos-So-lief-das-Dirty-Campaigning/302050111

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alleswisser (6269) · 02.10.2017 11:22 Uhr

Es muss nicht falsch sein, wenn etwas auf der oe24-Seite steht. Allerdings hat sich Fellner seit ein paar Tagen komplett auf Kern eingeschossen, weil er beleidigt ist aufgrund der SPÖ-Inseratensperre. Dort präsentierte "Fakten" sind also mit Vorsicht zu genießen und eine gewisse Verzerrung wäre durchaus möglich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 12:19 Uhr

Warum wohl hat sich Fellner wohl auf Kern "eingeschossen"?

Oe24 ist nicht das beste Blatt, aber Fellner einer der besten Journalisten und Unternehmer Österreichs. Das sollte man bedenken, Kern hat den Journalisten viele Angriffspunkte gegeben, aber nur wenige trauen sich zu berichten. Fellner ist einer der wenigen, die wirklich unabhängig sind.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6623) · 02.10.2017 13:01 Uhr

Wenn das stimmt, können ihm doch die paar Inseraten-Millionen egal sein.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3660) · 02.10.2017 11:07 Uhr
von kratzfrei (6166) · 02.10.2017 11:04 Uhr

Hinter oe24 steht der SP- nahe Fellner- Konzern.
Warum soll man sich auf diese Seite begeben?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 14:55 Uhr

@kratzfrei. Der Fellner-Konzern ist nicht SP-nahe, sondern allenfalls einem ganz bestimmten Segment innerhalb des Gefüges in der Sozenbaddei, speziell "Wien". Wer Lust und Liebe dafür hat, soll nur einmal nachzählen, wer dort am häufigsten inseriert. Und natürlich die Berechtigung, die Verteilerstände für das aktuelle Gratis-Waschblatt Ö des Konzerns bei allen U-Bahnstationen und Tramhaltestellen aufzustellen nicht vergessen. Da weiß man was m,an kriegt grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 11:09 Uhr
von kratzfrei (6166) · 02.10.2017 11:22 Uhr

Wieso? Weil sich neuerdings Fellner und Kern im Clinch befinden?
Weil er jetzt nicht mehr im Druckwerk "Österreich" inseriert?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 11:28 Uhr
von kratzfrei (6166) · 02.10.2017 10:59 Uhr

Unterirdisch, was da gestern bei ATV abgelaufen ist. Gut dass ich keine Zeit vor dem TV Gerät verschwendet habe. Die Nerven liegen offenbar blank.
Bei solchen TV- Formate muss man sich eigentlich für die Politiker schämen.
Schon bei dem ATV- Duell VDB gegen Hofer ohne Moderator zeigte sich, auf welchem Niveau sich dieser Sender bewegt. Da wäre es besser man würde sich auf Schlammcatchen spezialisieren. Das ist ja noch tiefer als bei Puls 4 und das will was heißen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Myview (328) · 02.10.2017 11:03 Uhr

Ich gebe ihnen völlig recht! Das was da gestern bei ATV gelaufen ist war blamabel, für sowohl den Sender, seine Moderatoren, und auch die Vertreter der Parteien, ganz egal welche Farbe sie vertreten haben!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1191) · 02.10.2017 10:58 Uhr

Von wo hat eigentlich der SCHAWRZ-TÜRKIS(CH)E Kurz seine Informationen, dass Silberstein angeblich 12 Mitarbeiter beschäftig gehabt hat? In den Medien ist NIERGENDS etwas davon gestanden. Hatte er vielleicht mehr Kontakt zu Silberstein, als nur den gemeinsamen Flug? So tiefgründiges Wissen ist äußerst verdächtig. Hat Kurz vielleicht noch mehr wissen als er der Öffentlichkeit sagen will?
Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 11:12 Uhr

„ In den Medien ist NIERGENDS etwas davon gestanden. “--- das sagt gar nichts.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 11:05 Uhr

europa04,
die SPÖ hat selber gesagt, dass Silberstein in Wien ein Büro eingerichtet hat mit 12 Mitarbeitern, aber der Kontakt zu Silberstein und dem Büro wurde abgebrochen.


Kleiner Sherlock Holmes!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kratzfrei (6166) · 02.10.2017 11:02 Uhr

Bei ihnen grassiert die chronische Kurz Allergie - begeben sie sich zu deren Behandlung in die Hände eines Facharztes.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (1191) · 02.10.2017 11:12 Uhr

Es geht nur um Fakten:
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171001_OTS0041/fpoe-kickl-silberstein-interview-wirft-auch-fragen-an-oevp-auf?asbox=box1&asboxpos=1

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:07 Uhr
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 11:14 Uhr

Das hatten wir schon; Kickl werden nicht sehr viele aus verläßlichen Zeugen annehmen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 10:56 Uhr

Österreich braucht die Sozialdemokratische Partei.
Nur warum konnte es mit dieser einst Staatstragenden Partei soweit kommen. Kreisky war noch ein Parteiführer. Unter Kreisky gab es noch keine Parteibonzen. Doch Kreisky hat die Partei wegen dem Streit mit seinem Thronfolger Androsch im Vakuum hinterlassen.

Parteifunktionäre haben sich selbständig in der Partei breit gemacht und sind auf ihren Pfründen sitzen geblieben wie eine Bruthenne. Kein Parteiführer war in der Lage, diese Untugend abzuschaffen. Der Reihe nach wurden sie ausgetauscht mit noch immer schwächeren Vorsitzenden.

Die Partei hat sich immer mehr verselbständigt, ohne dass die Führungsperson etwas wusste. Bis es am Sonntag, 01. Oktober zur innerparteilichen Revolution gekommen ist. In patscherter Weise wird vom Parteiführer zwar von Fehlern gesprochen, im gleichen Satz aber auch gleich von möglichen Ursachen in den anderen Parteien geredet. Als Alibi wird eine Task Force gegründet. Dirty Campaigning geht weiter.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von reibungslos (6832) · 02.10.2017 11:56 Uhr

Unter Kreisky gab es sehr wohl Partiebonzen. Man denke nur an ein paar Gewerkschaftsführer, die meinten, Unternehmen führen zu können.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kratzfrei (6166) · 02.10.2017 11:26 Uhr
von auflosgehtslos (1832) · 02.10.2017 10:53 Uhr

Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß die SPÖ in den letzten Jahrzehnten IMMER solche schmutzigen Kampagnen gemacht hat---immer gegen die FPÖ und diesmal eben gegen Kurz---nur AUFGEFLOGEN sind diese Sauereien bisher NICHT!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3842) · 02.10.2017 11:00 Uhr

ach, die FPÖ als "Sauberkeits-" "Opfer der bösen Welt-und "Gerechtigkeitspartei" - das ist wirklich selbstpersiflage-campaining.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ZgKdt (235) · 02.10.2017 11:52 Uhr

Strachelos gscheitwaschl der Nation .Sie leiden an Verfolgungswahn such ,ein Arzt kann helfen!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (3523) · 02.10.2017 10:49 Uhr

Soviel wie ich dem Kern vor die Füße kotzen möchte, kann ich gar nicht fressen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 10:58 Uhr
von Strachelos (3842) · 02.10.2017 10:55 Uhr
von auflosgehtslos (1832) · 02.10.2017 10:48 Uhr

Die Sache hat auch etwas Gutes: Die SPÖ wird nur noch von einigen grenzintelligenten Pensionisten, Gemeindeangestellten, Gewerkschaftlern, AK-Angestellten und Eisenbahnern gewählt. Das macht in Summe vielleicht so an die 20%.

Damit ist die einst mächtige Partei auf Jahre dort angekommen, wo sie hingehört: In der Opposition und in der Folge in der Bedeutungslosigkeit.
Die roten Netzwerke werden zerschlagen, der ORF radikal umstrukturiert und Fellner (Österreich) hat jetzt schon die Seiten gewechselt.

Rot ist tot und grün wird kompostiert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7386) · 02.10.2017 10:44 Uhr

Wenn du dir so eine Diskussion anhörst,
dann glaubst du, alle Parteilinge
möchten das Volk am Liebsten umarmen und abbusseln -
so gern können die uns alle miteinander haben !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vonWolkenstein (1201) · 02.10.2017 10:39 Uhr

Was jetzt über die politische Bühne geht, ist ganz einfach schlimm. Schlimm für die Roten und schlimm für Austria. Eine Partei, die jahrzehntelang den BK gestellt hat, triftet in den tiefsten Sumpf ab. Mir tun alle ehrlichen ehrenamtlichen Funktionäre leid, die oft auch jahrzehntelang für ihre Gesinnungsgemeinschaft gelaufen sind und jetzt stehen sie vor einem Scherbenhaufen, den die oberste Spitze zu verantworten hat. Die Roten brauchen dringend einen Neustart mit Leuten, wie die BGM von Altmünster; aber nicht zur Behübschung , sondern als Frontfrau, die auch etwas zu bestimmen hat. Unverständlich ist mir auch, dass seitens der Bundesländer kein Aufstand kommt. Dass der LH von Burgenland noch immer den Kern stützt, zeigt, dass offensichtlich auch er Teil dieser ekelerregenden Maschinerie ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7386) · 02.10.2017 10:51 Uhr

daß Niessl mit von der Partie ist, glaube ich nicht;
aber vielleicht gibt es auch bei den Roten eine Art von Nibelungentreue -
rot bis in den Tod !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vonWolkenstein (1201) · 02.10.2017 13:07 Uhr

Sie mögen Recht haben. Aber wie er sich im Interview aufgeblasen hat, da hat er sich schon sehr verdächtig gemacht. So benimmt sich kein Mensch, der unschuldig ist-

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3842) · 02.10.2017 10:36 Uhr

das übliche "dirty posting" von Digitalis, megaphon, n.deppat, etc. Immer dieselbe Leier, ausgewählt aus ca. 5 Mustersätzen mit Variationen.

Es ist im SPÖ-Wahlkampf vieles schiefgegangen. Angesichts des angekündigten Sozialabbaus durch ÖVP/FPÖ dennoch mit den keinen Parteien die beste Wahlmöglichkeit am 15.10.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7386) · 02.10.2017 10:54 Uhr
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 10:46 Uhr

Mir wäre lieber wenn statt dir einmal der goscherte Häupl etwas dazu sagen würde!

