Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Juni 2018, 03:14 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Juni 2018, 03:14 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

"Traue keinem Schwarzen": Wirbel um Podgorschek

LINZ. FP-Landesrat Elmar Podgorschek wetterte bei der AfD gegen Justiz, Medien und politische Konkurrenz.

"Traue keinem Schwarzen" Wirbel um Podgorschek

Bild: VOLKER WEIHBOLD

Massive Angriffe auf die Justiz, Medien und politische Konkurrenz fuhr FP-Landesrat Elmar Podgorschek bei einer Veranstaltung der deutschen Rechtspartei AfD in Thüringen. Er nannte den ORF "Oppositionsrotfunk" und forderte dessen "Neutralisierung". Er erklärte, warum die FP ihr eigenes Fernsehen gegründet habe: "Mit den herkömmlichen Medien ist kein Staat zu machen." Auf dem Internet-Videokanal YouTube gibt es ein Video von Podgorscheks Vortrag.

Die Justiz bezeichnete er als "völlig linksgepolt". Die einzigen Institutionen, die "noch nicht so umgedreht sind", seien Polizei und Bundesheer. Seine Strategie: "Wir müssen den Marsch durch die Institutionen antreten." Auch gegenüber dem Koalitionspartner VP hat er Vorbehalte. Die Zusammenarbeit sei "keine Liebesheirat". Podgorschek: "Traue keinem Schwarzen." Über die Grünen sagte er, diese seien "die würdigen Nachfolger der Jakobiner. Wenn sie könnten, würden sie uns alle an die Guillotine schicken". Oberösterreichs Grünen-Sprecherin Maria Buchmayr forderte Podgorscheks Rücktritt.

FP-Landeschef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner will die Aussagen Podgorscheks nicht verurteilen, hieß es aus Haimbuchners Büro. Es sei allerdings bekannt, dass sich Haimbuchner nicht an der AfD orientieren wolle, sondern eher an der bayerischen CSU.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. Juni 2018 - 19:36 Uhr
Mehr Innenpolitik

Zwölf-Stunden-Tag: Was sich für den Arbeitnehmer künftig ändert

WIEN. Umstrittene Regelung: Koalition verspricht, dass Überstundenzuschläge erhalten bleiben.

Linzer Regierungstreffen im Schatten des deutschen Asylstreits

LINZ. Österreichisch-bayerische Regierungskonferenz morgen im Landhaus: "Harmoniegipfel" von Kurz und ...

Rouhanis heikle Mission in Wien

WIEN/TEHERAN. Atomabkommen: Irans Präsident am 4. Juli bei Kurz und Van der Bellen.

Auf einen Kaffee bei VdB

Im Rahmen einer Wohltätigkeits-Gala in Oberösterreich für die Aktionen Licht ins Dunkel und das ...

Arbeitgeber stellen klar: "Zuschläge bei Gleitzeit bleiben"

WIEN. Verwirrung um Überstundenzuschläge: Bei Gleitzeit-Vereinbarungen werden Arbeitnehmer so wie bisher ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!