Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 22:46 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 22:46 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Team Stronach Steiermark spart Büro in Graz ein

GRAZ. Die steirische Landesorganisation des Team Stronach muss sich aus ihrem Büro in der Grazer Albrechtgasse zurückziehen.

Die Kosten waren laut Parteiobmann Josef Kaltenegger zu hoch. Man habe lange überlegt, aber als der Einzug in den Landtag im Mai nicht geschafft wurde und da die nächste Wahl voraussichtlich erst 2017 sein wird, habe man sich entschlossen, die Räumlichkeiten aufzulösen.

Kaltenegger bestätigte einen Bericht der "Kleinen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe), wonach er als Obmann der Landespartei nun aus einem Büro bei ihm zu Hause weitermachen will: "Ich habe die Grazer Gemeinderatswahl und die Nationalratswahl im Visier", sagte er im APA-Gespräch. Für den Aufbau einer Organisation seien eben "Geduld, gute Nerven und die Bereitschaft, sich zu quälen" notwendig. Für die Landtagswahl im Mai war die Vorbereitungszeit einfach zu kurz, meinte er.

Mit neuen Leuten will Kaltenegger nun durchstarten und in allen vier Wahlkreisen Kerngruppen entwickeln. Außerdem wolle sich das steirische Team Stronach auch bei den Wahlen der Landwirtschaftskammer Ende Jänner 2016 für die Bauernanliegen engagieren.

Kommentare anzeigen »
Artikel 18. November 2015 - 10:15 Uhr
Mehr Innenpolitik

Boulevard & Burschenschafter: Regierung ernennt neue Uni-Räte

WIEN. Gratisblatt-Herausgeberin Eva Dichand wird Aufsichtsrätin an Medizinischer Universität Wien.

Glawischnig verunglimpft: Website-Betreiber verurteilt

WIEN. Der Betreiber der Website "hartgeld.com", der wiederholt gegen die langjährige Grünen-Chefin Eva ...

Bildungsstandards: Oberösterreich verteidigt in Mathematik Platz eins

LINZ/WIEN. Das Bildungsministerium hat heute die Ergebnisse der Bildungsstandards der achten Schustufe ...

Kurz erkrankt - Reise nach Bulgarien verschoben

WIEN. Am Dienstag hätte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nach Bulgarien zu seinem Amtskollegen Bojko ...

Volksbegehren auf Rekordkurs: "So etwas gab es noch nie"

WIEN/LINZ. 170.000 haben bereits unterschrieben und das binnen kürzester Zeit: Das "Don’t ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!