Aber der ist jetzt schmähstad weil sprachlos!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 13:08 Uhr

@Megaphon. Nun, wenn ich mich nicht irre, so hatte doch der Kern den Niedermühlbürger - oder wie der heißt - ausgerechnet aus der "Wiener Baddei" des Häupl ab-engagiert. Dort ist bekanntlich der Born des politischen Anstands beheimatet grinsen Auch schon den Gusenbauer soll der Silberstein "beraten" haben. (Beim Champagner-Süffeln mit den Pariser Genossen zum Abfeiern der EU-"Sanktionen" gegen Österreich im Mai 2000 .-()

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 10:41 Uhr

@Strachelos. Arbeiten die heute jetzt in der AKOÖ? Da hast du gestern deinen Leuchtturm in der von ihm bestellten Sondersendung im ORF am Nachmittag ebenso versäumt wie die Elefantenrunde des nächtens.

Dein Kern ist voll tief versumpft in der von der SPÖ bestellten Dreckschmeisserei der hired-ax Til Silberstein. Und niemand hilft den Genossen da heraus.. Höchstens ein WEidergänger des Münschausen. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1832) · 02.10.2017 10:31 Uhr

Kern-Zitat aus dem August: "Silberstein hat für die SPÖ Umfragen gemacht, Daten analysiert und Empfehlungen daraus abgeleitet."

Welche Empfehlungen das waren, hat Kern allerdings nie konkretisiert. Jetzt wissen wir es: Es war die Erstellung von Dirty-Campaigning-Seiten

Kern schließt sich in der Wagenburg ein und setzt das Anpatzen als einzige kontinuierliche Wahlkampflinie unvermindert fort.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 10:33 Uhr

Der Kern hat auch gesagt dass der Silberstein kein Wort Deutsch spricht.

Wie dumm hält uns der Bundespflanzler ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1832) · 02.10.2017 10:22 Uhr

Zwei fast gleichzeitig gesagten Sätze im O-Ton:

•SPÖ-Geschäftsführer Niedermühlbichler bei seinem wohl nicht ganz freiwilligen Rücktritt nach Platzen der Affäre: "Man putzt sich nicht an Mitarbeitern ab."

•SPÖ-Vorsitzender Kern, der so wie Niedermühlbichler nichts gewusst haben will: "Da müssen Sie den Herrn Niedermühlbichler fragen."

Das Bauernopfer Niedermühlbichler hat damit ausgesagt, dass Kern sehr wohl davon wußte!

Einfach nur schmutzig.

Jeder der jetzt noch die SPÖ wählt sagt damit aus, dass er dieses Anpatzen und diese Schmutzkübel seitens der SPÖ für gut befindet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (3523) · 02.10.2017 10:48 Uhr

Der Niedertrachtbücha ist KEIN Bauernopfer, sondern einer der Haupttäter!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lawandorder (644) · 02.10.2017 10:33 Uhr

@ auflosgehtslos:

Sie haben völlig recht.

Entweder verkauft Kern Herrn und Frau Österreicher für derartig dumm -
wusste nichts davon, wusste nichts von einem Mauerbau vor dem BK-Amt usw. -

oder sind ihm die "da unten" eh völlig wurscht, sodass er sich gar nicht dafür interessiert, was sich so im Volke abspielt und in seinen eigenen Reihen läuft -

Jeder Fussballtrainer muss "den Hut ziehen" wenn seine Spieler nichts leisten - in der SPÖ weiß man einfach von nichts - das als Kanzler! Hauptsache Richtung Merkel und Macron buckeln:-(

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tille48 (1044) · 02.10.2017 10:03 Uhr

Die Wahlauftritte der Kandidaten sind extrem inflationär.
Bei jeder Einschaltung die gleichen Argumente und leider nicht nach jeder Sendung ein Fakten-Check. Inhaltlich so wenig greifbar: wer kann denn schon die behaupteten Milliarden-Einsparungen (wenn sie denn kommen sollten) beurteilen. Niemand sagt genau woher das Geld genommen wird und welcher Umstand sich dann verändern wird (Sozialpartnerschaft, sozialer Frieden usw.). Die Anmaßungen und Beleidigungen entwickeln sich zu einem Blockwartsystem. Was da jeder vom anderen glaubt negatives zu wissen, allesamt unerheblich für die Regierungsarbeit für die letztendlich geworben werden soll.
Diesen Mangel vor Augen kann man nur am Politikverständnis des allentscheidenden Souverän zweifeln. Aber der muss es, besonders in den unteren Etagen, die nächste Legislaturperioden auch ertragen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 10:01 Uhr

Der Kern braucht Aufklärung? Na wenn er die nicht hat, wie ist er denn dann zu seinem Sohn Niko, das ist der welcher den Außenminister Kurz mit dem Massenmörder Idi Amin verglichen hat, gekommen wenn er noch nicht aufgeklärt ist?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:12 Uhr

tröröööö - tröröööö - tröröööö - tröröööö - tröröööö - tröröööö ...
Megafon wieder voll in seinem Dauerwiederholungs-Element.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 10:14 Uhr

@Megaphon, Der Nico ist ja nur das Produkt der roten Gehirrnwäschen und des diort arttypischen ind indoktrinierten Weltverständnisses. Wie halt der Herr Papa auch. Der, ganz "richtiges Arbeiterkind", folgerichtig seine Sohn in eine Privatschule schickt weil er am besten weiß, wie inferior durch 40 Jahre rote "Schulrefeormen" die Wiener Schulen und das ganze System dort ist. SEINE Kinder will er davor bewahren. Richtig fürsorglich, der Genosse Papa, das zelebrierte "Arbeiterkind" aus Simmeruing....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 10:21 Uhr

Dann ist es ja nur gut, dass der Herr Kurz aus bürgerlichem Hause stammt und
die Sorgen des kleinen Mannes kennt:
Sebastian Kurz wurde am 27. Aug. 1986 als Sohn einer Lehrerin und eines Ingenieurs in Wien geboren. Er wuchs im bürgerlichen Teil des Arbeiterbezirkes Wien-Meidling auf.

Bei ihnen hat die VP - Parteiakademie auch ganze Arbeit geleistet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 10:29 Uhr

@Federsöpiel. Was soll das besagen? Dass der Kurz am Rosenhügel (ich denke das heißt dort im 12. "Hieb" so) aufgewachsen ist - na und? Im Gegensatz zum Blender Kern zelebriert er sich nicht als ein "Arbeiterkind" und schickt (noch) nicht seine Kinder in Privatschulen, weil das verrottete Wiener Schulsystem, soweit dahin die Krake der roten StadtschlrätIIInnen Einfluss hat, zu drei Viertel nach 9 Schuljahren halbe bis dreiviertel Ananphabethen produziert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 09:58 Uhr

Hoch

Ebenerdig

Tief

Tiefer

Noch tiefer

Am tiefsten

SPÖ!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:14 Uhr

Gähn... Sagens mal was neues.

zB. wer sich noch weit darunter befindet...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Schuno (520) · 02.10.2017 14:12 Uhr
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 09:57 Uhr

Der Genosse Matznetter, der Ober-"Aufklärer" und Nebelwerfer des Sozen-Skandals um Til Silberstein, will auch "externe Personen" zur "Aufklärung" heran ziehen. Nun, vielleicht ruft doch der Christian Kern seinen "Freund" (Kern-Sprech) George Soros, einem Großfinancier von politischen Destabilisierungsaktionen weltweit an, ob der vielleicht die Rechnungen des Siversteins aus seinem Stiftungsgeflechten bezahlen ließ ? Ausschließen in den ganzen Dreckkübel-Skandal um die getürkten Videos gegen Kurz soll man das doch nicht.

Denn dem Matznetter zu unterstellen, er hätte ausschließlich die Aufgabe, in dem ganzen verwinkelten Baddei-Finanzierungsgeflkecht der Sozen-Baddei alle Spuren zu Silberstein "aufzuklären" und dann zu verwischen wäre ja so unanständig, wie die Kern-Masche, die "anderen Parteien" in sein Debakel mit hinein zu ziehen grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 09:48 Uhr

Hoch

Ebenerdig

Tief

Tiefer

Noch tiefer

Am tiefsten

SPÖ!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:38 Uhr

I I I I -> -I-I-I-I-

(·sɓuᴉʇsoꓒ sǝsǝᴉp uǝɓunๅoɥɹǝpǝᴉM ɹǝp ๅɥɐzuꓯ ǝᴉp ɹnɟ ǝʇsᴉๅๅɹǝɥɔᴉɹʇS)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von forenseppel (2797) · 02.10.2017 09:35 Uhr

Die SPÖ hat sich mit den Sozialpartnern in Österreich eingenistet und ein unverschämtes System der Jobkorruption, Eigenmächtigkeiten und Freunderlwirtschaft aufgebaut. Dieser Filz ist so stark, dass er nicht einmal aufreißt, wenn Täter erwischt werden.

Die angebliche Arbeiterpartei pfeift schon lange auf den kleinen Bürger, dieser ist längst entmündigt und wird durch geschickte Darstellungen und teure Wahlzuckerl bei der Stange gehalten. Viel wichtiger ist die parteiinterne Versorgung der Genossen und Gehilfen.

Es ist in den letzten Jahren der SPÖ-Kanzlerschaft nichts Substanzielles für die Bürger erreicht worden, die Wahlzuckerl haben die Staatsverschuldung ordentlich in die Höhe getrieben. Statistiken werden ständig verfälschend "interpretiert", indem man Zusatzinformationen weglässt.

Wer über Zukunft nachdenkt, darf das nicht aus den Augen verlieren! Die Sozis sind in Europa bereits in fast allen Ländern weggewählt worden, Österreich hinkt wieder einmal Jahre nach.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 09:44 Uhr

Zustimmung in vielen Bereichen. Aber nenne uns bitte eine wählbare Alternative, vor allem was den "kleinen Mann" anbetrifft!
Die Schwarztürkisen und Blauen werden viel Gutes tun.
Für sich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 02.10.2017 10:03 Uhr

"Der Kleine Mann?"

