Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 25. Juni 2017, 10:40 Uhr

Linz: 24°C Ort wählen »
 
Sonntag, 25. Juni 2017, 10:40 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Integration: Neues Leitbild mit mehr Pflichten für Zuwanderer

LINZ. Schwarz-Blau plant Verschärfungen, bis Ende des Jahres soll das neue Integrationsleitbild fertig sein.

58 Kommentare Anneliese Edlinger 20. April 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von cochran (1075) · 24.04.2017 17:45 Uhr

es wird wie in Frankreich wo die dortige övpkonservative und die genossen spö abgeschlagen landen und die Populisten das sagen haben dann ist schluss mit lustig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von referenz (50) · 23.04.2017 18:23 Uhr

Für Zuwanderer, die sich dem Erlernen der Sprache verweigern, solle dies Konsequenzen haben, etwa mit verminderten Sozialleistungen.
Alles leeres Politik-Gerede:
25 Jahre sind hochgradig organisierte Bosnische Muslime in Vöcklabruck, vier Verfahren beim OÖ LVwG und kaum ein Wort in Deutsch. Die politisch organisierten Muslime haben doch andere Pläne, wie man in Vöcklabruck nach 5 Jahre illegalen Moscheebetrieb erkennen kann.
Bosniakisch-Österreichisches Kultur- und Bildungszentrum Vöcklabruck https://www.facebook.com/dzemat.vocklabruck/ Deutsch? nein.
Verschleierung der Absicht (Taqiya) in Vereinsstatuten in merkwürdiger Art: § 2 Vereinszweck >b. Pflege des Islam als Kulturverein in Zusammenarbeit mit der Bosniakischen Kultusgemeinde der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich unter Ausschluss jedweder religiösen oder politischen Tätigkeit<
Der Imam wurde aus der zentrale in Sarajevo gesucht und ausgewählt.
"Gegen Moscheebetrieb in Wohnsiedlung". www.ekiw.com

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Analphabet (8600) · 23.04.2017 11:02 Uhr

Einige Träumer in diesem Forum sollten zu Ihrer Fortbildung die Verfahren von Einwanderungsländern wie Kannada, USA oder Australien betrachten, dann werden diesen gutmenschchen Wesen die Augen geöffnet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MajaSirdi (2781) · 22.04.2017 19:33 Uhr

Die Politik hat überall kläglich versagt, Integration wird nur im kleinen Kreis betrieben - im Familienkreis - die Offizielle politische integration ist ein Milliardengeschäft für alle NGO's geworden und diese Politik schmeißt hier sinnlos Steuergeld zum Fenster raus und will erklären - eurer Gewissen ist jetzt gut!

Wie uns einige Politiker vor beginn der Islamwanderer-Welle schon klar machen wollte das alle daran verdienen und sehr viel Geld zurück in die Staatskasse kommt - ja das stimmt, es ist wie früher die Kettenbriefe - es verdienen nur die ersten 3 und der Rest geht im Arm...

Aber warum werden jetzt die doppelten Türken auf einmal so nervös???
Vor der Abstimmung hatten sie sich jede Einmischung von uns verboten und auf das gröbste wurden wir als Nazi beschimpft - jetzt auf einmal werden sie nervös, ist das jetzt "die Opfer"-Rache???
Was spielen die Türken jetzt?
Spielen sie jetzt die Opfer-rolle wie ihr Obersultan??

Meine 5 Syrischen Gäste sind dankbarer als jeder Türke!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von europa04 (546) · 22.04.2017 12:49 Uhr

Schwarz-Blau ist immer stolz darauf, wenn irgendwo Leistungen gekürzt werden können. Ständig wird vom verpflichtenden Deutschkursen geredet, bei nicht erlernen der deutschen Sprache drohen Kürzungen von Leistungen. Dann sollen die Schwarz-Blaue Koalition in OÖ auch FÄCHENDECKENDE Deutschkurse anbieten, dann kann von Verpflichtung geredet werden. Den blauen ist es sowieso am liebsten, wenn Integration NICHT funktioniert. Auf was sollen sie den dann schimpfen und hetzen!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von JohnSinclair (1098) · 22.04.2017 19:37 Uhr
von Superheld (12244) · 22.04.2017 19:42 Uhr

Vom Großglockner bis zum Grund des Neusiedlersees.

