Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. August 2017, 04:59 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Montag, 21. August 2017, 04:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Wahlkampf mit 450 leeren Kartons

WIEN. Ohne Zelt, aber mit 450 Kartons machte der EU-Spitzenkandidat des Wahlbündnisses "Europa anders", Martin Ehrenhauser, gestern vor dem Parlament Zwischenstation.

Wahlkampf mit 450 leeren Kartons

Ehrenhauser-Protest in Wien Bild: APA

Die als Wahlkampfauftakt gedachte Aktion soll "das Unbegreifliche greifbar machen", so Ehrenhauser. Die 450 Kartons bräuchte man, um 18 Milliarden Euro – die Maximalkosten der Hypo-Alpe-Adria-Abwicklung – in 100-Euro-Scheinen zu stapeln.

Traditioneller startete das BZÖ in den Wahlkampf: Spitzenkandidatin Angelika Werthmann rief in einem Wiener Hotel unter dem Motto "Ans Werk" zum Auftakt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. April 2014 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Rot-schwarzer Zank: Wer kämpft schmutziger?

WIEN. SPÖ und ÖVP warfen sich am Wochenende gegenseitig vor, einen schmutzigen Wahlkampf zu führen.

Kern empfängt Macron in Salzburg

LINZ/SALZBURG. Geplant sind Gespräche über den Kampf gegen Lohndumping in der EU.

Kurz rügt Erdogans Einmischung

WIEN. Außenminister Sebastian Kurz (VP) hat die Einmischung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip ...

Kurz kritisiert Erdogan für Wahl-Einmischung

WIEN/BERLIN. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat die Einmischung des türkischen Präsidenten Recep ...

"Mir reicht's!" - Rotraud Perner trat aus SPÖ aus

Die Psychoanalytikerin Rotraud Perner ist aus der SPÖ ausgetreten.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!