Wo ist er? Bisher kommt von der SPÖ nur, dass sie sich für den "Mittelstand" einsetzen wollen. Warum auch immer.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 10:00 Uhr

@Federspiel. Was haben die Sozen überhaupt "Gutes" getan, das sie nicht mit immer neuen und höhere Staatsschulden zu Lasten der folgenden (arbeitenden) Generationen finanzieren ließen? traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von forenseppel (2797) · 02.10.2017 09:59 Uhr

Alle Parteien handeln primär für sich, das muss der Wähler endlich einmal verstehen. Und genau deshalb muss man bei den kleinsten Anzeichen von Schweinereien auf die Barrikaden steigen und das nicht akzeptieren.

Die Bürger haben viel zu lange diese Unehrlichkeit der Politik "als normal" hingenommen. Jede Partei, die der Unehrlichkeit überführt wird, muss sofort abgewählt werden. Und jeder Politiker, der unehrlich ist, zurücktreten.

Das österreichische Problem ist, dass man vieles akzeptiert und hinnimmt. Lethargie pur. Eh egal?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 09:51 Uhr

Das kann man Strache, Hofer und Kollegen nicht unterstellen, denn sie waren bisher in keiner Regierung.

Es wird dazu keine Alternative geben, will man Rot-Schwarz oder Schwarz-Rot verhindern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 09:54 Uhr
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 10:09 Uhr

@Federspiel
Glauben sie wirklich, dass beide den 26.10 als Parteichefs begehen werden?

Dann geht's auf einmal doch wieder, und wer anderer steht vorne - wetten??

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:49 Uhr

"Federspiel - Die Schwarztürkisen und Blauen werden viel Gutes tun."

TJA, das haben wir ja unterm Schweigekanzler Schüssel zur Genüge erlebt traurig

Und genau SO eine Regierung fürchte ich wieder.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 10:08 Uhr

@vjeverica. Geh, komme einmal heraus, was du denn "unter dem Schüssel" erlebt haben willst? Dass es damals wenigstens in einem Jahr gelungen ist, keine NEUEN Staatsschulden zum übernommenen riesigen Staatsschuldenberg von drei Jahrzehnen Sozen-Wirtschaft aufzuhäufen - das stört dich.

Das mit den bestellten und vom Gusenbauer (in Kumpanei mit dem unsäglichen Klestil) angeheizten "EU-Sanktionen" hat sich wohl als Totalpleite erwiesen. Nur der "Obersanktionierer" von damals, der wie die Griechen des Genossen Simitis auch Portugal in den Euro hinein gelogen hatte, Genosse Guterres, sitzt heute als Generalsekretär in der UNO. ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 09:53 Uhr

Nein, so eine Regierung IST uns sicher.
Und weil die Roten mit den NEOS und den Grünen und dem Pilz
einen erklecklichen Oppositionsanteil haben werden, geht abermals 4 Jahre nix weiter,
außer dass die Reichen reicher werden und ansonsten Stillstand weil Blockade herrscht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 09:52 Uhr
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:17 Uhr
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 10:36 Uhr

@NetDeppat. Besser der Schüssel als "Mentor" des Kurz als der unsägliche Gusenbauer als der Mentor und Ratgeber des - eh beratungsresistenten - Kern, der nach zwei Jahren von den eigenen Genossinnen abgesägte Alfred Gusenbauer. Der dem Kern den Silberstein eingeredet haben soll. Weil der Sillberstein schon ihn - im Auftrag des Soros? - beraten haben soll ... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 11:23 Uhr

Das würde ja heissen, den Teufel mit dem Pelzebuben austreiben, aber im Kern ist ihre Aussage richtig.

Wie lange das wohl schon so geht?
Wieviel ist unter Umständen direkt aus dem Ausland finanziert, gesteuert oder inszeniert?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von wertz (552) · 02.10.2017 09:31 Uhr

Ja den Sozen gehen die Themen aus. Die Jahre her haben sie Wahlen immer mit der Einschüchterung der Pensionisten halbwegs über die Runden gebracht.
Wenn das nicht mehr zieht muss man halt ein bißchen im Mistkübel wühlen.

Eine Partei steht vor der Bedeutungslosigkeit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfDalli (738) · 02.10.2017 09:30 Uhr

... evviva il socialismo e la liberta!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:27 Uhr

IMHO hat das mit der SPÖ rein gar nix zu tun. Die soll mit ihrem Kern einfach nur ordentlich angepatzt werden.
Abgesehen davon, dass die Antisemiten nicht bei den Roten rumlaufen, sond.wirklich bei FPÖ und ÖVP/Liste Kurz - mich hätten eigentlich die antisemitischen Aussagen interessiert?! Wo kann ich das nachlesen? Nun, abgesehen davon - der eine rote Parteihelfer kommt von der ÖVP ursprünglich. Interessant, interessant. Fuhr der etwa zweigleisig.

Ich hoffe sehr, sehr, sehr, dass das noch vor der Wahl aufgeklärt werden kann - wer hat denn eigentlich die meisten Parteispenden, auch von großen Unternehmen, die ein Interesse daran haben, dass die nächste Regierung wieder Schwarz-Blau wird?! Diese Katastrophe mit Schüssel mussten wir ja schon einmal über uns ergehen lassen.

Zu befürchten ist nun, dass so mancher, der SPÖ wählen wollte, nun die Grünen wählt - da hatte ich ja gehofft, dass diese Träumer nicht mehr im NR sitzen werden.

Kurz gesagt - IMHO steckt schwarz/türkis dahinter.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hauno (448) · 02.10.2017 10:03 Uhr

Ihre Naivität ist bemerkenswert: Kern hat den Silberstein beauftragt, das hat er selbst zugegeben. Das aufgrund einer Empfehlung von Gusenbauer, dem nächsten "Glanzlicht" der SPÖ.

Niedermühlbichler war immer gegen Silberstein, dennoch wurde er als Bauernopfer gefeuert, allein das zeigt schon den Charakter von Kern. Pöchhacker informierte zweimal wöchentlich Kern, daher ist seine Aussage, von nichts zu wissen, einfach gelogen.

Also sparen Sie sich das Verdrehen von Tatsachen, das wird den Kern auch nicht mehr retten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 09:43 Uhr

@vjeverica. Brav die neue Baddeilinie aus der Löwelstraße zu Wien hier nachbeten. Weil dort steht ja dem Genossen Kern das politische Wasser schon bis über die herunter gezogenen Mundwinkeln, man versteht.

Nur: Auch durch solche Nebelgranaten kann (noch nicht?) abgeleugnet werden, dass der Til Silberstein - nicht zum ersten Mal, wie man zwischenzeitlich auch erfährt, siehe Gusenbauer - von der SPÖ-Spitze zu genau dem beabsichtigten Zweck eingekauft und angeheuert wurde. Und nicht von "einer anderen Partei2 wieder Pizzabote jetzt abzulenken sucht.

Na ja, wer den Kern gestern sah und hörte: Hat vielleicht sein "Freund" George Soros die Rechnung für den Til Silberstein bezahlt, damit die Spuren zur Sozen-Baddei in Österreich verwischt werden? Warum wurde auch der Erbsenzähler Matznetter mit der "Aufklärung" - oder Wegschaffung aller bei der Sozen-Baddei liegenden Sputren zu der Dreckskampagne des Silverstein- beauftragt? traurig traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Federspiel (270) · 02.10.2017 09:41 Uhr

Die Meinung,dass die "angefressenen" Ex-SPÖ'ler nun "Grün" wählen kann ich keinesfalls teilen. Das tun bestenfalls ein paar Staatskünstler und vermeintlich Intellektuelle.
Wer halbwegs klaren Verstandes ist, muss doch sehen dass die noch weniger Programm haben als Pilz, der sich das nur gibt weil er in der Ehre gekränkt ist.
Abschaffung der Nationalstaaten und ein zentralisiertes Europa?
Homoehe als Programm? Prost Mahlzeit.
Kurz ein Blender vor dem Herrn, nix drauf, dafür die millionenschweren Konzernbosse und Schüssel im Rücken.
Die FPÖ fordert den Innenminister. Ich bin neugierig wie lange es dauert bis zum Wahrheitsministerium und den ausübenden Staatspolizisten, frei nach George Orwell.
Die Sozialdemokraten haben es völlig vergeigt, wer sich die Rede Niedermühlbichlers letzte Woche angetan hat, muss schon ziemlich hartgesotten sein um darin ein Programm zu erkennen.
Kern ein aalglatter Machtpolitiker ohne Kritikfähigkeit.
Alle gehören sie abgestraft!

G!LT!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 02.10.2017 09:25 Uhr

"Ich habe nichts gewusst!" Die Standardausrede bei den Sozialisten. Und gleich eine Täter-Opfer Umkehr betreiben. Lügen, lügen, lügen, dass sich die Balken biegen.

Am 15.Oktober wird abgerechnet!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 09:08 Uhr

Ich halte von der FPÖ nicht viel. Von Kickl noch viel weniger. Aber ich habe da noch was interessantes gefunden!

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20171001_OTS0041/fpoe-kickl-silberstein-interview-wirft-auch-fragen-an-oevp-auf?asbox=box1&asboxpos=1

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 04.10.2017 08:15 Uhr

Einer, wie Kickl,
der vor laufender Kamera skandiert,
in Syrien gäbe es keine Krieg mehr,
die Flüchtlinge gehörten zurück geschickt,
kann vor der eigenen Tür nicht mehr kehren.

Der muss schon schaufeln.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 09:13 Uhr

Einer, wie Kickl,
der vor laufender Kamera skandiert,
in Syrien gäbe es keine Krieg mehr,
die Flüchtlinge gehörten zurück geschickt,
kann vor der eigenen Tür nicht mehr kehren.

Der muss schon schaufeln.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von forenseppel (2797) · 02.10.2017 09:38 Uhr

Der Krieg in Syrien begrenzt sich auf verhältnismäßig kleine Regionen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 10:20 Uhr

Krieg, heute hier, morgen dort, was macht es.
Die Effenpartie ist ein Operettenstadel.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 09:25 Uhr

Lenke nicht vom Thema ab!
Es ist egal wer es gesagt hat. Interessant ist was er gesagt hat.