Da muss man nur per Händy die 166 rufen und schon wird der kostenlose Sprachtrainer per Hubschrauber eingeflogen. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Superheld (12244) · 22.04.2017 16:51 Uhr
von teja (892) · 22.04.2017 12:35 Uhr
von yael (3231) · 21.04.2017 19:26 Uhr

Wenn einem danach ist, kann man uns zum Thema Integration vorwerfen, dass wir die letzten 50 Jahre verschlafen haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Superheld (12244) · 21.04.2017 12:01 Uhr

Lehrstunde zum Thema Vorurteile und Rassismus:

"von SRV (5364) · 21.04.2017 11:00 Uhr
So Typen wie Sie haben noch immer nicht verstanden, ..."

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von bernhardb. (1138) · 21.04.2017 14:23 Uhr

Aber noch lieber finde ich, dass er sich anscheindend alle Posts speichert. Siehe 12:25.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von blatsch (1645) · 21.04.2017 08:48 Uhr

Hat bis jetzt die Integration etwas geklappt, oder waren diese nur warme Luftblasen unserer Politiker????

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (3231) · 21.04.2017 19:30 Uhr
von auflosgehtslos (1130) · 21.04.2017 07:18 Uhr

Warum fragt man nicht, warum bei Ungarn, Polen, Chinesen, Vietnamesen und Philippinos keine Probleme bezüglich Integration herrschen und warum diese keine Integrationsbeauftragten benötigen?
Warum erwähnt die Journalistin der OÖ-Nachrichten Anneliese Edlinger nicht, dass sämtliche Asiaten und Angehörige der ehemaligen Ostblockländer Deutsch sprechen.
Die Kinder sämtlicher Chinesen, die wir kennen, sprechen Mandarin, aber natürlich auch fließend Deutsch und Englisch.

Es ist nun einmal so, was nie ausgesprochen wird, dass Asiaten Wissen als erstrebenswertestes Gut ansehen, während andere Ethnien den 3er-BMW und das Messer als höchstes Gut ansehen, neben der Mindestsicherung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (3231) · 21.04.2017 19:36 Uhr

Das wird selten ausgesprochen, weil die wenigsten Leute so kurzsichtig denkende Rassisten sind wie du einer bist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 14:43 Uhr

Bravo auflosgehtslos:
"andere Ethnien den 3er-BMW und das Messer als höchstes Gut ansehen" - Das hast du aber schön gesagt!
Wen meinst du genau damit?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 14:13 Uhr

Zu den Ungarn und Polen sei ein alter Witz in Erinnerung gerufen:
Fahr nach Polen, dein Auto ist schon dort.
Das sind EU-Mitglieder und dementsprechend präpotent.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von max1 (2879) · 21.04.2017 21:48 Uhr

Die sind nicht präpotent sondern selbstbewusst. Ein kleiner essentieller Unterschied.
Das deutschstämmige Herdentier kennt Selbstvewusstheit nicht mehr. Da hat der Kaiser schon seinerzeit dafür gesorgt mit der Ansiedlung von slawischen Menschen und dee folgenden durchmischung. In Westösterreich gibt es sie noch mit wenigen Ausnahmen. In sozialistisch regierten Städte nicht mehr existent.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (3231) · 21.04.2017 23:04 Uhr

Was ist ein Arier? Das Hinterteil von einem Proletarier.

Lass den Blödsinn mit der deutschen und den anderen Rassenunterschieden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 14:10 Uhr

Das Personal in den China-Restaurants in Linz spricht auch so etwas ähnliches wie Deutsch. Dort dürften sie ihre Kenntnisse her haben.

