Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:36 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:36 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Wahlkampf mit 450 leeren Kartons

WIEN. Ohne Zelt, aber mit 450 Kartons machte der EU-Spitzenkandidat des Wahlbündnisses "Europa anders", Martin Ehrenhauser, gestern vor dem Parlament Zwischenstation.

Wahlkampf mit 450 leeren Kartons

Ehrenhauser-Protest in Wien Bild: APA

Die als Wahlkampfauftakt gedachte Aktion soll "das Unbegreifliche greifbar machen", so Ehrenhauser. Die 450 Kartons bräuchte man, um 18 Milliarden Euro – die Maximalkosten der Hypo-Alpe-Adria-Abwicklung – in 100-Euro-Scheinen zu stapeln.

Traditioneller startete das BZÖ in den Wahlkampf: Spitzenkandidatin Angelika Werthmann rief in einem Wiener Hotel unter dem Motto "Ans Werk" zum Auftakt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 29. April 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Innenpolitik

ÖH "schockiert" von Regierungsplänen

WIEN. "Schockiert" zeigt sich die von linken Fraktionen geführte Österreichische HochschülerInnenschaft ...

Scharfe Kritik der Türkei an neuer Regierung

ANKARA. Mit scharfen Worten hat die türkische Regierung die künftige ÖVP-FPÖ-Koalition wegen der in ihrem ...

Innenministerium erstmals in blauer Hand

WIEN. Dem Innenministerium steht ein große Veränderung bevor.

Außenministerium ohne EU-Agenden geht an die FPÖ

WIEN. Das Außenministerium kommt erstmals in der Geschichte der Zweiten Republik in - zumindest indirekt - ...

Keine Privatisierungspläne im Regierungsprogramm

WIEN. Die ÖVP-FPÖ-Regierung hegt bei der Neuauflage von Schwarz-Blau entweder keine Privatisierungspläne, ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!