Und meine Verschwörungstheorie, wie sie weiter unten genannt wurde, scheint doch nicht so aus der Luft gegriffen zu sein.

Unten hast du gefordert:
Anschuldigungen und kein Hauch von Hinweisen auf Quellen? Vage wie Kern.
Die habe ich mit dem Artikel und dem Video wohl geliefert. Jedenfalls sind die Hinweise fundiert genug, um die Vermutung äußern zu können!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 09:29 Uhr
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 09:38 Uhr

Sag was zum Thema. Sag was zum Video, das ich gepostet habe, und hänge dich nicht darauf auf, dass es von Kickl kommt.

Was haben Kurz uns Silberstein besprochen? Warum weiß er auf einmal nichts mehr davon. Warum weiß kurz, dass es 12 Mitarbeiter waren, wenns vorher nicht publiziert wurde.

Und lenke jetzt nicht wieder ab mit irgendwelchen inhaltslosen Anschuldigungen.

Die Glaubwürdigkeit von Kickl steht nicht zur Debatte. Die Glaubwürdigkeit von Kurz schon eher. Immerhin wurde er von Lunacek der Lüge vor laufender Kamera überführt. Aber auch das steht hier momentan nicht zur Debatte.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 10:07 Uhr
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 10:19 Uhr

Sag ich auch, als Zeuge nicht zu gebrauchen zu sein ist ein Armutszeugnis.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 09:19 Uhr

Syrien ist groß, wo in Syrien?

Dort leben zig Millionen Menschen, nehme an das wissen sie. Gleiches gilt für Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak, Marokko, usw. usw.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 09:27 Uhr

Wenn es heißt, in Linz gibt es keine Straßenbahn, kannst dich nicht darauf berufen, dass es Am Froschberg keine gibt, also gibt es in Linz keine.

Weißt du, was dein Einwand ist? Deppert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:21 Uhr
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:23 Uhr

genau Ö ist ja soooo riesig. Und in Teilen von Ö gibt es KEINE Kriminalität = auf den Berggipfeln.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:20 Uhr

Oh doch... Da hat jemand mit einer Bananenschale eine Rettungsbox der Bergrettung vermüllt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 09:39 Uhr

oje
du verstehst es
in A gibt es Kriminalität,
also kann deppert nicht sagen, in A gäbe es keine.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:25 Uhr
von Cordoba (53) · 02.10.2017 09:03 Uhr

Ich freue mich schon so auf den 15.Oktober wie ein Kind auf Weihnachten grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von danube (674) · 02.10.2017 09:43 Uhr

Cordoba
Ja und der Grund, warum sich viele auf den 15. freuen ist, weil das der einzige Tag in den nächsten 5 Jahren ist, an dem wir etwas zu sagen haben!
Danach machen die Parteien nur mehr das, was sie wollen, ohne unserer Teilnahme!

Darum: stimme behalten und nicht abgeben. www.gilt.at

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 08:58 Uhr

Interessanter Ausschnitt von gestern:

https://www.facebook.com/Sozialdemokratie/videos/10155450503320081/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 02.10.2017 09:32 Uhr

Das von einem eigenen Büro stand schon seit ein paar Tagen in diversen Zeitungen. Entweder ist der Kern selber, oder seine Mitarbeiter, zu blöd zum Googeln oder erlügt schon wieder.

Hauptsache die Genossen finden sich in den diversen Foren zurecht, damit sie ihr Bashing unterbringen können.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 09:49 Uhr

Ihr seid alle nicht in der Lage sinnerfassend zu lesen. Ich habe schon das eine oder andere mal geschrieben, dass die SPÖ bei der derzeitigen Faktenlage unwählbar ist für mich!
Mich als Genossen zu bezeichnen grenzt schon an Beleidigung.
Aber nicht alles so hinzunehmen, was einem die Kurzsche Partei liefert, und das kritisch zu hinterfragen darf doch wohl noch erlaubt sein!

Ich finde es bedauerlich, dass hier nicht kritisch hinterfragt wird. Warum kommt das 2 Wochen vor der Wahl raus? Warum weiß Kurz, dass es 12 Personen waren? Was hat Kurz mit Silberstein zu tun?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fko (1307) · 02.10.2017 10:00 Uhr

Das hast falsch verstanden. Ich habe nicht dich als Genossen bezeichnet. Ich habe mir das Video angesehen und meine Meinung über die Genossen geschrieben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:50 Uhr

Es gibt welche, die wollen den Skandal um Silberstein und das Dirty Campaining zum einzig im Wahlkampf wichtigem Thema stilisieren. Man lese sich hier die Kommentare. Und die, die hier ganz lautstark gegen Kern wettern, machen selber nichts anderes, als Dirty Campaining, stützen sich nicht auf Fakten, sondern wollen aus der Gunst der Stunde Nutzen ziehen.
Alles andere soll übersehen werden, z. B. sollten Wahlspenden möglichst kein Thema sein oder auch, wie es bei den Mitbewerbern ÖVP und FPÖ innerparteilich ausschaut. Selbst das sind nebensächliche Themen, so wie Silberstein.
Was uns wirklich interessieren sollte, sind die Inhalte der Parteien. Diese werden in den Medien möglichst totgeschwiegen, weil es ja viel leichter ist, über Skandale zu berichten. Das will offensichtlich der unmündige Leser heutzutage. Schade!

Bei Wahlen geht es aber darum, dass wir mitentscheiden, wer die für uns besten Inhalte vertritt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:33 Uhr

man beachte auch, dass die OÖN sehr "Kurz" angehaucht ist. Aber die war ja aussagenmäßig ohnehin schon immer sehr schwarz unterwegs.

Partei-Programme - es muss doch abgelenkt werden! Wenn eine Partei wie die ÖVP/Kurz-Liste plötzlich das Ei neu erfinden will. 30 Jahre ÖVP in div.Regierungen.

7 Jahre Kurz in der Regierung - und was von dem, was er jetzt fordert, hat er in dieser zeit versucht anzupacken, zu erledigen?

Der Durchschnitts-Flüchtling ist intelligenter als der Durchschnitts-Österreicher? Nun, am 15. Oktober am Abend werden wir wohl die Bestätigung seiner Aussagen haben.
Und auch, dass die Zuwanderer überhaupt gebildeter als die Österreicher sind.
(man schaue sich nur die Großfamilie an des seine Schwester ermordenden Afghanen - leben alle gut von uns = intelligenter als die arbeitende Bevölkerung, weil es SO ja auch geht)

PS - jetzt erst recht Rot. Ich sch... auf diese Schmutzkübelkampagne. MMn zahlten dass die Schwarzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 09:16 Uhr

@mitdenk, aber die sozi haben bestimmt nicht die besten Inhalte. immer nur vor der Wahl sinds umtriebig, danach alles vergessen. seit 10 jahren stellen die sozi den Kanzler, im selben Zeitraum sind die nettoreallöhne um 50 Prozent gesunken, die steuern massiv erhöht wurden, bei Steuersenkung hat die alte Progression alles aufgefressen. Massenarbeitslosigkeit, 300 mill. schulden. das sind die wahren Inhalte der sozibrut

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:34 Uhr

die Sozis waren DUMM GENUG, dass sie ALLE wichtigen Ministerposten den Scharze überlassen haben:
Innenminister
Außenminister
FInanzmnister
Justizminister

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Cordoba (53) · 02.10.2017 09:40 Uhr

du hast da einen Fehler: ersetze das Wort DUMM gegen KLUG.

Stelle dir mal vor was passiert wäre, wenn die Sozis diese Posten bekommen hätten! Wir hätten Zustände wie in Wien!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 12:23 Uhr

Klasse, dann wären wir eine der lebenswertesten Republiken auf der ganzen Welt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fortunatus (2237) · 02.10.2017 09:01 Uhr

MitDenk,
warum schreibst du dann dieses Gejammere und nicht die positiven Seiten der SPÖ?
Das ist ja das Problem, es wurde immer nur auf die anderen geschimpft und jetzt sitzt ihr selber ordentlich in der Tinte und da wollt ihr dann noch immer weiterjammern. Was hat den der Herr Kern bei der ATV-Diskussion gebracht? Nur Schuldzuweisungen an die anderen Parteien. So schaut eben der Wahlstil bei der SPÖ aus.

Ja, ich bin auch zu tiefst enttäuscht, was da passiert ist. Aber wie jetzt damit umgegangen wird, das erschreckt mich noch mehr. Wir bilden zwar eine Task-Force, aber beginnen gleich mit der Schuldzuweisung an die anderen Parteien. So geht das wirklich nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 18:39 Uhr

Kern hat sich sehr vorsichtig ausgedrückt. Als Schuldzuweisung kann man das nicht bezeichnen, sondern ein Hinweis auf Auffälligkeiten und viel Aufklärungsbedarf.
Bitte, ich gehöre nicht zum "ihr". Ich sehe bloß von außen drauf und sehe da nichts so Verwerfliches, wie es die sehen, die selber an Macht gewinnen wollen. Diese ganze Geschichte hat ihnen ja nur geholfen. Was jammern sie?
Und ich denke, sie wissen, dass die ÖVP internen Querelen der Koalition sehr geschadet hat. Und leider stellt sich Kurz auch nicht als der Superman heraus, den sie gerne hätten. Da bleibt wohl nur noch, die SPÖ mit allen Mitteln fertig zu machen.
Die positiven Seiten der SPÖ und von Kern sind:
Sie vergessen auch nicht auf die Kleinen, setzen sich für ein gerechtes Sozial- und Steuersystem ein, ohne dabei auf die Wirtschaft zu vergessen. Aber auch die Interessen der Arbeitnehmer werden vertreten.
Kern selbst ist sehr analytisch, klar denkend und der beste Kanzlerkandidat.
Er setzt die richtigen Maßnahmen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von von_Austria (126) · 02.10.2017 08:54 Uhr
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:01 Uhr
von ersterkarli (1823) · 02.10.2017 08:40 Uhr