Bei den Vietnamesen und in den folgenden Generation wird es besser.
Aber: Integriert und Deutsch nein, Auffällig aber auch nicht, im Gegenteil.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (31581) · 21.04.2017 14:34 Uhr

Alle Fremden haben das gleiche Problem: sie lernen Deutsch aber dann hören sie nur einen verwirrenden Dialekt bei den Einheimischen, der der deutschen Sprache nicht einmal ähnlich ist. Wenn sie untereinander zur Übung deutsch reden, dann üben sie ihr Kauderwelsch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 09:13 Uhr

Menschen, die nicht bemerken, dass die Aussage: "während andere Ethnien den 3er-BMW und das Messer als höchstes Gut ansehen, neben der Mindestsicherung" nichts anders ist als Kulturrassismus, sind naturgemäß auch leicht empfänglich für "einfache Lösungen" und wünschen sich auch gerne einen "starken Mann", der "mit eisernem Besen gegen das Gesindel...."

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus_ohne_Rassen

https://kurier.at/politik/inland/historiker-oliver-rathkol-im-interview-ueber-die-sehnsucht-nach-dem-starken-mann/259.448.730

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fanfarikuss (1889) · 21.04.2017 12:00 Uhr

So'n Scheix aber auch dass er es ausspricht was viele denken.
Sie können schreiben und Links einfügen bis ihnen die Finger abfallen, ihr Gesülze lesen ohnehin nur mehr die forenbekannten Trolle.

Selbst bekennend rote Stammwähler und Parteibuchinhaber haben die Schnauze voll von Asylmissbrauch und den täglichen "Einzelfällen".

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (3231) · 21.04.2017 19:33 Uhr

fanfarikus, unterschätze die Österreicher nicht, es sind nicht viele, die in letzter Konsequenz den starken Mann haben wollen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 14:39 Uhr

Aber auch von Blauen, die haben aber ihre starken Männer schon.
Aber leider sonst nix... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 12:31 Uhr

Auch wenn das viele denken sollten: "während andere Ethnien den 3er-BMW und das Messer als höchstes Gut ansehen, neben der Mindestsicherung", bleibt es trotzdem Rassismus, auch wenn es so kleine blaune Zwerge wie Sie nicht verstehen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (31581) · 21.04.2017 14:23 Uhr

ad-personam multipliziert mit Billigideologie grinsen

Das kannst du doch besser! Die Kaderschulung ist doch nicht ganz umsonst gewesen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fanfarikuss (1889) · 21.04.2017 12:51 Uhr

Wer sagt dass das Rassismus ist? Sie?

Ist der Polizist der gesagt hat "in gewissen Kulturkreisen gilt ein Messer unter 10cm als Kinderspielzeug" ein Rassist?
Wenn man in der Suchmaske "Messerstecherei" eingibt purzeln die Artikel geradezu heraus.
Komisch nur, dass in keinem Fall ein Österreicher der Täter war.

Und: Setzt man sich in ein Welser (Stadt beliebig austauschbar) Straßencafe und beobachtet wer da protzarrogant mit tiefergelegten Audis und 3er BMW's Runden dreht, erkennt auch dass es nicht der Martin und der Alois sind, die da einen auf voll krass machen.

Aber leben sie weiter in ihrer Seifenblase und nehmen sie bitte noch ein paar weitere Traumaboys auf. Denn sie haben doch welche aufgenommen, oder etwa nicht?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 13:20 Uhr

