Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. Jänner 2018, 19:05 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. Jänner 2018, 19:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Rechnungshof prüfte landwirtschaftliche Fachschulen

KLAGENFURT. Der Kärntner Landesrechnungshof fordert in einem aktuellen Bericht eine Modernisierung der landwirtschaftlichen Fachschulen.

Bild:

Die Schülerzahlen seien in den vergangenen Jahren rückläufig gewesen, im Schuljahr 2015/16 besuchten 1.294 Schüler eine der vier Fachrichtungen, die auf neun Standorte verteilt sind. Die Experten raten der Landesregierung daher, eine Zusammenlegung von Schulen zu prüfen.

"Durch moderne Bildungszentren mit Schwerpunkten und Internaten, die den heutigen Standards entsprechen, könnten die landwirtschaftlichen Fachschulen in Kärnten besser ausgelastet werden", sagte Direktor Günter Bauer in einer Aussendung. Der Großteil der Internate sei seit 30 Jahren nicht saniert worden, entsprechend niedrig sei die Auslastung. Die Klassenschülerzahl liege immer wieder unter dem gesetzlichen Minimum von 25 Schülern, so die Kritik.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 05. Oktober 2017 - 09:50 Uhr
Mehr Innenpolitik

Nazilieder: Vorwürfe gegen FPÖ-Spitzenkandidaten

WIEN. In einem Liederheft der Burschenschaft Germania finden sich Texte, die Judenmord und Naziregime ...

Van der Bellen: "Kommt's ein bissl oba"

WIEN. Der Übergang von der rot-schwarzen zur nunmehrigen schwarz-türkis-blauen Bundesregierung ist für ...

Keine „Austern“: Kern will die SPÖ mehr öffnen

WIEN. Statt Verschlossenheit plädiert Parteichef Christian Kern für ein großes gesellschaftliches Bündnis ...

Für 30.000 Schüler sollen ab Herbst "Deutschförderklassen" beginnen

WIEN. Bis zu 20 Stunden Sprachförderung pro Woche, Turnen, Singen, Zeichnen mit der Klasse.

ÖGB, FSG und Arbeiterkammer vor großem Führungswechsel

WIEN. Auf Gewerkschaftsboss Foglar könnte GPA-Chef Katzian folgen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!