Wichtiger wäre es das Thema der Wahlspenden mal zu durchleuchten. Ohne Erwartungshaltung wird wohl niemand ein paar hunderttausend Euro einfach so spenden. Da erwartet man doch eine entsprechende Gesetzgebung die dann mehr bringt als die Spende. Das sind bedenkliche Vorgänge. Dirty Campaining hingegen ist "nur" blöd!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Cordoba (53) · 02.10.2017 09:13 Uhr

Ich habe auch (eine relativ kleine Summe) gespendet und erwarte mir persönlich gar nichts. Stell dir vor, da gibt´s Menschen, die tun so was mit Freude weil sie überzeugt sind, diesem Land damit zu helfen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ersterkarli (1823) · 02.10.2017 09:26 Uhr

Wer lesen kann hats leichter! ich schreibe doch von ein paar hundertausend Euro. Und du meinst einen Fünfer. Den gib lieber der ARGE Obdachlose.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Cordoba (53) · 02.10.2017 09:37 Uhr

woher willst du wissen, wie viel ich gespendet habe? Der Betrag, den Herr Pierer gespendet hat, ist für ihn persönlich ungefähr soviel, als wenn du von deiner Grundversorgung (nenne es wie du willst) 10 Euro gespendet hättest. Alles eine Frage der Relation.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:04 Uhr

dirty und kein fair play von rot schwarz blau -> wobei vieles nicht bekannt ist -> wer ist noch echt -> die Fpö hatte doch auch gekaufte Accounts -> eine Hoffnung gibt es noch -> vielleicht sind alle lebenden Nazis gar nicht echt sondern alle nur Kunstfiguren

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 09:02 Uhr

@ersterkarl. Na ja, die Baddeimitglieder, denen von den Sozen-Bonzokraten vor jeder Wahl noch "Wahlkampfspenden" abgenötigt werden, haben wohl auch "Erwartungen" ? Für einen politisch zu besetzenden Posten angefangen bis zu einer "billigen" und "schönen" Wohnung im Gemeinde- oder Genossenschaftsbau usw. usf.
Na ja, aber im Gegensatz zu einem Stefan Pierer, um darauf zurück zu kommen, schaffen diese "kleinen Wahlkampfzahler" erst gar keine Arbeitsplätze - sondern wollen nur einen "schönen ruhigen" bis zur (Früh-)Pensionierung durch Politprotektion erheischen. Wann soll der Pierer, ein dynamischer Unternehmer aus einer Bauernfamilie in der Obersteiermark, jemals bei (s)einer Baddei um eine Bevorzugung eingekommen sein? Wie wackelte "vor Piierer" etwa KTM, wie Pankl in Bruck?
Nur bei den notorischen Arbeitsplatzvernichtern aus der Sozenpartei, von den 100.000 in der Ex-Verstaatlichten bis zu den 26.000 beim Konsum, dem Verscherbeln der Bank Austria (um einer RH-Einschau zu entgehen w

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:07 Uhr

blue shill -> ob du mit einem blauen Auge davon kommen wirst ist nicht sicher -> tippe auf zwei

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:10 Uhr

[ die Lügen und verleumderischen Aussagen wären strafrechtlich relevant -> wenn nicht der unbedeutender anonymer Poster ohnehin im Datenmeer untergehen würde]

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von von_Austria (126) · 02.10.2017 08:39 Uhr

Die SPÖ beschloss mit Beginn des Wahlkampfes einen Werte (!!!)- und Kriterienkatalog über ihre Prinzipien. Darin wird jedweder Hass gegen Fremde oder Menschen jüdischen Glaubens scharf verurteilt. Wer das nicht macht, käme für eine Koalition nicht in Frage.

Österreicher: Bitte dieser Wahlempfehlung unbedingt folgen!
...nicht nur die roten Silbersteiner, auch die linken Moscheenbauer und Importeure antisemitischer Islamfaschisten in den Reihen von SPÖ, Grünen, Neos (und Caritas-ÖVP ?) weigern sich bis heute den islamischen Antisemitismus und dessen Zusammenarbeit mit Nazi-Deutschland z.B. durch islamische SS-Divisionen mit Hilfe des Groß-Muftis von Jerusalem auch nur zu erwähnen !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von KlausBrandhuber (973) · 02.10.2017 13:47 Uhr
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 18:25 Uhr

Möglicherweise ist er auch der Seite Kurz gefolgt und hat den Spendenaufruf so verstanden wie ich, als karitative Großtat.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 08:29 Uhr

SPÖ Wähler bekommen einen neuen Titel: Mittäter!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von von_Austria (126) · 02.10.2017 08:49 Uhr

Noch schlimmer dir rotgrünen "gekauften Journalisten" (Zitat Udo Ulfkotte) beim linken Staatssender -
Dort wird der einzigartige Skandal heute bereits im Teletext zur "Affäre" heruntergestuft............ unverschämter gehts nimmer!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:12 Uhr

Der Hass- und Hetzproduzent Uffkotte weilt Gott sei Dank nicht mehr unter den Lebenden -> funkt der Bot aus dem jenseits immer noch seine Hassbotschaften

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 09:31 Uhr

@Indsmk. Nun dass der wirkliche Aufdecker Ulfkotte den "Qualitätsmedien" ganz gewaltig ihre politische Agenda versalzen hat, ist doch verständlich. Bei ihm, der 17 Jahre für die FAZ als Redakteur arbeitete, konnte man unwiederlegbar und unwiedersprochen nachlesen, wer da alles von den (deutschen) "Qualitätsmedien" ganz eng mit den diversen US-amerikanischen Regierungsagenturen und NGOs verhabert ist und feile "Studienreisen" dahin finanziert bekam. Selbst wenn er manchmal auch etwas übetrieben hat - im Kern waren alle seine Recherchen sehr gut und die Schlussfolgerungen einleuchtend.

Genau so wie der ehemalige CDU-Verteidigungsstaatssekretä Wimmer aufdeckte, dass die US-Botschaft in Deutschland vor wichtigen Bundestagsbeshclüssen ausgesuchte Vertreter der Bundestagsparteien (und der Grünen!) "einlädt" (vorlädt, wohl treffender) , um mit ihnen das "zu besprechen". Nur, die "Qualitätsmedien" mussten dazu schweigen - anstatt doch aufzuheulen, ob solcher böser "Verleumdungen"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 08:22 Uhr

der einzige, den man noch vertrauen kann, seine Linie seit 10 jahren nicht verlässt ist STRACHE. alles andere windfahndl.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:17 Uhr

Hahahahahahahah -> der ist gut -> wählen wir einen an der Spitze, der es nicht kann -> dann wissen wir mit Sicherheit, wie es ausgehen wird -> die nekrophile Seite der Ösels

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NichtBlind (618) · 02.10.2017 08:06 Uhr

Kern, der größte Lügner in der Politischen Geschichte Österreichs.
Wer jetzt noch diese SPÖ (Schmutzigste Partei Österreichs) wählt, ist nicht Dumm sondern Geisteskrank.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:38 Uhr

danke, dann entspreche ich ja dem Durchschnittsösterreicher, der dümmer ist als die sogenannten Zuwanderer.
Alles im grünen Bereich.
Nur - ich kann mir in ein paar Mon.noch im Spiegel in die Augen schauen und muss mir nicht sagen, dass ich schon wieder eine Regierung habe, die angespuckt gehört - und ich werde schuldlos dran sein ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 08:20 Uhr

Ein Dämpfer für die Bozen unter Kern;
eine Chance für die ganz kleinen (FPÖ und so).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 08:26 Uhr
von Harbachoed-Kater (1036) · 02.10.2017 09:06 Uhr
von oberoesi (380) · 02.10.2017 07:59 Uhr

Einseitige Berichterstattung hier ... Stimmungsmache ... Wo sind die Beweise für die Causa Silberstein? Was sagt er selber dazu? Momentan gibt's nur viele Behauptungen und offensichtliche Ungereimtheiten. Es gab auch eine Facebook-Seite "Die Wahrheit über Christian Kern", die fast ident gestaltet war wie "Die Wahrheit über Sebastian Kurz".
Eigentlich müssten beide Interesse an der Aufklärung haben ...
Die Causa Silberstein wird aufzuklären sein und dann wieder verschwinden. Doch sie hat keinen Einfluss auf Themen, die sich auf uns wirklich auswirken. Und darauf sollten wir uns konzentrieren.
Welche Anpatzer die anderen Anpatzer des Anpatzens bezichtigen, bringt uns nicht weiter.
"Das gibt's ja nicht, was ist denn mit Ihnen los?", äußerte Pilz Kurz und Kern gegenüber ... Es gibt Wichtigeres.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 08:37 Uhr

@oberoest. Geh, lass' doch dieses dilettantische Gewinsel von den "großen Unbekannten" um und hinter Silberstein und die Sozen-Partei. traurig
Ja, der Wunderwuzzi nach Selbstdarstellung Kern steckt ganz tief im Dreck der unter SEINER Baddei-Führung inszenierten Anti-Kurz Dreckkübelkampagne. Der Kern zieht in seiner Hilflosigkeit eh alle Register um andere Parteien in SEINEN Skandal mit hinein zu ziehen. Nur wird das, wie dein Beitrag, nix mehr fruchten.

Da setzt der Staatsfunk ORF auf seinen Anruf sogar eine Sonder-ZiB an, um Kern die Möglichkeit zu geben, ausschließlich seine Baddei und ihn betreffende Vorwürfe reinzuwaschen. Das hat nichts,. aber gar nichts mit "staatspolitischer" Notwendigkeit für eine solche Sendung zu tun gehabt, am Sonntag- Nachmittag, Es war ein willfähriger Kniefall des Wrabetz und der ZiB Gewaltigen dem Abstürzenden mit Krampf eine parteipolitische Podium zum Anschütten anderer Parteien zu bieten.