Ob die Aussage "während andere Ethnien den 3er-BMW und das Messer als höchstes Gut ansehen, neben der Mindestsicherung" den Tatbestand in Z 2 des § 283 Abs. 1 StGB erfüllt, wird sich nun andernorts herausstellen:

https://www.jusline.at/283_Verhetzung_StGB.html

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 22:12 Uhr

Tja, mit E-Mail vom 21.4.17 21:31 wurde von

http://www.bmi.gv.at/cms/bmi_verfassungsschutz/meldestelle/

zumindest der Eingang und die Weiterleitung an die zuständige Stelle meiner diesbezüglichen Anfrage bestätigt. Vielleicht wird in Bälde die StA so Rechtspopulismusopfer wie "auflosgehtslos" klar machen, dass so generalisiernde, rassistische Aussagen auch strafrechtliche Konsequenzen haben können...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von andersdenken (214) · 22.04.2017 09:27 Uhr
von Superheld (12244) · 21.04.2017 09:59 Uhr

Politisch nicht korrekt (in heutigen Zeiten), aber ganz unrecht hat er wirklich nicht.

Das Wertesystem der Zuwanderer kann man nicht durch Kurse oder "Integrationsleitbilder" der politischen Berater verbiegen.

Wenn viele Zuwanderer ohne besonderer Schulbildung glauben, durch Taxifahren oder Teppichknüpfen hier zum versprochenen Wohlstand zu kommen und die Kinder automatisch in akademische Karrieren zu katapultieren, wird sich diese Blauäugigkeit noch rächen.

Unsere Gesellschaft und der Arbeitsmarkt verändern sich rapide in Richtung großer Spezialisierungen, die man nur durch ein sehr hohes Bildungsniveau erreicht. Die meisten Zuwanderer der letzten 2 Jahre wird man nicht einmal mehr auf einer modernen Baustelle beschäftigen können!

Den fehlenden Intellekt und unrealistische Ziele und Wohlstandsvorstellungen stellten auch viele Experten fest, sind das auch alles Rassisten?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 10:42 Uhr

Ist ja nicht verwunderlich dass auch der Suppenheld den Unterschied zwischen dem Aufzeigen von Fakten wie bspw.

http://derstandard.at/2000044381707/Bildungsaufstieg-in-Oesterreich-schwer-fuer-Migranten-ganz-besonders

http://oesterreich.orf.at/stories/2792541/

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5090536/Studie_Fluechtlinge-mit-gutem-Bildungsniveau

http://derstandard.at/2000052798670/Was-ueber-die-Bildung-der-Fluechtlinge-aus-2015-bekannt-ist

und eben rassistischen Aussagen wie

"3er-BMW und das Messer als höchstes Gut einer Ethnie"

nicht versteht. Könnten Sie Ihre verallgemeinenderen Aussagen über die "unrealistischen Vorstellungen" und dem "(im Gegensatz zu mir) fehlenden Intellekt" statistisch etwas belegen oder muss "Ich, der Suppenheld, sage, weil in Medienberichten habe ich über Teppichknüpfer und ungebildete Flüchtlinge aus Afghanistan gelesen" reichen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Superheld (12244) · 21.04.2017 10:50 Uhr

Nach ihren Vorstellungen wird uns in einigen Jahren eine Akademikerschwemme bevorstehen. Man muss schon realistisch und am Boden bleiben, es wird große Probleme mit den meisten Einwanderern am Arbeitsmarkt und im Sozialsystem geben.

Und reden Sie mal mit einigen dieser Einwanderer, einige werden ganz offen sagen, dass sie aus ihrem Umfeld die Anwendung von Gewalt gewohnt waren/sind, um Probleme zu lösen oder den Willen durchzusetzen. Die Hemmschwelle ist speziell bei Nordafrikanern da oft nicht allzu groß, das sieht man auch in den Flüchtlingsheimen. Ist das nun Rassismus oder Realismus?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 11:14 Uhr

"es gibt" , "es ist vorgefallen", "x % haben keinen Pflichtschulabschluss und sind in einem Milieu aufgewachsen, in denen Gewalt alltäglich war", sind, soferne nachprüfbar belegt, Tatsachenaussagen,

"In dieser Gruppe wird es welche geben, die Schwierigkeiten haben, die Werte unseres mitteleuropäische Rechtsstaates zu akzeptieren und das wird sich bspw. mit einem 4-stündigen "Wertekurs" nicht so leicht ändern lassen", ist eine begründete Vermutung,

"3er-BMW und das Messer als höchstes Gut einer Ethnie" ist Rassismus.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Superheld (12244) · 21.04.2017 12:00 Uhr

Solche Sicherheitsüberlegungen gehören zum natürlichen Überlebensinstinkt, den manche haben und manche eben nicht.

