Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. Jänner 2018, 01:00 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. Jänner 2018, 01:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Landespolitik

Erste Runde zum Thema Budget im Landtag

LINZ. Beschlossen wird das Landesbudget erst im Dezember, trotzdem beschäftigt der Haushalt 2018 die Parteien schon in der heutigen Landtagssitzung. Ab 10 Uhr wird die Sitzung im Livestream übertragen.

Hier geht es zum Livestream von der Sitzung des OÖ Landtages!

Sechs Anfragen stellen Abgeordnete von SPÖ und Grünen an Bildungslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP), Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ). Thema sind die Kindergartengebühren, die Einsparungen im Kulturbudget, die Novellierung des Wohnbauförderungsgesetzes und der Verkehr. Das Thema Kindergartengebühren werde man "groß aufrollen", kündigt Maria Buchmayr, Landessprecherin der Grünen, an: "Ohne Nachmittagsbetreuung können viele Frauen einen Job gar nicht ausüben. Wenn sie dafür bezahlen, haben sie finanzielle Nachteile – sie verlieren auf jeden Fall." Dazu wird auch ein Dringlichkeitsantrag zum "Erhalt des beitragsfreien Kindergartens" von der SPÖ eingebracht. Eine Mehrheit wird es für diesen Antrag wohl nicht geben.

Mehr Chance auf Zustimmung hat der Antrag "Investitionen in Digitalisierung und Innovation" der ÖVP. Diesem Thema widmet man auch eine aktuelle Stunde. Einen weiteren Antrag bringt die ÖVP zum "vollständigen Kostenersatz der durch die Abschaffung des Pflegeregresses entstehenden Mehrausgaben durch den Bund" ein.

Der Landeshaushalt 2018 wird dann noch einmal im Budget-Landtag, der Anfang Dezember geplant ist, diskutiert. SPÖ und Grüne haben bereits angekündigt, dass sie aufgrund der Sparmaßnahmen nicht zustimmen werden. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (eiba) 09. November 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Landespolitik

„Man muss sich davon lösen, immer Everybody’s Darling sein zu wollen“

LINZ. Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) fordert einen Reformkurs im Bund.

Der neue Landes-Finanzplan: die nächsten Jahre mit Überschüssen

LINZ. Gesetzliche "Schuldenbremse" wird verlängert, die nächsten Jahre sollen auch weitere Schulden ...

Kindergärten: "Brutto statt netto" für Beiträge

LINZ. Drei Prozent vom Familieneinkommen, so der Richtwert, sind ab 1.

Verordnung beschlossen: Ab 1. Februar gelten die Kindergarten-Gebühren

LINZ. Elternbeitrag bis zu 110 Euro monatlich für die Nachmittagsbetreuung.

Grüne: "Neustart" soll Mitte Februar beginnen

LINZ. Der "Neustart" der Grünen soll Mitte Februar mit einem "Reform-Auftaktkongress" an der Wiener ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!