Wo war denn da der "Aufdecker" Pilz? ´

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberoesi (380) · 02.10.2017 09:48 Uhr

@Digitalis
1. ORF: Ich finde einen politisch abhängigen Staatsfunk auch nicht gut.
2. Beweislage: Die öffentlich verfügbaren Beweise in der Causa Silberstein sind sehr dürftig. Dass es eindeutige Verbindungen und Kontakte gab, wurde ja bereits von SPÖ und anderen Parteien zugegeben. Vieles ist für die Öffentlichkeit dennoch im Dunkeln.
Was mich in der Situation stutzig macht, ist, dass es fast idente FB-Seiten sowohl gegen Kurz als auch gegen Kern gab/gibt.
Was läuft da wirklich, wer steckt dahinter, wer zahlt das?
Du kannst uns gerne die Beweise liefern, wenn du sie hast.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von von_Austria (126) · 02.10.2017 08:53 Uhr

"Gewinsel " trifft genau das scheinheilige Getue der rotgrünen Österreichvernichter, wenn ihre Schamlosigkeit - so wie jetzt , aber nicht zum ersten Mal - auffliegt !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 08:22 Uhr

„Wo sind die Beweise für die Causa Silberstein?
Was sagt er selber dazu? “---
Der wird was sagen, auf das Verlass ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberoesi (380) · 02.10.2017 09:33 Uhr
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 08:07 Uhr

@oberoesi, wo lebst denn du? sicherlich gibt es wichtigeres als Facebook geplempel. aber Ehrlichkeit und anstand sind für dich angeblich ein Fremdwort. und um das geht's.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberoesi (380) · 02.10.2017 09:28 Uhr

@mercedescabrio: Wenn ich dich richtig verstehe, dann geht es dir um Ehrlichkeit und Anstand. Damit schaut's aber allgemein schlecht aus in der gegenwärtigen Parteipolitik.
Und woher willst du wissen, dass mir Ehrlichkeit und Anstand nicht wichtig wären? Wobei das mit dem Anstand so eine Sache der Definition ist ... (wird ja oft wie eine Keule verwendet).
Aber ja, Ehrlichkeit erwarte ich mir durchaus von unseren PolitikerInnen. Und wenn sich einige in Widersprüche verwickeln, dann riecht man förmlich den stinkenden Fisch. Keine Frage.

Wir (als MedienkonsumentInnen) haben derzeit trotzdem nur ganz wenige Fakten geliefert bekommen: Da gab's/gibt's "unanständige" Facebook-Seiten, einen "Berater" Silberstein, zu dem nicht nur die SPÖ Kontakte hatte, den Rücktritt Niedermühlbichlers, und Medienberichte ohne entsprechende veröffentlichte Belege.
Und sonst jede Menge Behauptungen und Vermutungen rundherum. Tja, ich hoffe auf lückenlose Aufklärung - und künftig auf konstruktive Politik.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 08:47 Uhr

@mercedescabrio. Nun haben die Hilflosen in der Sozen-Zentrale die Parole eben ausgegeben, andere Parteien anzuschütten wegen des ausschließlich in der Sozen-Baddei grassierenden Skandals um die Silberstein-(?) Videos.
Da beauftragt der Kern den Erbsenzähler Maznetter und eine unbedarfte Tirolerin mit der innerparteilichen "Aufklärung" der selbst gemachten Skandalszenerie. Geht's noch hilfloser bei der "Prinzessin" zu?

Nein, bei Kern ist Mathäe am Letzten und am Abend des 15. Oktober ist (hoffentlich) damit und endgültig Schluss. Jede andere Parteiführung müßte völllig besoffen sein, an solchen Leuten wie einem Kern auch nur noch anzustreifen.
Dass da die Durchhalte-Parole von den "anderen Parteien", die den Sozen-Skandal inszeniert hätten, durchgeschaltet ist, zeigte auch die Äußerung des SP-LH des Burgenlandes, der auch in das Hörndl blies.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:41 Uhr

Ehrlichkeit und Anstand kann ich hier im Forum von deiner Seite aber kaum erwarten, erfahrungsgemäß.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3660) · 02.10.2017 08:47 Uhr
von mitdabei (999) · 02.10.2017 07:58 Uhr

Habt ihr alle, die hier posten, dieses Durcheinandergeschreie bis zum Ende ausgehalten? Ich habe nach etwa einer Stunde ATV verlassen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18162) · 02.10.2017 08:13 Uhr

ich habs gleich gar nicht eingeschaltet. Denke, das war die beste Entscheidung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18162) · 02.10.2017 08:42 Uhr

sehns irgendwo eine Beteiligung von mir? ich hab schon letzte Woche gewählt.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 09:06 Uhr

Ja eben, aber sie wollen doch mitreden,... oder etwa nicht?

;-)

Auf jedenfall war es lustig anzusehen.
Mir fiel ein Kinderlied dazu ein: Das Regenwurmlied, ... wie sich winden, und sie verschwinden, auf niema, niema Wiedersehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 08:24 Uhr
von mape (3660) · 02.10.2017 08:03 Uhr

Na ja, die Lunacek und der Kern verfügen ja nicht über die besten Manieren.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:20 Uhr

Du willst dass man die Kinder erst reden lässt und dann die Erwachsenen -> der kleine Basti und sein großer Bruder der Hadschi wollen auch

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:38 Uhr

Kern und Lunacek sind neben Pilz die Sachlichsten. Ihnen schlechte Manieren vorzuwerfen, nur weil sie sich gegen Falschaussagen wehren, ist nicht zulässig.
Da mag ich die viel weniger, die aalglatt mit aufgesetzt guten Manieren nichts sagen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (3523) · 02.10.2017 08:45 Uhr

Das Gekeife des Herrn Lunacek ist ja - um es in greenspeak auszudrücken - unerträglich. Kaum nimmt Kurz nach etwa 40 Minuten erstmals das Wort "Flüchtlinge" in den Mund, schnattert Lunacek in der gewohnten Art drein, das der pöhse pöhse Kurz dieses Unwort stets binnen Sekunden gebrauche.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lndsmdk (1154) · 02.10.2017 09:24 Uhr

Hat Kurz denn ein anderes Thema -> mit Frauen hat er vielleicht eines-> kennst du Manderl und Weiberl auseinander -> oder haste Probleme mit Sex, Frauen oder Homos???

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 07:57 Uhr

Wieviel kommt da überhaupt noch aus Wien, wieviel aus dem Ausland?

Soll der Glaube in unseren Staat und die beiden Großparteien komplett erschüttert und das österreichische Volk aufgespalten und gefügig gemacht werden?

Das gewisse schwarz gekleidete Herrschaften durch halb Europa reisen, um politisch Unruhe zu stiften, ist ja auch sehr oft naheliegend. Wer bezahlt das und zu welchem Zweck?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Orlando2312 (4087) · 02.10.2017 07:44 Uhr

Düringers Chancen steigen von Stunde zu Stunde.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 07:41 Uhr

Die verlogenen SPÖ Kampfposter passen gut zu diesem ganzen Treiben. Die ständige Verunglimpfung durch Begriffe wie Blaune, Effen, Messias und so fort führen sie auch eine jahrelang teuer bezahlte und schmutzige Kampagne im Auftrag.

Auch davon weiß Kern bestimmt nichts, oder?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alf_38 (7000) · 02.10.2017 07:47 Uhr

Es ist schlimm, wenn er davon wusste - und ebenso, wenn er nichts davon wusste.
= komplette Überforderung in jede Richtung

Bei der gestrigen Diskussionsrunde wirkte er ordentlich angeschlagen - ist ja auch nicht ohne so etwas schönreden zu müssen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von felixh (3289) · 02.10.2017 07:40 Uhr

Schade das die SPÖ sich imer wieder im Schlamm und Schmutz verstrickt.

Es fehlt jemand dier die Bürger vor Sozialabbau, Kürzungen usw swchützt. Jemand der für Angestelte und Arbeiterrechte steht, jemand der gegen 12 Stunden Arbeitstag kämpft.
Diese Menschen werden alleine gelassen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 07:39 Uhr

was ist jetzt mit den erstellten wertekatalog der roten für die blauen. habens den jetzt schubladisiert? wer soviel dreck am stecken hat wäre gut beraten keine forderungen zu stellen über die koalitionsfähigkeit einer anderen Partei. kurz und kern, beide aalglatt, verwegen, verlogen. drum am 15. Oktober strache

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:22 Uhr

Nur weil er jetzt auf gemäßigt macht, ist das noch lange kein Grund, diese Partei zu wählen. Momentan kann sie sich gut verstecken hinter den Problemen der anderen. Welche Inhalte würden sie wählbar machen? Gelogen wurde auch in dieser Partei schon genug. Und kein Arbeiter sollte glauben, dass er hier Vertretung finden kann.
Auflösung der Arbeiterkammer schadet! Das soll zuerst bei Rechtsanwalts- und Ärztekammer probiert werden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 09:09 Uhr

@MitDenkerIN. Wo verlangte die FPÖ deine "Auflösung der Arbeiterkammern"? Nein, die verlangte nur, dass dafür die zwangsweisen Lohnabzüge bei den Arbeiter und Angestellten abgeschafft werden, um diese Bonzokratenburgen zu finanzieren. Wer will, kann eh freiwillig für die bezahlen. (Wenn nicht da eine gute Rechtsschutzversicherung eh viel billiger wäre. Speziell bei den "Besserverdienenden".

Warum müssen die Beamten im Staatsdienst keine AK.Steuer bezahlen? Ich habe nicht den Eindruck, die wären schlechter vor der "Dienstgeberwillkür" geschützt als die Zwangsverpflichteten zur AK-Steuer. (Na ja, wer soll dann aber die Propagandamillionen der AK für die Sozenbaddei, wie in OÖ so sichtbar übernehmen? Wenn der Sozenbaddei ja drei Viertel ihrer einstigen Mitglieder längst davon gerannt (oder weggestorben) sind?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 18:19 Uhr

Die Arbeiterkammer ist keine Rechtsschutzversicherung sondern viel, viel mehr.
Na klar, wäre es schön für dich, den Besserverdienenden zu helfen, und noch schöner, die Solidarität unter den Arbeitenehmern weiter zu zerstören.
Es steckt wieder viel Dirty-C.... in deiner Post. Aber bei dir ist:s ja egal, nur bei der SPÖ die Katastrophe - oder einzige Chance für die FPÖ.
Beamte sind definitiv besser geschützt und werden von der AK auch nicht vertreten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kronikarl (757) · 02.10.2017 07:34 Uhr

verstehe die ganzen Argumente gg. Kern nicht,...
die pol. Mitbewerber sollen froh sein, dass in der SP ein Politdrama abläuft, ansonsten wären sie nicht so stark!
Die Diskussionen zeigen wieder einmal, dass die auftretenden Personen den triftigsten Grund liefern, die größte Partei - die der Nichtwähler zu stärken. Sie sollten in Kojen gesetzt werden, dann könnte ihnen das Mikrofon abgedreht werden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 07:34 Uhr

Für Ehrlichkeit und Anstand steht die SPÖ schon lange nicht mehr.