Es geht ja nicht darum, andere schlecht zu reden, man muss halt die Realität in die Lösungsansätze mit einbeziehen und nicht alles schönreden.

Die meisten asylwerbenden Nordafrikaner wird man kaum als Volksschullehrer, Kindergärtner, Busfahrer oder Pilot einsetzen können, wenn man die Umstände realistisch betrachtet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (2095) · 21.04.2017 11:47 Uhr
von SRV (5734) · 21.04.2017 12:25 Uhr

Lächerlich?

von kleinEmil (1477)· 06.02.2017 10:10 Uhr
Putzig, wie hier ein paar Nixwisser mit den Flügerl schlagen

von kleinEmil (1477)· 06.02.2017 09:41 Uhr
Ob ein Troll dies beurteilen kann?

von kleinEmil (1477)· 04.02.2017 17:19 Uhr
Von wegen Luft. Du solltest mal raus gehen, deine paar Zellen lüften. Würde dir sicherlich gut tun - und vielleicht auch deine Agressionen etwas mildern.

von kleinEmil (1477)· 04.02.2017 18:54 Uhr
Erregt dich deine stundenlange Stänkerei, oder hast dabei Ekelgefühle, wie wir Leser?

von kleinEmil (1485)· 06.02.2017 16:05 Uhr
Eine Packlrass, egal ob dort Vinzenz, SRV oder ein anderer einschlägiger Nick steht.

von kleinEmil (1492)· 06.02.2017 17:05 Uhr
Meint aber niemand Kompetenter

von kleinEmil (1512)· 08.02.2017 08:04 Uhr
Schatzi, er lässt eh prüfen! Tu di net immer so künstlich echauffieren, wenns um die FPÖ oder Leut geht, die mehr haben als du.

von kleinEmil (1528)· 08.02.2017 13:36 Uhr
Du mich ebenfalls

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 12:26 Uhr

von kleinEmil (1590)· 22.02.2017 21:32 Uhr
Geh schlafen, Psycho. Kommt ja sowieso nix Gscheits raus bei dir.

von kleinEmil (1735)· 18.03.2017 11:12 Uhr
Lies meine Ausführungen dazu weiter unten, linker Hetzer!

von kleinEmil (1849· 28.03.2017 19:55 Uhr
Der Forenschwachkopf ist immer für eine Stänkerei gut. Aber auf Mimoserl machen, wenn man ihm ans Gestell fährt.

von kleinEmil (1941) · 04.04.2017 23:46 Uhr
Schreib einfach Populisten mot U statt O, dann machst dieser peinlichen Selbsterniedrigung ein Ende du ungebildete und davei so sture Dumpfbacke!

von kleinEmil (1952) · 05.04.2017 20:51 Uhr
Ich teinke nicht. Und würde ich trinken, wäre am nächsten Morgen alles vorbei. Du wirst auch morgen noch Analphabet sein, du armer kleiner ungebildeter Wurm.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 12:26 Uhr

Also, schön brav die Füsse still halten KleinEmil, "the burner" - wie war denn das mit den Kommentaren zum durchdrehenden FPÖ-Gemeinderat in Adlwang?