Viele der Vorwürfe sind schon länger bekannt, und dass Kern nicht reagiert hat, sagt doch alles.

Ist jemandem aufgefallen, dass sich Ketn nur von den Inhalten distanziert, nicht aber von der Methode, die angeblich im großen Kreis beschossen worden ist?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 07:39 Uhr

„Viele der Vorwürfe sind schon länger bekannt, und dass Kern nicht reagiert hat, sagt doch alles. “--- Kern hat neben Silberstrein vorallem die Methoden angeheuert; dass er die bekommt, hat er gewußt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 07:46 Uhr

So ist es. Die konkreten Inhalte der betreffenden Facebook Seiten hat er sicher nicht selbst verfasst und möglicherweise nicht einmal gelesen.

Aber der generelle Auftrag zu diesem Treiben stammt von der Zentrale.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:16 Uhr

Bei euch bekommen ja sogar später wegen beleidigender Inhalte gesperrte Posts xfache Zustimmung. Das disqualifiziert euch. Und ein Recht auf andere zu zeigen, wenn irgendwer dort aus welchem Antrieb immer, so wie ihr reagiert, habt ihr längst verwirkt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 08:27 Uhr
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:35 Uhr

Ich bleibe sachlich. Auch wenn es dir inhaltlich nicht passt.
Und ich lasse mir das Recht nicht nehmen, auf das in den Foren stattfindende Dirty-C... hinzuweisen. Das macht mich noch lange nicht zum Mittäter.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3660) · 02.10.2017 08:41 Uhr
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:12 Uhr

Und wer gibt euch den Auftrag ständig Skandalisierungen zu posten? Ist das nicht Dirty-C.....? Ich denke doch!
Wo bleibt die Sachlichkeit?
Ich denke, dass Kern als einziger sachlich bleiben möchte. Und das soll verhindert werden, indem man darüber nicht berichtet. Die Gegner haben seiner Sachlichkeit wenig entgegenzusetzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 08:35 Uhr

Gib's endlich auf, das Bundes-SPÖ-Kartenhaus, aufgebaut auf Lügen und viel Pressearbeit, bricht zusammen. Es bröckelt nicht, sondern bricht zusammen!

Kern wird als erster gehen, dann Häupl. Zeit für Erneuerung.
Zeiler ist al Sanierer im Anmarsch.

Warum meinst du, hatte Vowes seinerzeit so große Probleme mit der Bundes-SPÖ? Weil er nämlich einer der ganz wenigen ehrlichen und wirklich überzeugten Sozialdemokraten ist, der nicht nur seinen eigenen Vorteil sucht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 18:13 Uhr
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 07:19 Uhr

WIESO IST DER GOSCHERTE HÄUPL JETZT AUF EINMAL SCHMÄHSTAD?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3660) · 02.10.2017 07:41 Uhr
von laskpedro (901) · 02.10.2017 07:15 Uhr

kern scheich dich und nimm den luger gleich mit .. der weiss auch nie was

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von athena (1812) · 02.10.2017 07:09 Uhr
von Observer100 (107) · 02.10.2017 06:58 Uhr

Die Prinzessin hat mal wieder nichts gewusst!!! - wer seinen Laden so wenig in Griff hat, ist als BK nicht geeignet!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 07:34 Uhr
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 06:58 Uhr

Bei monentaner Faktenlage bekommt die SPÖ meine Stimme sicher nicht.

Aber ich habe am Samstag schon wo gelesen, dass sich Kurz stundenlang mit Silberstein unterhalten haben soll.

Wenn ich nun lese, dass ein gewisser P.Pu, der offensichtlich für die Kamagne verantwortlich ist, jahrelang für Lopatka gearbeitet. Dann Leuten bei mir die Alarmglocken.
Sollte sich wirklich herausstellen, dass die ÖVP auch nur ansatzweise damit zu tun hat, dann ist das vom Ausmaß um ein vielfaches schlimmer!
Lopatka traue ich einfach alles zu.
Lopatka ist auch der Grund, warum die ÖVP nie eine Stimme von mir bekommen wird.
Lopatka ist der Grund, warum ich bezweifle, dass sich die ÖVP wirklich erneuert hat.

Sollte sich das wirklich als Boomerang herausstellen, wäre das der Skandal des Jahrhunderts.

Nochmal zu Sicherheit. Auch wie die Faktenlage momentan ist, ist es ein Skandal! Die SPÖ bekommt so sicher meine Stimme nicht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht ist es doch nur eine riesige Intrige.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:43 Uhr

und warum sollte der geschasste SILBERSTEIN noch einen Handgriff für die SPÖ tun bzw.machen lassen?

SILBERSTEIN würde doch in der dzt.Lage eher GEGEN die SPÖ arbeiten.

Noch dazu, wo er sich ja auch sehr angeregt mit dem Shorty unterhalten hat?!

ICH bin überzeugt davon, dass die Schwarzen/Türkisen ihre FInger da im Spiel haben - oder zumind. deren brav zahlende Anhänger/Spender.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 07:49 Uhr

Anschuldigungen und kein Hauch von Hinweisen auf Quellen? Vage wie Kern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von watergate2000 (648) · 02.10.2017 08:02 Uhr

Lesen kannst du? Offensichtlich nicht, sonst wäre dir aufgefallen, dass SPÖ momentan unwählbar ist für mich!
Konjunktiv kennst du? Offensichtlich nicht, sonst wäre dir aufgefallen, dass ich diesen benutzt habe. und damit kann nicht mehr von Anschuldigungen gesprochen werden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 07:35 Uhr

Nette Verschwörungstheorie, aber die Verantwortung hat schon die SPÖ zu tragen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von essbesteck (3992) · 02.10.2017 06:55 Uhr

https://kurier.at/politik/inland/vorwuerfe-gegen-silberstein-und-steinmetz-nicht-neu/280.557.995

in rumänien
"Seit 2016 liegt die Causa mit insgesamt rund 20 Angeklagten bei Gericht, erschienen sind dort bis jetzt weder Silberstein noch Steinmetz."

wurden die zwei nicht durchleuchtet oder hat man ganz genau gewusst?

die pannenserie fangt dadurch im jahre 2015 an.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Megaphon (2186) · 02.10.2017 06:39 Uhr

Unerträglich, dreckig und auch noch dilettantisch dumm. So nennt Robert Misik, dem Bundeskanzler nahestehender Autor des Buches "Christian Kern: Ein politisches Porträt", das Mitwissen und die Beteiligung der SPÖ an Seiten auf Facebook mit rassistischer und antisemitischer Hetze.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 06:53 Uhr
von athena (1812) · 02.10.2017 06:25 Uhr

RÜCKGRADLOS; ABER AALGLATT!

solche leute gehören nicht an die spitze österreichs!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vjeverica (1951) · 02.10.2017 09:44 Uhr
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 07:21 Uhr
von Biobauer (900) · 02.10.2017 06:23 Uhr

Manchmal denke ich das das Geberartige Wiederholen und Hetzen mancher Rot_Poster hier auch ein Teil einer Kampagne ist.
Herrschaft über die politischen Themen bei den Leserbriefen bekommen und so Meinungsmacher zu betreiben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 06:49 Uhr

Selbiges findet auch von Postern für Strache oder Kurz statt. Angepatzt und angebliche Skandale tausendfach aufgewärmt, wird vornehmlich von diesen Seiten. Darüber hinaus beschäftigen sich die Medien auch lieber mit Skandalen, als mit Sachlichem. Siehe gestrige ATV-Diskussion, wo dieser in den OÖN raumfühlenden Geschichte wenig Zeit geopfert wurde und auch über sachliche Auseinandersetzungen berichtet werden könnte.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 12:49 Uhr

@MitDenkerIN. Es sind ausschließlich die vernagelten Linken und Baddeisozen, die immer wieder G'schichterl (verdreht) aus einer mehr als ein halbes Jahrhundert zurück liegenden Vergangenheit aufwärmen - und hoffen, dass die damals Lebenden oder Wirkenden schon gestorben sind und sich "nicht mehr dagegen rühren können". (Der Kreisky hat schon gewusst, warum er das "34 Jahr" hatte nicht aufrühren lassen - weil er wusste, wie das und durch wen so gelaufen ist)

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (6623) · 02.10.2017 19:18 Uhr

Mit Kanonen auf Arbeitersiedlungen schießen, auf Dollfuß Befehl.
Warum sollte das der Kreisky wollen? Wer hat also das Parlament aufgelöst und den Ständestaat eingeführt?
Aja ganz vergessen: Dollfuß war lt. Erwin Pröll ein "Erneuerer Österreich".
Wer weiß was heimlich im Kurzen so vorgeht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 18:07 Uhr

Hab ich es da mit einem Rechtsrechten zu tun?
Ich weiß schon gut, was um diese Zeit los war. Leider dürfte es die Jugend von heute lieber ausblenden. Sie sind ja nicht mehr unmittelbar Betroffene. Ein Ruhmesblatt ist das nicht in unserer Geschichte und es darf nie, nie vergessen werden, was alles möglich wurde.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von csac1001 (918) · 02.10.2017 05:51 Uhr

Unglaublich was hier alles aufgedeckt wird. Bevor ich mir ein endgültiges Urteil bilde, warte ich noch auf die Fakten, denn es ist nicht immer alles so offensichtlich wie es manchmal zu scheinen gewünscht wird.

Die SP ist mit dieser Aktion jedenfalls unten durch!

Fragen die ich trotzdem mir stelle:

Herr P.Pu. soll jener Mann sein, der für Tal Silberstein in der SPÖ das Projekt betreut hat. Komischerweise hat derselbe P.Pu. jahrelang für Herrn Lopatka von der ÖVP gearbeitet, ist 2005 dem Dirty-Campaignig für die VP überführt worden. Lopatka ist (trotz destruktiven Verhaltens) immer noch Vertrauter von Kurz, und P.Pu bis vor einiger Zeit für eben den tätig gewesen.