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Wueste-Szenen-auf-Kirtag-in-Adlwang;art4,2375861,E

"von watergate2000 (383)· 17.10.2016 10:56 Uhr
Blöde Sache, dass man seine Posts nicht wieder löschen kann. Nich kleinEmil?"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von auflosgehtslos (1130) · 21.04.2017 09:46 Uhr

Lesen sie meinen Kommentar nochmals, anscheinend haben sie ihn nicht verstanden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 10:05 Uhr

Ich glauben eher, Sie habe noch immer nicht verstanden, dass man negative Verhaltensweisen, die innerhalb einer Gruppe vorgefallen sind, nicht der ganzen Ethnie "umhängen" darf - das nennt man nämlich dann berechtigterweise Rassismus, im Ihrem konkreten Fall eben Kulturrassismus, vor allem wenn man sich so einschlägiger Bilder wie "3er-BMW und das Messer als höchstes Gut" bedient, bei denen es jedem Rechtspopulismusopfer am Stammtisch sofort: "Jaja, eh klar, die Türken, Rumänen, Serben etc, und das ganze zwielichtige, arbeitsscheue Gesindel" herausreißt.

Aber welche Einsicht will man sich von einem Blauschildboy eigentlich erwarten...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jamei (19602) · 21.04.2017 10:33 Uhr

SRV - das --> "die innerhalb einer Gruppe vorgefallen sind, nicht der ganzen Ethnie "umhängen" darf - das nennt man nämlich dann berechtigterweise Rassismus,"... aus Ihrer Feder....

also habe ich doch RECHT, dass ich mir die Greul des WKII nicht umhängen lassen muss - gell!

Aber warum machen Sie und Ihresgleichen, dass dann immer wieder?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (5734) · 21.04.2017 11:00 Uhr

So Typen wie Sie haben noch immer nicht verstanden, dass kein Mensch Ihnen persönlich eine "Erbschuld" umhängen will, sogar wenn Ihr Opa oder Papa u.U. bei der SS gewesen sein sollte.

Aber mit der vor allem so Kleinspießbürgerpensis innewohnenden Logik wird ja auch gerne gefordert, dass man den Gräueln im 2. WK, an denen an prominenter Stelle auch Österreicher beteiligt waren, nicht mehr zu gedenken braucht, solange Tschechien die Sache mit den Benesch-Dekreten und der Vertreibung der Sudetendeutschen nicht ordentlich aufgearbeitet hat...

"Irgendwann einmal muss ja Schluss sein, da gibt es ja eine Gedenkenindustrie, die von der Ostküste aus dafür sorgt, dass..."

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-04/gedenkfeiern-zweiter-weltkrieg-routine-pro-contra

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jamei (19602) · 21.04.2017 11:18 Uhr

So Typen wie SIE können es gar nicht lassen!.... traurig traurig

..."sogar wenn Ihr Opa oder Papa u.U. bei der SS gewesen sein sollte. "...

Mein Opa wurde von der SS gesucht und mein Vater fiel als Kind unter die Benesch Dekrete ... 24h Rucksack oder Todesmarsch.

Aber das dürfte in Ihr Hirn nicht wirklich reingehen....
Ihre Gehirnwäsche muss wirklich toll gewesen sein...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fanfarikuss (1889) · 21.04.2017 12:03 Uhr
von SRV (5734) · 21.04.2017 11:37 Uhr

Und woher kommt dann bei Ihrer Familiengeschichte das Gefühl, sich unberechtigterweise die "Greul des WKII umhängen lassen zu müssen"? Weil in Ihrer Familie auch Opfer waren, die sicher traumatisiert waren? Die ganze Kriegsgeneration war eine traumatisierte, Regimeopfer genauso wie "einfache" Soldaten, die einen mehr, die anderen weniger...

Und was soll das ganze mit der Haltung des "offiziellen" Österreichs bei Gedenkfeiern etc. zu tun haben?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von max1 (2879) · 21.04.2017 19:07 Uhr

Bei ihrer Einstellung reicht möglicherweise eine deutsche Abstammung um schuldig zu sein. Genau das wird uns ja immer eingetrichtert um die Opfer zu entschädigen und wenn sie nicht mehr leben die Kinder, Kindeskinder... das sind alttestamentarische oder babylontalmudische Ansichten denen ich nichts abgewinnen kann.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Orlando2312 (3490) · 22.04.2017 16:48 Uhr

Nicht verstanden? Es geht nicht darum, dass jemand von uns Nachkriegsgeborenen persönliche Schuld an den Verbrechen im WKII hat. Es geht darum, dass so etwas NIE mehr passieren soll. Und dafür sollte sich jeder verantwortlich fühlen.

Ich denke, dass SRV das so gemeint hat.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von yael (3231) · 21.04.2017 19:56 Uhr

Eine Gedenkkultur soll nicht als erdrückende Schuld empfunden werden sondern als Mahnung, wider dem Faschismus, wider dem Rassimus, wider dem blindem Gehorsam und wider allen anderen grauenhaften Untaten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 19:31 Uhr

Ja, auch die kath. Pädophilen sind unschuldig und sollen zu Unrecht Entschädigung zahlen, die Ärmsten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kaunsnetglaunb (476) · 21.04.2017 07:40 Uhr

Stimme Ihnen zu mit der Ergänzung: wer sich integrieren WILL da gelingt Integration, wer lieber die eigene Kultur lebt und sich abschottet gegen die Sprache, etc.dem ist auch mit Leitbildern nicht zu helfen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Superheld (12244) · 21.04.2017 10:04 Uhr

Das Problem ist weniger die soziale Integration als jene in den Arbeitsmarkt, der sich extrem schnell weiter entwickelt.

Sogar auf Baustellen werden heute gewisse Ausbildungsformen und ein breites Basiswissen gefordert. Von industriellen Arbeitsplätzen ganz zu schweigen.

Ein Großteil der Zuwanderer der letzten 3 Jahre wäre maximal für eine Hilfsarbeitertätigkeit geeignet, wenn die Deutschkenntnisse ausreichen. Dafür sind aber viele wiederum zu stolz.

Das Hauptproblem ist, dass in diesem unqualifizierten Bereich der Arbeitsmarkt mehr als gesättigt ist, man aber immer mehr Fachkräfte mit breiter Ausbildung und Spezialisierung auf eine Arbeitsstelle benötigt. So was holt man kaum mehr nach, wenn die schulische Basis fehlt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (31581) · 20.04.2017 14:23 Uhr

Der letzte Absatz ist ein Schuss ins Knie traurig
Was hat der Landeshauptmann für Befugnisse im Landtag?

Und ich habe mich schon so gefreut über den Artikel aus dem Landtag! Da sind mir sogar die verzerrten Gesichter egal gewesen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von haspe1 (18387) · 20.04.2017 10:03 Uhr

Ist das Leitbild erst formuliert, läuft es weiter (wie bisher) und nicht geschmiert!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (31581) · 20.04.2017 14:30 Uhr

Gib doch deinen Volksvertretern eine reelle Chance grinsen

Mehr öffentliche Aufmerksamkeit hilft gegen die Wurschtigkeit.

Der Privat-TV-Sender darf/soll die Sitzungen übertragen, besonders die, in denen keine Aufpasser von der Landesregierung anwesend sind: die Kamera als Aufpasser des Volks. Dann reissen sie sich standesgemäß zusammen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von max1 (2879) · 21.04.2017 19:13 Uhr

Eine Regierung ist hilflos da sie sich bei den Parteien des Landtags eine Mehrheit suchen muss. Daher ist sie ja ohnehin für nichts verantwortlich auch die Abgeordneten nicht.
Das ist eben Demokratie ob das nun gut ist oder nicht???? Keine Ahnung.
Ein Unternehmer im eigenen Unternehmen ist persönlich verantwortlich ausser er ist Angestellter Geschäftsführer da kann er sie abschieben.
Alle Politiker sind ohne Verantwortung und daher nicht haftbar für politische Entscheidungen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 


Bitte Javascript aktivieren!