Jetzt arbeitet er für die SPÖ und betreut dort eine Dirty-Campaigning-Plattform.

Durch ein Leck wird dies ganz knapp vor der Wahl aufgedeckt.

Wenn die SPÖ wirklich so dumm ist, kann man ihr nicht helfen.

Aber zutrauen kann man es auch Kurz/Lopatka dies über P.Pu inszeniert zu haben (so wie Mitterlehner-Demontage).

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von csac1001 (918) · 02.10.2017 06:25 Uhr

Naja wenn man ein wenig Googelt, findest Du aktuell und seit 2005 genügend Artikel über diesen Herrn, der damals 2005 für den noch damaligen steiermärkischen Politiker Lopatka eine dirty-campaignig Mission vermaselt hat.

... komisch, dass manche Wege immer wieder zu destruktiven ÖVP-Kräften führen, die Parteikollegen und andere Parteien - aber letztendlich auf Kosten von uns allen - keine Sach- sondern K(r)ampf-Politik betreiben.

Und komisch, dass solche Kräfte auch immer noch in der ach so neuen türkis(ch)en Politik was zu sagen haben. Nicht die besten Köpfe, nein die besten Kämpfer und Strategen führen das Seitenblicke-Team.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (9387) · 02.10.2017 10:39 Uhr

Csac, das sagte ich gestern schon:
Kern hat mit diesem Silber ganz bewußt diese Methoden gekauft
Kern ist auch meiner Meinung nach kein guter Politiker

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von gegenstrom (14213) · 02.10.2017 04:57 Uhr

Kern: Wichtig ist, dass man nachher eine Gesprächsbasis hat - irgendwie ins Eck gedrängt der Kurz:
Er habe heute etwas dazugelernt: Kurz habe zu Beginn der Zeitung gesagt, Tal Silberstein hätte zwölf Mitarbeiter und ein Büro - er wüsste gerne, woher Kurz diese Informationen habe, denn sie hätten in keiner Zeitung gestanden. Kurz erklärt, er habe mit vielen Journalisten gesprochen, die zwölf Mitarbeiter sei eine der Zahlen, die eben kursiere. (daher weiß es das von den 12 so genau)

Wie heißt es in der Bibel: "wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von houseknew (475) · 02.10.2017 07:25 Uhr

Na ja...Jeder der irgendetwas in dieser Angelegenheit weis, der weis mehr als der "Nichtwisser" Kern. Die gestrige ATV Runde (ohne die sonst im benachbarten Staatsfunk üblichen Versuche an bestimmte Parteien streichelweiche Fragen zu stellen) war angenehm direkt und fair geleitet. An der Gestirne Mimik hat man gestern trotz Kommunikationsstudium gesehen,in welcher Ecke der BK derzeit steht...nämlich in der Knock-out Ecke. Und trotzdem noch abgehoben und überheblich....nicht mal ansatzweise eine Entschuldigung, und alleine die Aussage "ich habe googeln lassen" zeigt welch Geistes Kind er ist. War gestern auch erschüttert über die Unhöflichkeit der Grünin....hat Niemanden ausreden lassen,ständig süffisant gegrinst und kein Einziges wirklich fundiertes Argument gebracht. Strolz hat gute Ansätze, steht sich aber mit seiner übertrieben Neos-Darstellung selbst im Weg. Pilz war gut, Strache (erstaunlich) beherrscht, und Kurz hat sich wie immer gegen jeden verteidigen müssen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:31 Uhr

Angenehm direkt und fair geleitet? Sie hatten die Diskussion nicht im Griff. Zu oft wurde durcheinandergeredet. Und außerdem sollten sich die Diskussionsleiter jegliche Mimik versagen!
Von Lunacek kommen nur fundierte Argumente.
Kern hat die Belastungen bravorös gemeistert....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von athena (1812) · 02.10.2017 06:49 Uhr

es ist unerheblich wer das aufgedeckt hat, sondern wer da seine roten hände im spiel hatte!
opfer täter umkehr scheint im wertekatalog der spö zu stehen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 07:20 Uhr
von gegenstrom (14213) · 02.10.2017 06:58 Uhr

ein bisschen was zur Weiterbildung:

https://kontrast.at/kurz-ueber-sein-wahlprogramm-die-friseurin-und-der-kellner-bekommen-nichts-selbstredend/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Brustschwimmer (84) · 02.10.2017 07:59 Uhr

schau mal ins Impressum von der kontrast-Seite, das passt auch recht gut ins Bild...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von wiwal (1) · 02.10.2017 04:42 Uhr

Kern managt Krisen, das ist gut so, das soll ein Bundeskanzler können.
Wenn sich die Nebel lichten, eine klare Entschediung treffen:
Was ist gut für mich, gut für einen Großteil der Bevölkerung, gut für Österreich in Europa?
Rot - Grün - Neos - Pilz oder Türkisschwarz - Blau
Ist doch schön, dass man wählen kann!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 00:21 Uhr

der lügenbaron kern haben fertig. die blöden lügen zum Mauerbau vorm Bundeskanzleramt waren nur der anfang das Desaster silberstein. wenns wirklich stimmt, dass kern mit seiner Gattin von silberstein eingefädelte Geschäfte in israel macht, dann muss!!!!!!!!!er zurücktreten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von netmitmir (3855) · 02.10.2017 11:09 Uhr

http://www.dietiwag.org/blog/index.php?datum=2017-10-02 . Ich wäre mir nicht so siocher wer da lügt . Die Handschrift aus Intrige und Hinterfotzigkeit ist doch zuordenbar .

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 06:11 Uhr

Was schreist du so, solange nichts aufgeklärt ist? Es stinkt nach Fertigmachen des Kanzlers, der als einziger sachlich die Prüfung besteht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 08:09 Uhr

@@mitdenk, was muss noch alles kommen, damit dir endlich ein licht aufgeht?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:26 Uhr

Das Licht ist an. Ich bewerte nach sachlichen Fragen und Antworten, was euch einfach zu schwer zu sein scheint.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mape (3660) · 02.10.2017 07:51 Uhr
von athena (1812) · 02.10.2017 06:50 Uhr

ja ja und von der terrormauer zu seinem schutze hat er auch nichts gewußt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 07:18 Uhr
von houseknew (475) · 02.10.2017 07:31 Uhr

Klar, selbst eine Mauer ist für einen eingefleischten Parteisoldaten keine Sache (sondern wahrscheinlich eine virtuelle Einbildung aller nicht-rot Wähler). Tief seid ihr gesunken...Alles was uns nicht passt, wird nicht als Argument zugelassen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:08 Uhr

Die war doch nicht von Kern beschlossen und er hat sie abbestellt. Was bleibt?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3127) · 02.10.2017 08:14 Uhr

@mitdenk, obs kern beshlossen hat oder nicht ist wurscht. aber wenn der Chef nicht weiss, was in seinen haus vorgeht, den hacklern eine jause bringt, sich dann deppert stelt....sorry so einen Kanzler brauchen wir wirklich nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (7071) · 02.10.2017 00:15 Uhr

Wahnsinn, Wahnsinn und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass das bisher Bekannte noch lange nicht alles ist.

Wie tief können Gewisse noch sinken?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 06:08 Uhr

Wenn man schaut, wie ihr diese eher dünne Suppe am Kochen halten wollt, inklusive der Medien, könnte man schon an Sabotage glauben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 12:40 Uhr

@MItDenkerIN. Na ja,. mit einer solchen "dünnen Suppe" bei Untersuchungen gegen einen roten Minister ist schon einmal ein blöauer Justizminister arg auf die Go gefallen, gell Emanze. Da gab es dann auch gleich drei MInister auf der Angeklagtenbank und drei strafrechtliche Verurteilungen wegen Amtsmissbrauchs und falscher Zeugenaussage. Das zur Verbesserung deiner Baddeigeschichtsschreibung. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 17:59 Uhr

Für Baddeigeschichtsschreibung fühle ich mich nicht zuständig.
Musst da nichts verbessern und von meiner schreiben. Ich lebe im hier und heute und beurteile nicht geschichtliche Fehler, außer die ganz großen, die sich auf jeden von uns ausgewirkt haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Vollhorst (4455) · 02.10.2017 07:37 Uhr

Dumme Suppe. Was soll noch passieren, damit die SPÖ endlich Farbe bekennt und das umfangreiche Dirty Campaigning zugibt?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 08:05 Uhr

Fakten müsste es geben, wie sich und wo sich Kern persönlich schuldig gemacht hat und nicht vielleicht irgendein Wichtigmacher mit eigenartigen Interessen.
Ich hoffe, all jene, die sich jetzt auf diese Sache draufschmeißen, als wäre es das einzige, was in diesem Wahlkampf wichtig ist, werden auch erkannt. Als diejenigen, die Dirty-C.... gerne und ständig nutzen und glauben, so kann man Wahlen gewinnen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1325) · 02.10.2017 09:15 Uhr

@mitDenkerIN. Aha, dem Kern müsste wohl anhand seines persönlichen Kontoauszugs nachgewiesen werden, dass er von der UNTER SEINER Führung der Sozen-Baddei angeheuerten Schmutzkübel-Compagnero die dreckigen Anti-Kurz Videos bezahlt wurden?
Sag wie naiv - oder wohl eher geheuchelt dumm - kann man solche Statements hier hinein stellen?
Ob der Herr Winterkorn persönlich die Dieselmanipulationen bei VW veranlasst oder sogar betrieben hat oder nicht - er musste zu Recht als oberster Chef des 400.-000 Personen Konzerns den Hut nehmen. Nur der tolle Phrasendrescher Kern in seinem Eigen-Genieverdacht sucht bei den anderen Parteien die bösen Menschen seiner Dreckkübel-Kampagne? traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (7737) · 02.10.2017 11:33 Uhr

Es soll sich also selbst mit Schmutz beworben haben.
Das in brauchst du nicht groß zu schreiben. Es zeigt nur, dass du mit Frauen nicht kannst und entblößt dich.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6204) · 02.10.2017 06:04 Uhr